Bikeboard.at Logo
Mona Mitterwallner wechselt zu Cannondale Factory Racing

Mona Mitterwallner wechselt zu Cannondale Factory Racing

13.12.21 07:26 15Text: PM, Luke BiketalkerFotos: Salva MorenoDie Österreicherin Mona Mitterwallner geht 2022 für das Cannondale Factory Racing Team an den Start.13.12.21 07:26 3.954

Mona Mitterwallner wechselt zu Cannondale Factory Racing

13.12.21 07:26 3.954 PM, Luke Biketalker Salva MorenoDie Österreicherin Mona Mitterwallner geht 2022 für das Cannondale Factory Racing Team an den Start.13.12.21 07:26 3.954

Neuigkeiten von Mona Mitterwallner: Die 19-jährige Tirolerin verlässt Trek Vaude und geht 2022 für das Cannondale Factory Racing Team an den Start. In ihrem U23-Debüt-Jahr 2021 fuhr Mitterwallner eine "perfekte" Saison und gewann alles, was es zu gewinnen gab: sämtliche Siege im UCI-Mountainbike-Weltcup und folglich natürlich auch den U23 Gesamt-Weltcup; dazu kamen je eine Goldmedaille bei den XCO Welt- und Europameisterschaften der U23, der österreichische Staatsmeistertitel in der Elite sowie ein überraschender Weltmeistertitel im Mountainbike-Marathon. Damit machte sie sich gleichzeitig zur bisher jüngsten Marathon-Weltmeisterin.
Erfolge, die sich bereits seit Jahren abzeichneten - und nun, neben etlichen anderen, das Cannondale Factory Racing Team auf den Plan riefen. Künftig wird Mitterwallner also mit Cannondale Schriftzug am Unterrohr an die Weltcup-Startlinien rollen.

Elite-Weltcup und mehr

Mona Mitterwallner ist in ihrem neuen Rennstall die einzige Dame neben Henrique Avancini (Brasilien), Simon Andreassen (Dänemark) und Alan Hatherly (Südafrika). "Ich hatte viele Gespräche mit mehreren Teams. Ausschlaggebend für Cannondale war die Aussage des Teammanagers, dass die Performance für ihn vordergründig ist. Das wichtigste ist der Erfolg und genau dafür lebe ich. Ich lege meinen Fokus auf die Rennen und das Training, das Team kümmert sich um den Rest. Ich kann mich rein auf meinen Sport konzentrieren", begründet Mona ihre Entscheidung.

Rund 26 Rennen stehen 2022 auf dem Plan, erstmals bestreitet sie dabei alle Weltcuprennen bei den Elite-Damen sowie sämtliche Short Tracks. "Mein großes Ziel ist der Gesamtsieg - dann wäre ich die jüngste Gesamtweltcup-Siegerin der Geschichte." 
Außerdem sind, nachdem der US-Fahrradproduzent ja auch noch ein UCI WorldTour-Team und eines bei den Damen sponsert, Abstecher auf die Straße geplant. Und das Regenbogentrikot der Langdistanz soll ebenfalls bei mindestens einem Radmarathon präsentiert werden.
Starten wird die Saison mit ersten Rennen im Februar, ehe im April der Elite-Weltcup in Brasilien beginnt. Bis dahin setzt die Tirolerin trainingsmäßig verstärkt auf Skitouren.


Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    475

    Mona Mitterwallner wechselt zu Cannondale Factory Racing

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    18.497
    Cooles Team und der Helm würde noch genug Platz für ein national so wichtiges Red Bull Sponsoring bieten
    Querfahren statt Qerdenken

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von chriz
    User seit
    May 2001
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    11.103
    Zitat Zitat von 6.8_NoGravel Beitrag anzeigen
    Cooles Team und der Helm würde noch genug Platz für ein national so wichtiges Red Bull Sponsoring bieten
    Eigentlich unglaublich das sie keinen trägt.

  4. #4
    El Padre Avatar von ricatos
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Runners Dorf
    Beiträge
    5.307
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Eigentlich unglaublich das sie keinen trägt.
    Kommt sicher noch.
    sent from my Lagerfeuer using Rauchzeichen

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    645
    Boah, da nimmt sie sich aber einiges vor. Nach dieser Saison sind die Erwartungen riesig, aber Ich hoffe sie lässt sich da nicht verheizen.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von KingM
    User seit
    Jun 2015
    Ort
    Am Wildkogel
    Beiträge
    668
    Zitat Zitat von madeira17 Beitrag anzeigen
    Boah, da nimmt sie sich aber einiges vor. Nach dieser Saison sind die Erwartungen riesig, aber Ich hoffe sie lässt sich da nicht verheizen.
    Das hab ich mir auch gedacht. Gleich in der ersten Elite-Saison den Gesamtweltcup als Ziel ausrufen kann in die Hose gehen ...

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    18.497
    Zitat Zitat von madeira17 Beitrag anzeigen
    Boah, da nimmt sie sich aber einiges vor. Nach dieser Saison sind die Erwartungen riesig, aber Ich hoffe sie lässt sich da nicht verheizen.
    Vielleicht der grund warum sie noch keinen dosensponsor hat, da musst nicht in jede kamera grinsen.
    Querfahren statt Qerdenken

  8. #8
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    11.836
    Zitat Zitat von madeira17 Beitrag anzeigen
    aber Ich hoffe sie lässt sich da nicht verheizen.


    Ist ja bei Cannondale keine Seltenheit.

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von chriz
    User seit
    May 2001
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    11.103
    Zitat Zitat von 6.8_NoGravel Beitrag anzeigen
    Cooles Team und der Helm würde noch genug Platz für ein national so wichtiges Red Bull Sponsoring bieten
    Das wird es nicht geben.

    https://www.derstandard.at/story/200...rwallners-ziel

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    18.497
    Ich finde das ausgesprochen positiv, sympathisch und absolut nachvollziehbar.

    Ich finde es auch äußerst positiv, dass sie nicht das Trek Elite Team gewählt hat. Neben Richards und Neff ist nicht mehr viel Luft für einen kommenden Elite-Superstar.
    Geändert von 6.8_NoGravel (19-12-2021 um 09:12 Uhr)
    Querfahren statt Qerdenken

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Meister-Yoda
    User seit
    Oct 2017
    Ort
    Dagobah
    Beiträge
    644
    Mir gefällt ihre Einstellung und dass sie ihren Prinzipien treu bleibt, super und viel Glück für die kommenden Jahre,
    SKG A: 2xFinisher | ÖTZI: 2xFinisher | Everesting: Finisher

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von KingM
    User seit
    Jun 2015
    Ort
    Am Wildkogel
    Beiträge
    668
    Schauen wir mal wie viel die Prinzipien noch wert sind, wenn’s mal nicht mehr so läuft und man nehmen muss, was man kriegt ;-). Mit 19 wenn man gerade erfolgreich ist, ist das leicht, …

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    645
    Meine Hochachtung. Haltung! Sie hat einen Fan mehr!

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Koroska
    Beiträge
    3.937
    Zitat Zitat von 6.8_NoGravel Beitrag anzeigen
    Ich finde das ausgesprochen positiv, sympathisch und absolut nachvollziehbar.

    Ich finde es auch äußerst positiv, dass sie nicht das Trek Elite Team gewählt hat. Neben Richards und Neff ist nicht mehr viel Luft für einen kommenden Elite-Superstar.


    Cannondale find ich, passt super für sie. Trek hätte mit ihr tatsächlich ein Luxus Problem.

  15. #15
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.133
    Zitat Zitat von madeira17 Beitrag anzeigen
    Meine Hochachtung. Haltung! Sie hat einen Fan mehr!
    Sie ist überzeugte Vegetarierin und isst keinen industriellen Zucker.

    Ich kenne da noch Einen.

Seite 1 von 2 12