Bikeboard.at Logo
Bikepirat.at eröffnet

Bikepirat.at eröffnet

12.04.16 13:24 5.819Text: Rich:ArtFotos: BigAir, Rich:Art, Wolfgang WachsmannIn Grafenwörth ging Anfang April ein Radsport-Megastore vor Anker. Rund 300 VIPs und über tausend Landratten kamen an Bord.12.04.16 13:24 5.834

Bikepirat.at eröffnet

12.04.16 13:24 5.834 Rich:Art BigAir, Rich:Art, Wolfgang WachsmannIn Grafenwörth ging Anfang April ein Radsport-Megastore vor Anker. Rund 300 VIPs und über tausend Landratten kamen an Bord.12.04.16 13:24 5.834

Das Schiff ist im Hafen. 2010 als kleine Nussschale aus einer Garage heraus vom Stapel gelaufen, hat sich Bikepirat.at binnen weniger Jahre vom Online-Händler zum stationären Big Player entwickelt. Nunmehr hat Käpt'n Anton Schweighofer den jüngsten und bislang größten Schritt finalisiert. Mit der Taufe seines neuen Schlachtschiffs auf den Namen „Blue Pearl“ wurden in Grafenwörth, Niederösterreich, 750 m² modernster Verkaufsfläche samt angrenzendem Hochregallager mit über 20.000 Teilen eröffnet.

Die Erleichterung war dem Oberpiraten anzusehen. Mit Speis', Trank und Showeinlagen bedankte er sich erst im Rahmen einer VIP-Party bei allen Mitwirkenden. Tags darauf durften sodann auch die gemeinen Landratten an Bord.
Anton Schweighofer: "Meine Mannschaft hat nicht nur die letzten Tage und Nächte durchgearbeitet, sondern im vergangenen Jahr bei laufendem Geschäftsbetrieb den Umbau unter Aufbringung aller Kräfte begleitet. Wir sind stolz darauf, mit dem Schlachtschiff ein starkes Statement für den Radsport in Österreich gesetzt zu haben und unserem Ziel, zum besten Radsportgeschäft Österreichs zu werden, einen großen Schritt näher gekommen zu sein. Wir freuen uns darauf, viele, viele Radsportfans zukünftig an Deck begrüßen zu dürfen."

Anerkennendes Kopfnicken ob der neuen Dimensionen eines Radsport-Fachgeschäfts war beim Betreten des Stores allgegenwärtig. Das Konzept stammt von der Umdasch Shop-Fitting Group – quasi ein Nachbar aus Amstetten. Die Überarbeitung des Unternehmensauftritts und diverse Design-Vorgaben kamen von einem alten Bikeboard-Veteranen, Richard Wimmer, der nun mit Team unter "Keine Agentur" firmiert.
Das Hauptaugenmerk bei der Schaffung der Blue Pearl galt der Produktpräsentation und der Verfügbarkeit. "Jetzt können wir endlich den Kunden unseren Piratenschatz in voller Pracht präsentieren, anstatt mit ihnen ins Lager gehen zu müssen, weil der Verkaufsraum aus allen Nähten platze. Wir sehen uns als Vollsortimenter, der den Radsport-Neuling ebenso abholt wie den Performance-Athleten. Entsprechend breit und tief ist unser Sortiment aufgestellt", so Geschäftsführer Anton Schweighofer.

Gleiches gilt für das Thema Service – hier wird eine Offensive angekündigt, die über die reine Verkaufsberatung und das klassische Radservice hinausgehen soll. Neu sind der Bikefitting-Corner, der mittlerweile zum guten Ton eines Premium-Shops gehört, und der fixe Plan, regelmäßig Events und Vorträge zu Themen rund um den Radsport abzuhalten. Damit soll die Rad-Community enger an den Shop herangeführt und mit Know-How versorgt werden – Stichwort Competence-Center.

Die regionalen Granden waren anwesend und freuten sich über diesen wirtschaftlichen Impuls für die Gemeinde und Region, wünschten viel Glück und brachten ihre Hochachtung für diesen mutigen Schritt in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zum Ausdruck.

Eröffnungstag

Dem besch****** Wetter zum Trotz fanden dann am Samstag über 1.000 Landratten den Weg an Deck des Schiffes. Ausnahmezustand im wachsenden Gewerbepark am Rande von Grafenwörth – geparkt wurde fast bis auf die Autobahn.
Eröffnungsaktionen fanden viele Abnehmer – zu viele, kam man doch kaum noch mit dem Aufbau weiterer Räder und dem Auffüllen von Produkten nach. Eine erste Nagelprobe für die Piraten-Mannschaft, die zudem bis unmittelbar vor der Eröffnung noch letzte Hand angelegt und Preisetiketten geklebt hatte.
Darüber hinaus wurde der firmeneigene Parkplatz für zahlreiche Testfahrten genützt. Die Kleinsten flitzten über den bereits obligatorischen Puky-Bike Rad-Parcours und verlegten ihre Aktivitäten später in den Shop, wo fleißig das Oberdeck umkreist wurde.

Auch am Eröffnungstag durfte Speis' und Trank nicht fehlen. Eine Tombola mit zahlreichen Sachpreisen und einem Scott Scale 770 als Hauptpreis war dann das mittägliche Highlight. 
Das Interesse wollte auch am späten Nachmittag nicht abreißen, bis es um 18:00 Uhr dann "Schotten dicht" hieß. 

Nach kurzem Durchschnaufen geht es jetzt aber so richtig los: "Das war der gelungene Startschuss - jetzt möchten wir uns im Alltagsgeschäft jeden Tag aufs Neue bewähren. Wir werden unser Bestes geben und freuen uns auf viele neue Kunden",  so Geschäftsführer Anton Schweighofer.


Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.616

    Bikepirat.at eröffnet

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Wir hatten einen sehr unterhaltsamen Abend, der Mr. NoPain und ich...und ich freu mich über den "neuen Bikebpirat". Stylisch, groß und nettes Personal - richtig großes Lager - hat man sonst in der ländlichen Umgebung eher weniger, die Auswahl. Wünsch dem Toni und seinem Team viel Glück und dass ihn nicht immer die bösen Buben ausräumen.

  3. #3
    “Ride on!” Avatar von fightclub76
    User seit
    May 2006
    Ort
    Waldviertel/Wien
    Beiträge
    770
    Und schon wieder eingebrochen, das dritte Mal dieses Jahr, ich würde durchdrehen*