Bikeboard.at Logo
Casco Cuda Enduro

Casco Cuda Enduro

14.08.12 03:57 10.730Text: Ralf HauserFotos: NR22Die deutsche Helmfirma Casco fällt gerne durch eigenständige Designs auf. Der Cuda Enduro fügt sich wie die Faust aufs Aug' in diese Philosophie.14.08.12 03:57 10.732

Casco Cuda Enduro

14.08.12 03:57 10.732 Ralf Hauser NR22Die deutsche Helmfirma Casco fällt gerne durch eigenständige Designs auf. Der Cuda Enduro fügt sich wie die Faust aufs Aug' in diese Philosophie.14.08.12 03:57 10.732

Ungewöhnliche Designs, coole Lackierungen und Oberflächenbehandlungen stehen vor allem bei Cascos Wintersport-Helmen auf dem Programm. Der MTB-Kopfschutz Cuda Enduro fällt zwar in puncto Lackierung nicht unbedingt aus der Reihe, seine Form hingegen durchaus.

Die Features

Zusätzlich zur Monocoque in mold plus-Bauweise, bei welcher Schale und Kern zu einem unlösbaren Teil zusammengefügt werden, soll das Frameworx-Konstrukt für eine solide Grundstruktur sorgen. Letzteres ist ein innenliegender PC-Rahmen, der die Aufprallkräfte auf eine größere Fläche verteilt und sicherstellt, dass bei einem Mehrfachaufschlag Kernteile des Helmes nicht auseinanderbrechen.
Das freshair Ventilations-System sorgt für eine gezielte Luftstromführung und einen kühlen Kopf. Das Helmvisier sitzt dank 2 in 1-Concept sehr fest. Eine sogenannte Sicherheits-Reflektor-Biese (punktiertes Reflektoren-Band entlang des gesamten Helmes) sorgt für Rundum-Sichtbarkeit bei Dämmerung und schlechter Sicht.
Erhältlich in zwei Größen (M | 52-58 cm und L | 58-62 cm), hat der Medium ein Gewicht von 314 g. Man kann zwischen drei Farbvarianten wählen: matt schwarz, matt weiß und, wie unser Testmodell, die Lackierung Comp. Im Zuge des optional erhältlichen MyStyle-Programms kann die Farbe des Reflektorbandes variiert (zehn Farben zur Wahl) bzw. ausgetauscht werden.

Unter der Haube

Ob die Form des Cuda Enduro gefällt oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Der Einstellbereich von 52-58 cm erscheint etwas größer als bei Konkurrenzfirmen, die meistens noch eine dritte Größe zur Auswahl einstreuen. Erreicht werden dürfte dieser großzügige Verstellbereich durch das innenliegende Diskfit Komfort-System, welches das Kopfband auch an den Seiten an die Kopfform anpasst. Einziger gewöhnungsbedürftiger Nebeneffekt dabei ist, dass bei kleineren Kopfformen die Außenschale etwas massiv wirkt. Nach Messungen zweifeln wir aber grundsätzlich die 52 cm-Angabe etwas an, da bei ca. 54 cm Kopfumfang das Verstellrad an seine Grenzen zu stoßen scheint, und man dann vermutlich nur mit extra Pads einen festen Sitz erzeugen kann. Wie immer heißt es beim Helmkauf: zuerst probieren, ob der Helm auch wirklich perfekt sitzt, sonst geht die Schutzwirkung deutlich zurück.
Grundsätzlich sitzt der Cuda fest und ohne Druckstellen, was ein Muss für längere Ausfahrten ist. Auch die Belüftung funktinoiert für ein Enduro-Modell überdurchschnittlich gut, was wohl vorrangig auf die Kappe der zahlreichen und großflächigen Belüftungsöffnungen geht. Nicht, dass es ein Verkaufsargument ist, aber viele der Öffnungen sind so groß. dass man sich auch mit aufgesetztem Helm an einigen Stellen am Kopf kratzen kann. Die vordersten drei Öffnungen sind mit einem Gitter ausgestattet, um Insekten und ähnliche Störfaktoren vom Innenraum fernzuhalten. Das Gewicht geht für den Einsatzbereich (All-Mountain und Enduro) mehr als in Ordnung.
Der Visor macht einen stabilen Eindruck, sitzt fest in der Schale und sollte auch bei Stürzen nicht so leicht davonfliegen.

Fazit

Casco Cuda Enduro
Modelljahr:2012
Testdauer:ca. 18 h
Preis:€ 129,95
+gute Passform (aber nur zwei Größen)

+gute Belüftung
onur zwei Größen
ofür kleinere Kopfgrößen etwas massive Form
BB-Urteil:Eigenwillige Optik, aber sitzt, passt und hat Luft.
Der Cuda Enduro erfüllt die an ihn gestellten Ansprüche. Gute Passform, sofern die zwei erhältlichen Größen ausreichen, gute Belüftung und für seinen Einsatzbereich All-Mountain und Enduro ein gutes Gewicht. Seine individuelle Optik polarisiert die Gemüter.

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von NR22
    User seit
    Apr 2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    46

    Casco Cuda Enduro

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Jalla Jalla! Avatar von bs99
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    Beiträge
    9.554
    Eigenständig is eh gut und schön, aber das Ding is schirch.

    Vorschläge für einen anderen AM/EN Halbschalenhelm, wo man nicht wie Kalimero oder Lord Helmchen ausschaut?!
    SUCHE: Carbon Hochprofilfelge Clincher 24h
    VERKAUFE: Hope Mono RS Nabe HR NEU

  3. #3
    messerspeichenfan Avatar von bigair
    User seit
    Jul 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    15.924
    ich find die von poc ganz nett. wär spannend zu wissen wie gut der Receptor Backcountry belüftet ist. glaub der sieht noch am ehesten stylisch aus