Bikeboard.at Logo
Lupine Piko 4 und Rotlicht

Vielleicht denkt ihr nach dieser Einleitung, ich hätte ein wenig übertrieben, ein bisschen zu viel Pathos ins Intro gelegt. Nun, es gibt Bikes und es gibt Bikes, es gibt Bremsen und es gibt Bremsen - und es gibt Lampen und es gibt Lampen. Ich hoffe, ihr versteht, worauf ich hinaus will.

 Die Vernunft ist grausam, das Herz ist besser 

J.W. von Goethe

Zwar verzichte ich seit Jahren aus Rücksicht auf die Natur auf nächtliche Waldritte, aber vor allem im Winter und in der Übergangszeit kann es schon mal vorkommen, dass mich bei längeren Ausfahrten die Dunkelheit einholt. Genau für diese Fälle wollte ich eine Lampe, die auf der einen Seite kompakt ist und optisch nicht aufträgt, auf der anderen Seite genug Leistung hat, um sichere Abfahrten in Dämmerung oder Dunkelheit zu gewährleisten.

Dazu sollte sie zuverlässig und sowohl Lenker- als auch helmtauglich sein - schnell montiert für eine Biketour, ausreichend dimensioniert für morgendliche Kletter- und Bergtouren.

  • Lupine Piko 2015Lupine Piko 2015
    Lupine Piko 2015
    Lupine Piko 2015
  • Lupine Wilma 7 BJ 2009 mit DYI-UpgradeLupine Wilma 7 BJ 2009 mit DYI-Upgrade
    Lupine Wilma 7 BJ 2009 mit DYI-Upgrade
    Lupine Wilma 7 BJ 2009 mit DYI-Upgrade

Lupine Piko 4

Als ich die Piko vor Jahren das erste Mal gesehen hatte, war ich vor allem von ihrem Design begeistert. Eleganter kann man zwei Hochleistungs-LED Brenner nicht verpacken. Die erste nächtliche Ausfahrt ließ dann die letzten Zweifel an der ultra-kompakten Form schwinden. Diese kleine Lampe hat ähnlich viel Power wie meine mittlerweile 6 Jahre alte Lupine Wilma, die ich vor einigen Jahren mit dem DIY-Upgrade-Kit erweitert habe. Das ist mehr als ausreichend für flotte Abfahrten oder schnelle Straßenpassagen.

Tech Specs Piko 4

Leuchtstufen6 Stufen von 0,3 W bis 13 W
SpezialstufenSOS, Alpines Notsignal, RVLR
MaterialCNC gefräst, Aluminium 6061-T6, kugelgestrahlt, hart anodisiert
Gewicht55 g
Abmessungen (LxBxH)32x40x24 mm
Linse22° Optik
Leuchtmittel2-fach Cree XM-L2
Temperaturmanagementaktiv
LED-Anzeigeje eine rote und blaue LED
AnzeigenSpannung, Akkuwarnung Lampenkopf, entnommene Kapazität, Reservetank
AkkuSmartCore 3.3 Ah
Abmessungen Akku (LxBxH)79 x 41 x 30 mm
Zusatzfunktion Akkuauch als Rücklicht verwendbar
Leuchtdauer bei 13W / 1200 Lumen2:00 Stunden
Leuchtdauer bei 6W / 650 Lumen4:00 Stunden
Leuchtdauer bei 1W / 120 Lumen21:00 Stunden
Ladezeit2:45 Stunden
PreisEUR 300,- für's Set (+ EUR 29,- für die Lenkerhalterung)

Seit einigen Jahren ist der Markt der LED-Lampen umkämpfter denn je. Umso wichtiger ist es für Firmen wie Lupine, sich nach wie vor von der Konkurrenz abzuheben, um mit Qualität und Innovation zu zeigen, dass der Preis nicht zwingendermaßen das einzige Kaufkriterium sein muss. Es sind Details wie die Alu-Lenkerhalterung, die zeigen, mit welcher Detailverliebtheit die Lupine-Ingenieure an ihr Werk gehen. Die Schraube wird von zwei Gummi-Beilagringen umgeben, und nach dem Festziehen hält der Schnellspanner den Lampenkopf knackig fest zwischen den beiden Gummiringen, die aber wiederum dafür sorgen, dass sich der Kopf gut bewegen lässt. Eleganter kann man so etwas nicht lösen.

  • Aufgeräumtes CockpitAufgeräumtes Cockpit
    Aufgeräumtes Cockpit
    Aufgeräumtes Cockpit
  • Akkustand-Anzeige auf KnopfdruckAkkustand-Anzeige auf Knopfdruck
    Akkustand-Anzeige auf Knopfdruck
    Akkustand-Anzeige auf Knopfdruck
  • Setup am Liteville 301Setup am Liteville 301
    Setup am Liteville 301
    Setup am Liteville 301

Lieferumfang

Im Set mit dabei ist ein 3,3 Ah SmartCore Akku. Dieser lässt sich dank des geringen Gewichts einfach mittels Klettband am Oberrohr befestigen. Ein Gummischutz sorgt dafür, dass der Akku nicht verrutscht und am Rahmen nichts zerkratzt. Die Kapazitätsanzeige ist bis auf 10% genau und erfolgt über 5 rote LEDs - die, sofern man den Akku am Sattelrohr montiert - auch als Rücklicht verwendet werden können. Neben dem Ladegerät befindet sich auch eine Helmhalterung im Lieferumfang, die optimale Ausleuchtung des Sichtfelds garantiert. Die optionale Lenkerhalterung hat hingegen den Vorteil, dass das zusätzliche Gewicht am Bike und nicht am Kopf hängt; allerdings ist bei engen Kurven die Ausleuchtung nicht immer im Blickfeld.

Tech Specs Rotlicht

LeuchtstufenDauerlicht, Blinklicht, Pulslicht, Dauerlicht mit Impuls
MaterialAluminiumgehäuse, Frontdeckel aus Polycarbonat
Gewicht60 g (mit Gummiband)
Abmessungen (LxBxH)20x32x60 mm
SchutzklasseIP 68 (Wasserdichtheit), IK 09 (Schlagfestigkeit)
AnschlussMicro-B USB
AkkuLi-Po Akku
LeuchtmittelCree XP-E2
Leuchtdauer bei 2W / 160 Lumen1:30 Stunden
Leuchtdauer bei 1W / 80 Lumen3:00 Stunden
Leuchtdauer bei 0,3W / 20 Lumen12:00 Stunden
Ladezeit6:00h
PreisEUR 85,-

Lupine Rotlicht

Das Rotlicht verfügt über zwei spezielle Funktionen. Zum einen ist da der
Beschleunigungssensor, der das Licht zum Bremslicht macht; zum anderen verfügt die Lampe auch über einen Helligkeitssensor, der die Leuchtstärke an das Umgebungslicht anpasst. Mittels Gummiband lässt sich das Teil einfach und werkzeuglos an allen Stangen von 22-55 mm befestigen. Etwas störend ist hier nur, dass das Gummiband bei dünnen Rohren nirgends rückgefädelt werden kann und so hin und wieder in der Luft baumelt. Allerdings kann man kann das Band kürzen, indem man den Ansatz abschraubt und ein paar "Glieder" entfernt.

Davon abgesehen ist das Rotlicht eines der hellsten Rücklichter, das ich je in Verwendung hatte. Das schont vor allem die Nerven, wenn man mit dem Renner mal des Nächtens auf der Landstraße - oder noch schlimmer bei Dunkelheit auf auf einer kanarischen Küstenstraße - unterwegs ist.

Eine kleine Demo gibt's hier im Video mit Harald Philipp:

 Wohltätig ist des Feuers Macht,
wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht 

Friedrich Schiller

Fazit

Lupine Piko 4 und Rotlicht
Modelljahr:2015
Testdauer:3 Monate
+Verarbeitung und Qualität
+Optik
+Durchdachte Details
+minimalistisch, aber leistungsstark
+Akku-Laufzeit
+Bremslicht-Funktion
-Preis
BB-Urteil:Besser geht's nicht! Allerdings hat die Qualität auch ihren Preis.
Wer am Bike so spät durch Nacht und Wind reitet oder in morgendlichen Eisflanken auf Steigeisen Müdigkeit und Dunkelheit überwindet, braucht entsprechend Feuer. Lupine ist seit Jahren bekannt für High-End Produkte, die bis ins letzte Detail durchdacht sind und in höchster Qualität gefertigt werden. Die Piko 4 und das Rotlicht sind dabei keine Ausnahmen.

Es zeigt sich einmal mehr, dass eine gute Lampe mehr auszeichnet als ein paar Leuchtdioden in einem Alugehäuse. Es ist die Summe der Teile, des Know-Hows, das am Ende nicht nur für entsprechende Lumen, sondern auch für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit sorgt. Es sind Details wie beispielsweise die perfekt gearbeitete Lenkerhalterung, die Kühlung des Lampenkopfs oder die Akku-Steuerung, die in Summe ein Produkt ergeben, das für die Ewigkeit gebaut scheint.

Die Piko 4 ist ein Allroundtalent. Sie ist klein genug, um auch am Helm angenehm zu sitzen, egal ob am Bike oder in anderen Einsatzbereichen, dabei aber so leistungsstark, dass ich selbst bei 40km/h Downhills über Felsen und Wurzeln eine mehr als ausreichende Beleuchtung habe.

Das Rotlicht ist als Ergänzung nicht weniger hochwertig. Es bietet einen Lichtsensor, der die Leuchtkraft automatisch erhöht, sobald von hinten ein Autoscheinwerfer die Lampe anstrahlt. Der Beschleunigungssensor bietet vor allem für Stadtfahrten ein Plus an Sicherheit, indem er aus dem Rotlicht ein Bremslicht macht.

Lupine zählt seit jeher zu den exklusiveren Bike-Ausstattern, bietet aber mit dem Angebot an Lampen langlebige und zuverlässige Lösungen für viele Einsatzbereiche. Immer wieder bietet Lupine auch für ältere Lampen Upgrade-Kits, neues Zubehör oder Linsen an; somit ist man als Kunde auch längere Zeit nach dem Kauf noch versorgt.

 NYX 

griech. Göttin der Nacht, Tochter des Chaos

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.568

    Lupine Piko 4 und Rotlicht

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Duckshark
    User seit
    Feb 2006
    Ort
    Memmingen, Aachen (Heimat)
    Beiträge
    1.141
    Wie eigentlich immer tolle Fotos! Auch der Bericht gefällt, allerdings hätte ich mir etwas detailiertere Infos gewünscht, warum bzw. was an der Lampe jetzt besser als die Chinaböller, Magicshine usw. Vielleicht in einem Vergleich oder Ähnlichem.

  3. #3
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.568
    Danke fürs Feedback. Ich dachte ich hab ein paar Punkte herausgestrichen, aber ich werd hier im Thread natürlich weiter Frage und Antwort stehen.

    Der größte Unterschied zu den Chinaböllern ist die Qualität, die auf einem ganz anderen Level ist. Als Beispiel aus eigener Erfahrung die Lenkermontage: Während die meisten Chinalampen irgendwie befestigt werden, mal besser mal schlechter, bringt der Lupine-Schellspanner die Lampe genau in die Mitte des Lenkers, die Position ist höhenverstellbar und die Befestigung der Lampe gerade so fest, dass sie perfekt sitzt, auch durch grobe Erschütterungen nicht verrutscht, sich aber trotzdem bequem verdrehen und einstellen lässt (dafür wurde der nötige Schrauben auf schätze ich mal 1/10mm genau bemessen) Das Kabel rennt dabei immer perfekt geführt vorbei. Mit Graus denk ich da an so manche Plastik-Halterung mit zig Klammern und Schrauben. Selbes gilt noch mehr für den Akku und die Verkabelung. Die Lampe ist in 10sec montiert, inklusive Akku

    Wenn jetzt Preis-/Lichtleistung im Vordergrund steht, spricht auch nix gegen eine Chinalampe, aber wenn dir Langlebigkeit und Kompromisslosigkeit wichtiger sind, ist die Lupine sicher auch eine gute Wahl. Die Piko leuchtet z.B. ein wenig schwächer als die deutlich größere Magicshine 872, ist aber wesentlich kompakter. Die Wilma hat mit 2800 Lumen fast die doppelte Lichtleistung einer 872, und ich schätze das Lupine wesentlich konservativer misst. Dazu kommt, dass im Vergleich zu den meisten Chinalampen das Paket für mich einen stimmigeren Eindruck macht, nicht "zusammengestoppelt", wenn man so will, sondern von A-Z durchdesignt.

    Auch die Langlebigkeit ein Punkt, der für die Lupine spricht. Ich habe z.B. seit 6 Jahren eine Wilma im Einsatz, tw. richtig oft, tw. lag der Akku 1 Jahr im Kasten. Im Winter ausgepackt, aufs Rad und ohne vorher aufzuladen 3h in der Kälte gefahren, vielleicht ein Einzelfall, aber die Lupine-Produkte strahlen einen gewissen Unzerstörbar-Faktor aus, der Vertrauen schafft. Dazu kommt der Support. Für die ersten Wilmas gab's z.B. ein Upgrade-Kit, mit dem man die Platine samt LEDs tauschen konnte.

    Vergleichsfotos hab ich jetzt leider keine, aber das kommt auf den Fotos je nach Belichtungszeit auch immer schwer rüber. Ich hab z.B. keine Vorstellung, wozu man eine 4500 Lumen-Lampe brauchen könnte Für mich war wichtig, dass die Lampe klein ist, zuverlässig (beim Bergsteigen), aber auch ausreichend Power hat. Für meine Downhills brauch ich keine 4500 Lumen, auch keine 2000, die Piko ist gerade ausreichend.

  4. #4
    Schwergewicht Avatar von NoFatMan
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    Wien 22 Aspern
    Beiträge
    6.486
    Ich habe jetzt die aktuelle Wilma am MTB und werde mir am Crosser eine Pico fix montieren
    wie bereits geschrieben - die ist einfach ultrakompakt und funktioniert immer

    was mir auch taugt ist die Ladestandsanzeige bei den aktuellen Akkus
    die Akkumontageschiene am Flaschenhalter - kostet glaube ich 8 €

    und beim Rotlicht habe ich lange überlegt - jetzt habe ich es und bin super zufrieden

    Erwin ich habe die Bandhaalterung aufgeschraubt - nach Anleitung gekürzt verschraubt - perfekt

    Natürlich kann man sicher günstiger kaufen - aber ich finde das Angebot stimmig

    wenn es nur um den Preis ginge - müssten wir eigentlich die Shimano 105er oder SLX fahren - die reicht auch völlig

    PS: am Helm fahre ich die PICO der ersten Generation - reicht völlig
    ich habe immer zwei Leuchten mit zwei Akkus und jetzt auch oft zwei Rücklichter mit
    in der Nacht kann das schon sehr ungut werden, wenn man schlagartig im Dunkeln steht und noch ein paar Stunden heim hat.

  5. #5
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.568
    Danke für den Tipp, hab ich gleich in den Text eingebaut

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von MalcolmX
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Hie und da
    Beiträge
    24.873
    Lupine Teile sind einfach geil, und die Pico hat einen grossen Reiz.

    Die Chinesen haben aber die Pico jetzt auch schon geklont, und das garnicht schlecht.
    Meine Magicshine dient mir seit 2 Jahren sehr gut, hab auch nicht das Gefühl, dass sie bald kaputtgehen könnte... Glaub ich hab die Magicshine 856, und zumindest die "alte" Pico bläst die Magicshine schon ziemlich aus dem Wald... selbst die "alte" Betty mit 1800? lm war im direkten Vergleich nicht deutlich vorne.

    Nichtsdestotrotz würd ich mir so ein Teil auch kaufen, sollte meine Magicshine mal das Zeitliche segnen...

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von herbert12
    User seit
    Dec 2010
    Ort
    wien
    Beiträge
    4.291
    Bei mir steht sie auch schon für nächsten winter auf den plan nachdem beide china lampen dieses jahr kaput wurden

    Bin schon gespannt wie sie sich im vergleich zum volkslight schlägt*
    2011 7945 km

    2012 Distanz: 8.408,42 km Hm: 66.950 hm 2013 Distanz: 8.381,22 km Hm: 93.331 hm

    2014 Disatnz: 7.136.75 km Hm: 93.270 hm 2015 Distanz: 7.322,18 km Hm: 103.313 m

    2016 Distanz: 6.355,97 km Hm: 94.791 2017 Distanz: 6.019,79 km Hm: 91.643 m

    2018 Distanz: 5127 km Hm 72.703


    zu meiner rechtschreibung usw ich habe es in der schule nicht gelernt ich werde es auch jetzt nicht mehr lernen sorry

  8. #8
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.568
    ... ein weiterer Vorteil ist, dass sich das Gewicht von Lampe und Akku bei Montage am Helm recht gut verteilen lässt, ohne dass man den Akku in den Rucksack packen muss. Der kleine Akku lässt sich einfach montieren. Bei vielen Akku-Packs hatte ich selbst am Bike immer wieder das Problem, sie komfortabel unterzubringen (Flaschenhalter, Rahmen, Wackeln, Kratzen, Verkabelung ... etc.). Eine Zeit lang hatte ich im Winter das Bike permanent-verkabelt, war aber auch keine schöne Lösung

    Lampenkopf ca. 55g
    Akku ca. 135g

    Fotos (c) Lupine:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	391_Neo_2_4_r2-3.jpg
Hits:	131
Größe:	501,9 KB
ID:	164587Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Piko_Helm_1.jpg
Hits:	133
Größe:	890,5 KB
ID:	164588

  9. #9
    have fat crema, KvdW Avatar von espresso
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Wienerwood
    Beiträge
    520
    Also ich kann die Qualität der Lupine Produkte nur bestätigen. Zu den günstigeren China Lampen kann ich keine Aussage machen. Ich habe jedenfalls meine Betty schon seit vielen Jahren. Es ist noch die alte mit dem externen Taster (was ich übrigens viel besser finde als den integrierten am Gehäuse). Ich glaub die ist aus 2008. Ich verwende die Lampe mit einem Flaschenakku vorwiegend am Bike. Habe sie aber auch schon am Mont Blanc auf 4.810 Meter mitgehabt.

    Die wahren Qualitäten der Lupine Produkte kann man erst nach vielen Jahren andauernder Verwendung beurteilen. Die sind unkaputtbar und bis ins kleinste Detail durchdacht. Auch die Upgrade Möglichkeiten auf neuere LEDs finde ich gut. Wenngleich man das heute kaum mehr braucht denn die Leuchtkraft selbst von den kleinen Modellen ist enorm. Aber es zeigt den Anspruch den Lupine hat.

    Damals hatte meine Betty als Top Lampe 1500 Lumen. Jetzt hat das schon fast die Piko. Zumindest wird man fast keinen Unterschied erkennen. Mehr Licht braucht kaum jemand. Das ist auch der Grund warum ich mir bisher kein LED Upgrade gekauft habe. Ich fahr die Lampe meist auf kleinster Stufe und dreh nur ab und zu beim Downhill voll auf. Und das nur weils Spaß macht. Eine mittlere Stufe reicht auch da aus.

    Ich denke für die meisten Biker würde es auch die Neo tun. Ich bin mir sicher die 700 gemessenen Lumen stellen so machen astronomisch hohen Phantasiewert der werbenden Konkurrenz in den Schatten.

    Auch wenn der Preis hoch ist, meiner Meinung nach sind die Lampen das Wert und man hat für viele Jahre ausgesorgt.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von kitzi
    User seit
    May 2006
    Ort
    Woodquarter goes Graz
    Beiträge
    384
    Und wo kriegt man die Dinger am günstigsten her?
    Happy to be in Graz!

  11. #11
    have fat crema, KvdW Avatar von espresso
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Wienerwood
    Beiträge
    520
    Zitat Zitat von kitzi Beitrag anzeigen
    Und wo kriegt man die Dinger am günstigsten her?
    Also die Onliner nehmen alle Listenpreise. Wenns nicht gerade eine Aktion auf alles im Store gibt bekommt man die Dinger nicht billiger.
    Bei www.bike-components.de bekommen 2RadChaoten 5% auf alles.

    Mein Tip wäre sich jetzt auf ebay umzuschauen. Nachdem die Qualität der Produkte top ist kann man sowas ruhig gebraucht kaufen.
    Hier ein Beispiel: www.ebay.de/itm/121583826097

  12. #12
    have fat crema, KvdW Avatar von espresso
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Wienerwood
    Beiträge
    520

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Sali22
    User seit
    May 2002
    Ort
    Wien Aspern
    Beiträge
    2.685
    Zitat Zitat von espresso Beitrag anzeigen
    Also die Onliner nehmen alle Listenpreise. Wenns nicht gerade eine Aktion auf alles im Store gibt bekommt man die Dinger nicht billiger.
    Bei www.bike-components.de bekommen 2RadChaoten 5% auf alles.

    Mein Tip wäre sich jetzt auf ebay umzuschauen. Nachdem die Qualität der Produkte top ist kann man sowas ruhig gebraucht kaufen.
    Hier ein Beispiel: www.ebay.de/itm/121583826097
    ich denk du meinst bike pirat....oder.

    ciao salihttp://bikeboard.at/Board/showthread...ft-Online-Shop
    Nur kein Stress ...

    2Rad Chaot N°105
    & VCS
    www.vcs-wien.at

  14. #14
    have fat crema, KvdW Avatar von espresso
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Wienerwood
    Beiträge
    520
    Zitat Zitat von Sali22 Beitrag anzeigen
    ich denk du meinst bike pirat....oder.

    ciao salihttp://bikeboard.at/Board/showthread...ft-Online-Shop
    Nein, ich meinte schon bike-components. Aber es gibt ja mehrere Shops wo 2RC Rabatt bekommen. Ich glaub auch bei Sport Nora.
    Ich kaufe aber oft bei bike-components ein. Super Preise, riesen Auswahl.

    Liebe Grüße,
    Robert