Bikeboard.at Logo
Granitbeisser 2012

Granitbeisser 2012

04.09.12 13:02 15.077Text: PressetextFotos: grubernd fairplayfoto.netDer MTB Granitbeisser 2012 wurde zur Schlammschlacht: Trotz Sturz holte sich der Österreicher Soukup den MTB Granitbeisser Marathon-Titel!04.09.12 13:02 15.111

Granitbeisser 2012

04.09.12 13:02 15.111 Pressetext grubernd fairplayfoto.netDer MTB Granitbeisser 2012 wurde zur Schlammschlacht: Trotz Sturz holte sich der Österreicher Soukup den MTB Granitbeisser Marathon-Titel!04.09.12 13:02 15.111

St. Georgen am Walde, es war so wie 2007. Strömender Regen tags zuvor und Regen am Veranstaltungstag. Der MTB Granitbeisser Marathon, am Samstag, 1. September 2012 in St. Georgen am Walde wurde wieder zur sprichwörtlichen Schlammschlacht. Trotz dieser Witterungsbedingungen kämpften sich 337 regenfeste Teilnehmer aus fünf Nationen durch die Mühl- und Waldviertler Landschaft in drei anspruchsvollen Kategorien. Der Österreicher Christoph Soukup vom Hitec Team lieferte sich mit dem frisch gebackenen tschechischen Europameister Kristian Hynek ein spannendes Duell auf der 90 Kilometer Extremstrecke. „Der Europameister Hynek lag vorne, Christoph Soukup stürzte und zog sich – wie sich nach einer Untersuchung im Ziel herausstellte – eine stark blutende Wunde am linken Fuß zu, die in der Folge auch im Spital behandelt werden müsste. Trotz dieser Verletzung gab Soukup nicht auf. Es gelang dem Österreicher die Führung vor dem Tschechen Hynek zu übernehmen. Soukup gewann den MTB Granitbeisser Marathon 2012 in 4:09:58,2 vor dem amtierenden Europameister Kristian Hynek (CZE) 4:12:23:0. Platz drei sicherte sich der tschechische Landsmann Matous Ulman, 4:13:11,5. Bei den Damen hatte Sabine Sommer(sportlehner.at) die Nase vorne und sie darf sich mit einer Zeit von 5:28:17,9 MTB Granitbeisser Marathon-Siegerin 2012 nennen.

„Da muss man einfach erlebt haben,“ schilderte Kristian Hynek (CZE) in Englisch seine MTB Granitbeisser Strapazen dem Sportmoderator Andy Blüml. Der frisch gebackene Europameister 2012, ging erstmals beim MTB Granitbeisser Marathon an den Start. Er wurde seiner Favoritenrolle gerecht und er lobte die MTB Granitbeisser-Extremestrecke. 90 dreckige Kilometer und 3.060 Höhenmeter gingen an die Grenze. Beinharte Anstiege, glitschige und damit extrem schwierig zu fahrende Downhill-Passagen und furchtbar viel Dreck führten an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. Dies konnte auch Manuel Weissenbacher, Bike Team Kaiser auf der 51 Kilometer Medium Distanz bestätigen. Mit einer tollen Zeit 2:23:00,5 war ihm der Sieg vor Andreas Hofinger, Grafikeria Racing Team nicht zu nehmen. Vojtech Papez aus der Tschechei belegte Rang 3.

Diese Schlussveranstaltung der TOP Six Österreich-Serie war für Hobby- als auch für die Profibiker extrem anspruchsvoll. Für viele Biker gilt der Granitbeisser Marathon als Urgestein aller schwierigen Marathons. Da gilt auch für die Hobbybiker der Olympische Gedanke: „Dabeigewesen sein ist alles !“ Viele, die wegen der schlechten Witterung nicht an den Start gegangen sind haben einiges versäumt. In vielen Sonderwertungen wurde die Leistung der Hobbybiker vor den Vorhang geholt.

Beim MTB Granitbeisser Marathon 5.174 Euro erradelt
Man kann auch beim Granitbeisser etwas gutes tun. Die Firma alliT in Perg organisierte eine große Charityaktion. 38 Bikerinnen und Biker erradelten für das Kinderdorf SOS Rechberg 5.174,00 Euro an Spenden. „Karl Geiter, der Firmeninhaber und Initiator der Spendenaktion holte sich schlussendlich auch die größte Teamwertung und die MTB Granitbeisser Sondertrophäe.

Trotz der schwierigen Witterung ließen sich die Helfer des Vereines Schorschi nicht aus dem Takt bringen. Die Zusammenarbeit in der 2200 Seelengemeinde ist großartig. Dies bestätigte auch Bürgermeister Leopold Buchberger in seinen Grußworten. Die großartige Mountainbike-Veranstaltung wurde auch bei der dreistündigen Marathon-Siegerehrung von SP Klubobfrau Mag. Gertraud Jahn und Nationalrat Bgm. Nikolaus Prinz besonders vor den Vorhang geholt und Hauptsponsor Dir. Efrem Kriechbaumer von der Raiffeisenban Mühlviertler Alm lobte die Vorbildveranstaltung in der Region Mühlviertler Alm: „Die Raiffeisen Bankengruppe OÖ und die Raiffeisenbank Mühlviertler Alm werden auch weiter als Hauptsponsor das Granitbeisser-Event mitgestalten und mit einem finanziellen Beitrag die Fixausgaben decken.

Die Sieger:
Small, 16,5 km, 560 Höhenmeter:
Damen:
Daniela Burgstaller, VS Sonntagsfahrer Linz, 59:44,2
Herren:
Lukas Kaufmann, RCN Rochelt Niederneukirchen, 42:03,8

Medium: 51 km, 1500 Höhenmeter
Damen:
Martina Deubler, Löffler Mauna Loa DT Swiss, 2:55:04,4
Herren:
Manuel Weissenbacher, Bike Team Kaiser, 2:23:00,5

Extreme:90 Km, 3.060 Höhenmeter
Damen:
Sommer Sabine, ARBÖ Freistadt, 5:28:17,9
Herren:
Soukop Christoph, Hitec Team, 4:09:58,2


Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.216

    Granitbeisser 2012 Bildbericht

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.389
    Hart, härter, Granitbeisser.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von kitzi
    User seit
    May 2006
    Ort
    Woodquarter goes Graz
    Beiträge
    364
    Black and White! Super Portraits!
    Happy to be in Graz!

  4. #4
    Moderator Avatar von NoWin
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    mallorca / wien
    Beiträge
    25.768
    Macht ja fast Lust, wieder mal aufs MTB zu steigen :-)

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von g-rider
    User seit
    Sep 2009
    Ort
    Fehring
    Beiträge
    1.886
    Jetzt ist alles klar, wer der Typ mit der vermeintl. Videokamera war und mich beim Bike waschen aufgenommen hat
    Carbon im Radl und Power im Wadl

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von 333
    User seit
    Aug 2005
    Ort
    Hengsberg
    Beiträge
    648
    Gratuliere unserem No Sane für die Fotos! Als Fahrer, auf der Extreme, möchte ich meine letzten, Kilometer beschreiben. Ein Begleitmotorradfahrer, hatte sich verirrt, gegen die Fahrtrichtung in einer Kurve, an mir vorbei,Frontal,Danke! Dannach Tafel 5km! Schön für mich, bist bald im Ziel. Natürlich gings hart rauf und runter weiter. Zur Entspannung kurz in, raufschieben, investiert! Der Hügel stellte sich noch weiterauf, ich fuhr oben locker weiter! 600m vor dem ziel leicht bergab. gleich ist ruh? Nein nocheinmal extremsteil, wie ein Kirchweg. Erster Gang, Asphaltstück, knapp am Herzinfarkt! S-Kurve- Ziel! Unglaublich! Mein zweitschwerstes Rennen jemals.....!

  7. #7
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.216
    Zitat Zitat von 333 Beitrag anzeigen
    Gratuliere unserem No Sane für die Fotos!
    Danke, aber die Fotos sind vom Bernd (Gruber)

    Ich war wo anders unterwegs:
    http://nyx.at/bikeboard/Board/showth...cht-in-HighRes

    Ansonsten find ich auch, dass die Härte des Rennens und der Bedingungen ganz gut rüber kommt auf den Bildern

  8. #8
    R.E.B. Avatar von Sugarbabe
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Houmbua
    Beiträge
    3.064
    leider geil.
    ich kenn den Granitbeisser aber auch nur entweder staubtrocken oder so.
    naja, is wohl so.
    seas

    da Fraunz
    2RC #712 SQ, ... from black2white!

    It's a hard game to play, but it's an easy game, to cheat on it.

  9. #9
    ich kenn den Granitbeisser jetzt einmal mit klesch-sunn und einmal im schiff-wetter. was bei beiden malen gleich war: keine raunzer auf der strecke. sehr lässig.

    ja, wir fotografen tarnen uns jetzt mit videokameras, damit wir mehr oder weniger ernst genommen werden.