Bikeboard.at Logo
King of the Lake 2014

King of the Lake 2014

30.09.14 23:21 10.166Text: NoPainFotos: Sportograf (Bernhard Glessing), Elke Holzmann, Gottfried Gärtner, Elfriede Leuzinger Beim längsten Einzelzeitfahren Österreichs stand der Asphalt rund um den funkelnden Attersee im Rampenlicht der 311 Starter aus neun Nationen.30.09.14 23:21 10.168

King of the Lake 2014

30.09.14 23:21 10.168 NoPain Sportograf (Bernhard Glessing), Elke Holzmann, Gottfried Gärtner, Elfriede Leuzinger Beim längsten Einzelzeitfahren Österreichs stand der Asphalt rund um den funkelnden Attersee im Rampenlicht der 311 Starter aus neun Nationen.30.09.14 23:21 10.168

Der King of the Lake lockte auch in seiner vierten Auflage zahlreiche Starter aus neun Nationen - neben Deutschland, Ungarn, Slowenien, Schweiz sogar aus den USA und Neuseeland - zum Einzelzeitfahren rund um den Attersee. Von Seewalchen aus nahmen 311 StarterInnen die 46 Kilometer lange Strecke in Angriff, die ihnen bei sommerlichen Temperaturen und kräftigem Wind, der im Laufe des Nachmittags zunahm, alles abverlangte.

Das Rennen war mit Amateur-Weltmeister Igor Kopse, Masters-Weltmeisterin Adelheid Schütz, dem Deutschen Masters-Meister Wolfgang Schober, 24h-Seriensieger Markus Rieber, den Elitefahrern Maximilian Kuen, Lukas Winter, Christian Gruber sowie dem österr. Lokalmatador Helmut Pitzl wieder großartig besetzt. Man konnte die Spannung unter den FahrerInnen, wer die begehrten Titel Pro, King und Queen 2014 mit nach Hause nehmen würde, förmlich spüren. Besonders Helmut Pitzl drängte nach seinen vorangegangenen drei Vize-King-Titeln auf seinen ersten Gesamtsieg.

Start im Morgengrauen

Der erste der 311 Teilnehmer wurde pünktlich um 10.30 Uhr auf der Bühne im neu eingerichteten Event-Gelände, dem Strandbadparkplatz in Seewalchen am Attersee, präsentiert. Das eigentliche Rennen wurde 10 Minuten später im Nachbarort Weyregg gestartet.

 Wenn Engel radeln, kann bei uns am Attersee nur die Sonne scheinen. 

Atterbiker Obmann Erwin Mayer
Perfektes Wetter ab Mittag

Fun in the sun! Veranstalter und Teilnehmer zeigten sich ob des traumhaften Wetters zufrieden. Anfangs noch feucht-nebelig, sollte es ab Mittag ein wunderschöner Herbsttag werden und das Thermometer kletterte mit Fortdauer des Rennens immer weiter in die Höhe.


 So schaut der See also aus und ich hatte nur den Tacho im Blick. 

King of the Lake Teilnehmer

Die grandiosen Siegerzeiten aus den Vorjahren konnten nicht zuletzt dank idealer Rennbedingungen erneut unterboten werden. So erreichte Helmut Pitzl sein langersehntes Ziel und krönte sich zum King of the Lake 2014 - ihm gelang mit einer Zeit von 58:17,02 (Schnitt 47,4 km/h) nicht nur der Gesamtsieg, sondern gleichzeitig ein neuer Streckenrekord.

Mit zehn Sekunden Rückstand sicherte sich der Slowene Igor Kopse den zweiten Platz. Von den Strapazen sichtlich gezeichnet zeigte er sich mit dem Ergebnis dennoch zufrieden. Er hätte die "Hour of Power" ein wenig unterschätzt und wäre nach ambitionierten 407 Watt Schnitt bei Halbzeit, auf der zweiten Rennhälfte mit 361 Watt im Gegenwind "verhungert". Er lobte die Veranstaltung in den höchsten Tönen und kündigte gleich seine Teilnahme 2015 an.

Queen of the Lake wurde die Deutsche Adelheit Schütz (1:05,48) vor Barbara Mayer (1:08,13). In der Elite-Klasse wurde Maximilian Kuen (58:34,73), vor Lukas Winter - der nach externen Angaben etwas Pech mit dem immer dichter werdenden Verkehr hatte - zum Pro of the Lake gekrönt.

  • King of the Lake: Helmut PitzlKing of the Lake: Helmut Pitzl
    King of the Lake: Helmut Pitzl
    King of the Lake: Helmut Pitzl
  • Queen of the Lake: Adelheid SchützQueen of the Lake: Adelheid Schütz
    Queen of the Lake: Adelheid Schütz
    Queen of the Lake: Adelheid Schütz
  • Pro of the Lake: Maximilian KuenPro of the Lake: Maximilian Kuen
    Pro of the Lake: Maximilian Kuen
    Pro of the Lake: Maximilian Kuen

 King of the Lake is now definitely marked as a goal in the calendar for the next year. 

Igor Kopse, Amateur-Weltmeister 2014
Ergebnisse und weitere Links


Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.286

    King of the Lake 2014

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.286
    Ich würde auch gerne mal bei einem Rennen 30 Minuten lange mit 361 Watt "verhungern"...

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von goetschi6
    User seit
    Apr 2010
    Ort
    Lenzing
    Beiträge
    107
    Einfach eine geniale Veranstaltung!!

    Möchte ja auch nicht wissen welche Zeit du hingeknallt hättest, wenn du am NM bei Sonnenschein gefahren wärst

  4. #4
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von goetschi6 Beitrag anzeigen
    Einfach eine geniale Veranstaltung!!

    Möchte ja auch nicht wissen welche Zeit du hingeknallt hättest, wenn du am NM bei Sonnenschein gefahren wärst
    Ob Kälte das Verkehrsaufkommen aufwiegt? Ich kämpfe gern im Schatten, glaube die Zeit wäre vermutlich nicht so gut gewesen... najo, die 1 war eh nur eine Ausnahme. Nächstes Jahr fix wieder!

  5. #5
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    2.967
    Blog-Einträge
    12
    sind Wadenwärmer wieder chic?

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von goetschi6
    User seit
    Apr 2010
    Ort
    Lenzing
    Beiträge
    107
    Ja Verkehr war heuer extrem wegen dem schönen Wetter, ich hatte aber auch Glück - bin nur 1x gestanden

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von erma11
    User seit
    Oct 2009
    Ort
    schörfling
    Beiträge
    80
    ich werd wieder mal bei der behörde anklopfen, ob man nicht doch was machen kann......
    mehr wie eine abfuhr kann ich mir eh nicht holen...

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von erma11
    User seit
    Oct 2009
    Ort
    schörfling
    Beiträge
    80
    götschi... geiles bild!!

    alles gute am samstag

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von goetschi6
    User seit
    Apr 2010
    Ort
    Lenzing
    Beiträge
    107
    Zitat Zitat von erma11 Beitrag anzeigen
    götschi... geiles bild!!

    alles gute am samstag
    DANKE!! - da kommt für mich das "härteste" Rennen der Saison

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2011
    Ort
    Linz
    Beiträge
    56
    King of the Lake auf einer gesperrten Straße ? Wär definitiv mein Saisonhöhepunkt

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2009
    Ort
    Radstadt
    Beiträge
    7
    Kann mich nur anschließen...Super Veranstaltung und ja, der Verkehr war leider sehr sehr stark... aber nächstst Jaht wieder !!

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von erma11
    User seit
    Oct 2009
    Ort
    schörfling
    Beiträge
    80