Bikeboard.at Logo
Bell Super 2R MIPS

Bell Super 2R MIPS

05.09.16 05:32 2.738Text: NoSane, Luke BiketalkerFotos: NoSaneDer Super 2R MIPS ist wandelbarer Halbschalen-Helm im Uphill und Fullface im Downhill. Diese Eigenschaft macht ihn trotz kleiner Kompromisse zum idealen Enduro-Tour-Begleiter.05.09.16 05:32 2.743

Bell Super 2R MIPS

05.09.16 05:32 2.743 NoSane, Luke Biketalker NoSaneDer Super 2R MIPS ist wandelbarer Halbschalen-Helm im Uphill und Fullface im Downhill. Diese Eigenschaft macht ihn trotz kleiner Kompromisse zum idealen Enduro-Tour-Begleiter.05.09.16 05:32 2.743

Moderne Bikes und Fahrwerke werden jährlich potenter und leistungsfähiger, die erreichbaren Geschwindigkeiten dadurch selbst auf Rädern mit weniger Federweg kontinuierlich höher. Doch mit den Errungenschaften der Technik und dem höheren Speed am Trail steigt nicht nur der Spaßfaktor – auch die Konsequenzen, welche ein möglicher Sturz mit sich bringt, werden höher.
Abfahrtsorientierte Biker, die den Sicherheitsgedanken auch auf Tour im Hinterkopf tragen, hatten bisher drei nennenswerte Möglichkeiten. An Tagen mit heftigeren Abfahrten auf den vorausgehenden langen Anstiegen unterm DH-Helm saunieren, mit dem XC-Helm in den Abfahrten etwaige Gesichtsverletzungen riskieren, oder beides mitschleppen, und je nach Steigung oder Gefälle den einen am Kopf, den anderen am Rucksack tragen.
Mit dem Super 2R nimmt sich der amerikanische Helmspezialist Bell genau dieses Problems an. Aufbauend auf der Schale des Trailhelms Super 2 bekommt der Super 2R einen abnehmbaren Kinnbügel verpasst, und lässt sich dadurch mit wenigen Handgriffen vom Halbschalen- zum Fullface-Helm umbauen.

Die harten Fakten

Bell hat die Schale und den EPS Liner der beiden Helme Super 2R und Super 2 (der Kinnbügel ist auch für den Halbschalenhelm nachrüstbar) so modifiziert, dass der abnehmbare Kinnbügel an drei Punkten fest mit dem Helm verbunden werden kann. Rechts und links im Bereich der Ohren sowie am Hinterkopf finden sich Führungsschienen, an denen der Bügel ähnlich dem Mechanismus einer Skischuhschnalle arretiert wird. Sind alle drei Schnallen geschlossen, umschließt der kreisförmige Kinnbügel den gesamten Helm - Bell bezeichnet dies als Wraparound Protection. Bügel und Schale bilden so eine feste Einheit.
Am Kinnbügel finden sich auch in ihrem Volumen adaptierbare Wangenpads, die gemeinsam mit dem Drehrad am Hinterkopf für einen festen Sitz sorgen. Das Visier des Helms ist höhenverstellbar, sodass etwa eine Google im Uphill einfach hochgeschoben werden kann. Dahinter hat Bell für alle jene, die ihre Umwelt gerne mit Mitschnitten ihrer jüngsten Touren beglücken, eine abnehmbare GoPro Halterung vorgesehen. Bei heftigem Bodenkontakt löst sich diese vom Helm - Verletzungen soll so vorgebeugt werden.

Um in der Hitze des Gefechts einen kühlen Kopf zu bewahren, wurden dem Super 2R ganze 29 Belüftungsöffnungen verpasst. 23 davon finden sich am Helm, sechs am Kinnbügel. Über vier spezielle Brow Ports will man dem Stirnbereich merkbar besseren Luftzug verschaffen.
Die Belüftung ist es auch, die den Helm zu dem macht, was er ist. Nämlich ein ausgewiesener Trail- und Allmountain-Helm mit einem ausgeglichenen Gleichgewicht aus Schutz, Komfort und Luftzirkulation für schweißtreibende Touren. Was er trotz seiner Optik nicht ist, ist ein vollwertiger DH-Helm. Der Super 2R erfüllt zwar die hohen Ansprüche der Normen CE EN1078 und CPSC Bicycle für Fahrradhelme. Doch durch seine vielen Belüftungsöffnungen hatte er keine Chance, die hohen Ansprüche eines nach ASTM F1952 zertifizierten DH-Helms an die Penetrationswiderstandsfähigkeit zu erfüllen - nur als kleine Randnotiz, denn dies war und ist auch nicht das Ziel, welches Bell mit dem Super 2R verfolgt.

Nachdem die Amerikaner bereits seit längere Zeit eng mit MIPS zusammenarbeiten, ist es wenig verwunderlich, dass auch der Super 2R in einer MIPS-Version erhältlich ist.
Neben dem schwedischen Sicherheitsplus verfügt der Helm auch über eine ICEdot Notfall Identifikation. Ist diese online aktiviert, können Ersthelfer über den Code per SMS Zugriff auf Notfallkontaktnummern und spezielle Anforderungen wie Allergien, Epilepsie etc. bekommen.

Mit 457 g ist der tief geschnittene Halbschalenhelm am schwereren Ende des Trailhelm-Spektrums angesiedelt. Addiert man jedoch den Kinnbügel, wird er mit 788 g zu einem der leichtesten Vollvisierhelme am Markt. Preislich liegt der Super 2R MIPS mit € 239,95 40 Euro über dem Pendant ohne MIPS-Einsatz.

Kurzer Exkurs zu MIPS

Eifrigen Produkttest-Lesern ist MIPS wahrscheinlich schon seit einigen Jahren ein Begriff. Für jene, die den Marketingstrahlungen der letzten Zeit weniger intensiv ausgesetzt waren, hier dennoch das Wichtigste zum Multi-Direction Impact Protection System - so der volle Name der Technologie und auch der Firma dahinter.
Bereits seit der zweiten Hälfte der 1990er forschte ein Team aus schwedischen Neurochirurgen und Biomechanikern an der Sicherheit von Helmen. Im Jahre 2001 gründete sich daraus die Firma MIPS, die sich zum Ziel gesetzt hat, Helme für den Sommer-, wie auch Wintersport sicherer zu machen. Ausgangspunkt ihrer Überlegungen war, dass man im Falle einen Sturzes nur in den seltensten Fällen einen geraden Schlag auf den Kopf abbekommt, dessen Kraft exakt in Verlängerung zur Wirbelsäule steht - genau dafür wurden allerdings Helme entwickelt, bzw. sind dies die Normen, welche selbige bei Sicherheitstests erfüllen müssen.

In der Realität stürzt man aber in der Regel immer in einem bestimmten Winkel zum Boden, was dazu führt, dass erhebliche Rotationskräfte auf den Kopf wirken. Die Evolution schützt unser Gehirn in solchen Fällen dadurch, dass es an der Schädelinnenseite leicht gleiten kann - die Rotationskräfte werden so verringert.
Diesen Mechanismus macht sich auch MIPS zu nutze. Die charakteristische gelbe Schale, welche zwischen Polsterung und Helmschale liegt, ist flexibel angebracht, und lässt im Falle des Falles eine gleitenden Verschiebung der Schale von etwa einem Zentimeter zu. Die Rotationskräfte werden so nicht abrupt auf den Kopf übertragen, sondern es wird ihnen die Spitze genommen. So, und etwas auch durch weniger kantige Helmprofile, welche leicht über den Untergrund gleiten, und widerstandslos nachgebende Visiere, kann die Gefahr von Gehirnverletzungen nach Stürzen deutlich gesenkt werden.
Unabhängige Expertenmeinungen zum tatsächlichen Zusatznutzen der Technologie gehen auseinander. Ein potenzielles Sicherheitsplus und ein positiver Weg in die richtige Richtung ist MIPS wohl allemal.

NoSane's Kurzeindruck

Der Bell Super 2R MIPS ist ein idealer Begleiter für harte Enduro-Touren mit schnellen oder heiklen Bergab-Passagen. Bergauf sitzt er als Halbschalen-Helm angenehm und gut durchlüftet am Kopf, bergab bietet er aber ein deutliches Plus an Sicherheit, vor allem wenn man gerne an Grenzen geht. Die Verwandlung zum Fullface und retour ist eine Sache von Sekunden.

Klar ist diese Art des Kombi-Helms immer auch ein wenig Kompromiss. Für XC-Touren werde ich nach wie vor zu einem leichteren, schlankeren XC-Helm greifen, und für liftunterstütze Downhill-Touren oder im Bikepark trotzdem zu einem reinen, eng sitzenden Fullface. Wer aber gerne auf schwierigen Pfaden bergauf wie bergab wandelt, wo man nie genau weiß was einen erwartet, oder es auch auf Touren so richtig krachen lässt, wir im Bell Super 2R MIPS einen flexiblen Helm finden, der für den Fall der Fällt das Extraplus an Sicherheit bietet.

Für Styler gibt's den Super2R jetzt auch in einer "Star Wars Boba Fett" und "Star Wars Storm Trooper" Limited Edition, für Stylerinnen in "Joy Ride" Farben.

  • Joy RideJoy Ride
    Joy Ride
    Joy Ride
  • StromtrooperStromtrooper
    Stromtrooper
    Stromtrooper
  • Boba FettBoba Fett
    Boba Fett
    Boba Fett

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    94

    Bell Super 2R MIPS

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von carlown
    User seit
    May 2009
    Ort
    Neuhofen
    Beiträge
    29
    Was sind hauptsächlich die Vorteile des 2R gegenüber dem 3R?
    http://www.bellhelmets.com/en_eu/cyc...ips-equipped-1

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von carlown Beitrag anzeigen
    Was sind hauptsächlich die Vorteile des 2R gegenüber dem 3R?
    http://www.bellhelmets.com/en_eu/cyc...ips-equipped-1
    Der 3R ist der überarbteitet Nachfolger des 2R. Davon wussten wir beim Tippen des Textes noch nyx - News zum 3R sollten in kürze im Eurobike-Feed zu finden sein. Oder schon live sein.