Bikeboard.at Logo
Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    ArtWooD
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    12

    Rahmenbau Muffen Long John

    Hallo!

    Ich würde mir sehr gerne einen Long John selber bauen. Der Rahmen wäre natürlich ein Traum wenn er in Muffenbauweise zu realisieren wäre. Das Hartlöten würde ich mir auch eher zutrauen als das Schweißen.
    Das Problem ist nur, das die angebotenen Muffen nicht im richtigen Winkel zu bekommen sind.
    Vielleicht kennt ja jemand noch andere (exotische) Quellen wo man Muffen herbekommt? Oder weiß jemand ob man Muffen eventuell ganz vielleicht irgendwie selber bauen kann? Vielleicht ist ja auch möglich normale Muffen weiter zu biegen? (Mit erwärmen und wieder abschrecken oder so ähnlich...)
    Der Winkel zwischen Steuerrohr vorne und den Längsstreben ist ca. 47°-50° die kleinsten Winkel die ich bei Muffen gefunden habe waren glaub ich 68°. Dann bräuchte ich noch Muffen die einen 90° Winkel haben. Ich bin auch offen für sehr ausgefallen Ideen und Vorschläge Ich habe z.B. beim Heizungsbau schonmal nach "Rohrsteckverbindung" gesucht. Dort gibt es zwar 90° Muffen aber die sehen sehr schwer aus.
    Die passenden Rohre für so eine Aktion könnte ich wohl als Meterware von Columbustubi bekommen, dort habe ich schon angefragt.
    Das dieses Projekt sehr viel Arbeit sein wird ist mir bewusst und ich möchte das alles ganz langsam Schritt für Schritt angehen

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von MalcolmX
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Chur
    Beiträge
    19.627
    cooles projekt...

    die fürs muffen ungeeigneten stellen jemanden schweissen lassen kommt nicht in frage?
    Amsterdam and Copenhagen have long ago reached what the bike advocates refer to as "critical mass." (Not the ride you do on your old crappy ten speed as an excuse to look for a date, but the actual state of having lots and lots of bike commuters, which is what ultimately makes cycling safer.)

  3. #3
    ArtWooD
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    12
    Ja das habe ich auch schon überlegt, aber ich kenne keinen persönlich. Und da ich dabei auch gerne etwas lernen würde ist es schwierig jemanden zu finden. Und bei einer Schlosserei kostet das dann wieder Geld. (vielleicht billiger als ein Schweißgerät, aber dafür habe ich dann auch keine Erfahrung gesammelt )

  4. #4
    satanicmechanic Avatar von fixedG
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    39°32'42,44"E/6°18'41,61"S und 16°22'E/48°12'N
    Beiträge
    1.176
    wennst hartlöten kannst bau das ding doch einfach fillet brazed - neusilberlot von castolin, flussmittelummantelt und alles wird gut :-)

    damit kannst du jeden beliebigen winkel realisieren, mußt halt nur beim zufeilen der rohre sehr genau sein, damit der lötspalt paßt.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Langenzersdorf
    Beiträge
    1.161
    interessantes projekt......feine fertigungsweise wie von fixedG beschrieben, dabei lernst du sicher einiges......handarbeit sozusagen.

    ich kann dir ein WIG - schweissgerät inklusive einschulung anbieten, allerdings in wien.....eventuell kann ich dir die muffen anfertigen, stell mal eine skizze rein.

  6. #6
    ArtWooD
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    12
    Ja das muffenlose Löten habe ich mir auch kurz überlegt, aber dann wieder verworfen. Ich weiß nämlich nicht, ob das stabil genug ist für ein Lastenrad, außerdem sieht das nicht so schön aus wie mit Geschmack verzierte Muffen

    Wie würdest du denn Muffen anfertigen? Wenn man zwei Rohre zusammenschweißt/lötet macht man die Verbindung ja quasi doppelt. Muffen werden wahrscheinlich entweder gegossen, gesintert oder im Umformverfahren hergestellt (vermute ich). Dann gibt es keine Lastspitzen auf irgendwelche Kerben oder Nähte.

    Herr Vogel meinte nach seinem Wissen gibt es solche Muffen die ich suche nicht. Er hat mir auch die Methode genannt zwei Rohre zusammenzuschweißen, aber gleichzeit gesagt, dass es die doppelte Arbeit ist.
    Geändert von ArtWooD (26-08-2010 um 09:33 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Langenzersdorf
    Beiträge
    1.161
    in deinem fall brauchst du ja nur 2 stk. denke ich mal, diese beiden muffen würde ich in handarbeit kombiniert mit einer cnc-fräse anfertigen.
    massenware weiss ich ehrlich gesagt nicht wie sie angefertigt wird, da müsste ich mich schlau machen.

    andere möglichkeit, du fertigst ein modell in holz oder kunststoff und ich forme dieses ab, du bekommst ein orginal in hartgusslegierung, bei dieser möglichkeit müssten wir uns aber genauer unterhalten bezüglich masstoleranzen und schwund beim giessen.
    Geändert von LemonLipstick (26-08-2010 um 09:44 Uhr)

  8. #8
    ArtWooD
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Michael M. Beitrag anzeigen
    in deinem fall brauchst du ja nur 2 stk. denke ich mal, diese beiden muffen würde ich in handarbeit kombiniert mit einer cnc-fräse anfertigen.
    massenware weiss ich ehrlich gesagt nicht wie sie angefertigt werden, da müsste ich mich schlau machen.
    Ok, dann kommt eine Zeichnung sobald ich mir über die Rahmengeometrie sicher bin. Wenn das wirklich gehen würde wäre ja auch der Durchmesser der Rohre frei wählbar. Das würde der Steifigkeit zugute kommen

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Langenzersdorf
    Beiträge
    1.161
    kurze frage, ich gehe davon aus dass du nur 2 muffen brauchst, die du nicht kaufen kannst, oder brauchst du alle muffen angefertigt?

    sinnvollste fertigungsweise in deinem fall ist sicherlich wie von fixedG vorgeschlagen, entweder hartlöten oder schweissen, meiner meinung nach

  10. #10
    ArtWooD
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    12
    Ja ich brauche für den vorderen Teil des Rahmens 2 Muffen. Und in der Mitte nochmal 5 mit einem 90° Winkel. Vielleicht fällt mir noch eine bessere Konstruktion ein und ich brauche dann weniger Muffen.

  11. #11
    ArtWooD
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    12
    Ein kleines Update
    Ich habe in dem Buch "Fahrradtechnik" von Fritz Winkler eine Muffe entdeckt die bei mir passen könnte! Die hat zwar nicht 46° zwischen Steuerrohr und Oberrohr, sondern 50°. Aber die 4° kann ich woanders wieder "wegkonstruieren". Das Problem ist nur, das Buch ist schon ewig alt (mit lustigen sehr alten Werbeseiten drin ) und die Muffe von der Firma Hans Zach GmbH die es wohl nicht mehr wirklich gibt.
    Im Online Branchenverzeichnis ist diese Firma drin, aber es steht dort auch, dass nicht klar ist ob es die gibt.
    Weiß da jemand was näheres drüber? Oder kommt jemand aus Hückeswagen und könnte mal in der Peterstraße 55-57 schauen ob die Firma noch steht?

  12. #12
    non parlo italiano Avatar von Noize
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    1210 war einmal...
    Beiträge
    5.103
    Selber dort anrufen geht nicht ??
    Links zu italienischen Rahmen- und Komponentenherstellern
    ---------------------------------------------------
    Meine Räder:

    Casati Laser Carbonio 2007 - Colnago CT2 2005 - Colnago Master X-Light 1995 - PUCH Mistral Professional 1984 - Colnago Super 1983

  13. #13
    ArtWooD
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    12
    Doch das habe ich natürlich auch schon versucht. Aber alle Nummern die ich gefunden habe waren nicht vergeben... Ich vermute fast, dass diese Firma nicht mehr existiert.

  14. #14
    ArtWooD
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    12
    Ich habe mich jetzt zum Muffenlosen Löten entschieden und würde gerne mal wissen welches Lötgerät da wohl ausreicht.
    Würde so ein Gerät schon reichen? http://cgi.ebay.at/Profi-Hartloetset...-/250640808655
    Oder muss es so ein teures sein mit Sauerstoffzufuhr?
    Als Lot käme ja nur Messinglot in Frage wegen der Festigkeit und das hat eine Arbeitstemperatur von 900°C, nun ist die Frage ob man mit einer 2000°C heißen Flamme nicht auch eine Arbeitstemperatur von 900°C erreichen kann?
    Oder gibt es andere Lote die ähnliche Festigkeitseigenschaften wie Messinglot haben aber mit einer niedrigeren Arbeitstemperatur?

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Langenzersdorf
    Beiträge
    1.161
    beteilige dich mit deinem vorhaben am folgenden thread, ich werde im laufe des wochenendes mit bildern auf deine frage näher eingehen.

    http://nyx.at/bikeboard/Board/showth...des-Scheiterns

Ähnliche Themen

  1. Buch: Fahrrad-Rahmenbau von Ch. Smolik
    Von Mr.T im Forum Rennrad
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05-02-2010, 11:24
  2. DIY Rahmenbau
    Von ffflo im Forum Singlespeed + Bikepolo
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 03-03-2009, 13:11
  3. Rahmenbau auf Maß
    Von Melvin im Forum Rennrad
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01-11-2004, 18:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •