Bikeboard.at Logo
Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Wahnsinnsapostel Avatar von Buchdrucker47
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    539

    Wassa Wassa Wassa!

    Liebe Boardies,

    es bleibt ein Mysterium, warum mich medial bedingt, ein Thema innert drei Wochen so verfolgt.
    Ich lese Bücher und Zeitschriften, sehe Dokus in meinen Lieblingssendern Phoenix und 3-Sat,
    nirgends, auch wenn ich wieder einmal beim Fritzi an der Donau herumlungere, kann ich dem
    Thema entrinnen. Überall Wassa, Wassa, Wassa!

    "Kurz" nach dem Big Bang gabs dann schon angeblich Sauerstoff und Wasserstoff, aber noch
    keinen Planeten, auf dem sich dann aber, kaum hatte er sich wenige Milliarden Jahre später
    aus Sternenstaub, aus dem wir alle bestehen gebildet, sintflutartige Wolkenbrüche ergossen.
    (Die Dinos wuselten noch nicht herum, sonst wären sie ersoffen, sie mussten auf
    den kometenbedingten echsischen Holocaust noch ein bisserl warten).

    Dann kam wieder einmal eine Eiszeit und unsere Erde sah "kurzfristig" aus wie eine Kugel
    Zitroneneis vom Tichy. Sogar die sibirische Filzlaus musste dran glauben, sehr zur Freude
    der arktischen Frösche, in deren Schamhaar sie glaubten, es sich gemütlich machen zu
    können, die aber auch bald den Weg alles Irdischen wegfroren.

    Nun höre ich eben, dass in Las Vegas derart viel Wasser verbraucht wird, dass für die
    Bauern ringsum kein Tröpfchen mehr überbleibt und sie nur von Dustbowlen leben.

    Wiederum woanders werden Gewässer vom Menschen brutal in Betonbetten gezwängt,
    was die Fließgeschwindigkeit bedeutend erhöht und schon zu vielen Rückbauten führte.
    Ich habe mein Betonbett auch schon gegen das IKEA-Modell "Sleipnir" getauscht.

    Ständig wurden wir in den letzten Jahren zum Wassersparen aufgerufen, Stopptasten
    wurden in die Spülwannen der WCs eingebaut (für die Armen Ökos tat`s auch ein Ziegelstein)
    und nun musste ich vor ca zwei Wochen erfahren, dass, bedingt durch das geringe Gefälle
    und der Sparmaßnahmen in allen Großstädten der BDR und Österreichs, hunderttausende
    Liter Trinkwasser eingeleitet werden müssen, um die Rohrleitungen vor dem Vergammeln
    zu bewahren.

    In den Monsungegenden Südostasiens ersaufen jährlich Zigtausende, während in der
    Sahelzone von 150 Brunnen, die von es gutmeinenden Entwicklungshelfern gebaut
    wurden, nur mehr drei funktionieren, weil es niemand für nötig hielt, diese auch zu
    warten. (Es ist alles Allahs Wille, oder wie man auch bei uns in manchen heimat-
    verbundenen Gegenden resignierend hört: Der Herr hat`s gegeben, der Herr hat`s
    genommen). Mit ein wenig Arsen kann man dem Willen des Herrn nachhelfen, wenn
    es sich um ein unwillfähriges Weib oder einen störrischen Mann handelt.

    Was mich persönlich anbelangt: Ich lass` das Wasser beim Putzen der Zähne
    (es sind eh nur mehr drei) jetzt wieder laufen, weil ich mich in die Brüchigkeit der
    Kanalisation sehr gut einfühlen kann.

    Ich trinke viel Sport und betreibe viel Bier, ein Umstand, der Körper und Geist
    jung hält, so dass ich with a little help of my friends es noch erleben darf, wenn
    sich in etwa dreieinhalb Milliarden Jahren die Sonne in einen Roten Riesen
    schwuppdiwupp verwandelt und erst der Ozean verdampft und dann auch die
    Gebirge.

    Also bitte vormerken: Nächste Woche Neusiedlersee und anschließend zum
    Gipfelkreuz vom Großglockner, solange er noch da ist!

    Liebe Grüße,

    Hans


    Alles Irdische ist vergänglich, nur der Kuhschwanz, der ist länglich.

  2. #2
    ° Avatar von feristelli
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.870
    Lange nachdem sich einige helle Köpfe eine goldene (oder quecksilbrige) Nase damit verdient haben,
    die neuen Sparglühbirnen aus dem Verkehr zu ziehen,
    und lange nachdem man mit den Folgemodellen ebenso fragwürdiges Geld verdient hat,
    lange nachdem IKEA mit Zwangsarbeit saftige Gewinne erzielt hat,
    und die Konkurrenz Finanzmittel für anti-IKEA-Bewegungen bereitgestellt hat
    (natürlich nicht aus Philanthropie, sondern aus marktstrategischen Beweggründen)

    wird man bestimmt auch noch das Verdampfen des Neusiedlersees zu Geld machen.
    Und andere verdienen das ihre gleichzeitig damit, dass sie genau das zu verhindern versuchen.
    Wieder andere raten zum Konsum von Gebirgswanderungen (die an und für sich gratis wären, aber wer verdient dann was?),
    damit sie das Geld daraus vielleicht in Wasserabflussrohr-Großprojekte investieren.

    Dann sind sie die Abflussmanager, die sich selbst als edel, nachhaltig und sozialverträglich lobpreisen,
    (aber in Wahrheit nur nach einer Geldquelle suchen).

    Und wenn nun etwas kostenlos geboten wird,
    wie z.B. Lernmaterialien auf Online-Plattformen für Studenten der Uni Innsbruck?
    Dann muss die Uni Strafen für die Verletzung von Verlagsrechten zahlen!
    Und findige Juristen bekommen eine schöne Prämie für das Aufspüren dieser horriblen Un(i)tat,
    die niemand jemals sonst zur Anzeige gebracht hätte.


    Immerhin ein kleiner Trost:
    pecunia non olet.
    Abflusswasser schon.
    Geändert von feristelli (30-04-2012 um 15:35 Uhr)
    Die Unterwerfung fast aller Lebensbereiche unter das Diktat des ökonomischen Wachstums
    ist eine der größten Fehlentwicklungen der heutigen Welt.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von murdoc
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Beiträge
    141

    Vor den Vorhang!!!
    "Cras legam."
    Morgen werde ich es lesen.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •