Bikeboard.at Logo

Bike & Trimm 2010

Weitere Produkt Highlights 2011 von A(irstreeem) bis Z(ipp) auf der Salzburger Fahrradfachmesse.
Text: NoPain Fotos: NoPain, Hersteller & Wildbild

Die Messe Bike und Trimm war vom 26. bis 29. September 2010 wieder Mekka der österreichischen Fahrradbranche: 342 Marken wurden dort auf einer Ausstellungsfläche von 21.000 m² präsentiert. Nach der großen Eurobike Story nutzte Bikeboard.at diese Chance, um weitere Highlights aufzuspüren und mit den österreichischen Importeuren zu plauschen.

Wir besuchten die folgenden Hersteller auf ihrem Messestand:
AIRSTREEEM - ARGON 18 - BERGAMONT - DAUM - EVOC - HRINKOW - KTM - LAKE - MERIDA - NAKITA - PEARL IZUMI - ROTOR - SIMPLON - SOLIST - TUNE - VREDESTEIN - ZIPP

Airstreeem


Airstreeem, die junge österreichisch-australische Laufrad-, Rennrad- und Triathlonmarke, wurde im Jahr 2008 von Stefan Probst, Vizestaatsmeister im Zeitfahren und mehrmaligem Teilnehmer der Österreich-Rundfahrt, gegründet. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von innovativen Laufrädern, Rahmen und Komponenten aus Carbon. Highlights für die kommende Saison sind der Airstreeem Profi-Ergometer, die auch in der Pro Tour eingesetzte Startnummernhalterung, sowie das Aero-Straßenrennrad Aerotype.

Der Aerotype Renner wurde zur Gänze von den Salzburgern konzipiert und ist exklusiv bei Airstreeem erhältlich. Er besticht mit exzellenten CW-Werten, extrem hoher Tretlager- und Lenkkopfsteifigkeit, innenliegender Zugführung, verstellbarem Sitzwinkel (73-77°) und einer aggressiven Geometrie. Der mit extrastabiler 1K-Carbonfaserstruktur modulierte Rahmen wiegt 1.050 Gramm in Größe M (Stütze gewichtsbereinigt), die Gabel kommt auf 398 Gramm; der Rahmensatz ist in zwei Farben und sechs Größen (XS-XXL) erhältlich. Je nach Aufbau und Konfiguration kann das Rad im Triathlon (Kurz- und Langdistanz), auf der Straße mit entsprechender Überhöhung und auch im Zeitfahren mit der flachen Aerotype Zeitfahrlenkereinheit eingesetzt werden.

Wie bei allen Airstreeem Produkten kommt der Käufer in den Genuss einer lebenslangen Rahmengarantie gegen Bruch und eines 2-Jahres-Crash-Replacement, bei dem nach einem Sturz (auch im Renneinsatz) der Rahmen gegen einen geringen Selbstbehalt ausgetauscht wird.

www.airstreeem.com

Argon 18


Die Cycling United Bikes & Components GmbH übernimmt neu den Vertrieb der kanadischen Rennradmarke Argon 18 für den österreichischen Markt. Gegründet 1989 von der kanadischen Radsport-Legende Gervais Rioux, überzeugt Argon 18 nicht nur durch innovative technische Lösungen, sondern auch durch edelstes Design: so erhielt das "Flaggschiff" der kanadischen Edelschmiede, der Zeitfahrrahmen E-114, den Eurobike-Award 2008 für sein aussergewöhnliches und durchdachtes Design.

Die Argon 18-Rennräder zeichnen sich durch ihre einzigartige Kombination aus Komfort, Steifigkeit und sehr geringen Gewicht aus. Das bewährte AFS Geometry Konzept verspricht eine ausgewogene Geometrie in allen Rahmengrößen. Als besonders ausgefeilte Lösung präsentiert sich auch das 3D Steuerrohr, welches eine perfekte Anpassung der Lenkerposition an den Fahrer ermöglicht; der größere Durchmesser gewährleistet zusätzlich noch mehr Stabilität. Als revolutionär gestaltet sich weiter die ONEness Technologie, welche sich an den Zeitfahr-Modellen bewährt. Die aerodynamische Verkleidung ersetzt den konventionellen Vorbau und hält zugleich den Lenker in einer für den Fahrer optimalen Position.

www.cycling-united.com

Bergamont


Der neue Bergamont Allmountain Fully Rahmen Threesome MGN ist mit dem innovativen Coax Pivot System (CPS), 150mm Federweg hinten am Cross-Link-System, einem Tapered Headtube und dem neuen Flip Chip zur Lenkerwinkeljustage ausgestattet.

Beim CPS sorgt die Positionierung des hinteren Schwingenlagers um die Hinterachse für maximale Entkopplung von Federung und Bremse. Es garantiert neutrales Bremsverhalten, ohne Bremsstempeln und negativen Einfluss auf die Federung bei weniger Gewicht trotz erhöhter Steifigkeit. Der Begriff Tapered Headtube steht für das konisch geformte Steuerrohr - im oberen Bereich 1 1/8, unten 1 1/2 Zoll. Dadurch erhält der Rahmen noch mehr Steifigkeit und Stabilität.
 
Gepaart mit Top Parts wie der Rockshox Revelation World Cup 120-150mm Gabel, SRAM X.0 Komponenten und DT Swiss XM-1550 Laufrädern gehört es zu den besten Bikes, die Bergamont je gebaut hat. Das Allmountain Fully wird € 4.699,- kosten.

www.bergamont.de

Daum


Über die Produktpalette von Daum brauchen wir an dieser Stelle keine Worte verlieren. Das Ergometer-Flaggschiff ist weiterhin der Premium 8i und kann in Sachen Ergonomie, Technik und Standfestigkeit als ausgereift betrachtet werden.

Zusätzlich zum bekannten Online Ergo-Training (wie z.B. die frühere Ergobike Trophy) gibts mit dem ErgoPlanet für alle Daum Besitzer ab Gerätebaujahr 2002 eine neue und attraktive Möglichkeit, sich die Trainingsstunden per LAN oder Bluetooth zu vertreiben.

Die Software ErgoPlanet ermöglicht virtuelles Ergometertraining mit Real Live Video (Roadmovie mit RLV-Videos) oder Google Earth (Roadmap mit GPX-Tracks) auf allen Geräten der Daum Classic und Premium Line. So sind Rennen gegen eine vorhandene Trainingsaufzeichnung oder gegen einen voreingestellten Computergegner möglich.

Ab dem 23. Oktober 2010 ist die neueste Software-Version ErgoPlanet 2011 verfübar: mit mehrsprachiger Programmoberfläche, Export ins Trainingstagebuch.org, verbesserter Anzeige und frei programmierbarem Trainingstimer. Der Software-Download ist grundsätzlich kostenlos - die Entwickler freuen sich allerdings über freie Spenden, die zur Verbesserung der Software genutzt werden.

www.ergoplanet.de | www.daum-electronic.at

Evoc


Die 8.6kg leichte Bike Travelbag Transporttasche für Reisen mit dem Flugzeug, Auto oder Zug passt für alle DH-, FR-, XC-, 29"- und Road Bikes, ist in vier Farben erhältlich, für 2011 ein wenig überarbeitet und kostet mit € 319,90 weniger als mancher Hartschalenkoffer. Minutenschnell ist das Rad bombensicher verpackt und einfach zu transportieren. Separat erhältlich ist ein "Road Bike Adapter", der filigranen Rennradgabeln extra Schutz bietet.

Merkmale: 270l Volumen, strapazierfähige Ripstop-Nylon Außenhülle mit extradickem Padding, abriebfeste Schutzelemente an den besonders beanspruchten Bereichen, durchdachtes Befestigungssystem für Rahmen und Gabel, gepolsterter Stützblock für Hinterbau, Schaltwerk durch Kunststoffschale geschützt, Extrafächer für Pedale und Ersatzteile, zwei seitlich angebrachte und gepolsterte Laufradtaschen, Schlag- und Druckschutzschienen für Scheibenbremsen, dreifacher Durchschlagschutz für Achsen und Naben, Fahrwerk mit extragroßen Skaterollen mit gedichteten Kugellagern, große Spurweite für mehr Kippstabilität.

Da kann ja eigentlich nicht mehr viel schiefgehen! Bikeboard.at wird die Tasche Ende Oktober einem ersten Härtetest unterziehen und darüber berichten.

www.evocsports.com

Hrinkow


In ungewohnt schlichtem Schwarz präsentiert sich das edle Race-Fully Hrinkow FS XC Blaster der Oberösterreicher. Die Eckdaten: Rahmenmaterial Full-Carbon Monocoque Ultralight Pro, Hinterbaulagerung mit abgedichteten Kugellagern, geschmiedete und auswechselbare Pro-Design-Ausfallenden, X-Fusion Dämpfer, in zwei Größen von 43 und 48cm Rahmenhöhe.

Je nach Bestückung ergibt sich ein Gewicht von 9.3 kg (Sram XX, 43 cm) auf- und € 4.949,- (XTR, Manitour R7 MRD) abwärts.

www.hrinkow-bikes.at

KTM


Zuwachs in der Lycan-Familie: Der jüngste Spross ist aus Carbon, hat 120 mm Federweg und wurde in seiner Geometrie leicht verändert, auf dass die Sitzposition entspannter und die Traktion größer werde. Das Touren-Fully, als Lycan Prestige (XTR-10/3) und Lycan Master (XT-10) erhältlich, baut wie seine Alu-Brüder auf das PDS 2-System. Hier ist der Hinterbau an vier Lagerpunkten schwimmend aufgehängt und das System bietet in der Konstruktion vielfältigere Möglichkeiten bei der Auslegung des Hinterbaus. Dadurch wird eine optimale Anpassung an das jeweilige Einsatzgebiet erzielt.

Das Lycan Master wiegt 11.7kg (Frame only: 2.170g), kostet € 3.999,- und kommt in drei Größen (17/19/21") in den Handel.

www.ktm-bikes.at

LAKE


Lake plant für 2011 eine große Vertriebsoffensive in Österreich. Mehr Händler und eine noch größere Auswahl stehen am Business-Plan.

Perfekt für die kalte und nasse Jahreszeit: Die Schuhrevolution MX 140 (MTB) bzw. CX 140 (RR) mit atmungsaktivem Nässeschutz machen Überschuhe überflüssig. Das Obermaterial ist aus dem Membranstoff "eVent" mit verstellbarem Neoprenschaft.

Das BOA-Schnürsystem sorgt für gleichmäßige Druckverteilung. Die Schuhe sind von Größe 40-48 in ½ Größen verfügbar; für "Riesen" gibts auch die Sondergröße 50+. Die Schuhe besitzen eine lebenslange Garantie auf den patentierten BOA-Verschluss und kosten je € 199,95.

www.thalersports.de

Merida


Wie schon in den Vorjahren präsentiert der österreichische Merida Importeur Sail+Surf für 2011 eigene "Special Editions" für den österreichischen Markt.

Besonders erwähnenswert ist das MATTS Lite XT-Edition Disc Hardtail, das mit stylischem Hydro-Forming Alurahmen, einer Fox F100 Gabel, 30-Gang XT Komplett-Ausstattung, FSA Komponenten und hochwertigen Avid Elixir Bremsen in vier Größen gerade mal € 1.599,- kosten soll (statt € 1.899,-).

www.sailsurf.at

Nakita


Einen komplett überarbeiteten Carbon Rahmen verpasste Nakita ihrer Rennmaschine Team XCC Edition. Diese ist aus hochwertigem UD Carbon Monocoque gefertigt, FSA Steuersatz integriert, und verfügt über Pressfit Innenlager, Postmount Scheibenbremsen-Aufnahme, interne Bowdenzugverlegung und eine komfortable 27.2mm schmale Sattelstütze. Preislich wird der in vier Größen verfügbare Rahmen je nach Ausstattung zwischen 1.999,- und 3.699,- Euro kosten.

Außerdem neu - das High End Alu-Fully Nakita Engine 5.5 mit Fox Federgabel, Fox Dämpfer, XT-Ausstattung, Hayes Prime Scheibenbremsen und Syncros Parts. Der Preis liegt je nach Konfiguration zwischen € 2.199,- und € 2.699,-

www.nakita.at

Pearl Izumi


Der P.R.O. RD II Rennradschuh ist mit der 1:1 Carbon Anatomic Plate Sohle und dem zum Patent angemeldeten Anatomic Buckle Closure System der technologisch fortschrittlichste Schuh, der jemals von Pearl Izumi hergestellt wurde. Das unidirektionale P.R.O. Grade Carbon sorgt für ultraleichte Steifigkeit, die Direct-Vent Technologie für Belüftung und Feuchtigkeitsableitung, die konkave Sohlenkrümmung für extrem flache 7,0 mm Plattenhöhe und die eingearbeitete Längsgewölbestütze für optimale Stützung des Fußgewölbes. Das individuell verstellbare Ratschenverschlusssystem vermeidet Druckpunkte und Wärmestau im Bereich des Einstiegs und bietet hervorragende Passform und Flexibilität. Der mit Lasertechnologie hergestellte einteilige Pearl Izumi Oberbau sorgt für hautenge Passform, minimales Gewicht (275g bei Gr. 43) und maximalen Tragekomfort. Empfohlener Verkaufspreis € 299,95.

Der X-Alp Elite MTB-Trailschuh ist der perfekte Schuh für abenteuerliche Radtouren, bei denen Laufpassagen vorprogrammiert sind, und ist ebenfalls mit dem 1:1 Anatomic Buckle Closure System ausgestattet. Die Außensohle aus doppeldichtem EVA sowie die Mittelsohle mit EVA-Schaum bieten einen festen Härtegrad zwischen Pedal und Fuß für Dämpfung und Komfort beim Gehen und gleichzeitig die optimale Kraftübertragung beim Treten. Weitere Eigenschaften sind die Außensohle mit Stollen aus Karbongummi, der schnell trocknende, extrem atmungsaktive Netz/Synthetik Oberbau und die Energy Cell Technologie im Fersen-Dämpfungspolster für ultimative Dämpfung beim Laufen. Der Schuh ist kompatibel mit SPD und allen Look Pedalsystemen, wiegt 415g bei Gr. 43 und kostet € 169,95.

www.pearlizumi-eu.com

Rotor


Ein Highlight in der 2011er-Produktpalette des spanischen Komponentenherstellers, der in diesem Jahr einen neuen Österreich-Vertrieb etabliert hat, ist der SL2 25.4 Vorbau. Das gute Stück verfügt über ein Klemmsystem mit nur einer Schraube am Gabelschaft und zwei Torx-Schrauben am Lenker; trotz hoher Steifigkeit soll es nur 91 Gramm (90 mm) wiegen. Passt auf 25.4 Zoll breite Lenker, 6° Neigung, 90/105/120 mm Länge.

Mit dem BB30 to 24 Innenlager bietet auch Rotor eine Alternative für BB30 Rahmen Besitzer, die konventionelle Shimano, SRAM oder FSA Kurbeln mit 24mm breiter Achse fahren möchten. Fast baugleich mit dem BB Adapter von KCNC präsentiert sich das Rotor Produkt in stylischem Schwarz. Gewicht 118g Road, 120g MTB.

Natürlich geht es auch umgekehrt. Wer eine BB30 Kurbel (wie zum Beispiel die neue Rotor 3D+) in einem herkömmlichen BSA Rahmen fahren will, der greift zu den BSA 30 Shells. Als Stahl- und Keramikversion verfügbar (Gewicht: 96g / 86g), für MTB und Straße.

www.rotorbike.com

Simplon


Das im mittleren Preisbereich angesiedelte Alu-Hardtail Dilly ist als sportliches Touren-Bike ausgelegt und in einer eigenen Lady-Version verfügbar. Bei der vielseitigen Neuentwicklung der Vorarlberger Edelschmiede sind die Züge im Rahmeninneren, die hintere Bremszange zwischen Ketten- und Sitzstrebe versteckt; eine Fahrradständer-Aufnahme ist am Rahmen von Werk aus diskret vorgesehen.

Neben den für Ladies abgestimmten Komponenten bieten die Damen-Räder mit ihren tiefer gezogenen Oberrohren auch in anspruchsvollerem Gelände ausreichend Schrittfreiheit. Das billigste Damenmodell Dilly Girl Beat beginnt bereits bei € 1.369,-. Die günstigste Herrenversion Dilly Beat kostet € 1.399,-

www.simplon.com

Solist


Brandneu: der MTB Carbon Laufradsatz Solist Scoville Clincher - Felgen von Xentis gefertigt, händischer Aufbau bei Panchowheels. Die 25 Millimeter hohen und 26 Millimeter breiten Laufräder bestechen durch hohe Steifigkeit, geringes Gewicht und können in jedem Gelände eingesetzt werden. Pancho Wheels gewährt im Falle eines Crash zwei Jahre ab Kaufdatum den Felgentausch zu speziellen Konditionen.

Dank eines flachen Felgenbetts können sie mit normalen Reifen in Verbindung mit einem Notubes oder DT-Swiss "Tubless-Kit" schlauchlos, komfortabel und pannensicher gefahren werden. Die Laufräder werden mit DT-Swiss Aerolite, innenliegenden Alunippeln und verschiedenen zur Auswahl stehenden Naben gefertig. Zum Beispiel wiegt ein Satz mit Tune Princess/Prince Naben gerade mal 1.099g bei einem Listenpreis von € 2.414,-

www.panchowheels.com

Tune


Mit der Smart Foot bietet die Leichtbauschmiede Tune ein Kurbel-Multitalent an. Dank einer genialen Konstruktion lässt sich die 30 Millimeter breite Achse an fast alle gängigen Rennrad- und Mountainbike-Tretlagerstandards adaptieren. BSA 68/73, Italienisches Gewinde, BB30, Pressfit 30/86/92 stellen für die leichte Kurbel kein Problem dar. Als zusätzliches Schmankerl lässt sich der Alleskönner mit einem SRM Leistungsmesser ausrüsten.

Abhängig vom jeweiligen Tretlager-Gehäusetyp sowie von der Anzahl und Größe der Kettenblätter schwanken die Gewichte sehr stark (Bandbreite: 588g bei BB30 Double X-2 fach bis 679g bei BSA68 MTB 3-fach). Sie wird in den Längen 172,5 oder 175mm und in elf Eloxalfarben angeboten. Preis ab € 625,-

www.tune.de

Vredestein


Vredestein dehnt sein MTB-Sortiment weiter aus. Die Profi-Gummis Black Panther, Black Panther Xtrac, Black Panther Xtreme und Spotted Cat kommen nächste Saison in 55 Millimeter Breite (2.2 Zoll) für All Mountain/Freeride auf den Markt. Alle Reifen sind als Tube Type-, UST Tubeless oder Tubeless Ready-Version erhältlich.

In Kombination mit der Vredestein-Pannenschutzflüssigkeit beieten die Tubeless-Ready-Systeme einen maximalen Pannenschutz, mehr Grip und noch niedrigeren Rollwiderstand bei geringem Gewicht.

www.vredestein.at

Zipp


Wir haben bereits im Eurobike Report über ZIPPs neue Produkte und Verbesserungen berichtet. Da ZIPP in den vergangenen Jahren maßgeblichen Einfluss auf das Thema "Aero-Laufrad" hatte, möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf die neuen 404 und 808 Laufräder hinweisen. Einerseits sind beide Klassiker ab sofort als Carbon Clincher erhältlich, aber auch die Tubulars bekamen eine völlig neue Form.

Bei der "Firecrest" Form ist das Profil an der dicksten Stelle nun 27 Millimeter breit. Auf 40 Kilometer beträgt die berechnete Zeitersparnis bei der 808 Tubular nun 15 Sekunden im Vergleich zur alten Version - das macht die 808 Tubular zum Schnellsten Vorderrad aller Zeiten. Fabian Cancellara wurde mit der Kombination Super 9 Disc und 808 Tubular erst vor wenigen Tagen mit über einer Minute Vorsprung UCI Weltmeister im Zeitfahren 2010.

www.zipp.com


Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.146

    Bike & Trimm | Weitere Produkt Highlights 2011 von A(irstreeem) bis Z(ipp)

    Postet hier eure Kommentare

  2. #2
    extreme couch training
    User seit
    Apr 2003
    Ort
    Beiträge
    2.115
    Highlight der Messe war für mich der Orbea Stand mit der Produktpalette. Sensationell. Seven-Cycles mit der Titan-Schönheit. Und eigentlich die GT's :-)


  3. #3
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.146
    Zu GT findest ein paar Neuigkeiten im Eurobike Report.
    http://nyx.at/bikeboard/Board/showth...-fotos#el24371