Bikeboard.at Logo
Sportful Fiandre Days

Sportful Fiandre Days

16.10.15 08:41 7.806Text: Luke BiketalkerFotos: Luke Biketalker, Augustus Famer, NoSaneSportful nutzte die diesjährige Austragung der Lombardei-Rundfahrt, um die winterfeste Fiandre Kollektion gemeinsam mit Tinkoff-Saxo in Szene zu setzen. 16.10.15 08:41 7.817

Sportful Fiandre Days

16.10.15 08:41 7.817 Luke Biketalker Luke Biketalker, Augustus Famer, NoSaneSportful nutzte die diesjährige Austragung der Lombardei-Rundfahrt, um die winterfeste Fiandre Kollektion gemeinsam mit Tinkoff-Saxo in Szene zu setzen. 16.10.15 08:41 7.817

Rennsport, Leidenschaft, Produktnews und ausgiebige Testfahrten. Im Rahmen der Lombardei-Rundfahrt luden die Bekleidungsspezialisten von Sportful zur Präsentation ihrer Fiandre Extreme Kollektion. Die Hatz durch Italiens Norden stellt traditionell den letzten Klassiker der Saison dar. Leid, Schweiß und widrige Bedingungen sind dabei in der Regel vorprogrammiert. Über 245 Kilometer sollte sich das Rennen in diesem Jahr von Bergamo über geschichtsträchtige Anstiege bis hin nach Como zum Comer See schlängeln.

Gemeinsam mit Sportful - seines Zeichen Ausrüster von Tinkoff-Saxo - ins Fahrerlager und zu den Hotspots des Rennens, am Folgetag gemeinsam mit den Profis nochmals den ekelhaften Anstieg zum Colma di Sormano hoch, und dabei die angeblich atmungsaktive Schlechtwetterkollektion unter Extrembedingungen auf Herz und Nieren testen. Der Plan der Gastgeber für unseren Italienaufenthalt stand eigentlich fest. Doch bekanntlich kommt es ja meist anders,als man denkt ...

Wer sagt, dass Rennen nur für Beteiligte hart sind? Früh reißt uns sonntags das Gekreische des Smartphone-Weckrufs aus dem Schlaf. Bereits am Vorabend hat die bunte Schar aus Teamfahrzeugen und Bussen unmissverständlich klar gemacht, wer an diesem Wochenende Herr über die Lombardei und unseren Tagesablauf sein sollte.
Das "Rennen der fallenden Blätter" wird traditionsgemäß als letztes der fünf Radsportmonumente − Milan-San Remo, Flandern-Rundfahrt, Paris-Roubaix, Liege-Bastogne-Liege und eben dem Il Lombardia − ausgetragen. Gleichzeitig markiert der Klassiker auch das Finale der UCI-World Tour.
Dementsprechend viel "passione bici" sprüht uns im diesjährigen Startort Bergamo schon am frühen Morgen entgegen. Zugegeben, es ist nicht nur die Leidenschaft, sondern auch der eine oder andere bestellte Regenguss, der uns ins Gesicht peitscht - man will ja schließlich die Fiandre Extrem Kollektion entsprechend präsentieren.

In Scharen pilgern die radsportverrückten Italiener zum Startgelände und den Teambussen, um ihre Helden hautnah zu erleben. Das Rennrad hat in diesen Breiten eine lange Tradition, der Giro di Lombardia, oder Il Lombardia, wie man seit 2012 korrekter Weise sagen sollte, ebenso. 1905 auf Anregung des heimischen Radfahrers und Premierensiegers Giovanni Gerbi erstmals ausgetragen, zeichnet bereits seit 1907 niemand geringeres als die La Gazzetta dello Sport für die Austragung des Rennens verantwortlich.
Mit dem oftmals rennentscheidenden Anstieg hoch zur Madonna del Ghisallo sowie der legendären Muro di Sormano am Weg zur Passhöhe des Colma di Sormano 55 Kilometer vor dem Ziel in Como werfen die Veranstalter den Rennfahrern so manche Gemeinheit vor die Räder - als ob 245 Kilometer im Renntempo nicht schon genug wären.


Harte Tage im Sattel, ob im Training oder im Wettkampf, sind es auch, denen Sportful mit seiner Fiandre Kollektion ein gewisses Maß an Komfort verleihen möchte: Unterstützung für Schlechtwetterfahrer, Unterschlupf für die härtesten Hunde unter der hinter Gewitterwolken und dichten Nebelschwaden versteckten Sonne, sozusagen.

Fiandre steht für Flandern, eine Ecke dieser Welt, deren Wetter nicht in Sonnen- sondern in Regentagen gemessen wird. Kurze Schauer, Nebel, nasse Straßen und Wind sind in Flandern Alltag.

In mustergültig enger Zusammenarbeit mit dem Pro-Tour Team Tinkoff-Saxo brüten die Experten von Sportful heute gemeinsam mit Zulieferern über neuen Stoffen, Schnitten, Nähten und sonstigen Detaillösungen, nach denen die Testfahrer rund um Peter Sagan, Roman Kreuziger, Ivan Basso und Alberto Contador verlangen. Auf der Suche nach immer noch besseren Produkten geht es in den Windkanal, Feedback für Prototypen wird akribisch analysiert und Profis treffen sich in Fokusgruppen, um Ideen und Eindrücke zu sammeln.

In kleinerem Maß nahm diese Denkweise ihren Ursprung bereits in den frühen 70er-Jahren. Der Sohn des Firmengründers - bis hierhin lag das Kerngeschäft bei Unterwäsche aus feinen Stoffen − und selbst passionierter Langläufer, Giordano Cremonese, befand die am Markt befindliche Langlaufkleidung schlicht als nicht den Ansprüchen von Hochleistungsathleten entsprechend.

Kurzerhand schneiderte er sich seinen eigenen Anzug, der unter Freunden und Gegnern gleichermaßen Begeisterungsstürme auslöste. Diese Überzeugung und Athletenorientierung hat sich offenbar tief in die DNA von Sportful eingebrannt.

Dreizehn Jahre später, zu einer Zeit, als Wolltrikot und Hose noch State of the Art waren, entschloss man sich, die Errungenschaften der Langlaufkleidung auf den Radsport zu übertragen. Neue Stoffe, Schnitte und Techniken sollten den Sport nachhaltig verändern. Nur ein Jahr zuvor hatte übrigens eine andere Wintersportfirma eine Idee mit einschneidender Wirkung auf unseren großartigen Sport, als Look sich dazu entschloss, ein von Skibindungen inspiriertes Pedal zu entwickeln. Doch das ist eine andere Geschichte ...

Über die Jahre war Sportful ein gern gesehener Ausrüstungspartner. Rennställe wie das legendäre Team Mapei oder auch MOG-Bianchi, damals mit einem gewissen Mario Cipollini als Nachwuchshoffnung, vertrauten auf die Kleidung aus Fonzaso. Und als Fabian Cancellara, damals noch für Team Saxobank, 2010 seinen ersten Paris-Roubaix-Sieg einfuhr, war er in Wäsche von Sportful gehüllt. Als oftmaliger Olympia- und WM-Ausrüster des italienischen Nationalteams ging auch so manch Weltmeistertitel und Olympiasieg in die Firmengeschichte ein.

 Wir arbeiten mit Partnern zusammen, die uns mit mehr Fakten und wissenschaftlichen Daten sagen können, was funktioniert und was nicht. Das betrifft sowohl die Fahrräder, als auch Bekleidung, Training, Ernährung, Erholung, Beweglichkeit und allgemeine Fitness. Wir haben eine solide Basis, aber in einem solch leistungsgetriebenen Umfeld verändern sich die Dinge schnell und man muss ständig an sich arbeiten. Wir denken, dass es hier im Vergleich zu anderen Sportarten noch viel Forschungspotenzial gibt. 

Stefano Feltrin, CEO von Tinkoff-Saxo über die Wahl ihrer Partner

Beim Il Lombardia 2015 läuft hingegen nicht alles nach Wunsch. Zumindest nicht aus Sicht von Sportful und Team Tinkoff-Saxo. Kapitän und Vorjahresdritter Rafal Majka, wenige Tage zuvor im strömenden Regen noch Zweiter bei Milan-Torino, kann das Tempo der Spitzenfahrer an diesem Tag nicht mitgehen. Über den Anstieg zur Madonna del Ghisallo - übrigens eine mehr als nur sehenswerte Kapelle - und die legendäre Mauer, die Muro del Sormano, verliert er den Anschluss und hat folglich mit der Entscheidung um den Tagessieg nichts zu tun.

Local Hero Vincenco Nibali kommt dafür gewohnt gut über die Berge und kann sich nicht zuletzt dank seiner überragenden, vor allem aber skrupellosen Abfahrtstechnik seinen ersten Sieg bei der Lombardei-Rundfahrt vor dem Spanier Daniel Moreno und dem Franzosen Thibaut Pinot sichern.

  • Leader of the Pack. Unsere Begleiter Roman Kreuziger und Ivan Basso vor der kleinen montäglichen Ausfahrt. Wie einige Fahrer während der Lombardei-Rundfahrt tragen auch sie Teile der teamgebrandeten Fiandre Kollektion.
    Leader of the Pack. Unsere Begleiter Roman Kreuziger und Ivan Basso vor der kleinen montäglichen Ausfahrt. Wie einige Fahrer während der Lombardei-Rundfahrt tragen auch sie Teile der teamgebrandeten Fiandre Kollektion.
    Leader of the Pack. Unsere Begleiter Roman Kreuziger und Ivan Basso vor der kleinen montäglichen Ausfahrt. Wie einige Fahrer während der Lombardei-Rundfahrt tragen auch sie Teile der teamgebrandeten Fiandre Kollektion.
  • Nach der Wahl der Waffen ...Nach der Wahl der Waffen ...Nach der Wahl der Waffen ...
    Nach der Wahl der Waffen ...
    Nach der Wahl der Waffen ...
  • warten wir auf die restlichen Journalisten ...warten wir auf die restlichen Journalisten ...warten wir auf die restlichen Journalisten ...
    warten wir auf die restlichen Journalisten ...
    warten wir auf die restlichen Journalisten ...
  • bevor es in die Berge geht.bevor es in die Berge geht.bevor es in die Berge geht.
    bevor es in die Berge geht.
    bevor es in die Berge geht.

Doch nicht nur die Profis verbüßen an der Mauer von Sormano all ihre Sünden. Am Tag nach dem Rennen bricht frühmorgens ein kleine Gruppe aus Journalisten, Teamfahrern und Mitarbeitern auf, um - in die Sportful Fiandre Kollektion gehüllt - Madonna del Ghisallo und Muro del Sormano zu erobern.

Leider (ja, das meine ich jetzt tatsächlich ernst) strahlt die Sonne an diesem Tag mit dem sympathischen Teammechaniker Ivan Millan um die Wette. Und so wird der Testschwerpunkt der Schlechtwetterkollektion von der Wassersäule hin zur Atmungsaktivität verlagert. Und wie Fiandre Norain Short und Light Short Sleeve an diesem Tag atmen müssen! Angeführt von Roman Kreuziger und Ivan Basso - nein, sein noch am selben Abend bekannt gegebener Rücktritt hatte nichts mit unserer gemeinsamen Ausfahrt zu tun - begleiten uns Teile des Teams vom Comor See aus in die Berge. Nicht immer entspricht das Tempo der Profis dabei der journalistischen Komfortzone. Vor allem die durchschnittlichen 17 % Steigung am Muro del Sormano mit den bis zu 25 % steilen Rampen reißen eine beträchtliche Lücke zwischen uns und die Profis ...

  • Den Anstieg zur Madonna del Ghisallo ist noch sanft.
    Den Anstieg zur Madonna del Ghisallo ist noch sanft.
    Den Anstieg zur Madonna del Ghisallo ist noch sanft.
  • Bei der Muro del Sormano ist dann aber Schluss mit lustig.Bei der Muro del Sormano ist dann aber Schluss mit lustig.Bei der Muro del Sormano ist dann aber Schluss mit lustig.
    Bei der Muro del Sormano ist dann aber Schluss mit lustig.
    Bei der Muro del Sormano ist dann aber Schluss mit lustig.
  • Die Abfahrt über kleine,Die Abfahrt über kleine,Die Abfahrt über kleine,
    Die Abfahrt über kleine,
    Die Abfahrt über kleine,
  • unbefahrene Nebenstraßen entlohnt aber für die Mühen.unbefahrene Nebenstraßen entlohnt aber für die Mühen.unbefahrene Nebenstraßen entlohnt aber für die Mühen.
    unbefahrene Nebenstraßen entlohnt aber für die Mühen.
    unbefahrene Nebenstraßen entlohnt aber für die Mühen.
  • Fiandre Light NoRain Short Sleeve (Grün) und Fiandre Extreme NeoShell Jacket (Schwarz) im Einsatz.Fiandre Light NoRain Short Sleeve (Grün) und Fiandre Extreme NeoShell Jacket (Schwarz) im Einsatz.
    Fiandre Light NoRain Short Sleeve (Grün) und Fiandre Extreme NeoShell Jacket (Schwarz) im Einsatz.
    Fiandre Light NoRain Short Sleeve (Grün) und Fiandre Extreme NeoShell Jacket (Schwarz) im Einsatz.
  • Ob sich die Carabineri nach der Sportful Kollektion erkundigen wollen? Die aus dem Fenster gestreckte Hand mag jeder selbst interpretieren.Ob sich die Carabineri nach der Sportful Kollektion erkundigen wollen? Die aus dem Fenster gestreckte Hand mag jeder selbst interpretieren.
    Ob sich die Carabineri nach der Sportful Kollektion erkundigen wollen? Die aus dem Fenster gestreckte Hand mag jeder selbst interpretieren.
    Ob sich die Carabineri nach der Sportful Kollektion erkundigen wollen? Die aus dem Fenster gestreckte Hand mag jeder selbst interpretieren.

Mit mir selbst und der Kollektion alleingelassen, kann ich auf den 1,7 Kilometern in Ruhe meine Eindrücke sammeln. Die Norain Short und die Ärmlinge mit ihrer Nanobehandlung sorgen tatsächlich für ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Plastiksackähnliche Empfindungen und schweißig-klebrige Haut unter der Wetterschutzkleidung bleiben aus. Und auch die kurzärmelige Überweste behalte ich, wie viele Kollegen, den gesamten Anstieg über am Körper. Wie sich Produkte, allen voran die Fiandre Extreme Neoshell Jacke bei Mistwetter verhalten, kann und wird wohl erst zurück in der wunderbaren steirischen Heimat geklärt werden können. Gelegenheit dazu wird es dieser Tage ja zu Genüge geben. Das Versprechen der guten Atmungsaktivität ist hiermit jedenfalls schon mal bestätigt.

  • Fiandre NoRain Bibshort und NoRain Beinlinge im Wassertest. Auch die zugehörigen Armlinge weisen dieselbe Funktion auf.Fiandre NoRain Bibshort und NoRain Beinlinge im Wassertest. Auch die zugehörigen Armlinge weisen dieselbe Funktion auf.
    Fiandre NoRain Bibshort und NoRain Beinlinge im Wassertest. Auch die zugehörigen Armlinge weisen dieselbe Funktion auf.
    Fiandre NoRain Bibshort und NoRain Beinlinge im Wassertest. Auch die zugehörigen Armlinge weisen dieselbe Funktion auf.
  • Das Fiandre Light NoRain Short Sleeve ist das meistgewählte Top auf unserer Tour.Das Fiandre Light NoRain Short Sleeve ist das meistgewählte Top auf unserer Tour.
    Das Fiandre Light NoRain Short Sleeve ist das meistgewählte Top auf unserer Tour.
    Das Fiandre Light NoRain Short Sleeve ist das meistgewählte Top auf unserer Tour.
  • Die wind- und wetterfeste Extreme NeoShell Jacket ist  für diesen Tag fast too much.Die wind- und wetterfeste Extreme NeoShell Jacket ist  für diesen Tag fast too much.
    Die wind- und wetterfeste Extreme NeoShell Jacket ist für diesen Tag fast too much.
    Die wind- und wetterfeste Extreme NeoShell Jacket ist für diesen Tag fast too much.
  • Das Fiandre Light NoRain Womens Top ...Das Fiandre Light NoRain Womens Top ...
    Das Fiandre Light NoRain Womens Top ...
    Das Fiandre Light NoRain Womens Top ...
  • gibt es neben Blau auch in Schwarz.gibt es neben Blau auch in Schwarz.
    gibt es neben Blau auch in Schwarz.
    gibt es neben Blau auch in Schwarz.
Fiandre Light NoRain Short Sleeve

Das Light NoRain SS versteht sich weniger als Regenjacke, denn als optimierte Windweste. An der Vorderseite durch eine elastische, wind- und wasserabweisende Membran geschützt, hält am Rücken und an den Seiten die wasserabweisende Beschichtung NoRain Light die Elemente draußen und sorgt für hohe Atmungsaktivität. Wasserdicht will das Trikot gar nicht sein. Eher leicht und mit dem kleinen Packmaß einer Windweste gesegnet, allerdings mit dem zusätzlichem Schutz der halblangen Ärmel und der Widerstandsfähigkeit gegenüber kurzen Regenschauern ausgestattet. Vor allem die Profis von Tinkoff-Saxo sind während der Klassiker und Regenrennen oft mit dem NoRain Short Sleeve zu sehen. Im strömenden Regen gibt es auf Dauer wohl bessere Helferlein im Sortiment der Italiener.

Ideal für unsichere Ausfahrten im Frühling und Herbst als Teil des Zwiebelprinzips, oder im Sommer, wenn es für eine Jacke schlichtweg zu warm ist, eine schlaue Alternative. Wärme oder Taschen bietet das SS nicht.

  • Durchgriff statt Taschen: ein Reißverschluss gewährt Zugang zum Trikot-Stauraum.Durchgriff statt Taschen: ein Reißverschluss gewährt Zugang zum Trikot-Stauraum.
    Durchgriff statt Taschen: ein Reißverschluss gewährt Zugang zum Trikot-Stauraum.
    Durchgriff statt Taschen: ein Reißverschluss gewährt Zugang zum Trikot-Stauraum.
  • Am Hals wird der Verschluss von einer Zippergarage gesichert.Am Hals wird der Verschluss von einer Zippergarage gesichert.
    Am Hals wird der Verschluss von einer Zippergarage gesichert.
    Am Hals wird der Verschluss von einer Zippergarage gesichert.
Fiandre NoRain Bibshort

Die kurze Bib ist ein treuer Begleiter bei frühlingshaften Regenfahrten, mit Beinlingen erweitert sich der Einsatzbereich je nach Temperaturempfinden bis weit in den Frühling und Herbst hinein. Nicht mit dem Top-of-the-Range Sitzpolster ausgestattet, bekommt man zum vernünftigen Preis eine Hose mit Nanotechnologie. Dies bedeutet, dass der verarbeitete Stoff nicht mit einer wasserdichten Membran beschichtet, sondern das Gewebe an sich so verändert ist, dass es keinerlei Wasser aufnimmt.

Damit bleibt es enorm atmungsaktiv, ist allerdings nicht 100 % wasserdicht. Irgendwann kommt vor allem an der Kontaktstelle zum Sattel bei Dauerregen Nässe an die Hautoberfläche durch. Doch da die Hose selbst nie nass wird, gibt es einerseits kein klebriges Gefühl, andererseits soll die Haut auch im Nu wieder trocken sein. Bei kleineren Güssen und Spritzwasser bleibt man ohnehin trocken. Dass das Material gut atmet, konnte die sonnige Auffahrt zur Muro del Sormano bereits bestätigen.

  • Silikonabschluss für besseren Halt.Silikonabschluss für besseren Halt.
    Silikonabschluss für besseren Halt.
    Silikonabschluss für besseren Halt.
  • NoRain Technologie sorgt für wasserabweisenden „Lotusblüten“ Effekt.NoRain Technologie sorgt für wasserabweisenden „Lotusblüten“ Effekt.
    NoRain Technologie sorgt für wasserabweisenden „Lotusblüten“ Effekt.
    NoRain Technologie sorgt für wasserabweisenden „Lotusblüten“ Effekt.
  • Reflektierende Logos an Hose und …Reflektierende Logos an Hose und …Reflektierende Logos an Hose und …
    Reflektierende Logos an Hose und …
    Reflektierende Logos an Hose und …
  • NoRain Beinlingen. NoRain Beinlingen. NoRain Beinlingen.
    NoRain Beinlingen.
    NoRain Beinlingen.
  • Damit lässt sich der Einsatzbereich der etwas wärmeren Hose erweitern.Damit lässt sich der Einsatzbereich der etwas wärmeren Hose erweitern.Damit lässt sich der Einsatzbereich der etwas wärmeren Hose erweitern.
    Damit lässt sich der Einsatzbereich der etwas wärmeren Hose erweitern.
    Damit lässt sich der Einsatzbereich der etwas wärmeren Hose erweitern.
  • So ist man auch für den dunklen, kalten Herbst gerüstet.So ist man auch für den dunklen, kalten Herbst gerüstet.So ist man auch für den dunklen, kalten Herbst gerüstet.
    So ist man auch für den dunklen, kalten Herbst gerüstet.
    So ist man auch für den dunklen, kalten Herbst gerüstet.
Fiandre Extreme NeoShell Jacket

Mit der Neoshell Extreme Jacket hat Sportful versucht, die eierlegende Wollmilchsau unter den Jacken zu kreieren. Bei kühlen Temperaturen über einem dünnen Untershirt, bei kalten Bedingungen in Kombination mit einem Thermoshirt, soll sie bei Regen und Sonnenschein ein treuer Begleiter für Temperaturen unter 10° sein.

Das gemeinsam mit Zulieferer Polartec entwickelte NeoShell ist ein sehr leichtes Funktionsgewebe, welches speziell für schweißtreibende Aktivitäten unter extremen Bedingungen gedacht ist. Absolut wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv soll die eng anliegende Jacke damit sein. Für Hitzige gibt es dieselbe auch in einer Kurzarmversion samt ebenfalls aus NeoShell gefertigten Ärmlingen. Nach den ersten Dauerregenfahrten werden wir euch im u.a. Thread bezüglich Funktionalität auf dem Laufenden halten.

  • Die Extreme Jacket verfügt über drei normal große Trikotaschen.Die Extreme Jacket verfügt über drei normal große Trikotaschen.
    Die Extreme Jacket verfügt über drei normal große Trikotaschen.
    Die Extreme Jacket verfügt über drei normal große Trikotaschen.
  • Der YKK Reißverschluss ist komplett wasserdicht, eine Zippergarage wäre noch nett.Der YKK Reißverschluss ist komplett wasserdicht, eine Zippergarage wäre noch nett.
    Der YKK Reißverschluss ist komplett wasserdicht, eine Zippergarage wäre noch nett.
    Der YKK Reißverschluss ist komplett wasserdicht, eine Zippergarage wäre noch nett.
Fiandre NoRain Bibtights

Vor allem bei Wind, Regen und kalten Temperaturen schlägt die Stunde der NoRain Bibtights. Ein Mix aus NoRain Light und NoRain Thermal, einem nanoversiegelten, wasserabweisenden und - dank innen aufgerautem Fleece -wärmenden Material sorgt zusammen mit schlauen Details für angenehm temperierte Beine.

Zusätzliche Stofflagen an Knien, Waden und Teilen des Oberschenkels sollen Kälte und Nässe abhalten. Die zweite Lage im Bereich von Rücken und Gesäß dient als Spritzschutz, die Trennung (siehe Fotos) der beiden Stoffschichten soll Atmungsaktivität und Wasserdichtheit garantieren.

  • Die lange Bib der Fiandre Kollektion weist im Gesäßbereich eine zweite Schicht auf, die aufspritzendes Wasser abhalten soll.Die lange Bib der Fiandre Kollektion weist im Gesäßbereich eine zweite Schicht auf, die aufspritzendes Wasser abhalten soll.
    Die lange Bib der Fiandre Kollektion weist im Gesäßbereich eine zweite Schicht auf, die aufspritzendes Wasser abhalten soll.
    Die lange Bib der Fiandre Kollektion weist im Gesäßbereich eine zweite Schicht auf, die aufspritzendes Wasser abhalten soll.
  • An strategisch wichtigen Punkten hat man eine Extralage NoRain Light eingearbeitet.An strategisch wichtigen Punkten hat man eine Extralage NoRain Light eingearbeitet.
    An strategisch wichtigen Punkten hat man eine Extralage NoRain Light eingearbeitet.
    An strategisch wichtigen Punkten hat man eine Extralage NoRain Light eingearbeitet.
  • Der Reißverschluss reflektiert ebenso wie der verlängerte Rücken.Der Reißverschluss reflektiert ebenso wie der verlängerte Rücken.
    Der Reißverschluss reflektiert ebenso wie der verlängerte Rücken.
    Der Reißverschluss reflektiert ebenso wie der verlängerte Rücken.
  • Die Abschlüsse aus Silikon halten die Hosenbeine an ihrem Platz.Die Abschlüsse aus Silikon halten die Hosenbeine an ihrem Platz.
    Die Abschlüsse aus Silikon halten die Hosenbeine an ihrem Platz.
    Die Abschlüsse aus Silikon halten die Hosenbeine an ihrem Platz.
  • Das Mesh am Rücken ist einerseits gut belüftet und atmungsaktiv …Das Mesh am Rücken ist einerseits gut belüftet und atmungsaktiv …
    Das Mesh am Rücken ist einerseits gut belüftet und atmungsaktiv …
    Das Mesh am Rücken ist einerseits gut belüftet und atmungsaktiv …
  • durch den hohen Schnitt umschließt es den Körper aber auch gut.durch den hohen Schnitt umschließt es den Körper aber auch gut.
    durch den hohen Schnitt umschließt es den Körper aber auch gut.
    durch den hohen Schnitt umschließt es den Körper aber auch gut.
Preise

  • Fiandre Light NoRain Short Sleeve: € 109,90
  • Fiandre NoRain Bibshort: € 79,90
  • Fiandre Extreme NeoShell Jacket: € 269,90
  • Fiandre NoRain Bibtights: € 139,90
  • Fiandre Gloves: € 79,90
  • NoRain Legwarmers: € 44,90
  • NoRain Armwarmers: € 29,90

Sobald die ersten Wintertage gekommen sind, werden wir euch im Thread von der Schlechtwettereignung der vorgestellten Produkte berichten. Also, stay tunded ...


Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    102

    Lombardei-Rundfahrt: Sportful Fiandre Days

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von 123mike123
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    St. Pölten
    Beiträge
    1.217
    Habe die Ärmlinge und Beinlinge schon länger und die Bibshort schon 2x getragen.

    Ich find die Sachen spitze zwischen trocken und Gore-Tex, wenn´s eher kühl ist!

  3. #3
    laktatintolerant Avatar von terrance
    User seit
    Aug 2005
    Ort
    Am Haschberg
    Beiträge
    353
    Ich fahre die Bibshort schon seit letztem Winter und bin ziemlich zufrieden damit. Wie im Artikel geschrieben, darf man halt keine Wunder bezüglich Wasserdichtigkeit erwarten, aber grundsätzlich bleibt man halbwegs trocken.Dafür ist das Material wirklich halbwegs atmungsaktiv. Was mich stört, ist dass der Abschluss am Bein schon ausgeleiert ist, das sollte bei dem Preis eigentlich nicht sein.

    Passform ist übrigens typisch italienisch - ich passe mit Müh und Not in eine L hinein, sonst tuts normalerweise eine M.
    In der Langsamkeit liegt die Kraft.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von 123mike123
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    St. Pölten
    Beiträge
    1.217
    Habe mittlerweile 3 Bibshorts und finde sie perfekt für +/- 10°C. - Auch bei 25° habe ich sie schon getragen und es war kein Problem.

    Wem mal am Becken kalt ist, der ist ein Kandidat für die Bibshort.