Bikeboard.at Logo
Merida Big.Seven & Big.99

Merida Big.Seven & Big.99

25.02.13 07:15 17.584Text: NoPainFotos: BigAirShowroom: Die 2013er Team- bzw. 2014er Endkunden-Bikes. Führend, leicht, innovativ, steif... und für Bikeboard.at fast schon zu schnell.25.02.13 07:15 17.584

Merida Big.Seven & Big.99

25.02.13 07:15 17.584 NoPain BigAirShowroom: Die 2013er Team- bzw. 2014er Endkunden-Bikes. Führend, leicht, innovativ, steif... und für Bikeboard.at fast schon zu schnell.25.02.13 07:15 17.584
Big.Seven Team 650B

Big.Seven 650B

Die neueste Kreation der R&D Abteilung Meridas wurde dem XC-Weltmeister von 2010 auf den Leib geschneidert: José Hermida, bislang bekennender 26" Hardtail-Fan, wird diese Saison mit dem etwas größeren 27,5-Zoll-Standard bestreiten.

Der Big.Seven Rahmen ist in optischer als auch technischer Hinsicht ein echter Leckerbissen. Aus leichtem und äußerst stabilem "nano Matrix Carbon" gefertigt, bringt er gerade mal 1.060 Gramm auf die Waage und liegt damit exakt zwischen dem legendären 26" O.Nine - das beim Multivan Merida Profiteam vollständig von der neuen Laufradgröße 650B abgelöst wird - und dem großen 29er Big.Nine. Das geringe Mehrgewicht trotz des hochmodernen Werkstoffs ist auf viele innovative Details wie innenverlegte, komplett geführte Züge und die 12-Millimeter-Steckachse hinten zurückzuführen.

Großes Augenmerk schenkten die Entwickler neben hohen Steifigkeitswerten in Lenkkopf und Tretlager auch dem Rahmenkomfort, der gegenüber dem Big.Nine im Bereich der Kettenstreben und des hinteren Bremssattels nochmals verbessert wurde. Mit seinen Flex Stay-Sitzstreben, den Flachs-Fasern im Hinterbau (Bio Fiber Damping Compound) und dem ins hintere Streben-Dreieck integrierten Bremssattel eignet sich das Bike besonders für technisch anspruchsvolle Kurse, bei denen der Fahrer oft auf den Pedalen steht.

Neue Partner des Multivan Merida Biking Teams 2013
Rock Shox bestückt alle Teambikes mit der ultraleichten Rock Shox Sid XX-Federgabel inklusive hydraulisch aktivierbarem Lock-out. Ebenfalls aus dem Hause Sram kommt der XX1 11-fach Antrieb, den jeder Fahrer nach eigener Präferenz mit Gripshift oder Trigger-Hebel fahren kann. Als Laufrad-Partner sitzt nun die Campagnolo-Schwester Fulcrum mit im Boot. Die Italiener entwickelten eigens für die Merida-Profis spezielle 27,5" und 29er Systemlaufräder für Schlauch- und Tubeless-Drahtreifen, die den besten Tuninglaufradsätzen in puncto Gewicht, Dichtheit und vor allem Robustheit im Renneinsatz in nichts nachstehen sollen. Ebenfalls neu sind die Sättel von Prologo mit ihrem patentierten "Slide Control System", welches den Fahrern beim Klettern einen wesentlich besseren Halt ermöglicht.

Big.Seven
  • Gewicht zwischen O.Nine 26“ und Big.Nine 29er
  • verbesserte Geometrie für kleine und mittelgroße Fahrer
  • verbesserte Flex Stay Hinterbau
  • hinterer Bremssattel im Streben-Dreieck integriert
  • interne Kabelführung inklusive integrierter hydraulischer Bremsleitungen
  • Bio-Fiber Damping
Fulcrum
  • Carbon Systemlaufräder in 29” und 27,5”
  • Tubeless Faltreifen oder Schlauchreifen
  • CULT Keramiklager
  • XX1 Kassetten Option
  • Entwicklungs-Zusammenarbeit mit dem Multivan Merida Bike Team
Big.99 Team Carbon 29er

Das im Vorjahr präsentierte 29er Fully - damals noch Aluminium-Protoyp - erlangte inzwischen Serienreife und findet in der leichteren Vollcarbon-Ausführung seinen Weg ins Multivan Merida Biking Team. Die neuen jungen Talente Ondrej Cink und Thomas Litscher haben ihre größten Erfolge auf Fullys errungen und sollen nun auch das Big.99 weit nach vorne fahren.

Obwohl die Entwicklung des Carbonfullys nicht ausschließlich auf minimalstes Gewicht ausgerichtet war, wiegt der "Nano Matrix Carbon"-Rahmen nur 1,85 kg ohne Dämpfer (2,15 kg inkl. Rock Shox Monarch-Dämpfer). Für höchst mögliche Steifigkeit sorgen Meridas "Double Chamber Technology", bei der eine Verstärkungsrippe die Carbonrohre in zwei Kammern teilt, die aus einem Stück geformten, das Sitzrohr U-förmig umgreifenden Stitzstreben und die einteilige Vollcarbon-Wippe. So geht beim Antritt keine Kraft verloren und die Steifigkeitswerte liegen sogar über jenen des 26"-Vorgängers und der aktuellen Hardtails.

Das verjüngte Steuerrohr (1 1/8 - 1,5"), die 12-Millimeter-Steckachse am Hinterrad und die Möglichkeit, das Fahrwerk vom Lenker aus hydraulisch komplett zu verriegeln, prädestinieren das Big.99 für XC-Kurse mit anspruchsvollen, langen Anstiegen und Abfahrten. RockShox liefert neben der Sid XX-Gabel auch das Monarch XX-Federbein mit spezieller Abstimmung.

Big.99 Team Carbon 29er
  • Vollcarbon Rahmen (1,85 kg ohne Dämpfer)
  • einteilige Vollcarbon-Wippe
  • Tretlager-Steifigkeit höher als beim BIG.Nine und BIG.Seven
  • neutrale Abstimmung mit 2x10 und XX1
  • hydraulischer Lock-Out am Lenker für Gabel und Dämpfer
  • Geometrie kompatibel mit 100 und 120mm Gabeln

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.973

    Merida Big.Seven & Big.99

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!
    Geändert von NoPain (25-02-2013 um 11:47 Uhr)

  2. #2
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.264
    Blog-Einträge
    12
    der NoPain, wie eine kanadische Axt im Wald.....ab Minute 6:40 http://www.youtube.com/watch?v=dgHZM43lbq4
    btw. Radln sehen super aus. bei den Profis also nur noch 27,5 und 29.
    Geändert von NoFlash (25-02-2013 um 13:59 Uhr)

  3. #3
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.973
    Laut Merida ist Service und Support für drei Laufradgrößen bei den Weltcup-Rennen nicht mehr möglich - zu aufwändig. Laufräder, Reifen, Gabeln, Rahmen, etc... müsste ja dann alles dreifach mitgeschleppt werden.

    Da muss dann selbst der Ex-Weltmeister umsteigen. Aber wie alle BIKE und Bikeboard Leser wissen, ist zwischen 27,5" und 26" nicht soviel Unterschied wie die beiden Bezeichnungen glauben machen.

  4. #4
    aluminati Avatar von st. k.aus
    User seit
    Jun 2005
    Ort
    land_of_XVI
    Beiträge
    15.224
    geodaten wären interessant!

    is das aufmacherbild (NoPain im grabe) nur fake?
    > zu verkaufen ¦ to sell <


    "show your bike some love and it will show the love back." Eric, niner bikes

    the most important vehicle is a bicycle - it is necessary!



  5. #5
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.264
    Blog-Einträge
    12
    nein, die auf denen er am Radl sitzt sind ein Fake

  6. #6
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von flash82 Beitrag anzeigen
    nein, die auf denen er am Radl sitzt sind ein Fake
    Hat der Dominik schon wieder alles ausgeplaudert... tssss!

  7. #7
    Schokoholiker Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    9.180
    das 650B ist ein feines gerät

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von fg5985
    User seit
    Jul 2008
    Ort
    Wald4tel
    Beiträge
    204
    wenn ich nicht meinen Rahmen schon hätte, täte ich sofort den Big Seven bestellen, geiles Teil!!
    team & best bikeklinik:
    www.bike-horner.at


    www.sportcoaching.cc

    TRITTS'T SCHNÖLLA, FOHRST SCHNÖLLA

  9. #9
    aluminati Avatar von st. k.aus
    User seit
    Jun 2005
    Ort
    land_of_XVI
    Beiträge
    15.224
    Zitat Zitat von flash82 Beitrag anzeigen
    nein, die auf denen er am radl sitzt sind ein fake


    photoshop-desater oder wie?