Bikeboard.at Logo

Bikeboard Black Edition

Die Champion Sys-Arbeitskleidung der BB-Testredaktion in der coolen Jedermann-Version.

Für alle, die etwas vom Glanz des Bikeboard.at Research & Destroy Teams abhaben oder einfach nur ein rundum cooles Bike-Outfit besitzen möchten, ist im Champ-Sys-Online-Shop eine spezielle Jedermann-Version der Bikeboard-Uniform erhältlich.

Von der farblich adaptierten Alltags-Variante sind Langarm- und Kurzarm-Trikots sowie kurze Trägerhosen für Damen und Herren verfügbar. Beim Oberteil aus 100% Polyester mit inkludiertem UV 50+ Schutz kann zwischen dem sportlichen "Race Cut" und dem legereren "Club Cut" gewählt werden. Eine Größentabelle sowie zusätzliche Erklärungen der beiden Schnitte sind auf der Champ-Sys Seite zu finden. Es sollte dennoch erwähnt werden, dass die Club Cut-Trikots extrem groß ausfallen, während die Race Cut-Trikots in etwa dem normalen "Team-Schnitt" anderer Hersteller entsprechen.

Die Damentrikots haben keinen Gummizug am Abschluss, um das lästige Hochrutschen zu verhindern. Durchgehende Zipps und drei Rückentaschen gehören ebenfalls zur Grundausstattung, das Longsleeve in leichter Fleece-Qualität wartet zudem mit seitlichen Reflektorstreifen auf. Kurzarm-Jerseys kosten € 59,00,-, Langarm-Varianten € 69,00,-.
Die Radhose aus 85% Polyester und 15% Spandex glänzt ebenfalls mit Wahlmöglichkeiten: Herren können mittels Performance- (dünner Einsatz) oder Endurance Pad (dickerer Einsatz) die Dämpfung des Sitzpolsters variieren; Damen erhalten zusätzlich einen speziell geformten Einsatz. Kosten: € 79,00,-.

Im bisherigen Betrieb haben sich die Champion System-Teile hervorragend bewährt und durch gute Passform, hochwertige Zipps und erstklassige Verarbeitung ausgezeichnet. Zudem ist die gesamte Kollektion bei 30 Grad in der Maschine waschbar.

Champ-Sys Online Shop

Für die Dame von Welt


Craft schneiderte NoSilence's Shirt und Short. Das Performance Bike Tour Jersey entstammt der sportlichen Linie der Schweden, ist also mit seinem Race-Design und -Cut, Mesh-Inserts und kühlendem sowie feuchtigkeitstransportierendem Material voll auf Action ausgelegt. Vier Rückentaschen (eine mit RV, eine mit MP3-Loch), ein durchgehender Front-Zipp und Silikon-Prints an den Abschlüssen gegen das Verrutschen machen das in zwei weiteren Designs erhältliche Kurzarm-Trikot aber zum Liebling für alle Einsatzzwecke. € 79,95,-

Eine passende Pant gibt’s außerdem - im Bild ist allerdings die legere geschnittene Active Bike Loose Fit Shorts zu sehen. Die Baggy gefällt mit luftig-elastischer Außenhaut samt (rosaroten) dehnbaren Inserts für noch mehr Bewegungsfreiheit, zwei offenen und einer gezippten Seitentasche sowie girlie-haftem Schmetterlings-Print außen links. Auch in Rot oder Schwarz um € 69,95,-.

Die Fly Evo Vest von Pearl Izumi ist der Running-Abteilung des US-Labels entlehnt. Der Windbreaker ist aus Softshell, ergo wasser- und winddicht, dabei aber höchst atmungsaktiv - letzteres u.a. auch dank des Ventilationssystems im Rücken. Mit körpernahem Schnitt (XS-XL), hohem Kragen, zahlreichen Reflektor-Streifen und Rückentasche ist er der ideale Begleiter für windig-kühle Trainingseinheiten. € 119,95,-

www.craft-sports.de
www.pearlizumi.com

Outwet Superlight SLP1


Sportwäsche des italienischen Underwear-Labels Outwet wird körpernah getragen und besitzt durch veredeltes Polypropylen-Material (Dryarn®), praxisnahen Schnitt sowie innovative Produktionstechnologie eine optimale Passform. Dryarn® besticht durch sein niedriges Gewicht (40% leichter als Baumwolle), ist antibakteriell, antiallergisch, trotz wollig-weicher Oberfläche sehr strapazierfähig und besitzt einen hervorragenden Schweißtransport.

Beim Superlight SLP1 Unterleibchen (siehe Foto rechts) kommt nicht nur die "Seamless-Technologie" (ohne klassische Nähte mit Scheuerrisiko) zum Einsatz, sondern auch patentierte Flachnähte, die widerstandsfähig, dehnbar und angenehm zu tragen sind. Durch die enorme Elastizität deckt Outwet die Hauptgrößen S-XL mit nur einer Größe ab! Das SLP1 ist in schwarz oder weiß erhältlich, besteht zu 90% aus Polypropylen und zu 10% aus Elastan, wiegt 60 Gramm und kostet 39,90,-.

www.outwet.de
www.feineteile.at

Protective

Das in vier Farben erhältliche Jersey Neptun kommt im Medium Cut grundsätzlich weder zu eng noch zu weit daher. Direkt nach Ostern zeigt es minimale Schwächen im Verdecken der Sünden, aber das ist eigentlich ein gutes Zeichen, denn für das restliche Jahr ist das Neptun dann der ideale Begleiter für die ausgelassene After-Work Runde. Das mit Zippverschluss versehene Brusttascherl kann nicht nur einen Ausweis und Taxigeld aufnehme, sondern auch als mundnaher RideShot-Bunker fungieren. Für das restliche Hab und Gut stehen am Rücken zwei konventionelle und eine mit veritkalem Zipp ausgestattete Taschen zur Verfügung. Praktisch: ein Klappern des mittellangen Front-Reißverschlusses wird mittels "stay down" Puller eliminiert.

Preis: € 79,95,-

Mit Schwarz kann man bei Bike-Shorts nicht viel falsch machen - wer es allerdings bunt möchte, der kann auf drei Farbvarianten der Talon zurückgreifen. Die angenehm zu tragende Baggy besteht aus leichtem, schnell trocknendem Material und verfügt über zwei seitliche Taschen. Der reflektierende Logo-Aufdruck erhöht die Sichtbarkeit und somit die Sicherheit im Straßenverkehr; für Sicherheit an anderer Stelle sorgt die mitgelieferte gepolsterte Underpant.

Preis: € 89,95,-

www.protective.de

Miranda & Vesta


Bei Freizeit-Aktivitäten darf's ruhig auch mal ein bissl bunter sein. Insofern trifft die Leisure Line von Protective mit ihren fröhlichen Farben voll ins Schwarze.

Das Tectron-Shirt Miranda liegt angenehm auf der Haut, hat zwei geräumige Rückentaschen und einen kurzen Front-Reißverschluss. Der in drei weiteren Farbtönen mögliche Allover-Print muss gefallen, eh klar. Die Passform des Kurzarm-Trikots ist dank A.F.T. Technologie und breitem Größenspektrum (34-46) jedenfalls perfekt.

Preis: € 79,95,-

Gleiche Linie, gleiche Maßtabelle, gleicher Farb-Pepp (weiters zu haben: türkis, braun und schwarz) - die Short Vesta macht mit ihrem Beach-Look ordentlich was her, zudem ist sie angenehm weich, luftig und dehnbar. Mittels Taillen-Kletter und elastischem Rückenbund individuell verstellbar, ist die Passform auch aufgrund des höheren Rückens ausgesprochen gut. Etwas gewöhnungsbedürftig hingegen die zugehörige Underpant mit - sofern das schnitttechnisch überhaupt sein kann - längerem Innen- als Außenbein, dafür aber angenehm breitem Gummizug und hochwertigem Sitzpolster.

Preis: € 99,95,-

www.protective.de

Footwear

Schuhe und Socken sind die vielleicht am meisten beanspruchten Kleidungsstücke des Radfahrers. Umso besser, wenn sie halten, was sie (preislich) versprechen.

Sidi Ergo 3 Carbon


Der Nachfolger des Ergo 2 Carbon von Sidi kommt für 2012 in überarbeitetem Design, schicken neuen Farben und überragenden Technologien. Die Carbon Lite-Sohle besitzt durch die Verwendung innovativer Materialien eine hohe Belastbarkeit trotz geringen Gewichts sowie eine leichte Flexibilität im Zehenbereich. Die antibakterielle Einlegesohle "Tecno-II Tab Pad" wirkt zusätzlich druckmindernd. Der Absatz kann nach totalem Verschleiß ausgewechselt werden.

Der Ergo 3 besitzt vier Verstellmöglichkeiten: einen Klettriemen am Vorfuß, in der Mitte einen kleinen Drehverschluss mit Kipphebeln, am Schaftrand einen Ratschen-Riemen-Verschluss und zusätzlich die per Schraube verstellbare Fersenweite. Mit dieser Vielfalt lässt sich der Schuh sehr genau anpassen - auch während der Fahrt.

Der Schuh wurde im TOUR 3/2012 getestet und erhielt die Note 1,6. Da die Sidi-Schuhe generell etwas kleiner ausfallen, muss er mindestens eine halbe bis eine Nummer größer gekauft werden.

Preis: € 329,90,- bei Bikepalast.com

www.sidisport.com

www.trendsport.co.at

Mavic Race Sock


Ist Socke nicht gleich Socke und die Wahl jener somit Blunzn? Dass dem nicht so ist, werdet ihr spüren, wenn ihr mal eine Mavic Race Sock in der Hand oder besser noch am Fuß hattet. Das Material ist unglaublich dünn, schön elastisch und sehr luftdurchlässig.

Meryl Skinlife heißt die Mikrofase, die dank eingelagerter Silber-Partikel geruchshemmend und in verschiedenen Dichten gewoben ist. So zwitschert in Zukunft ein Hauch frischer Luft zwischen den Zehen.

High-Tech hat seinen Preis: Knapp € 10,- kostet ein paar der edlen Socke.

www.mavic.com

  • Verschiedene DichtenVerschiedene Dichten
    Verschiedene Dichten
    Verschiedene Dichten
  • sorgen für gute Belüftungsorgen für gute Belüftung
    sorgen für gute Belüftung
    sorgen für gute Belüftung
  • Silberionen hemmen unangenehme GerücheSilberionen hemmen unangenehme Gerüche
    Silberionen hemmen unangenehme Gerüche
    Silberionen hemmen unangenehme Gerüche

Pearl Izumi Elite Low Sock

Ganz NoSane's Meinung ist NoMan: Eine Socke muss dünn, kurz und (vorrangig) schwarz sein! Im Kampf gegen die unsäglichen Halbstutzen mit fetten Sponsoren-Prints und schwammig gepolsterten Risten, Zehen und Fersen ist Pearl Izumis zartes Nichts ihre erste Wahl.

Der Name Low Sock ist Programm, der Knöchel bleibt dennoch geschützt, und dank des dünnen CoolMax-Nylon-Gestricks (um die Zehen ein bissl weicher) braucht sich niemand vor Schweißfüßen zu fürchten. Wer in puncto Farbe anderer Meinung ist: Es gibt zwölf weitere Designs ... Weil aber preislich immer noch ein wenig mehr geht, hätte Pearl Izumi gern € 12,95,- pro Paar.

www.pearlizumi.com

  • Ein bissl Weiß darf sein.Ein bissl Weiß darf sein.
    Ein bissl Weiß darf sein.
    Ein bissl Weiß darf sein.
  • Herrlich dünn - aber blickdicht.Herrlich dünn - aber blickdicht.
    Herrlich dünn - aber blickdicht.
    Herrlich dünn - aber blickdicht.

Mavic Chasm


Zugegeben: Weiß ist für einem MTB-Schuh eine ziemlich riskante Farbe. Aber er passt nicht nur superfein zu meinem schwarz-weißen Bike-Rahmen, sondern sitzt auch perfekt an meinen Richtung Zehen überdurchschnittlich breit werdenden Latschen. Die Carbon-Sohle ist mit einer Contagrip-Außensohle überzogen und so war zum Beipsiel auch eine 90-minütige Tragepassage auf Gran Canaria in steilerem Gelände kein Problem. Der Oberschuh ist nicht brutal hart und daher durchaus tourentauglich.

Die Ergo Lite-Ratsche macht zwar nach knapp 2000km einen soliden Eindruck, lässt sich aber manchmal etwas hakelig öffnen. Dafür ist ein unabsichtliches Öffnen durch "Ankommen" ausgeschlossen. Der Rest ist super verarbeitet und die Kletter sind gewichtsteschnisch kaum mehr zu optimieren.

Fazit: Ein angenehm zu tragender Race-Schuh (370g) mit guten Touren- und Marathon-Eigenschaften.

Preis: € 190,- UVP

www.mavic.com

  • sauber verarbeitetsauber verarbeitet
    sauber verarbeitet
    sauber verarbeitet
  • stabil, gelegentlich hakt's ein wenigstabil, gelegentlich hakt's ein wenig
    stabil, gelegentlich hakt's ein wenig
    stabil, gelegentlich hakt's ein wenig
  • auch nach zahlreichen Geh-Minuten ist die Sohle in gutem Zustandauch nach zahlreichen Geh-Minuten ist die Sohle in gutem Zustand
    auch nach zahlreichen Geh-Minuten ist die Sohle in gutem Zustand
    auch nach zahlreichen Geh-Minuten ist die Sohle in gutem Zustand
  • 370g pro Schuh370g pro Schuh
    370g pro Schuh
    370g pro Schuh

Pearl Izumi

Knallorange, Beinahe-Camouflage, Edel-Weiß. Drei Outfits für verschiedenste Einsatzbereiche.

Einen leichtgewichtigen Wetterschutz (wind- und wasserabweisend) in acht weiteren, mehr oder weniger knalligen Farben bietet die Elite Barrier Jacket. Das Jopperl kann auf recht handliche (bzw. Trikottaschen-taugliche) Größe zusammengeknüllt werden und überzeugt v.a. mit ausgesprochen hoher Atmungsaktivität - undurchdringlicher Wall bei Platzregen oder Dauersturm ist's freilich nicht.
Zur besseren Ventilation gibt’s diverse Einsätze und Öffnungen, per Kordelzug kann der Bund reguliert werden. Zipp-Rückentasche, reflektierende Elemente und regulierbare Armbündchen komplettieren den Überzieher in S-L.

Preis: € 79,95,-

www.pearlizumi.com

  • "Safety Orange" macht sichtbar!"Safety Orange" macht sichtbar!
    "Safety Orange" macht sichtbar!
    "Safety Orange" macht sichtbar!
  • Sogar auf der Tasche reflektiert's.Sogar auf der Tasche reflektiert's.
    Sogar auf der Tasche reflektiert's.
    Sogar auf der Tasche reflektiert's.
  • Dehnbar an den entscheidenden Stellen.Dehnbar an den entscheidenden Stellen.
    Dehnbar an den entscheidenden Stellen.
    Dehnbar an den entscheidenden Stellen.
  • Leicht, wasser- und windabweisend.Leicht, wasser- und windabweisend.
    Leicht, wasser- und windabweisend.
    Leicht, wasser- und windabweisend.
  • Der Direct-Vent-Back in voller Pracht.Der Direct-Vent-Back in voller Pracht.
    Der Direct-Vent-Back in voller Pracht.
    Der Direct-Vent-Back in voller Pracht.

MTB LTD Jersey & Divide Short


Alles andere als fad und somit eine willkomme Abwechslung im Einheitsbrei der schlichten Radtrikot-Designs sind die Kreationen von Pearl Izumi. Wenn dann auch noch Schnitt und Verarbeitung passen, ist das eine feine Sache.

Das LTD-Jersey ist angenehm zu tragen und ein bisschen weiter geschnitten als z.B. das Elite LTD Jersey. Drei Rückentaschen sind für mich persönlich mittlerweile ebenso Pflicht wie ein durchgängiger Reißverschluss - wenn letzterer dann noch versteckt ist, umso besser.

Generell sollte man beim Trikotkauf eher auf die inneren Werte achten. Die Verarbeitung der Nähte, Polster und die Beschaffenheit des Stoffes verrät am meisten über die Qualität. Bei Marken wie Pearl Izumi kann man von guter Verarbeitung ausgehen.

Die Divide Short von Pearl ist ebenso feiner Zwirn. Sie lässt genügend Luft durch die Engstellen, der Stoff ist sehr weich, auch auf unrasierten Allmountain-Haxen. Aufpassen sollte man bei der Größenwahl. Die Gummizug-Verstellung am Bund ist nur begrenzt möglich, generell sollte man bei der Wahl z.B. auch die Pearl Izumi Versa Short XC Collection ins Auge fassen. Sie ist zwar etwas teurer, bietet aber noch bessere Verstellmöglichkeiten.

Preis: Shirt € 79,95,- und Short € 119,95,-

www.pearlizumi.com

P.R.O. Leader Jersey & Bib


Pearl Izumi's High End-Panier für hohe Ansprüche. Nachdem für den Praxiseinsatz unter ästhetischen Bedingungen noch nicht der richtige Zeitpunkt gekommen ist, beschränken wir uns hier auf die inneren Werte, die beim Trockentest zutage getreten sind: Perfekt verarbeitete Flachnähte, ein nahtloser, anatomisch geformter Sitzpolster und reflektierende Elemente zeichnen die in zwei Farbkombinationen (weiß/schwarz/rot und schwarz/weiß/orange) verfügbare P.R.O. Leader Bib Short aus.

In der gleichen Farbkombination strahlt das P.R.O. Leader Jersey, welches mit einem durchgehenden Zipp und gleich vier Trikottaschen (davon eine schweißresistente Reißverschluss-Tasche) bestückt ist. Des weiteren sind Einsätze für bessere Ventilation und die enge "Form Fit" Passform hervorzuheben.

Preis: Jersey € 139,95,- und Bib € 169,95,-

www.pearlizumi.com

Headwear

Wer Köpfchen hat, der schützt es - und die Augen gleich dazu ...

Der Race-Helm Sweep ist bei Gott nicht neu in der Produktpalette von Bell. Aber auch nach etlichen Modelljahren am Buckel ist er immer noch NoMan's Darling.
Liegt's an den 20 Belüftungsöffnungen? Seinen leicht ignorierbaren, aber noch kein mulmiges Gefühl verursachenden 297 Gramm? Dem horizontal wie vertikal einstellbaren Fit-System, das neuerdings höher im Helm ansetzt, um nicht mit der Eyewear zu kollidieren? Oder einfach an seiner Optik: schmal, fetzig, und auch mit abgenommenem Visier noch fesch?

Egal. Wie NoMan geht’s vielen Bikern und Roadies – der Sweep ist, nicht zuletzt auch aufgrund seiner Vielseitigkeit, einer der Bestseller von Bell, zu haben in fünf weiteren Farben, drei Größen und gegen Übergabe von € 159,90,-.

Uvex Active Sports Vario


"Ein bisschen zu babyblau“, könnte man monieren. "Wenig Einstellmöglichkeiten“. Und auch, dass es keine Wechselscheiben gibt.

Die Wahrheit aber ist: Die Uvex Active Small Vario braucht kein fummeliges Gläsertauschen, weil sich ihre selbsttönende Scheibe automatisch - und recht flott - an alle Lichtverhältnisse anpasst. Sie müsste gar nicht besonders gut passen, weil sie dermaßen federleicht auf der Nase sitzt, dass da ohnehin nichts stören könnte. Tatsächlich passt sie aber außerordentlich gut, weil sie erstens einstellbare Softpads hat, zweitens sehr flexible Bügel, und drittens speziell für schmale Köpfe (Menschen mit echten Quadrat-Bluzern können auf das gleichnamige Modell ohne „small“-Zusatz zurückgreifen) konzipiert wurde. Und was das Babyblau betrifft: Es gibt auch noch je zwei Weiß- bzw. Schwarz-Kombinationen ...

Im Lieferumfang inkludiert ist außerdem ein Kopfband.

Preis: € 99,95,- UVP

www.uvex-sports.de

Adidas Evil Eye


Vom absoluten Klassiker der in Linz gefertigten Sportbrillen gibt’s mittlerweile etliche Ableger: Fullrim, Halfrim, mit ("pro“) oder ohne Schweißblocker, mit ("explorer“) oder ohne Kopfband, in speziellen Designs ("metallic“, "special edition“), groß ("L“) oder klein ("S“).

Beim hier gezeigten Modell handelt es sich um eine Evil Eye S in einer jener transparenten Farben, die 2012 frisch dazugekommen sind: shiny green/white. Ziemlich heiß auch die Variante yellow, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich immer verschieden. Konzentrieren wir uns deshalb auf die hard facts:
Verstellbare Nasenbügel, austauschbare Gläser (nicht im Lieferumfang der "normalen“ Edition), gummierte und dreifach verstellbare Bügel mit Schnellauslöse-Mechanismus, gut funktionierendes Ventilationssystem, kompatibel mit Adidas Performance Inserts für Brillenträger, verschiedenste Farb-/Glas-Kombinationen.

Das Ganze gibt’s um € 149,- im Fachhandel, die Pro-Version (mit Wechselglas, Schweißblocker) kostet € 205,-.

www.adidas.com/eyewear

Giro Selector


Obwohl Giros Pro-Team-Helm für Zeitfahrer und Triathleten schon 2010 präsentiert wurde, ist er jetzt erst in allen Varianten und Größen im Fachhandel verfügbar. Um den Abstand zwischen Helm und Rücken des Fahrers so klein wie möglich zu halten, ist der Giro Selector mit zwei unterschiedlich hohen (45mm und 10mm) Aerodynamik-Unterschalen ausgestattet, die je nach Bedarf in den Helm eingeklickt werden. Während die meisten Zeitfahrer das schmale Heck wählen, können die eher "aufrecht" sitzenden Long-Distance-Triathleten mit dem 45mm hohen Teil ihre Aerodynamik optimieren.
Ein weiterer Aero-Vorteil ist das perfekt in den Helm integrierte Visier, das vor Wind und Zugluft schützt und den Großteil der anströmenden Luft um den Helm umleitet. Die kleinen Luftöffnungen am oberen Rand der Scheibe schützen nicht nur vor dem Beschlagen, sondern leiten die Luft gezielt in die inneren Luftkanäle des Helmes und erhöhen so die Ventilation.

Der Helm ließ sich dank seiner vielen Austauschpolster und dem Roc Loc TT Verstellsystem perfekt an meine persönlichen Anforderungen (Stichwort: Wasserschädel) anpassen und enttäuschte mich bei keinem einzigen der vielen TT-Rennen, die ich bis dato damit bestritt. Egal, ob viel Wind oder rüttelige Asphalt-Passagen - einmal aufgesetzt, bleibt der Helm in seiner Position, und man nimmt ihn bis ins Ziel nicht unangenehm wahr. Theoretisch ist der Hohlraum ausreichend groß, um ein Funkgerät, den Ipod oder einen Reserveschlauch zu integrieren. Bei extrem heißen Temperaturen sollten empfindliche Sportler das Visier durch eine Radbrille ersetzen, damit mehr Luft ins Helminnere gelangen kann.

Der Helm ist in weiß/silber, blau/schwarz, rot/schwarz, blümchen/blau, matt/glänzend schwarz, sowie in den Größen M/L 55-61cm bzw. S/M 51-57cm erhältlich und wiegt 385 Gramm. Stylisch, leicht, durchdacht - aber auch nicht gerade billig. Wer den Einstandspreis von € 289,95,- bei Bikepalast.com nicht scheut, wird mit bestem Tragekomfort und einigen gewonnenen Sekunden belohnt.

www.giro.com
www.trendsport.co.at

Mavic Syncro Helm


Letztes Jahr zur Eurobike präsentierte Mavic erstmal eine kleine, aber feine Palette an Helmen. Seit November sind wir mit dem Einsteigermodell Syncro der Linie unterwegs und begeistert.

Der Helm ist mit 150g (ohne Bänder und Visier) bzw. 327g (mit allem Drum & Dran) auf der Waage zwar nicht der Leichteste, aber auf jeden Fall einer der komfortabelsten Helme, die wir je im Test hatten.

Verantwortlich dafür ist die Ergo Fit-Polsterung samt Haltesystem mit 6cm Wegverstellung. Der Polster ist kein Flickwerk aus verschiedensten Pads, sondern besteht aus einem Stück und sitzt wie angegossen, ohne Drücken oder Zerren.

Preis: ca. € 115,- bei Bikepalast und Bikestore

www.mavic.com

  • wie bei Mavic üblichwie bei Mavic üblich
    wie bei Mavic üblich
    wie bei Mavic üblich
  • ist der Helm top verarbeitetist der Helm top verarbeitet
    ist der Helm top verarbeitet
    ist der Helm top verarbeitet
  • gut belüftet und der Polster gut belüftet und der Polster
    gut belüftet und der Polster
    gut belüftet und der Polster
  • ist im Vergleich zu vielen anderen Helmen eine Offenbarungist im Vergleich zu vielen anderen Helmen eine Offenbarung
    ist im Vergleich zu vielen anderen Helmen eine Offenbarung
    ist im Vergleich zu vielen anderen Helmen eine Offenbarung
  • leider nicht der Leichtesteleider nicht der Leichteste
    leider nicht der Leichteste
    leider nicht der Leichteste

Bontrager Rhythm Handschuhe

Nachdem meine Bontrager Rhythm Short seit mittlerweile einem Jahr im Dauereinsatz ist und ich von dem Teil schwer begeistert bin, folgten heuer die dazugehörigen Handschuhe. Nach wenigen Kilometern lässt sich noch nicht allzuviel über die Teile sagen, außer: Sie sind sauber verarbeitet, der Grip ist dank Clarino (ich hätte jetzt Leder dazu gesagt) auf der Handinnenfläche sehr gut. Die Bremsfinger haben zusätzlich Silikon-Besätze für noch mehr Grip, die Außenhaut ist aus dünnem, luftigen Lycra-Netzmaterial und dazwischen gibt's noch ein Fleece für die Rotznase. Eine Schlaufe am Handgelenk-Bund hilft beim Anziehen. Was kann von meinem leichten XC-Handschuh mehr erwarten?

Preis: € 30,- bei Bikepalast

www.bontrager.com

Maloja

HiSociety Sommer-Mode: “Aufm Berg sind alle gleich."

UlrichM. Top und Pant


Ärmelloses Bike-Top mit durchgehendem Reißverschluss und dazu passender Trägerhose. Das cleane Design einer gezeichneten Gebirgskette umgesetzt auf modernem Ibisco-Material: Ibisco garantiert einen optimalen Feuchtigkeitstransport, trocknet schnell und beugt dank der Polygiene-Behandlung (recycltes Silbersalz) Geruchsbildung vor. Das Trikot ist von S-XXL erhältlich, verfügt über drei Rückentaschen und fühlt sich leicht und angenehm auf der Haut an.

Preis: € 84,90,-

Auf der Trägerhose aus klassischem 190g Lycra werden die diagonalen Streifen des Bike-Tops am rechten Bein wiedergegeben. Die Hose ist mit einem nahtlosen, antibakteriellen bi-stretch Schaum-Sitzpolster ausgestattet.

Preis: € 99,90,-

www.maloja.de
www.endless-riding.at

WernerM. Short

Extravagantes Design und ein cooler optischer Gesamteindruck prägen Malojas Produktpalette auch im Function-Bereich. Bei der Namensgebung wurde ebenfalls nicht an Ideen und Einfallsreichtum gespart, denn bei keiner anderer Bekleidungsmarke kann man sich einen Werner überstreifen.
Funktionell wartet die Bikeshort mit dem bekannten Stretch-Insert am Hintern auf. Zum Verstauen der nötigen Utensilien stehen insgesamt sechs Taschen zur Verfügung; zwei Zipper-Pockets vorne und jeweils zwei Klettverschluss-Taschen hinten und seitlich.
Hingucker: Das handgezeichnete Design offenbart bei näherer Betrachtung Bäume, Berge, Straßen und Gämsen und ist in fünf Farben verfügbar.

Preis: € 89,90,- UVP

www.maloja.de
www.endless-riding.at

Wildzeit

Aus leichtem Funktionsmaterial geschneidert, fällt Heidi, wie alle Trikots von Wildzeit, eher leger aus. So funktionell der Stoff (integrierter UV-Schutz, antibakteriell), so rudimentär der Stauraum - es gibt nur eine kleine Rückentasche mit seitlichem Eingriff und Zipp.
Wahlweise in Rot oder Rosa zu haben, macht das Kurzarm-Shirt mit seinem kurzen, verdeckten Front-Zipp und dem außergewöhnlichen Design auch z.B. beim Wandern eine gute Figur. XS - L. € 74,99,-

Zu Heidi passt wahlweise Die Knackige (Pant) oder Die Lederne. Letztere ist eine Short im Lederhosen-Look, die dank echter Trachten-Elemente (originalgetreuer Latz, aufwändige Bestickung, Hirschknopf-Lookalikes) ziemlich authentisch wirkt. Etwas dezenter fällt dieser Effekt bei den beiden weiteren Schwarz-Varianten bzw. der hellblauen Version aus.
Auffällig ist außerdem das ausgesprochen angenehme, elastische Material - für den Hardcore-Einsatz ist dieses aber wahrscheinlich nicht prädestiniert. Die Hose mit zwei seitlichen Einschub-Taschen kommt ohne Innenleben, was einerseits zu ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten passt, sie andererseits aber in Relation zu manch anderer Short+Underpant-Kombination ganz schön teuer erscheinen lässt. Ablegen muss man für das Unisex-Modell in XS - L nämlich € 99,99,-.

www.wildzeit.at

  • Sinn für Details.Sinn für Details.
    Sinn für Details.
    Sinn für Details.
  • Witzig: der originale Lederhosen-Latz.Witzig: der originale Lederhosen-Latz.
    Witzig: der originale Lederhosen-Latz.
    Witzig: der originale Lederhosen-Latz.
  • Dank aufwändiger Stickereien undDank aufwändiger Stickereien und
    Dank aufwändiger Stickereien und
    Dank aufwändiger Stickereien und
  • "Hirschknöpfen" kommt Trachten-Feeling auf."Hirschknöpfen" kommt Trachten-Feeling auf.
    "Hirschknöpfen" kommt Trachten-Feeling auf.
    "Hirschknöpfen" kommt Trachten-Feeling auf.

Die Wildzeit-Produktpalette umfasst außerdem Jacken (Longsleeve-Jerseys aus dickerem Stoff mit durchgehendem Zipp) und Langarm-Trikots.

Zu letzteren zählt Antonia. Deren dünner, angenehmer Stoff macht das Leiberl zum Begleiter idurch alle Jahreszeiten und haut mit seinen kräftigen Farben (alternativ gibt’s auch eine apfelgrün-braun-Mischung) ordentlich auf den Putz. Außerdem gefällt das liebevolle Design inklusive Ellbogen-Flicken; weniger schön ist die Tatsache, dass drei Tage Testbetrieb mit schwerem Rucksack (biken, wandern) leichte Scheuerspuren im Bereich des Hüftgurts hinterlassen haben.
Auch Antonia hat einen kurzen Front-Reißverschluss, verdeckt, und eine seitliche Tasche, gezippt, und ist in XS - L um € 79,99,- zu kaufen.

www.wildzeit.at


Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.795

    Bikewear 2012

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    642
    Wofür brauch ich so a Unterleiberl? Hat das irgendwelche Vorteile, z.B. dass das Trikot net direkt auf da Haut pickt oder ...?

  3. #3
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.405
    Blog-Einträge
    12
    Gut schaust aus Dominik, hast abgenommen?

  4. #4
    messerspeichenfan Avatar von bigair
    User seit
    Jul 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    15.922
    Zitat Zitat von flash82 Beitrag anzeigen
    Gut schaust aus Dominik, hast abgenommen?
    bissl.

  5. #5
    the slacker fka markusk Avatar von NoGrain
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    KO
    Beiträge
    1.131
    ma könnt a einfach sagen .. er wird scho no reinwachsen..

  6. #6
    #632 Avatar von bolli
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    wz
    Beiträge
    992
    Zitat Zitat von flash82 Beitrag anzeigen
    Gut schaust aus Dominik, hast abgenommen?
    die wäsche?

    Ziele 2014: tbd...

  7. #7

  8. #8
    will prinzessin sein Avatar von sake
    User seit
    Jan 2005
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.673
    fürs posen müsst ihr noch ein bisschen germanys next topmodel schauen. schöne wäsch ;D

  9. #9

  10. #10
    Chaot #9 Avatar von NoDoc
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.166
    aber von den Trachten - biketrikots find ich die um Häuser besser, hab die vor kurzem in echt gesehen: http://www.mtb-trachten.com
    So einfach wärs.....

    (1) 1 Jedermann darf auf Privatwegen in der freien Natur wandern und, soweit sich die Wege dafür eignen, reiten und mit Fahrzeugen ohne Motorkraft sowie Krankenfahrstühlen fahren.

    Art 28 Abs 1 BayNatSchG

  11. #11
    Am schrauben
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Wean
    Beiträge
    410
    @martin: welche Größe und Cut der Bikeboard-Wäsch hast du an, die man auf den Bildern sieht.

  12. #12
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.214
    Zitat Zitat von ac2806 Beitrag anzeigen
    @martin: welche Größe und Cut der Bikeboard-Wäsch hast du an, die man auf den Bildern sieht.
    Race Cut - Medium. In natura schau ich damit aber nicht so blad aus, ich glaube NoSane hat einen Verzerrungs-Filter eingesetzt ;-)

  13. #13

  14. #14
    Am schrauben
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Wean
    Beiträge
    410
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Race Cut - Medium. In natura schau ich damit aber nicht so blad aus, ich glaube NoSane hat einen Verzerrungs-Filter eingesetzt ;-)
    Danke, war auch meine erste Wahl, aber nach den lustigen Fotos im anderen Thread, war ich mir nimma sicher. Hat das Longsleeve einen anderen Schnitt?

    .. und wo schaut da was blad aus, ein bissal Angriffsfläche um die Schultern braucht der Wind ja noch ... und da Frau gefällts auch wenn die Brustwarzen nicht enger zusammenstehen als die Augen :-)

  15. #15
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.214
    Zitat Zitat von ac2806 Beitrag anzeigen
    Danke, war auch meine erste Wahl, aber nach den lustigen Fotos im anderen Thread, war ich mir nimma sicher. Hat das Longsleeve einen anderen Schnitt?

    .. und wo schaut da was blad aus, ein bissal Angriffsfläche um die Schultern braucht der Wind ja noch ... und da Frau gefällts auch wenn die Brustwarzen nicht enger zusammenstehen als die Augen :-)
    Das Langarm hat wie bei vielen anderen Herstellern auch einen etwas weiteren Schnitt. Allerdings nicht so groß, dass es eine "Nummer kleiner" rechtfertigt. Das Small war mir viel zu eng.

Seite 1 von 2 12