Bikeboard.at Logo
Granit MTB Marathon 2015

Granit MTB Marathon 2015

29.10.14 08:37 14.643Text: NoManFotos: Mathias Lauringer, mlfoto.eu & markusk, fairplayfoto.netSave the date! Von 22.-24. Mai steht das Mühlviertler Granitland ganz im Zeichen des Radsports: Etappenrennen, Marathon-ÖM, Nachwuchsbewerbe.29.10.14 08:37 14.729

Granit MTB Marathon 2015

29.10.14 08:37 14.729 NoMan Mathias Lauringer, mlfoto.eu & markusk, fairplayfoto.netSave the date! Von 22.-24. Mai steht das Mühlviertler Granitland ganz im Zeichen des Radsports: Etappenrennen, Marathon-ÖM, Nachwuchsbewerbe.29.10.14 08:37 14.729

Wenn Kleinzell im Mühlkreis am 24. Mai 2015 zur Marathon-ÖM lädt, ist dies nur einer von vielen Radsport-Höhepunkten am nächstjährigen Pfingstwochenende im Land aus Granit.
Denn bereits zwei Tage zuvor gehen die Helden der echten Langdistanz auf die Piste: Granitland Xtreme heißt die ultimative Herausforderung, die heuer erfolgreiche Premiere feierte. 2015 wird dieses Dreitages-Rennen leicht adaptiert, um noch mehr Teilnehmer für die Schönheit, aber auch Härten des Oberen Mühlviertels zu begeistern:
Startberechtigt sind demzufolge nur mehr Zweierteams die, wie von Transalp & Co. bekannt, das Rennen gemeinsam absolvieren müssen (Wertungsklassen: Men, Women, Mixed, Master, Nenngebühr 340 Euro pro Team). Unter die Räder kommt eine leicht verkürzte Variante der „Großen Granitlandrunde“ am Tag 1 und 2 sowie die Classic-Distanz des Challenge-Marathons am Tag 3. Die Tagesetappen von Kleinzell nach Sarleinsbach und retour reduzieren sich dadurch im Vergleich zum Vorjahr um jeweils rund 20 km auf ca. 105 km/2.700 Hm bzw. 110 km/2.800 Hm, das Finale bleibt mit 78 km/2.500 Hm unverändert.

Nachwuchs und Promis am Ruder
Am Samstag begeistern zusätzlich die Biker von Morgen mit ihrem Können. Bei den XC-Nachwuchsrennen der Junior Granit Challenge geht es nicht nur um wertvolle Zähler für den Austria Youngster Cup, die Junior Challenge und die OÖ-Cupwertung. Auch die Bezirks- und Ortsmeister werden dabei ermittelt.
Am Abend tritt sodann die Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Sport zum Charity-Rennen an und feiert sich und das Geschehen bei der anschließenden Charitynight, wo auch wieder für einen guten Zweck Spenden gesammelt werden.

Gold, Silber, Bronze & mehr
Mit den Österreichischen Meisterschaften im Marathon steuert das Radsportwochenende am Sonntag seinem absoluten Höhepunkt zu. Wer die nächstjährigen Träger des rot-weiß-roten Trikots sein werden, entscheidet sich für Damen wie Herren auf der 78 km-Distanz.
Daneben zählt die 15. Auflage des Raiffeisen Granitmarathons natürlich wieder zur Centurion Mountainbike Challenge und wird Teilnehmer wie Publikum mit gewohnt guter Stimmung (Radio-OÖ-Bühne, Festzelt-Durchfahrt, rührige Helfer), abwechslungsreichen Strecken (drei Distanzen zur Wahl) und tollen Preisen begeistern. Neben dem Gesamtpreisgeld von über 5.000 Euro für die Schnellsten Stage-Racer und Marathonisti winken auch Tombola-Preise im Wert von 5.000 Euro.

Service is their success
Nebst abwechslungsreichen Strecken, umfangreichem Programm und toller Atmosphäre punktet der Bewerb in Kleinzell im Mühlviertel aber auch jedes Jahr aufs Neue mit viel Service für die Sportler und ihre Fans.

So kann der Zwischenstand während des Rennens jederzeit auf der Event-Homepage live abgerufen werden. Wer es bis ins Ziel schafft, kann sich nach dem Rennen ebenfalls über www.granitmarathon.at eine Urkunde mit eingetragener Zeit und Klassierung als Erinnerungspräsent ausdrucken.
Apropos Präsent: In der Nenngebühr ist (nebst vielen weiteren Leistungen wie Verpflegung, ärtzliche Betreuung usw.usf.) nicht nur ein fesches T-Shirt für jeden Teilnehmer inkludiert, sondern auch ein ganz besonders wohltuender After-Race-Service: Nach den Rennstrapazen bringt das Massageteam „Lukas“ die Muskeln der Athleten kostenlos wieder auf Vordermann!

Für die Zuseher wurden ebenfalls spezielle Möglichkeiten ausgetüftelt, um den Granitmarathon zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.
Das Highlight sind gewiss die Hubschrauberrundflüge, die es gestatten, das Geschehen rund um den Challenge-Bewerbe und die Marathon-ÖM am Sonntag live aus der Luft zu verfolgen.
Etwas gemächlicher geht es bei den an allen drei Renntagen angebotenen Rundfahrten mit dem Oldtimer-Postbus (Freitag: Shuttle zur Siegerehrung in Sarleinsbach) zu. Am Sonntag übernehmen Linienbusse der Post Fahrten zu den Hotspots der Strecken, die jeweils rechtzeitig zur Zieleinfahrt von Classic- bzw. Small-Distanz wieder in Kleinzell eintreffen.
Last but not least lässt sich das Geschehen als VIP-Gast verfolgen – ob „nur“ am Sonntag vom VIP-Bereich des Festzeltes aus und/oder auch bereits am Samstag u.a. im Rahmen der Charity-Night mit Knödelbuffet und Live-Musik, bleibt jedem selbst überlassen!


Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.903

    Granit MTB Marathon 2015

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.747
    Ob die Umstellung auf nur mehr 2er-Teams die Starterzahlen erhöhen bezweifle ich. MMn reduziert das den Kreis der Interessenten deutlich.
    Denn wer gerne als Team starten würde der kann das auch einzeln machen.
    Schade das sich der Veranstalter ein Eigentor schießt.
    Was verspricht man sich davon? Die doppelte Teilnehmerzahl?
    Ich wäre dabei gewesen, aber nicht im 2er-Team.

  3. #3
    klempner wheels Avatar von bike charly
    User seit
    Nov 2006
    Ort
    pellendorf
    Beiträge
    6.908
    Zitat Zitat von ventoux Beitrag anzeigen
    Ob die Umstellung auf nur mehr 2er-Teams die Starterzahlen erhöhen bezweifle ich. MMn reduziert das den Kreis der Interessenten deutlich.
    Denn wer gerne als Team starten würde der kann das auch einzeln machen.
    Schade das sich der Veranstalter ein Eigentor schießt.
    Was verspricht man sich davon? Die doppelte Teilnehmerzahl?
    Ich wäre dabei gewesen, aber nicht im 2er-Team.
    sehe ich auch so.................

    beides wäre nat. optimal

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    177
    Sehe ich eigentlich auch so.
    Sonst eine geniale Veranstaltung, immer super organisiert
    Aber diese Änderung trägt sicher nicht dazu bei mehr Teilnehmer zum Mitmachen zu animieren. Auch der Wegfall der Dreier-Teams
    (3 Fahrer, jeder fährt eine Etappe) finde ich schade, war eine nette Idee.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Karl_rudolf
    User seit
    Sep 2011
    Ort
    Neulengbach
    Beiträge
    999
    Ich konnte auf der HP noch keine Ausschreibung sehen:
    Wenn der Modus aber so ist, dass beide Teilnehmer innerhalb einer (kurzen) Zeitspanne über die Ziellinie fahren müssen, dann würde ich es genial finden!
    Dieser Modus ist für mich persönlich der Innbegriff eines Teams: Zusammenhalt durch dick und dünn. Meiner Erfahrung nach ist die Komplexität unter diesen Voraussetzungen ungleich höher als im Einzel - ohne die Leistung von Einzelfahrern zu schmälern!
    Das es dadurch nicht unbedingt mehr Teilnehmer gibt ist an der Stelle eine Vermutung-einen Versuch allemal wert!
    lg
    Karl
    Der Unterschied zwischen einem Berg und einem Hügel liegt in Deiner Perspektive
    -- Al Neuharth --

  6. #6
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.903
    Wenn der Modus aber so ist, dass beide Teilnehmer innerhalb einer (kurzen) Zeitspanne über die Ziellinie fahren müssen, dann würde ich es genial finden!
    soweit ich mich ans persönliche Gespräch mit dem Veranstalter erinnere: ja, so ist's geplant

    Auch der Wegfall der Dreier-Teams (3 Fahrer, jeder fährt eine Etappe) finde ich schade, war eine nette Idee.
    Für das gab's laut OK bei der Premiere quasi kein Interesse, daher ...
    NoMan

  7. #7
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.747
    Schade. Bleibt mir nur noch der Marathon am Sonntag.
    Der ist einfach zu geil und zu nahe um ihn auszulassen.

  8. #8
    Bremser Avatar von Willi#1
    User seit
    Oct 2007
    Ort
    Hölle des Nordens (Mistelbach)
    Beiträge
    308
    Auch wenn ich dem Veranstalter alles Gute und viele Teilnehmer für den neuen 2er Team-Modus wünsche - ganz nachvollziehen kann ich das Ganze auch nicht. Vor allem, weil die heurige Premiere des Etappenrennens von ausnahmslos jedem mir bekannten Teilnehmer in den höchsten Tönen gelobt wurde.
    Wäre sehr schade, wenn sich diese Änderung als Schuss ins Knie erweisen würde ...
    Geändert von Willi#1 (08-11-2014 um 20:43 Uhr)
    Grüßung, Willi

  9. #9
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.747
    Vielleicht liest der Veranstalter ja mit und nimmt sich der Kritik an und rudert zurück.

  10. #10
    klempner wheels Avatar von bike charly
    User seit
    Nov 2006
    Ort
    pellendorf
    Beiträge
    6.908
    Zitat Zitat von ventoux Beitrag anzeigen
    Vielleicht liest der Veranstalter ja mit und nimmt sich der Kritik an und rudert zurück.
    Wäre wünschenswert!

    Nach den positiven Berichten von 2014 , war ich am überlegen 2015 dort auch zu starten..........Solo nat.
    Aber naja man wird sehen.....,,,,

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    177
    Was spricht eigentlich gegen eine Einzelwertung und eine 2er-Teamwertung? So wie es z.B. bei der Alpentour-Trophy gehandhabt wird.

  12. #12
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.747
    Zitat Zitat von Rumpelstilzchen Beitrag anzeigen
    Was spricht eigentlich gegen eine Einzelwertung und eine 2er-Teamwertung? So wie es z.B. bei der Alpentour-Trophy gehandhabt wird.
    Was spricht FÜR eine Teamwertung ?

  13. #13
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.903
    Vielleicht liest der Veranstalter ja mit und nimmt sich der Kritik an und rudert zurück.
    ich werde ihn darauf hinweisen. aber mit verlaub: hier haben bislang vier personen negativ reagiert. und typisch österreichisch ist bekanntlich, nichts zu sagen, wenn man zufrieden ist ...
    NoMan

  14. #14
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.747
    Diese vier haben aber auch die Veranstaltung wie sie bisher war als sehr gelungen bezeichnet.

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Karl_rudolf
    User seit
    Sep 2011
    Ort
    Neulengbach
    Beiträge
    999
    Zitat Zitat von ventoux Beitrag anzeigen
    Was spricht FÜR eine Teamwertung ?
    Was spricht dagegen etwas anderes/neues zu probieren? nur weil das Alte gut war?

    Das Bessere ist bekannlich der Feind des Guten ...
    Der Unterschied zwischen einem Berg und einem Hügel liegt in Deiner Perspektive
    -- Al Neuharth --

Seite 1 von 2 12