Bikeboard.at Logo
Bikestore.cc Open for Business

Bikestore.cc Open for Business

23.05.14 15:51 10.100Text: NR22Fotos: NR22Der Bikepark Zau[:ber:]g hat mit BBQ und allen Wettern die Saison eingeläutet. Im Zuge dessen feierte auch Bikestore.cc die Eröffnung seiner Filiale am Semmering. Und wir testeten die neuen Bikepark-Bikes Ghost DH & Giant Glory DH an.23.05.14 15:51 10.120

Bikestore.cc Open for Business

23.05.14 15:51 10.120 NR22 NR22Der Bikepark Zau[:ber:]g hat mit BBQ und allen Wettern die Saison eingeläutet. Im Zuge dessen feierte auch Bikestore.cc die Eröffnung seiner Filiale am Semmering. Und wir testeten die neuen Bikepark-Bikes Ghost DH & Giant Glory DH an.23.05.14 15:51 10.120

Der Bikepark

Man hatte die nordöstliche Fraktion der Downhiller schon förmlich in den Startlöchern scharren gehört, während langsam, viel zu langsam, das Wochenende des 10./11. Mais heranrückte. Dann aber war das Season-Opening des Bikepark Semmering endlich da, die Griller wurden zur Party angeworfen und auf dem Weg zur Gondel formierte sich eine Schlange mit höchst motivierten Park-Besuchern. Zumindest am Samstag, welcher mit nahezu perfekten Wetterbedingungen aufwartete. Tags darauf sollte der Wetterbericht mit seiner Prognose - sintflutartige Regenschauer - leider Recht behalten ...

Kennern der Streckenführung fiel sofort eine neue Dreier-Kombination hölzerner Drops auf der Freeride-Strecke auf. Übersehen konnte man sie definitiv nicht, sind deren Ausmaße doch als "erwachsen” zu beschreiben. So mancher stand erst einmal eine Weile auf den verschieden hohen Stufen herum, um sich dann mehr oder weniger gekonnt über die Kante zu stürzen - oder die Umfahrung zu nehmen und sich die Drops für einen anderen Lauf oder Tag aufzuheben. Auch der Zielbereich wurde mit Hilfe von Baggern neu geformt. Eine Serie an großen Anliegern und Tables führt nun über den letzten Abschnitt zurück zur Liftanlage.

Der Bikeshop

In ganz neuem Kleid zeigte sich der Bikeshop am Fuße der Bergbahn, ist doch nunmehr Bikestore.cc dort eingezogen, um mit vollem Programm die Bike-Gemeinde zu unterstützen. Und wie ein jeder weiß, ist guter Support im Bikepark mehr als hilfreich, nachdem es immer etwas gibt, das man in der Hitze des Gefechts abnützt, verbiegt oder gleich abbricht.

Geschäftsführer Norbert Bisko bringt die Philosophie der Location auf den Punkt: "Der neue Standort basiert auf drei Eckpfeilern: Verleih, Shop und Service, wobei es sich beim Standort Semmering um eine vollständige Filiale handelt". Dies bedeutet, dass die Filiale auch in das System des Onlineshops miteingebunden ist und nach einer Online-Bestellung, gemäß dem Prinzip eines Multichannel-Betriebes, auch eine Selbstabholung vor Ort möglich ist. Diese ist bei der Semmering-Filiale sogar am Sonntag durchführbar. Im Gegenzug sollte man die Öffnungszeiten von Montag bis Mittwoch vor einem Besuch checken, da diese an den Bikeparkbetrieb angeglichen sind und deshalb je nach Monat variieren. Trotz des limitierten Platzangebotes am Gelände (welches mit zwei Frachtcontainern vor dem Gebäude jedoch bereits beträchtlich erweitert wurde) soll im Laufe der nächsten Wochen und Monate das komplette Bikestore-Sortiment im Shop erhältlich sein. Sollte während des Jahres akuter Bedarf an Material entstehen, kann dieses schnell aus der Filiale Wien Nord oder Süd angeliefert werden.
Leiter der Filiale am Semmering ist Rene Wirnsberger, der gleichzeitig auch die Filiale Wien Süd - wo bereits eine hohe Gravity-Kompetenz vorhanden ist - führt.

In Zusammenarbeit mit dem Bikepark wird der Verleih von Downhill- und Tourenbikes sowie in weiterer Folge auch von Rennrädern vorgenommen. Auch einige Elektroräder sind bereits vorhanden. Selbst Gravity-Bikes für Kinder standen am Eröffnungswochenende bereits auf der Bestellliste, ließen aber aufgrund von Lieferverzögerungen noch auf sich warten. Verschiedenste Modelle von Ghost und Giant stehen zur Verfügung, Protektoren der Marke iXS sorgen außerdem für den nötigen Schutz bei der Abfahrt. Für den Verleihbetrieb steht unter www.bikestore.cc/semmering ein Online-Buchungssystem zur Verfügung. Damit kann das gewünschte Modell / Angebot vorab auf Verfügbarkeit geprüft und gebucht werden.
Eines der langfristigen Ziele ist es, vermehrt Anfänger in den Bikepark zu bekommen und den Einstieg so einfach wie möglich zu gestalten. So werden unter anderem partnerschaftliche Konzepte mit Guiding-Firmen angestrebt. Erste Ansprechperson für Packages und die Abwicklung des Tagesbetriebs wird Daniel Kraut von der Firma Freeride-Coach sein. Dieser wird auch über das Online-Buchungssystem erreichbar sein. Einige andere Anbieter wie The Gap, Vienna Bike Academy, Velochicks und Mountainbikeguides werden ebenfalls in Zukunft mit Camps und Unterrichtsstunden tätig sein.

Die Bikes

Wir haben uns den Eröffnungstag am Zauberberg gleich zunutzen gemacht, um die bei Bikestore.cc verfügbaren Downhill-Modelle ein paar Runs den Berg hinunter zu jagen und Eindrücke zu sammeln.

Ghost DH 7000

Der kleinere Bruder des Arbeitsgerätes von Weltcup-Downhiller Johannes Fischbach braucht sich nicht zu verstecken. Mit seinem eigenständigen Design des sehr hohen Schwingendrehpunktes in Verbindung mit Umlenkrolle sticht es aus der Masse heraus. Ausgestattet mit RockShox BoXXer RC an der Front und Fox DHX RC2 stehen an beiden Enden 200 mm Federweg für sämtliche Schandtaten und solide Funktion bereit.
Wie das Rahmenkonzept schon erahnen lässt, fühlt sich das Fahrwerk vor allem auf brutaleren Wurzel- und Steinstücken (wie man sie auf der Downhill-Strecke des Parks mehrmals vorfindet) zuhause. Der angehobene Schwingendrehpunkt erlaubt es dem Hinterbau aufgrund der daraus resultierenden weiten Raderhebungskurve über Hindernisse hinwegzurauschen, ohne sich dabei unangenehm an Spitzkanten aufzuhängen. Die Umlenkrolle stellt sicher, dass sich die Kette nicht unnötig längt - Pedalrückschlag ist also kein Thema. Ein Horst-Link am Hinterbau sorgt dafür, dass sich der Hinterbau auch unter Bremsmanövern nicht verhärtet.

Die härtere Gummimischung der auf unserem Leihbike montierten Schwalbe Magic Mary-Pneus verlangten auf Wurzeln nach ein wenig Vorsicht bei feuchten Bedingungen - Bikepark-Neuankömmlinge werden sich aber vermutlich noch nicht an Geschwindigkeiten herantasten, bei denen das groß ins Gewicht fällt.
Die montierten Parts sind generell auf Haltbarkeit ausgelegt, das Gewicht mit ca. 18,5 kg inklusive Pedalen geht dabei in Ordnung. Dem ausgewogenen Handling des Ghost DH beim Jumpen kann es auf alle Fälle nichts anhaben.

Giant Glory 2

Was für Danny Hart gereicht hat, um dem Downhill-Weltmeister-Titel von 2011 zu holen, kann für Otto-Normal-Verbraucher nur gut sein. Mit seinem Maestro-Federungssystem (virtuelle Drehpunkte) stehen 200 mm ausgeklügelter Federweg zur Verfügung.
Feinfühlig ebnet der Hinterbau den Weg, und balanciert arbeiten die RockShox-Elemente zusammen. Die Domain Gabel und der Kage R Hinterbaudämpfer sind im unteren Preissegment angesiedelt, verrichten aber ihren Job zufriedenstellend. Die Domain bietet mit Kompressions- und Zugstufendämpfungsverstellung grundlegende Justage-Möglichkeiten, mehr oder weniger unzerstörbar ist sie obendrein, was für ein Parkbike nie schlecht ist.

Der Lenker fiel mit 750 mm Breite für heutige Zeiten etwas schmal aus, hier würde ein fetteres Teil auch Anfängern mehr Kontrolle bringen. Der hauseigene Direct-Mount-Vorbau verfügt über das nette Feature einer Längenverstellung zwischen 40 und 50 mm. Durch seine eigenwillige Form oberhalb des Steuerrohrs lässt er allerdings nicht zu, mehr als einen Spacer oberhalb der Gabelbrücke zu platzieren. Ein schnelles Herabsetzen des Steuerzentrums war daher nicht möglich (dazu müsste das Steuerrohr gekürzt werden), wird aber die meisten Nutzer vermutlich nicht sonderlich stören.
Trotz eines Lenkwinkels von 63,5 Grad ist das Glory 2 ziemlich agil und folgt Lenkbewegungen rasch. Sprünge und auch hohe Drops meistert das Giant auf berechenbare Art und Weise und erfüllt damit gut die Anforderungen, die vor allem Neulinge an ein Downhill-Bike stellen.


Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von NR22
    User seit
    Apr 2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    41

    Bikestore.cc Open for Business

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    ...... Avatar von christian_h
    User seit
    Mar 2004
    Ort
    Wien 13
    Beiträge
    571
    Hi

    Arbeitskollege war vorigen Donnerstag dort. Bremsen der bikes waren absolut shit...nach mehrmaligen "auffordern" wurde dann endlich mal was gemacht...
    mfg
    christian

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von grey
    User seit
    Sep 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.613
    das leihrad letzten Sonntag in der Gruppe sah sehr vernünftig aus..

    schöne Fotos.