Bikeboard.at Logo

DH/4Cross Worldcup Leogang

Giga-Bildbericht vom ersten Teil des Out of Bounds-Festivals im Salzburger Land.
Text: NoMan, RICH:ART, PM Fotos: RICH:ART

Dreckswetter mit versöhnlichem Ausgang, 13.000 Zuschauer und spektakuläre Rennen - das Weltcup-Wochenende in Leogang bot alles, was Gravity-Bewerbe so reizvoll macht und legte damit eine gelungene Generalprobe für die Heim-WM 2012 ab. Die Österreicher begeisterten mit Top-Ergebnissen: Petra Bernhard erreichte im Downhill Rang sechs, Markus Pekoll Rang 16. Helene Fruhwirth überraschte mit einem sechsten Platz im 4Cross. Die Sieger heißen Aaron Gwin (USA) und Floriane Pugin (FRA) im Downhill, Jared Graves (AUS) und Romana Labounkova (CZE) im 4Cross.

Downhill

Der Kurs des UCI Downhill World Cup in Leogang zeichnete sich durch mehrere anspruchsvolle Passagen aus, die den Fahrern ein hohes Maß an Konzentration und Können abverlangten. Der im Vorjahr kritisierte, flache Mittelteil wurde mit Sprüngen und Rock-Sections gepimpt und auch im obersten Abschnitt wurde umgebaut, dennoch blieben eine kräftezehrende Tretpassagen bestehen. Technisch erwies sich besonders der letzte, mit Wurzeln gespickte und durch den Regen sehr rutschige Streckenabschnitt, als Herausforderung für die Athleten. Insgesamt war der etwa 2600 Meter lange und sich über 836 Höhenmeter erstreckende Kurs in diesem Jahr deutlich schneller als im Vorjahr, auch wenn der Schlamm die Fahrer etwas verlangsamte.

Der Sonntagnachmittag wurde um 13.15 Uhr mit dem großen Downhill-Finale der Damen eingeläutet. Obwohl das Finale selbst bei trockenem Wetter ausgetragen wurde, war der Kurs durch den vorangegangenen, tagelangen Regen aufgeweicht. Gerade die Wurzelsektion bereiteten vielen Starterinnen und auch den nachfolgenden Herren einige Probleme.
Floriane Pugin (FRA) legte bei den erschwerten Bedingungen einen absolut beeindruckenden Run hin und überholte mit ihrer Bestzeit von 4:29.427 die beiden Britinnen Rachel Atherton (2. Platz/4:32.010) und Tracey Moseley (3. Platz/4:32.119). Sie gewann bei ihrem ersten World Cup Stop mit einem großen Vorsprung von über zwei Sekunden. Das Rennen war bis zum Schluss spannend, da sich die Damen auf dem Hot Seat reihenweise ablösten.
Der Platz im heißen Stuhl blieb der österreichischen Hoffnungsträgerin Petra Bernhard (Alpine Commencal) vorenthalten - sie kam nach Platz sechs in der Quali als Dritte ins Ziel. Allerdings wurde sie dann nur noch von den drei Podest-Fahrerinnen überholt - ergibt in Summe den sechsten Platz und Rang neun im Gesamtranking. Nicht ins Finale der besten 20 schaffte es Elke Rabeder (Revolution Racing).
Petra Bernhard zu ihrer Fahrt: "Ich war vor dem Start schon g‘scheit nervös, denn ich wollte unbedingt mein Qualifikationsergebnis bestätigen. Dass Ich nun wirklich Sechste beim Heim-Weltcup in Leogang bin, ist wie ein Sieg für mich. Vor allem im Hinblick auf die WM 2012."

Direkt im Anschluss folgte das Downhill-Finale der Herren. Zur großen Freude der österreichischen Zuschauer übernahm Markus Pekoll (MS Evil Racing), nach der Qualifikation nur enttäuschender 50., zwischenzeitlich die Führung. Wie viel seine Fahrzeit von 3:58:98 tatsächlich wert war, wurde dem anfangs nicht ganz zufriedenen Steirer erst nach und nach bewusst: 30 Fahrer später wurde er erst aus dem Hot Seat abgelöst, am Ende erreichte er Rang 16. Nach dem Lauf des Vorjahres-Siegers Greg Minnaar (RSA/3:49.902) schien das Rennen entschieden, denn beeindruckende vier Sekunden Vorsprung waren eine klare Ansage. Gee Atherton konnte die ohnehin schon unfassbare Zeit aber noch einmal um weitere drei Sekunden unterbieten. Der Schnellste aus dem Qualifying, Aaron Gwin (USA/3:44.181) sorgte ganz am Ende noch einmal für eine gehörige Überraschung: Er übertraf die schnellste gefahrene Zeit noch einmal um unglaubliche zwei Sekunden.
Boris Tetzlaff wurde als zweitbester Österreicher 33., alle anderen schafften den Finaleinzug nicht. Am knappsten rauschte Junioren-Staatsmeister David Trummer an den Top 80 vorbei: 1,7 Sekunden fehlten dem Revolution-Racer am Schluss.
Markus Pekoll: "Mein Ziel waren die Top 20. Als 16. habe ich es mehr als erfüllt und bin sehr zufrieden, auch, wenn noch ein, zwei Sekunden drin gewesen wären. Es war brutal schwer. Auf der Strecke musste man immer etwas tun. Wenn man nicht treten musste, waren die Passagen technisch anspruchsvoll. Dadurch gab es auch relativ viele Stürze."

  • Gee Atherton bei der Besichtigung mit Haus-und-Hof-Fotograf Sven Martin.Gee Atherton bei der Besichtigung mit Haus-und-Hof-Fotograf Sven Martin.
    Gee Atherton bei der Besichtigung mit Haus-und-Hof-Fotograf Sven Martin.
    Gee Atherton bei der Besichtigung mit Haus-und-Hof-Fotograf Sven Martin.
  • Es pisste über weite Strecken des Trainings und Qualifyings. Top Bedingungen im Finale...Es pisste über weite Strecken des Trainings und Qualifyings. Top Bedingungen im Finale...
    Es pisste über weite Strecken des Trainings und Qualifyings. Top Bedingungen im Finale...
    Es pisste über weite Strecken des Trainings und Qualifyings. Top Bedingungen im Finale...
  • brachten Gee und Schwester Rachel Platz 2.brachten Gee und Schwester Rachel Platz 2.
    brachten Gee und Schwester Rachel Platz 2.
    brachten Gee und Schwester Rachel Platz 2.
  • Die tiefe Strecke verlangt den Ridern alles ab. Nur wenige dürfen sich auf derartigen Komfort im Ziel freuen.Die tiefe Strecke verlangt den Ridern alles ab. Nur wenige dürfen sich auf derartigen Komfort im Ziel freuen.
    Die tiefe Strecke verlangt den Ridern alles ab. Nur wenige dürfen sich auf derartigen Komfort im Ziel freuen.
    Die tiefe Strecke verlangt den Ridern alles ab. Nur wenige dürfen sich auf derartigen Komfort im Ziel freuen.
  • Vize-Staatsmeister Boris Tetzlaff (Alpine Commencal)...Vize-Staatsmeister Boris Tetzlaff (Alpine Commencal)...
    Vize-Staatsmeister Boris Tetzlaff (Alpine Commencal)...
    Vize-Staatsmeister Boris Tetzlaff (Alpine Commencal)...
  • ...sowie Petra "Petz" Bernhard, ...sowie Petra "Petz" Bernhard,
    ...sowie Petra "Petz" Bernhard,
    ...sowie Petra "Petz" Bernhard,
  • unterstützt durch Teamkollegen Hias Haas,...unterstützt durch Teamkollegen Hias Haas,...
    unterstützt durch Teamkollegen Hias Haas,...
    unterstützt durch Teamkollegen Hias Haas,...
  • rätseln um die richtige Linie...rätseln um die richtige Linie...
    rätseln um die richtige Linie...
    rätseln um die richtige Linie...
  • ...im Morast des oberen Streckenabschnittes....im Morast des oberen Streckenabschnittes.
    ...im Morast des oberen Streckenabschnittes.
    ...im Morast des oberen Streckenabschnittes.
  • Brook McDonald (MS Evil) nach Podium in Fort William in Leogang Platz 10.Brook McDonald (MS Evil) nach Podium in Fort William in Leogang Platz 10.
    Brook McDonald (MS Evil) nach Podium in Fort William in Leogang Platz 10.
    Brook McDonald (MS Evil) nach Podium in Fort William in Leogang Platz 10.
  • Elke Rabeder verpasste das Finale, wurde aber zweitbeste Österreicherin.Elke Rabeder verpasste das Finale, wurde aber zweitbeste Österreicherin.
    Elke Rabeder verpasste das Finale, wurde aber zweitbeste Österreicherin.
    Elke Rabeder verpasste das Finale, wurde aber zweitbeste Österreicherin.
  • Wie im Vorjahr...Wie im Vorjahr...
    Wie im Vorjahr...
    Wie im Vorjahr...
  • extrem tiefer Boden im oberen Abschnitt.extrem tiefer Boden im oberen Abschnitt.
    extrem tiefer Boden im oberen Abschnitt.
    extrem tiefer Boden im oberen Abschnitt.
  • Auch Geburtstagskind Fabien Barel bleibt nicht verschont...Auch Geburtstagskind Fabien Barel bleibt nicht verschont...
    Auch Geburtstagskind Fabien Barel bleibt nicht verschont...
    Auch Geburtstagskind Fabien Barel bleibt nicht verschont...
  • und schaut bei Greg Minnaar ab.und schaut bei Greg Minnaar ab.
    und schaut bei Greg Minnaar ab.
    und schaut bei Greg Minnaar ab.
  • Junioren-ÖM David Trummer hat Regenpech, verpasst das Finale um 1,7 Sekunden. Foto: Kevin KontschiederJunioren-ÖM David Trummer hat Regenpech, verpasst das Finale um 1,7 Sekunden. Foto: Kevin Kontschieder
    Junioren-ÖM David Trummer hat Regenpech, verpasst das Finale um 1,7 Sekunden. Foto: Kevin Kontschieder
    Junioren-ÖM David Trummer hat Regenpech, verpasst das Finale um 1,7 Sekunden. Foto: Kevin Kontschieder
  • Schlüsselpassage vor dem ersten Waldstück,Schlüsselpassage vor dem ersten Waldstück,
    Schlüsselpassage vor dem ersten Waldstück,
    Schlüsselpassage vor dem ersten Waldstück,
  • gefilmt von Anthill Films (Roam, Seasons, Follow me),...gefilmt von Anthill Films (Roam, Seasons, Follow me),...
    gefilmt von Anthill Films (Roam, Seasons, Follow me),...
    gefilmt von Anthill Films (Roam, Seasons, Follow me),...
  • beobachtet vom DH-Urgestein Cedric Gracia.beobachtet vom DH-Urgestein Cedric Gracia.
    beobachtet vom DH-Urgestein Cedric Gracia.
    beobachtet vom DH-Urgestein Cedric Gracia.
  • Alpine Commencal-Zukunftshoffnung Manuel Gruber,...Alpine Commencal-Zukunftshoffnung Manuel Gruber,...
    Alpine Commencal-Zukunftshoffnung Manuel Gruber,...
    Alpine Commencal-Zukunftshoffnung Manuel Gruber,...
  • entwurzelt beim Trainingssturz mit dem Bizeps einen Baum...entwurzelt beim Trainingssturz mit dem Bizeps einen Baum...
    entwurzelt beim Trainingssturz mit dem Bizeps einen Baum...
    entwurzelt beim Trainingssturz mit dem Bizeps einen Baum...
  • ...kann aber trotz zwischenzeitlicher Armschleife seinen Quali-Lauf fahren. ...kann aber trotz zwischenzeitlicher Armschleife seinen Quali-Lauf fahren.
    ...kann aber trotz zwischenzeitlicher Armschleife seinen Quali-Lauf fahren.
    ...kann aber trotz zwischenzeitlicher Armschleife seinen Quali-Lauf fahren.
  • 4 Sekunden fehlen "Mani" letztlich auf den Finaleinzug. In der ersten Elite-Saison werden vor allem Erfahrungen gesammelt.4 Sekunden fehlen "Mani" letztlich auf den Finaleinzug. In der ersten Elite-Saison werden vor allem Erfahrungen gesammelt.
    4 Sekunden fehlen "Mani" letztlich auf den Finaleinzug. In der ersten Elite-Saison werden vor allem Erfahrungen gesammelt.
    4 Sekunden fehlen "Mani" letztlich auf den Finaleinzug. In der ersten Elite-Saison werden vor allem Erfahrungen gesammelt.
  • Markus Pekoll (MS Evil Racing) fühlt sich in seinem neuen Team wohl und fährt nach grandioser Finalfahrt Rang 16 ein. Die Betreuung und Infrastruktur im Team um Markus Stöckl bringt nervliche Entlastung.
    Markus Pekoll (MS Evil Racing) fühlt sich in seinem neuen Team wohl und fährt nach grandioser Finalfahrt Rang 16 ein. Die Betreuung und Infrastruktur im Team um Markus Stöckl bringt nervliche Entlastung.
    Markus Pekoll (MS Evil Racing) fühlt sich in seinem neuen Team wohl und fährt nach grandioser Finalfahrt Rang 16 ein. Die Betreuung und Infrastruktur im Team um Markus Stöckl bringt nervliche Entlastung.
  • Damit ist der Staatsmeister wieder bester Österreicher...Damit ist der Staatsmeister wieder bester Österreicher...
    Damit ist der Staatsmeister wieder bester Österreicher...
    Damit ist der Staatsmeister wieder bester Österreicher...
  • und gewinnt in Leogang abermals das Duell... und gewinnt in Leogang abermals das Duell...
    und gewinnt in Leogang abermals das Duell...
    und gewinnt in Leogang abermals das Duell...
  • gegen Vize-Staatsmeister Boris Tetzlaff (Alpine Commencal).gegen Vize-Staatsmeister Boris Tetzlaff (Alpine Commencal).
    gegen Vize-Staatsmeister Boris Tetzlaff (Alpine Commencal).
    gegen Vize-Staatsmeister Boris Tetzlaff (Alpine Commencal).
  • Tausende Fans auf der Strecke...Tausende Fans auf der Strecke...
    Tausende Fans auf der Strecke...
    Tausende Fans auf der Strecke...
  • ließen sich nicht vom schlechten Wetter abhalten.ließen sich nicht vom schlechten Wetter abhalten.
    ließen sich nicht vom schlechten Wetter abhalten.
    ließen sich nicht vom schlechten Wetter abhalten.
  • Schmierige Wurzelpassagen... Schmierige Wurzelpassagen...
    Schmierige Wurzelpassagen...
    Schmierige Wurzelpassagen...
  • auch im kräfteraubenden, letzten Waldstück.auch im kräfteraubenden, letzten Waldstück.
    auch im kräfteraubenden, letzten Waldstück.
    auch im kräfteraubenden, letzten Waldstück.
  • Sieger Aaron Gwin (USA) mit 2 Sekunden Vorsprung.Sieger Aaron Gwin (USA) mit 2 Sekunden Vorsprung.
    Sieger Aaron Gwin (USA) mit 2 Sekunden Vorsprung.
    Sieger Aaron Gwin (USA) mit 2 Sekunden Vorsprung.
  • Siegerin bei den Damen Floriane PUGIN (FRA) ebenfalls mit rund 2 Sekunden auf Verfolgerin Rachel Atherton.
    Siegerin bei den Damen Floriane PUGIN (FRA) ebenfalls mit rund 2 Sekunden auf Verfolgerin Rachel Atherton.
    Siegerin bei den Damen Floriane PUGIN (FRA) ebenfalls mit rund 2 Sekunden auf Verfolgerin Rachel Atherton.
  • 4 Crosserin Angie Hohenwarter leistet psychologischen Beistand...4 Crosserin Angie Hohenwarter leistet psychologischen Beistand...
    4 Crosserin Angie Hohenwarter leistet psychologischen Beistand...
    4 Crosserin Angie Hohenwarter leistet psychologischen Beistand...
  • ...bei der sichtlich angespannten "Petz"....bei der sichtlich angespannten "Petz".
    ...bei der sichtlich angespannten "Petz".
    ...bei der sichtlich angespannten "Petz".
  • Doch das Mentaltraining hat sich ausgezahlt...Doch das Mentaltraining hat sich ausgezahlt...
    Doch das Mentaltraining hat sich ausgezahlt...
    Doch das Mentaltraining hat sich ausgezahlt...
  • ...und sie bringt einmal mehr, frenetisch umjubelt,......und sie bringt einmal mehr, frenetisch umjubelt,...
    ...und sie bringt einmal mehr, frenetisch umjubelt,...
    ...und sie bringt einmal mehr, frenetisch umjubelt,...
  • ein Top-Ergebnis hinunter. Platz 6!ein Top-Ergebnis hinunter. Platz 6!
    ein Top-Ergebnis hinunter. Platz 6!
    ein Top-Ergebnis hinunter. Platz 6!
  • Sieger Aaron Gwin, neben Teamkollege Justin Leov (Platz 8) und Rachel Atherton (Platz 2 Damen).
    Sieger Aaron Gwin, neben Teamkollege Justin Leov (Platz 8) und Rachel Atherton (Platz 2 Damen).
    Sieger Aaron Gwin, neben Teamkollege Justin Leov (Platz 8) und Rachel Atherton (Platz 2 Damen).
  • Steve Peat (Platz 12) und Gee Atherton (Platz 2) im Interview...Steve Peat (Platz 12) und Gee Atherton (Platz 2) im Interview...
    Steve Peat (Platz 12) und Gee Atherton (Platz 2) im Interview...
    Steve Peat (Platz 12) und Gee Atherton (Platz 2) im Interview...
  • wie auch Greg Minnaar (Vorjahres-Sieger).wie auch Greg Minnaar (Vorjahres-Sieger).
    wie auch Greg Minnaar (Vorjahres-Sieger).
    wie auch Greg Minnaar (Vorjahres-Sieger).
  • Der junge Canadier Steve Smith ist zu einem Top Fahrer avanciert. Leogang bringt Platz 4.Der junge Canadier Steve Smith ist zu einem Top Fahrer avanciert. Leogang bringt Platz 4.
    Der junge Canadier Steve Smith ist zu einem Top Fahrer avanciert. Leogang bringt Platz 4.
    Der junge Canadier Steve Smith ist zu einem Top Fahrer avanciert. Leogang bringt Platz 4.
  • Petz überglücklich mit dem erneutem Top-Resultat nach Marburg im Vorjahr.Petz überglücklich mit dem erneutem Top-Resultat nach Marburg im Vorjahr.
    Petz überglücklich mit dem erneutem Top-Resultat nach Marburg im Vorjahr.
    Petz überglücklich mit dem erneutem Top-Resultat nach Marburg im Vorjahr.

4 Cross Bewerb

Mit nur zwei offiziellen Trainingstagen hatten die aus aller Herren Länder angereisten Profis wenig Zeit, um sich an den geänderten 4X-Kurs zu gewöhnen. Im strömenden Regen galt es, auf der von Guido Tschugg im letzten Jahr erbauten und heuer modifizierten Strecke die neue, persönliche Ideallinie zu finden. Zwar hielt die Strecke selbst dem Regen sehr gut Stand, allerdings forderte der mit kniffligen Passagen gespickte Kurs mit seinem steilen Start, den Doubles, Triples, der Step Up-Step Down-Kombination aus Holz sowie Felsensektionen seinen Tribut von mehreren Favoriten.

Bereits im Qualifying lag der Australier Jared Graves vorne, und auch im Finale kam kein Fahrer mehr an ihn heran. Graves und Michal Prokop (CZE), der ebenfalls jeden einzelnen seiner Läufe dominiert hatte, kamen als erste vom Gate weg. Der Australier konnte die bessere Line für sich beanspruchen, da er am Start die Innenposition hatte. Prokop wurde in der ersten Kurve nach außen gedrängt, dadurch konnte sich David Graf (SUI) von Position vier nach ganz innen auf die Zwei positionieren. David Graf wählte als einziger die Pro Section und dadurch Silber bis ins Ziel verteidigen. Prokop versuchte noch, Graf anzugreifen, kam dabei aber aus dem Rhythmus und wurde von Tomas Slavik (CZE) überholt. Das kleine Finale konnte der Gewinner aus Fort William - Roger Rinderknecht (SUI) - vor Romain Saladini (FRA) für sich entscheiden.

Bei den Damen dominierte im Qualifying, sowie in jedem ihrer Zwischenläufe, Romana Labounkova. Erst im Finale traf die Tschechin auf Anneke Beerten (NED), die ebenfalls jeden ihrer Läufe klar gewinnen konnte. Labounkova konnte ihren starken BMX-Background einsetzen und legte einen Start-Zielsieg hin. Zweite wurde Melissa Buhl (USA), die damit ein gelungenes Comeback nach längerer Pause feierte. Beerten musste sich mit Platz drei vor der Schweizerin Lucia Oetjen zufrieden geben.
Als beste Österreicherin überraschte – in Abwesenheit der verletzten Anita Molcik – Helene Fruhwirth (Alpine Commencal). Mit einem beherzten Lauf schob sie sich im Semifinale noch auf Platz zwei und wurde damit sechste. Angie Hohenwarter schaffte trotz Verletzung zwar die Qualifikation, im ersten, stark besetzten Heat war dann jedoch Schluss. Letztlich belegte sie Rang neun.

  • Wie im Vorjahr und wie so oft siegt Jared Graves (AUS). David Graf (SUI) und Tomas Slavik (CZE) komplettieren das Podest.
    Wie im Vorjahr und wie so oft siegt Jared Graves (AUS). David Graf (SUI) und Tomas Slavik (CZE) komplettieren das Podest.
    Wie im Vorjahr und wie so oft siegt Jared Graves (AUS). David Graf (SUI) und Tomas Slavik (CZE) komplettieren das Podest.
  • Action ohne Ende...Action ohne Ende...
    Action ohne Ende...
    Action ohne Ende...
  • bei strömendem Regen.bei strömendem Regen.
    bei strömendem Regen.
    bei strömendem Regen.
  • Die Stürze gingen glimpflich aus.Die Stürze gingen glimpflich aus.
    Die Stürze gingen glimpflich aus.
    Die Stürze gingen glimpflich aus.
  • Zuschauer...Zuschauer...
    Zuschauer...
    Zuschauer...
  • wie Fahrer...wie Fahrer...
    wie Fahrer...
    wie Fahrer...
  • trotzten den Regenmassen!trotzten den Regenmassen!
    trotzten den Regenmassen!
    trotzten den Regenmassen!
  • Hut ab!Hut ab!
    Hut ab!
    Hut ab!
  • Am Startgate,...Am Startgate,...
    Am Startgate,...
    Am Startgate,...
  • Streckenbauer Guido Tschugg.Streckenbauer Guido Tschugg.
    Streckenbauer Guido Tschugg.
    Streckenbauer Guido Tschugg.
  • Hannes Slavik (Alpine Commencal) steigt nach Verletzungspause und BMX-Training wieder ins Renngeschehen ein.Hannes Slavik (Alpine Commencal) steigt nach Verletzungspause und BMX-Training wieder ins Renngeschehen ein.
    Hannes Slavik (Alpine Commencal) steigt nach Verletzungspause und BMX-Training wieder ins Renngeschehen ein.
    Hannes Slavik (Alpine Commencal) steigt nach Verletzungspause und BMX-Training wieder ins Renngeschehen ein.
  • Nach gewonnenem 16tel-Finale folgt das Aus im Achtelfinale. Trotz lädiertem Knöchel kann Hannes auf der Leistung aufbauen!Nach gewonnenem 16tel-Finale folgt das Aus im Achtelfinale. Trotz lädiertem Knöchel kann Hannes auf der Leistung aufbauen!
    Nach gewonnenem 16tel-Finale folgt das Aus im Achtelfinale. Trotz lädiertem Knöchel kann Hannes auf der Leistung aufbauen!
    Nach gewonnenem 16tel-Finale folgt das Aus im Achtelfinale. Trotz lädiertem Knöchel kann Hannes auf der Leistung aufbauen!
  • Helene Fruhwirth (Alpine Commencal) überrascht und landet auf Platz 6!
    Helene Fruhwirth (Alpine Commencal) überrascht und landet auf Platz 6!
    Helene Fruhwirth (Alpine Commencal) überrascht und landet auf Platz 6!
  • Nach toller Aufhohljagd und wildem Ritt im Viertelfinale,Nach toller Aufhohljagd und wildem Ritt im Viertelfinale,
    Nach toller Aufhohljagd und wildem Ritt im Viertelfinale,
    Nach toller Aufhohljagd und wildem Ritt im Viertelfinale,
  • wird sie, in Abwesenheit der verletzten Anita Molcik, beste Österreicherin.wird sie, in Abwesenheit der verletzten Anita Molcik, beste Österreicherin.
    wird sie, in Abwesenheit der verletzten Anita Molcik, beste Österreicherin.
    wird sie, in Abwesenheit der verletzten Anita Molcik, beste Österreicherin.
  • Nach erfolgreicher Quali kommt das Aus...Nach erfolgreicher Quali kommt das Aus...
    Nach erfolgreicher Quali kommt das Aus...
    Nach erfolgreicher Quali kommt das Aus...
  • für Angie Hohenwarter im Viertelfinale, nicht zuletzt aufgrund eines stark besetzten Heats. 
Dank guter Zeit bleibt Rang 9 - die goldene Mitte im Fahrerinnenfeld.für Angie Hohenwarter im Viertelfinale, nicht zuletzt aufgrund eines stark besetzten Heats. 
Dank guter Zeit bleibt Rang 9 - die goldene Mitte im Fahrerinnenfeld.
    für Angie Hohenwarter im Viertelfinale, nicht zuletzt aufgrund eines stark besetzten Heats.
    Dank guter Zeit bleibt Rang 9 - die goldene Mitte im Fahrerinnenfeld.
    für Angie Hohenwarter im Viertelfinale, nicht zuletzt aufgrund eines stark besetzten Heats.
    Dank guter Zeit bleibt Rang 9 - die goldene Mitte im Fahrerinnenfeld.
  • Nach Sturz in Winterberg...Nach Sturz in Winterberg...
    Nach Sturz in Winterberg...
    Nach Sturz in Winterberg...
  • mit angeknackstem Kahnbein unterwegs.mit angeknackstem Kahnbein unterwegs.
    mit angeknackstem Kahnbein unterwegs.
    mit angeknackstem Kahnbein unterwegs.
  • Aber das Disney-Pflaster verspricht rasche Heilung!Aber das Disney-Pflaster verspricht rasche Heilung!
    Aber das Disney-Pflaster verspricht rasche Heilung!
    Aber das Disney-Pflaster verspricht rasche Heilung!

Weiter geht's in Leogang diese Woche, Freitag, mit den Qualifyings für 26Trix, 4X-ÖM bzw. EFS und dem Bunnyhop-Contest, Samsatg/sonntag (18./19.) stehen dann die Finalläufe (26Trix, 4x-ÖM, EFS 4X und iXS DH) am Programm.


Hotels / Händler Salzburger Land

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.870

    DH/4Cross Worldcup Leogang

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    ...make the logo biggga.. Avatar von Joey
    User seit
    May 2003
    Ort
    Madison, Wi, USA
    Beiträge
    2.588
    schoener Bericht - allerdings sitzt der Hr. Gwin auf dem Bild aber schon nebst Hr. Leov (Trek) und nicht Hr. Minaar.

  3. #3
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.870
    Zitat Zitat von Joey Beitrag anzeigen
    schoener Bericht - allerdings sitzt der Hr. Gwin auf dem Bild aber schon nebst Hr. Leov (Trek) und nicht Hr. Minaar.
    ups. irgendwann komt beim basteln solcher berichte offensichtlich der zeitpunkt, wo man nur noch namen und bilder und bilder und namen sieht, aber keine zusammenhänge mehr
    danke fürs aufpassen - is ausgebessert
    NoMan