Bikeboard.at Logo
Bikeboard.at Logo

Top Six Reichraming


600 Teilnehmer starteten am 15. August 2008 zum 12. Mountainbike Marathon in Reichraming. Strecken über 75km, 55km und 28km standen zur Auswahl. Die selektive Strecke im Gebiet des Nationalparks Kalkalpen verlangte den Teilnehmern alles ab. Die durch den Regen der letzten Tage weich gewordene Strecke, wurde von manchem Starter unterschätzt. Zahlreiche Stürze, zum Glück aber keine groben Verletzungen, sind zu vermelden.

Der MTB Marathon Spezialist Heinz Verbnjak, Team KTM Mountainbiker, sicherte sich den Sieg auf der Extrem-Strecke über 75km mit neuem Streckenrekord. Er gewann vor Martin Kellermann, Team Sport Nora und dem Grossraminger Willi Vorderderfler, Team Hrinkow Bikes. Bei den Damen sicherte sich Lisi Unterbuchschachner, Team Hrinkow Bikes, den Sieg. Die Grossramingerin feierte einen ungefährdeten Sieg.

Extrem Strecke, 75km, 2310 Höhenmeter

Herren
1. Heinz Verbnjak, Team KTM Mountainbiker, 2h 57min 26sec
2. Martin Kellermann, Team Sport Nora, 2h 59min 32sec
3. Willi Vorderderfler, Team Hrinkow Bikes, 3h 02min 36sec

Damen
1. Lisi Unterbuchschachner, Team Hrinkow Bikes, 3h 41min 45sec


Auf der Mediumstrecke über 55km kam es zu einem packenden Dreikampf zwischen dem mittlerweile 37-jährigen Petr Cirkl, Team Hrinkow Bikes, der schon 7 Siege im Hintergebirge feiern konnte, dem Steiermärker Johannes Holas, Team Stabil Stattegg und dem Trauner Andre Reitmayr, Team 2 Rad Sturm. Petr Cirkl, Team Hrinkow Bikes, konnte mit einem beherzten Angriff am letzten längeren Anstieg am Wasserboden seine Mitstreiter distanzieren und feierte seinen 8. Sieg in Reichraming mit 29 Sekunden Vorsprung auf Johannes Holas und Andre Reitmayr. Bei den Damen siegte die Niederösterreichern Andrea Zeissler, Team Kosmopiloten, Zwettl.

Medium Strecke, 55km, 1450 Höhenmeter

Herren
1. Petr Cirkl, Team Hrinkow Bikes, 1h 52min 08sec
2. Johannes Holas, Team Stabil Stattegg, 1h 52min 37sec
3. Andre Reitmayr, Team 2 Rad Sturm, 1h 52min 40sec

Damen
1. Andrea Zeisller, Team RC Raiba Kosmopiloten, 2h 25min 12sec

Fotos: Hrinkow/Eisenbauer