Bikeboard.at Logo

Look Kéo 2 Max


"Maximale Pedalkraft und maximale Zuverlässigkeit" lautet der Werbeslogan der Look Kéo 2 Max Pedale, welche dieses Jahr von Astana, Cofidis, Quick-Step und weiteren Rennställen erfolgreich eingesetzt wurden.

Neu ist die große und widerstandsfähige Kontaktfläche für die Pedalplatte. Mit 57mm (im Vergleich zu den 53mm vom Vorgänger Kéo Carbon) verfügt das Kéo 2 Max Pedal um einen 12% größeren Kontaktbereich und der Fuß wird noch besser stabilisiert. Ein fest mit dem Pedalkörper verbundener Edelstahleinsatz verbessert die Langlebigkeit und Kraftübertragung.

Besonderer Wert wurde bei der Entwicklung auf die absolute Zuverlässigkeit gelegt. Basis für eine lange Nutzungsdauer bilden der Carbonpedalkörper, eine Kontaktfläche aus Edelstahl und die großdimensionierte Achse mit doppelt gedichteten Lagern.

Weitere Eigenschaften der neuen Linie:
  • besonders niedrige Bauhöhe trotz der Verwendung von großdimensionierten CroMo-Achsen
  • Achseinheit besteht aus zwei Industrielagern sowie einem Nadellager
  • Freigabe erst nach einer Belastung von 1.000.000 Umdrehungen bei einer Frequenz von 100 U/min mit 90kg und asymmetrischem Trittbild
  • inkl. Kéo Grip Schuhplatten mit guten Laufeigenschaften dank der Elastomer-Einsätze
  • optional: einstellbarer Q-Faktor, durch den Einsatz eines separat erhältlichen Spacersatzes wächst der Q-Faktor bei Bedarf von 53mm auf 55mm
Mit nur ca. 120g (in Carbon, 130g in Composit) bleibt das Kéo 2 Max trotz aller Verbesserungen eines der leichtesten Pedale seiner Klasse.

Preise und Verfügbarkeit:

KéO-Fit Tretergonomie


Individuelle Anpassung des Kéo Pedalsystems: eine genau auf das Tretverhalten abgestimmte Einstellung des Pedalsystems durch individuelle Justage und Ausrichtung der Pedalplatte.

Der wichtigen Schnittstelle "Pedal/Fuß", mit welcher die gesamte Kraft in den Antrieb übertragen wird, wurde bislang nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Pedalplatten wurden willkürlich oder nach Gefühl eingestellt. Die Folge waren eine schlechte Kraftübertragung bis hin zu schmerzhaften Reizungen der Sehnen und Bänder im Knie- und Sprunggelenk.

Diesen Umstand revolutioniert LOOK mit dem Kéo-Fit-System - exklusiv für alle Kéo Pedalmodelle: Mittels hochsensibler Sensorik erfasst das Kéo-Fit-System die natürlichen Bewegungen des Fußes beim Pedalieren und stellt so die Bandbreite fest, die ausschlaggebend für die Wahl der richtigen Pedalplatte ist. Sie erlaubt dem Kéo-Fit-Partner die Auswahl der Pedalplatte mit der optimalen Bewegungsfreiheit für dich.

Gleichzeitig erfasst das Gerät, ob die Platte mittig zu deiner Fußachse steht, so dass du die Bewegungsfreiheit optimal symmetrisch nutzen kannst. Das Pedalsystem wird innerhalb von nur ca. 20 Minuten perfekt auf deine Bedürfnisse abgestimmt.

Die zentralen Aspekte des Kéo-Fit-Systems

  • Auswahl der Pedalplatte: rot: +/- 4,5° - grau: +/- 2,25° - schwarz: 0°
  • Individuelle Justage und Ausrichtung der Pedalplatte: symmetrische Ausrichtung der Pedalplatte zur Fußachse, damit die Beweglichkeit des Fußes im Pedal nach innen und außen gleich ist

Vorschau

Ein Langzeit-Test der neuen Look Pedale befindet sich zur Zeit in Vorbereitung. Außerdem werden wir in Kürze die revolutionären Rennradpedale Look KEO Blade Carbon vorstellen.

Ende Dezember folgt ein "Ergonomie Special", das sich mit Schuhen, Pedalen und der richtigen Sitzposition beschäftigen wird. Stay connected!


Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.439

    Look Kéo 2 Max RR Pedale

    Postet hier eure Kommentare

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2009
    Ort
    Langenlebarn
    Beiträge
    2

    Thumbs up Keo2Max jetzt seit einigen Monaten in Verwendung...

    Hi!

    Hab mir damals das neue Keo2Max in White gecheckt und hab jetzt die ersten paar tausend Kilometer damit abgespult.

    Was mir aufgefallen ist:

    • Komischerweise ist eines der beiden Lager noch nicht ganz eingelaufen, so das das rechte Pedal beim Einstieg noch immer nicht hübsch nach unten hängt - trotzdem laufen die Pedale gut und rund.
    • Tretgefühl ist sehr gut. Auch beim Ziehen kein nennenswerter "Schlupf" der unangenehm auffällt. Ein-/Ausklicken wie bei "alten" Keos.
    • Die Pedalplatten "Grip" rutschen tatsächlich weniger herum. die Gummistoppeln machen ein gutes Gefühl beim Gehen - latschen sich aber schnell ab. Trotzdem hab ich meistens Coffeshop-Pads dabei, wenn ich vorhabe, etwas zu gehen - nicht wegen des Rutschens, sonderen um keine Steinchen und anderen Dreck in die Platten einzutreten.
    • Preis-/Leistungs-/Gewichtsverhältnis ist zumindest bei der Nicht-Karbonversion top.


    Ich würd sie mir wieder kaufen.
    Geändert von SadClown (21-11-2009 um 18:06 Uhr)

  3. #3
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.439
    Zitat Zitat von SadClown Beitrag anzeigen
    Hi!

    Hab mir damals das neue Keo2Max in White gecheckt und hab jetzt die ersten paar tausend Kilometer damit abgespult.

    Was mir aufgefallen ist:

    • Komischerweise ist eines der beiden Lager noch nicht ganz eingelaufen, so das das rechte Pedal beim Einstieg noch immer nicht hübsch nach unten hängt - trotzdem laufen die Pedale gut und rund.
    • Tretgefühl ist sehr gut. Auch beim Ziehen kein nennenswerter "Schlupf" der unangenehm auffällt. Ein-/Ausklicken wie bei "alten" Keos.
    • Die Pedalplatten "Grip" rutschen tatsächlich weniger herum. die Gummistoppeln machen ein gutes Gefühl beim Gehen - latschen sich aber schnell ab. Trotzdem hab ich meistens Coffeshop-Pads dabei, wenn ich vorhabe, etwas zu gehen - nicht wegen des Rutschens, sonderen um keine Steinchen und anderen Dreck in die Platten einzutreten.
    • Preis-/Leistungs-/Gewichtsverhältnis ist zumindest bei der Nicht-Karbonversion top.


    Ich würd sie mir wieder kaufen.
    @Lager und einlaufen: Also meiner Meinung nach muss sich das Lager nicht einlaufen. Wenn es ein wenig "steckt" und/oder quietscht, dann ist vermutlich die Achse mit einem zu hohen Drehmoment angezogen. Am besten zum Händler gehen. Im worst case wird das Lager getauscht, aber wenn du nicht selbst herumgeschraubt hast, dann erfolgt das sicher kostenlos.

  4. #4
    Moderator Avatar von NoWin
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    mallorca & weinviertel
    Beiträge
    26.648
    In der neuen TOUR wird von einem Rückruf bei Keo 2 Pedalen gesprochen

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2008
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    342
    ich musst meine neuen KEO von Saison 2010 wieder zurückschicken hab allerdings zwei wochen später neue bekommen. Was gefehlt hat weiß ich leider nicht hab auch keinen Unterschied ausgemacht.