Bikeboard.at Logo
Das 1x1 der Radsportfotografie

Das 1x1 der Radsportfotografie

24.10.13 10:05 8.874Text: NoMan, Erwin HaidenFotos: Erwin HaidenTop-Shot oder Digi-Müll? Ein paar wichtige Faktoren, auf die es ankommt, um Radfahrer ins rechte Licht zu rücken.24.10.13 10:05 9.066

Das 1x1 der Radsportfotografie

24.10.13 10:05 9.066 NoMan, Erwin Haiden Erwin HaidenTop-Shot oder Digi-Müll? Ein paar wichtige Faktoren, auf die es ankommt, um Radfahrer ins rechte Licht zu rücken.24.10.13 10:05 9.066

Sportfotografie sei, hört man oft, eine kostenintensive Materialschlacht. Stimmt – wenn die Latte hoch hängt. Für das persönliche Erinnerungs-Album, die künftige Wohnzimmerwand-Deko oder den nächstjährigen Event-Kalender (attraktive und breitgefächerte Angebote hierfür gibt’s z.b. im Bipa Fotoshop) reicht es aber meist, ein paar Grundsätze zu beachten.

Generell braucht's kurze Belichtungszeiten, um schnelle Bewegungen einzufrieren und scharf auf Bild zu bannen. Wer seine Verschlusszeit manuell einstellen kann, ist hier klar im Vorteil. Eine generelle Faustregel für die ideale Belichtungszeit gibt es aber nicht – abhängig von der Schnelligkeit der Bewegung und der Lichtsituation kann manchmal bereits 1/500 Sekunde zu lang sein, manchmal reicht 1/250 Sekunde.

Welche Brennweite sinnvoll ist, hängt von der Sportart ab. Während am Fußball-Feld ohne starkes Tele kaum ein vernünftiges Foto zu machen ist, sind Radfahrer oft deutlich näher an der Kamera und dann z.B. auch mit einem 18-55 mm-Objektiv gut im Bild. Gerade beim Mountainbiken können sogar Superweitwinkel oder Fischaug-Objektive sinnvoll sein, um dicht am Geschehen das komplette Motiv abbilden zu können.
"Wenn deine Bilder nicht gut genug sind,
warst du nicht nah genug dran"

Robert Capa


Mindestens ebenso wichtig: die Lichtstärke. Wechselndes Wetter oder schattige Wälder verlangen nach einer größeren Blendenöffnung von zumindest F4. Profi-Objektive wie das 70-200 mm haben in der Regel eine durchgängige Lichtstärke von F2,8. Dadurch fällt mehr Licht auf den Chip, was die Verschlusszeit verkürzt. Und man kann den Schärfebereich verringern, wodurch sich das Hauptmotiv besser vor dem unschärferen Hintergrund abhebt. Eine kleine Blendenöffnung (F9) hingegen empfiehlt sich vor allem für Landschaftsaufnahmen, in denen der Radfahrer als Protagonist nur eine Nebenrolle spielt und man der Bewegung entsprechend lange Verschlusszeiten in Kauf nehmen kann.

Ein weiterer Faktor ist die Lichtempfindlichkeit der Kamera. Normale Digitalkameras bieten max. 1.600 ISO, teurere bis zu 6.400. Aber Vorsicht: Je höher die ISO-Zahl, desto höher das digitale Rauschen und damit der Nachbearbeitungs-Aufwand. Zudem geht hohe Lichtempfindlichkeit zu Lasten der Detailwiedergabe.

Schlechte Lichtsituationen lassen sich häufig mit einem leistungsstarken Blitz ausgleichen. Derselbe ermöglicht zudem interessante Effekte wie „Mitzieher“ - ein beliebtes Gestaltungselement, um Dynamik und Speed zu suggerieren. Den gleichen Zweck erfüllt oft eine möglichst tiefe Kameraperspektive – also aus der Hocke oder gar dem Liegen heraus.

Ebenfalls hilfreich: eine kurze Auslöseverzögerung. Ein schneller Autofokus gewährleistet, dass der Schärfebereich nicht jeweils hinter dem Motiv liegt. Um nicht ständig Nachfokussieren zu müssen, wählt man den Objektverfolgungs-Modus (AF-Servo). Alternativ kann man manuell vorfokussieren und abwarten, bis der Radfahrer den Schärfebereich erreicht. Letzteres macht vor allem in dunklen Wäldern und mit günstigeren bzw. langsamen Kamera-Objektiv-Kombinationen Sinn. Mit Blende 9, Blitz und manuellem Fokus lassen sich so mit ein wenig Gefühl auch im dunklen Wald gestochen scharfe Fotos schießen.

Dass es hilft, Radsportler zu sein, um zu wissen, wie man Radsportler am besten in Szene setzt, versteht sich in einem Radsport-Magazin wohl von selbst. Trotzdem: Sich bereits vor dem Fotografieren vorzustellen, wann das Objekt mit welcher Geschwindigkeit wohin fahren wird, kann beim frühzeitigen Erkennen und Festhalten des richtigen Moments von großem Nutzen sein. Radfahrer sind in dieser Beziehung ja meist ungleich vorhersehbarere Opfer als z.B. Ballsportler oder Eiskockey-Spieler.

  • Ob Kalender,Ob Kalender,Ob Kalender,
    Ob Kalender,
    Ob Kalender,
  • Collage oder Handy-Case: Lasst eure Bilder nicht auf der FestplatteCollage oder Handy-Case: Lasst eure Bilder nicht auf der FestplatteCollage oder Handy-Case: Lasst eure Bilder nicht auf der Festplatte
    Collage oder Handy-Case: Lasst eure Bilder nicht auf der Festplatte
    Collage oder Handy-Case: Lasst eure Bilder nicht auf der Festplatte
  • versauern!versauern!versauern!
    versauern!
    versauern!

Vergeigte Fotos - ein paar Klassiker

Am Wichtigsten für scharfe Fotos ist, dass der Fokus passt und das Foto nicht verwackelt ist:

  • verwackelt -> zu lange belichtet
  • unscharf -> Fokus war zu langsam oder falsch
  • zu dunkel -> zu kurz belichtet
  • zu hell -> zu lange belichtet
  • Der Klassiker: Zu lange belichtet, unscharf, und was soll das überhaupt sein?Der Klassiker: Zu lange belichtet, unscharf, und was soll das überhaupt sein?Der Klassiker: Zu lange belichtet, unscharf, und was soll das überhaupt sein?
    Der Klassiker: Zu lange belichtet, unscharf, und was soll das überhaupt sein?
    Der Klassiker: Zu lange belichtet, unscharf, und was soll das überhaupt sein?
  • Ganz schwierige Lichtverhältnisse zwischen Licht und Schatten. Hier hilft nur Photoshop oder HDR-TricksereiGanz schwierige Lichtverhältnisse zwischen Licht und Schatten. Hier hilft nur Photoshop oder HDR-TricksereiGanz schwierige Lichtverhältnisse zwischen Licht und Schatten. Hier hilft nur Photoshop oder HDR-Trickserei
    Ganz schwierige Lichtverhältnisse zwischen Licht und Schatten. Hier hilft nur Photoshop oder HDR-Trickserei
    Ganz schwierige Lichtverhältnisse zwischen Licht und Schatten. Hier hilft nur Photoshop oder HDR-Trickserei
  • Zu lange belichtet: Hier hilft nichts mehr, die weißen Bild-Informationen sind für immer verlorenZu lange belichtet: Hier hilft nichts mehr, die weißen Bild-Informationen sind für immer verloren
    Zu lange belichtet: Hier hilft nichts mehr, die weißen Bild-Informationen sind für immer verloren
    Zu lange belichtet: Hier hilft nichts mehr, die weißen Bild-Informationen sind für immer verloren
  • Zu kurz belichtet: So lange das im Rahmen bleibt, kann die Software aus dem RAW-File relativ viel rettenZu kurz belichtet: So lange das im Rahmen bleibt, kann die Software aus dem RAW-File relativ viel retten
    Zu kurz belichtet: So lange das im Rahmen bleibt, kann die Software aus dem RAW-File relativ viel retten
    Zu kurz belichtet: So lange das im Rahmen bleibt, kann die Software aus dem RAW-File relativ viel retten
  • Das Ergebnis nach kurzer Belichtungsanpassung in Lightroom.Das Ergebnis nach kurzer Belichtungsanpassung in Lightroom.
    Das Ergebnis nach kurzer Belichtungsanpassung in Lightroom.
    Das Ergebnis nach kurzer Belichtungsanpassung in Lightroom.
  • Das Worst-Case-Szenario: Nebel, Unscharf, verwackelt und unterbelichtet -ein Fall für den MüllDas Worst-Case-Szenario: Nebel, Unscharf, verwackelt und unterbelichtet -ein Fall für den Müll
    Das Worst-Case-Szenario: Nebel, Unscharf, verwackelt und unterbelichtet -ein Fall für den Müll
    Das Worst-Case-Szenario: Nebel, Unscharf, verwackelt und unterbelichtet -ein Fall für den Müll

Techniken und Tricks by NoSane

  • Entscheidend: Bildausschnitt schon vorher wählen (Drittel-Regel, Goldener Schnitt)Entscheidend: Bildausschnitt schon vorher wählen (Drittel-Regel, Goldener Schnitt)
    Entscheidend: Bildausschnitt schon vorher wählen (Drittel-Regel, Goldener Schnitt)
    Entscheidend: Bildausschnitt schon vorher wählen (Drittel-Regel, Goldener Schnitt)
  • Auf das Licht achten. Mit dem verfügbaren Licht arbeitenAuf das Licht achten. Mit dem verfügbaren Licht arbeiten
    Auf das Licht achten. Mit dem verfügbaren Licht arbeiten
    Auf das Licht achten. Mit dem verfügbaren Licht arbeiten
  • Mit dem Licht ist's einfacher (schöne Farben, kurze Belichtungszeit)Mit dem Licht ist's einfacher (schöne Farben, kurze Belichtungszeit)
    Mit dem Licht ist's einfacher (schöne Farben, kurze Belichtungszeit)
    Mit dem Licht ist's einfacher (schöne Farben, kurze Belichtungszeit)
  • Tief stehendes Gegenlicht erzeugt schöne Stimmungen (hier mit offener Blende f4,0)Tief stehendes Gegenlicht erzeugt schöne Stimmungen (hier mit offener Blende f4,0)
    Tief stehendes Gegenlicht erzeugt schöne Stimmungen (hier mit offener Blende f4,0)
    Tief stehendes Gegenlicht erzeugt schöne Stimmungen (hier mit offener Blende f4,0)
  • oder hier mit geschlossener Blende (f22)oder hier mit geschlossener Blende (f22)
    oder hier mit geschlossener Blende (f22)
    oder hier mit geschlossener Blende (f22)
  • Nah ran 1: Hier mit dem Tele, manuellem Fokus und Gegenlicht-Blitz bei 1/300s und f9,0Nah ran 1: Hier mit dem Tele, manuellem Fokus und Gegenlicht-Blitz bei 1/300s und f9,0
    Nah ran 1: Hier mit dem Tele, manuellem Fokus und Gegenlicht-Blitz bei 1/300s und f9,0
    Nah ran 1: Hier mit dem Tele, manuellem Fokus und Gegenlicht-Blitz bei 1/300s und f9,0
  • Nah ran 2: gilt umso mehr fürs FischaugNah ran 2: gilt umso mehr fürs Fischaug
    Nah ran 2: gilt umso mehr fürs Fischaug
    Nah ran 2: gilt umso mehr fürs Fischaug
  • bei Naturaufnahmen kann man auch immer wieder ein bisschen Vordergrund mitnehmenbei Naturaufnahmen kann man auch immer wieder ein bisschen Vordergrund mitnehmen
    bei Naturaufnahmen kann man auch immer wieder ein bisschen Vordergrund mitnehmen
    bei Naturaufnahmen kann man auch immer wieder ein bisschen Vordergrund mitnehmen
  • Kurze Belichtungszeit (1/2000s) garantiert scharfen Radfahrer und scharfe RotorblätterKurze Belichtungszeit (1/2000s) garantiert scharfen Radfahrer und scharfe Rotorblätter
    Kurze Belichtungszeit (1/2000s) garantiert scharfen Radfahrer und scharfe Rotorblätter
    Kurze Belichtungszeit (1/2000s) garantiert scharfen Radfahrer und scharfe Rotorblätter
  • Lange Belichtungszeit (1/10s) lässt Bewegungen unscharf werdenLange Belichtungszeit (1/10s) lässt Bewegungen unscharf werden
    Lange Belichtungszeit (1/10s) lässt Bewegungen unscharf werden
    Lange Belichtungszeit (1/10s) lässt Bewegungen unscharf werden
  • lange Belichtungszeit (1/8s) mit gewünschtem Effekt: Die Bewegung wird sichtbarlange Belichtungszeit (1/8s) mit gewünschtem Effekt: Die Bewegung wird sichtbarlange Belichtungszeit (1/8s) mit gewünschtem Effekt: Die Bewegung wird sichtbar
    lange Belichtungszeit (1/8s) mit gewünschtem Effekt: Die Bewegung wird sichtbar
    lange Belichtungszeit (1/8s) mit gewünschtem Effekt: Die Bewegung wird sichtbar
  • Hier friert der Blitz zusätzlich die Bewegung für einen kurzen Moment einHier friert der Blitz zusätzlich die Bewegung für einen kurzen Moment einHier friert der Blitz zusätzlich die Bewegung für einen kurzen Moment ein
    Hier friert der Blitz zusätzlich die Bewegung für einen kurzen Moment ein
    Hier friert der Blitz zusätzlich die Bewegung für einen kurzen Moment ein
  • Generell lässt sich mit Blitz tricksen: Hier 2x im GegenlichtGenerell lässt sich mit Blitz tricksen: Hier 2x im Gegenlicht
    Generell lässt sich mit Blitz tricksen: Hier 2x im Gegenlicht
    Generell lässt sich mit Blitz tricksen: Hier 2x im Gegenlicht
  • 2 Blitze von links vorne, 1/300s, f9,0 und manueller Fokus (leider ein bisschen daneben)2 Blitze von links vorne, 1/300s, f9,0 und manueller Fokus (leider ein bisschen daneben)
    2 Blitze von links vorne, 1/300s, f9,0 und manueller Fokus (leider ein bisschen daneben)
    2 Blitze von links vorne, 1/300s, f9,0 und manueller Fokus (leider ein bisschen daneben)
  • Ein Klassiker: Verwischer/Mitzieher, der Blitz friert einen Moment ein, während die Kamera sich für 1/5s bewegt, f9,0Ein Klassiker: Verwischer/Mitzieher, der Blitz friert einen Moment ein, während die Kamera sich für 1/5s bewegt, f9,0
    Ein Klassiker: Verwischer/Mitzieher, der Blitz friert einen Moment ein, während die Kamera sich für 1/5s bewegt, f9,0
    Ein Klassiker: Verwischer/Mitzieher, der Blitz friert einen Moment ein, während die Kamera sich für 1/5s bewegt, f9,0
  • Hier steht die Kamera für 1s still, während der Blitz den Moment einfriert und die Fahrer so durchsichtig werdenHier steht die Kamera für 1s still, während der Blitz den Moment einfriert und die Fahrer so durchsichtig werden
    Hier steht die Kamera für 1s still, während der Blitz den Moment einfriert und die Fahrer so durchsichtig werden
    Hier steht die Kamera für 1s still, während der Blitz den Moment einfriert und die Fahrer so durchsichtig werden

Ein paar wichtige Regeln - Kurz-Zusammenfassung

  • Bildaufbau spannend gestalten (Drittelregel, Goldener Schnitt)
  • Kurze Belichtungszeit wählen, um nicht zu verwackeln (Kehrwert der Brennweite als Richtwert, Bsp: 1/15s bei 15 mm, 1/200s bei 200 mm Brennweite)
  • Bei 1/1000 - 1/2000 s kann verwacklungstechnisch nur mehr realtiv wenig schief gehen
  • Mit dem bewegten Objekt mitgehen
  • So nah ran wie möglich (Je kürzer die Brennweite, d.h. je mehr Weitwinkel, umso näher, siehe Zitat oben)
  • Bei Weitwinkel-Naturaufnahmen ist's gut, manchmal ein bisschen Vordergrund mitzunehmen
  • Fokus muss sitzen und schnell genug sein. Wenn der Fokus zu langsam ist, kann man auch manuell vor-fokusieren. Dabei dann eher Blende >8, damit der Schärfebereich ein bisschen toleranter ist
  • Wenn's dunkel ist, immer die kleinste Blendenzahl nehmen, Bsp: f2,8.
  • Reicht das immer noch nicht: Höhere ISO (800-3200), 1 Blende unterbelichten ist in der Regel kein Problem
  • Reicht auch das nicht: Blitz
  • Funktioniert das mit dem Blitz nicht: bleiben lassen

  • Kleine Blende f22 bei GegenlichtKleine Blende f22 bei Gegenlicht
    Kleine Blende f22 bei Gegenlicht
    Kleine Blende f22 bei Gegenlicht
  • Licht/Schatten-Spiel mit Vordergrund und 17 mm WeitwinkelLicht/Schatten-Spiel mit Vordergrund und 17 mm Weitwinkel
    Licht/Schatten-Spiel mit Vordergrund und 17 mm Weitwinkel
    Licht/Schatten-Spiel mit Vordergrund und 17 mm Weitwinkel
  • Weiches Gegenlicht bei Blende f4,0Weiches Gegenlicht bei Blende f4,0
    Weiches Gegenlicht bei Blende f4,0
    Weiches Gegenlicht bei Blende f4,0

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.921

    Das 1x1 der Radsportfotografie

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    no chance for shuttles Avatar von hansjoerg
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.262
    Super danke, unbedingt mehr davon
    Noch geiler wäre ja die Idee eines Workshops
    ...only faster makes you faster.....

  3. #3
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.683
    Bitte gerne. Das mit dem Workshop werden wir uns überlegen

    Einstweilen könnt ihr hier gerne eure Fragen posten!

  4. #4
    Bürgerl. Name: Paolo Quer Avatar von Gatschbiker
    User seit
    Oct 2001
    Ort
    Wien & Waldviertel
    Beiträge
    6.416
    Workshop: +1
    Gatschbiker ist offizieller Sponsor von: Die kleine Fahrradwerkstatt, Bikestore.cc, Hubertus Pils, Schneider Weisse, Blaufränkischland und Cafe Falk, sowie Giant, Ridley, KTM, Simplon, Colnago, Wilier, RIH, Bianchi, Puch, Canyon und Specialized!

    www.free-eagle.at
    QUERulanten, Ausdauersüchtler und andere frohsinnige Zeitgenossen....

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von PatschnPicker
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    357
    Super Bericht - Danke für die Tipps ...
    @Workshop: Wo kann ich mich anmelden ... ?
    ... live high - work low - bike hard ...

    www.rc-awr.at
    www.radclub-trumau.at

  6. #6
    lebt seinen Pinion-Traum Avatar von soti
    User seit
    Jun 2011
    Ort
    Attersee / Graz
    Beiträge
    1.379
    super bericht mit tollen tipps!!! DANKE!!
    leider ist biken & spiegelreflex mitnehmen nicht so meins ...
    und bikern zuschauen tu ich auch selten ...
    trotzdem: workshop: +1
    LG Soti
    Schöckl 2014: 1.1., 15.2., 5.3., 2.5., 6.5., 22.8., 3.9., 29.9., 30.9., 10.10., 18.10., 11.11., 23.12. (13x) | Ziel: 12x
    Schöckl 2015: 1.1., 13.1., Juhu, geschafft bei mörderhitze: 12.07.
    Schöckl 2016: 2x (!) bezwungen Schöckl 2017: 1x -> für die Statistik
    Schöckl 2018: 1x -> mit dem neuen Bike Schöckl 2020: 1x Schöckl 2021: 2x (!)

    Powered by RoFa - dem professionellen Bikeshop für Spezialaufbauten ...