Bikeboard.at Logo

In der Ökoregion Kaindorf steigt am 15./16. Juli Österreichs größtes 24- bzw. 12-Stunden-Rennen für Straßenfahrer. 1.200 Starter sind heuer zugelassen, und jeder von ihnen trägt automatisch zum Klimaschutz bei, denn: Der Reinerlös ist zweckgebunden für einschlägige Projekte.


Auf einem Rundkurs mit knapp 18 km Länge und 185 Höhenmetern wird ausgehend von der Mehrzweckhalle Kaindorf durch die wunderschöne Oststeiermark gefahren. In Ebersdorf und Hartl führt die Strecke mitten durch Festveranstaltungen.
Neben dem sportlichen Erlebnis lockt ein umfangreiches Rahmenprogramm inklusive Kinderbetreuung, Lagerfeuer und Biker-Party, zwei professionelle Moderatoren sorgen für Kurzweil und Überblick.

Start des 24H-Rennens ist am Freitag um 18:00 Uhr, zu Halbzeit, also um 6 Uhr morgens, gesellen sich die 12H-Racer dazu.
Teilnehmen kann man Solo, in Vierer-, Achter- oder Zwölfer-Teams. Erstmals gibt es heuer eine eigene Firmenwertung sowie eine Profi-Klasse für die Mannschaften (sobald ein Lizenzfahrer im Team ist), und auch an die Senioren-Teams wurde gedacht: Athleten über 50 Jahre (Stichtag 15.7.) starten als 50+ Mannschaft.
Diese Sonderkategorien gelten allerdings nur für den 24-Stunden-Bewerb. Der 12H-Cup kommt ohne weitere Mannschafts-Splittungen aus.


Staatssekretär Reinhard Lopatka hat seine Teilnahme zugesagt.

In der Nenngebühr von 20 bzw. 30 Euro pro Person ist die Verpflegung noch nicht inkludiert. Diese steht den Startern gegen zusätzliche 23 bzw. 32 Euro rund um die Uhr in einem eigenen Zelt zur Verfügung. Als Fahrerlager dient eine Zeltstadt, Duschen und Wasch-Möglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Besonders müde Beine werden (gegen Bezahlung) gerne auch massiert.

Die Ökoregion Kaindorf möchte mit diesem Radrennen auf die Problematik des Klimawandels hinweisen und zugleich die Wirtschaftskraft erhöhen. Auch deshalb bittet sie alle Teilnehmer und Zuschauer, besonders umweltbewusst, etwa mit Bahn, Bus oder in Fahrgemeinschaften, anzureisen.
Besonders freut man sich über Publikum, das per Rad nach Kaindorf oder zu den Festveranstaltungen in den Gemeinden Ebersdorf und Hartl kommen. Auf jeden dieser Besucher wartet ein spezielles Geschenk, außerdem werden die dabei zurückgelegten Kilometer erhoben und ausgewertet.

Anmeldungen werden über das Büro der Ökoregion unter www.oekoregion-kaindorf.at oder 03334/31 426 entgegengenommen.