Bikeboard.at Logo
Biken im Trentino

Biken im Trentino

14.06.16 09:11 2.004Text: MTS/Bike HolidaysFotos: Ronny Kiaulehn; Arturo Cuel; Pietro Masturzo; Marco GoberBiken zwischen Gardasee und Dolomiten. Das Trentino hat Mountainbike-affinen Gästen nicht nur landschaftlich einiges zu bieten.14.06.16 09:11 2.015

Biken im Trentino

14.06.16 09:11 2.015 MTS/Bike Holidays Ronny Kiaulehn; Arturo Cuel; Pietro Masturzo; Marco GoberBiken zwischen Gardasee und Dolomiten. Das Trentino hat Mountainbike-affinen Gästen nicht nur landschaftlich einiges zu bieten.14.06.16 09:11 2.015

Die alpin-mediterrane Region Trentino hält für Biker so einige Trümpfe in der Hand. Denn zwischen Gardasee und Dolomiten gilt es, neben dem umfangreichen Streckennetz, köstlicher regionaler Küche und entspannenden Unterkünften vieles zu entdecken: Nach einem aktiven und eindrucksvollen Tag auf den vielfältigen Trails durch historische norditalienische Gassen flanieren, und abends auf der Piazza bei einem aperitivo den Tag gemütlich Revue passieren lassen ... im Trentino wird‘s möglich. Gleich vier große Streckennetze und Routen durchziehen die Region, und sie alle buhlen mit ihrem ganz persönlichen Charme um die Gunst der bikeverliebten Gäste.

Die ausgeschilderte Mehrtagestour Dolomiti di Brenta Bike schlängelt sich rund um das Brenta Massiv nördlich des Gardasees. Durch zwei zur Wahl stehende Streckenvarianten bleibt eine Umrundung der auch öfter als Dolomiti die Brenta bezeichneten Gipfel nicht mehr länger nur Experten vorbehalten. Denn neben der herausfordernden Expert-Variante über 171 Kilometer und 7.700 Höhenmeter führt auch eine entschärfte Country-Variante mit 136 Kilometern und 4.600 Höhenmetern um die Gebirgsgruppe. Dort finden auch ambitionierte Genussbiker ihre ganz persönlichen Highlights. Seien es nun anspruchsvolle Trails, rasante Abfahrten oder schweißtreibende Anstiege vor herrlichem Panorama. Biken in hochalpiner Umgebung hat unabdingbar seinen Reiz.

Hinter dem Namen Mountain & Garda Bike versteckt sich das weitläufige Streckennetz der Region Alto Garda. Die Routen erstrecken sich über die Gebiete Val di Ledro, Alto Garda, Rovereto und Vallagarina, sowie Trento, Monte Bondone und Valle dei Laghi. Kernstück des Wegenetzes bildet eine über 200 Kilometer lange Rundtour, welche, halb auf Schotter, halb auf Trails, gut 10.000 Höhenmeter zurücklegt. Besonderer Reiz von Alto Garda sind wohl die vielen unerwarteten Überraschungen am Wegesrand. Landschaftliche Vielfalt wie kaum anderswo im Trentino zu finden, trifft hier auf Routen für jeglichen konditionellen als auch fahrtechnischen Anspruch. Langstreckenfans, Genuss- oder Trailbiker - Wege und Ziele gibt es für jeden von ihnen.

Ebenso spektakulär, abwechslungsreich und abenteuerlich präsentiert sich auch das Streckennetz Dolomiti Lagorai Bike. Das Gebiet zieht sich durch Täler und Gipfel von Val di Fiemme, Val di Fassa, Valsugana, Pinè Cembra und Primiero. Atemberaubende Blicke auf Rosengarten, Palagruppe, Latemar und Lagorai gehören zum guten Ton, zwei Naturparks und die beiden Seen Lago di Levico und Lago di Caldonazzo wollen ebenso entdeckt werden. Nicht weniger als 1.200 Kilometer an Trails und Routen verteilen sich auf die fünf Gebiete der Region. Dabei kann die Grand Tour sicherlich als besonderes Highlight bezeichnet werden. Auf sechs Tagesetappen durchquert sie das östliche Trentino, und führt durch einsame Berglandschaften hinauf bis auf 2.183 Meter. Insgesamt 349 Kilometer ist die für etwa sechs Monate im Jahr fahrbare Route lang, und sammelt auf ihrem Verlauf 8.897 Höhenmeter.

Unter Insidern längst ein Geheimtipp, kommen in Alpe Cimbra weder Kultur, Genuss und Geschichte, noch der Flow auf den Trails zu kurz. Besonderes Aushängeschild der Region ist aus Bikersicht wohl die Route 100 km dei Forti, auf deren Pfaden teils auch internationale Radrennen wie das 1000 Grobbe Bike wandeln. Nur etwa zehn Kilometer müssen auf Asphalt zurückgelegt werden, ansonsten führen Schotterwege und alte Militärpfade durch wilde Gebirgslandschaften, Wälder und Wiesen, immer wieder vorbei an stummen Zeugen des ersten Weltkriegs. 53 Kilometer der Tour kreuzen die Hochebene von Folgaria, 24 Kilometer durchstreifen jene von Lavarone. Die finalen 26 Kilometer führen um Lusérn.
Du fährst lieber mit als gegen die Schwerkraft? Dann wäre eventuell ein Abstecher in den Bikepark Lavarone eine Überlegung wert…


Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    99

    Biken im Trentino

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von herbert12
    User seit
    Dec 2010
    Ort
    wien
    Beiträge
    3.237
    Danke jetzt kommt mir die zeit bis zum URLAUB im August gleich noch länger vor bin schon sehr gespant auf die gegend
    2011 7945 km

    2012 Distanz: 8.408,42 km Höhenunterschied: 66.950 hm 2013 Distanz: 8.381,22 km Höhenunterschied: 93.331 hm

    2014 Disatnz: 7.136.75 km Höhenunterschied: 93.270 hm 2015 Distanz: 7.322,18 km Höhenunterschied: 103.313 m

    2016 Distanz: 6.355,97 km Höhenunterschied: 94.791


    zu meiner rechtschreibung usw ich habe es in der schule nicht gelernt ich werde es auch jetzt nicht mehr lernen sorry