Bikeboard.at Logo
Giant Full-E+0 SX 2017

Giant Full-E+0 SX 2017

29.06.16 22:45 7.807Text: NoPainFotos: Erwin HaidenShowroom: Giants erstes E-MTB-Fully mit neuem Design, Maestro-Hinterbaukonzept und verbesserter Integration des Sync-Drive-Antriebs.29.06.16 22:45 7.998

Giant Full-E+0 SX 2017

29.06.16 22:45 7.998 NoPain Erwin HaidenShowroom: Giants erstes E-MTB-Fully mit neuem Design, Maestro-Hinterbaukonzept und verbesserter Integration des Sync-Drive-Antriebs.29.06.16 22:45 7.998

Im Zuge der Eurobike Mediadays präsentierte Giant die Neukonstruktion ihres erfolgreichen E-Mountainbikes Full-E+. Das Hauptaugenmerk galt dem Einsatz des Maestro-Hinterbaukonzept mit 140 mm Federweg, der Antriebs-Integration sowie dem 250 W starken Yamaha Sync-Drive-Motor mit 80 Nm Drehmoment. Das Konzept richtet sich an aufgeschlossene Off-Road-Abenteurer, welche besonders lange oder technische Kletterpartien so rasch wie möglich bewerkstelligen möchten und auf anspruchsvollen Downhills ein breit bereiftes Fully mit fein ansprechendem Fahrwerk suchen.

Ausgangspunkt der Neuentwicklung ist ein Alu-Rahmen mit 140 mm Federweg, der über Giants patentierten Maestro-Hinterbau verfügt. Das von den unmotorisierten Mountainbikes bekannte und bewährte Konzept mit virtuellem Drehpunkt reagiert erfahrungsgemäß gut auf schwere Schläge, bleibt im Antritt relativ ruhig und soll beim Bremsen nicht verhärten.

Außerdem sorgt der neue Trunnion-Mount Dämpfer mit metrischem Einbaumaß für mehr Hub bei gleicher Einbaulänge. Das Übersetzungsverhältnis wird per Anlenkung über den sogenannten Trunnion-Mount optimiert. Niedrigeres Gewicht bei höherer Steifigkeit bietet eine Umlenkwippe aus Carbon.

  • Giants bewährter Maestro-Hinterbau findet nun den Weg ins Full-E+. Giants bewährter Maestro-Hinterbau findet nun den Weg ins Full-E+.
    Giants bewährter Maestro-Hinterbau findet nun den Weg ins Full-E+.
    Giants bewährter Maestro-Hinterbau findet nun den Weg ins Full-E+.
  • Neue Umlenkwippe aus Carbon für mehr Steifigkeit und weniger Gewicht.Neue Umlenkwippe aus Carbon für mehr Steifigkeit und weniger Gewicht.
    Neue Umlenkwippe aus Carbon für mehr Steifigkeit und weniger Gewicht.
    Neue Umlenkwippe aus Carbon für mehr Steifigkeit und weniger Gewicht.
  • Die Trunnion-Mount-Aufnahme an der Oberseite des Dämpfers verbessert das Übersetzungs-Verhältnis und reduziert den Verschleiß.Die Trunnion-Mount-Aufnahme an der Oberseite des Dämpfers verbessert das Übersetzungs-Verhältnis und reduziert den Verschleiß.
    Die Trunnion-Mount-Aufnahme an der Oberseite des Dämpfers verbessert das Übersetzungs-Verhältnis und reduziert den Verschleiß.
    Die Trunnion-Mount-Aufnahme an der Oberseite des Dämpfers verbessert das Übersetzungs-Verhältnis und reduziert den Verschleiß.

Wie schon in der Vergangenheit wurde ein Sync-Drive-Antrieb verbaut. Ein von Panasonic gefertigter Akku mit 500Wh Kapazität liefert die Energie für den 250 W starken Yamaha-Motor mit 80 Nm Drehmoment. War der Akku beim Vorgänger noch lieblos am Oberrohr platziert, verschmilzt er dank seines organischen Designs nun formschön mit dem Rahmen und kann auch im verbauten Zustand geladen werden.

Display und Bedieneinheit wurden ebenfalls überarbeitet und glänzen mit verbesserter Ergonomie, Bluetooth-Standard, USB-Ladeanschluss und moderner Optik.

  • Formschöne Integration des Yamaha Akkus ins Unterrohr.Formschöne Integration des Yamaha Akkus ins Unterrohr.
    Formschöne Integration des Yamaha Akkus ins Unterrohr.
    Formschöne Integration des Yamaha Akkus ins Unterrohr.
  • Die neue Bedieneinheit ist direkt mit dem Griff verbunden und soll stets optimal erreichbar sein.Die neue Bedieneinheit ist direkt mit dem Griff verbunden und soll stets optimal erreichbar sein.
    Die neue Bedieneinheit ist direkt mit dem Griff verbunden und soll stets optimal erreichbar sein.
    Die neue Bedieneinheit ist direkt mit dem Griff verbunden und soll stets optimal erreichbar sein.
  • Das kompakte Display sendet über Bluetooth und soll stabiler geworden sein.Das kompakte Display sendet über Bluetooth und soll stabiler geworden sein.
    Das kompakte Display sendet über Bluetooth und soll stabiler geworden sein.
    Das kompakte Display sendet über Bluetooth und soll stabiler geworden sein.

Während die beiden Einstiegsmodelle Full-E+1 sowie Full-E+2 vorne und hinten über 140 mm Federweg verfügen, dämpft bei dem abfahrtsorientiert ausgestatteten Topmodell Full-E+0 SX eine RockShox Lyrik-Federgabel mit 160 mm Federweg. Sowohl Rahmen als auch Federgabel verfügen über den neuen Boost-Standard und sind mit Plus-Reifen kompatibel.

Serienmäßig liefert Giant das Rad mit 2,6″ breiten Pneus. Maximal lassen sich jedoch vorne 3,0“ breite Reifen montieren, das Heck bietet Platz für maximal 2,8“.

  • Beim Topmodell arbeitet eine RockShox Lyrik-Federgabel mit satten 160 mm Federweg an der Front.Beim Topmodell arbeitet eine RockShox Lyrik-Federgabel mit satten 160 mm Federweg an der Front.
    Beim Topmodell arbeitet eine RockShox Lyrik-Federgabel mit satten 160 mm Federweg an der Front.
    Beim Topmodell arbeitet eine RockShox Lyrik-Federgabel mit satten 160 mm Federweg an der Front.
  • 30 mm breite DT Swiss EX 1501 Spline One-Laufräder; gebremst wird mit Sram Guide RSC-Bremsen30 mm breite DT Swiss EX 1501 Spline One-Laufräder; gebremst wird mit Sram Guide RSC-Bremsen
    30 mm breite DT Swiss EX 1501 Spline One-Laufräder; gebremst wird mit Sram Guide RSC-Bremsen
    30 mm breite DT Swiss EX 1501 Spline One-Laufräder; gebremst wird mit Sram Guide RSC-Bremsen
  • Die Züge verlaufen ab dem Steuerrohr im Inneren des hydrogeformten Rahmens.Die Züge verlaufen ab dem Steuerrohr im Inneren des hydrogeformten Rahmens.
    Die Züge verlaufen ab dem Steuerrohr im Inneren des hydrogeformten Rahmens.
    Die Züge verlaufen ab dem Steuerrohr im Inneren des hydrogeformten Rahmens.
  • Am Hinterbau werden die Züge durch die Kettenstreben zum Schaltwerk geführt.Am Hinterbau werden die Züge durch die Kettenstreben zum Schaltwerk geführt.
    Am Hinterbau werden die Züge durch die Kettenstreben zum Schaltwerk geführt.
    Am Hinterbau werden die Züge durch die Kettenstreben zum Schaltwerk geführt.
  • Wahlweise Montage eines Umwerfers oder einer Kettenführung.Wahlweise Montage eines Umwerfers oder einer Kettenführung.
    Wahlweise Montage eines Umwerfers oder einer Kettenführung.
    Wahlweise Montage eines Umwerfers oder einer Kettenführung.
  • Herzstück ist der 250 W starke Yamaha Sync-Drive-Motor mit 80 Nm Drehmoment.Herzstück ist der 250 W starke Yamaha Sync-Drive-Motor mit 80 Nm Drehmoment.
    Herzstück ist der 250 W starke Yamaha Sync-Drive-Motor mit 80 Nm Drehmoment.
    Herzstück ist der 250 W starke Yamaha Sync-Drive-Motor mit 80 Nm Drehmoment.

Auch die Geometrie wurde verbessert. So erhielt das E-Mountainbike für ein agileres Handling, einen um 0,5° steileren Lenkwinkel sowie ein kürzeres Oberrohr. Je nach Modell – aufgrund der Einbauhöhe der unterschiedlich langen Federgabeln – unterscheiden sich die Geometriedaten im Detail.

Geometriedaten Full-E+0 SX

Das Full-E+ wird ab Ende Oktober 2016 in den drei Ausstattungsvarianten Full-E+1, Full-E+2 bzw. Full-E+0 SX angeboten. Das Gewicht des Topmodells soll bei etwa 19,5 kg liegen.

Preise 2017


Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.437

    Giant Full-E+0 SX 2017

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Bird of Prey Avatar von prolink88
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    1.109
    Sicher ein Geiles Gerät

    was ich am Hässlichsten Finde ist der Fette umlenkhebel am Dämpfer..sieht aus wie irgendwo gefunden und eingebaut