Bikeboard.at Logo
Neue MTB-Bremsen: Sram Guide

Neue MTB-Bremsen: Sram Guide

25.04.14 08:43 3.842Die Amerikaner lösen die Elixir-Familie ab. Trail-, AM- und Enduro-Biker werden ab Sommer mit drei neuen Vierkolben-Bremsen beglückt.25.04.14 08:43 3.866

Neue MTB-Bremsen: Sram Guide

25.04.14 08:43 3.866Die Amerikaner lösen die Elixir-Familie ab. Trail-, AM- und Enduro-Biker werden ab Sommer mit drei neuen Vierkolben-Bremsen beglückt.25.04.14 08:43 3.866

Künftig laufen die ca. Ende Juni erhältlichen Bremsen unter dem Label Sram statt Avid. Nebst dem Namen wurde aber auch an der Technologie so manches geändert. Die Entwicklungsziele: Wartungsintensität und Anfälligkeit für Luft im Ausgleichsbehälter senken, Standfestigkeit und Dosierbarkeit erhöhen, Leerweg am Hebel reduzieren, Verformung der Disc unter Hitze minimieren.


Weicht der von der Elixir übernommene Vierkolben-Bremssattel mit je zwei 14 und 16 mm Kolben nur äußerlich ein wenig von seinem Vorgänger ab, ist der Hebel auch innerlich gänzlich neu.

Statt dem anfälligen TaperBore-System gibt’s einen aufgesetzten, offenen Ausgleichbehälter („Piggyback Reservoir“) mit der - im Vergleich zur X0 Trail - dreifachen Menge an DOT-Bremsflüssigkeit, was das System konstanter und zuverlässiger machen soll. Die gleiche Mission sollen spezielle Bohrungen zwischen Ausgleichsbehälter und Kolben sowie deren „TPC Plus“ genanntes Schließsystem erfüllen.
Ein außerdem neuer Bladder namens „Pure“ soll Luftblasen davon abhalten, in das Drucksystem zu gelangen. Last but not least soll eine Mehrfachlagerung im Bremshebel (Swinglink) den Leerweg zwischen Hebelzug und Verzögerungsbeginn verkleinern.


Was es nicht gibt: eigene GripShift-Hebel, weil die Guide ohnehin Drehgriff-kompatibel ist. Und auch ein Carbon-Hebel ist vorerst nicht erhältlich.


Gänzlich überarbeitet wurden auch die Bremsscheiben. Der Centerline Rotor weist längere Fräsungen für weniger Verformung bei großer Hitze auf, Vibrations- und Geräusch-mindernd soll das neue Design außerdem wirken. Eine weitere Verbesserung der Hitzebeständigkeit verspricht sich Sram durch etwas mehr Gewicht (ca. 5 g) der in den Größen 140, 160, 170, 180 und 200 mm erhältlichen Scheiben.

Die Guide wird es in drei Modell-Abstufungen mit unterschiedlichen Verstellmöglichkeiten und Preisen von 115 bis 177 Euro geben. Die Modellnamen geben dabei Auskunft über die enthaltenen Technologien.
So kommt das Topmodell RSC mit werkzeugloser Verstellung der Hebelweite (Reach Adjust), Swinglink und einstellbarem Druckpunkt (Contact Point Adjust). Die nächstgüngstigeren RS verzichten auf letzteres Feature, die Einsteiger-Version R auch auf den Swinglink.
Das Topmodell Guide RSC soll mit 375 Gramm 10 Gramm mehr als die X0 Trail wiegen.

Modellübersicht

Guide RSC

  • Contact Point Adjust
  • Tool-free Reach Adjust
  • MatchMaker X kompatibel
  • Lever Pivot Bearings
  • Guide caliper
  • Farben: Polished Silver Ano oder Black Ano
Technologien
  • SwingLink™
  • Pure Bladder™
  • TPC Plus™
Gewicht: 375 Gramm
UVP: € 177,-

Guide RS

  • Tool-free Reach Adjust
  • MatchMaker X kompatibel
  • Guide caliper
  • Farbe: schwarz
Technologien
  • SwingLink™
  • Pure Bladder™
  • TPC Plus™
Gewicht: 380 Gramm
UVP: € 132,-

Guide R

  • Tool-free Reach Adjust
  • MatchMaker X kompatibel
  • Guide caliper
  • Farbe: schwarz
Technologien
  • DirectLink™
  • Pure Bladder™
  • TPC Plus™
Gewicht: 375 Gramm
UVP: € 115,-


Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.817

    Neue MTB-Bremsen: Sram Guide

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Höhenmetersammler Avatar von PLR
    User seit
    Oct 2010
    Ort
    Leonding/Linz
    Beiträge
    1.290
    Die Dinger sind mir vor paar Wochen schon mal per Zufall auf der SRAM Homepage aufgefallen,bin schon auf erste Tests gespannt und vor allem wie die sich im Alltag so bewähren. Ob SRAM die alten Leiden, die so im Netz herumgeistern, bei diesen Modellen ausgemerzt hat? Mich würde vor allem interessieren,ob sich die Entlüftungsprozedur ein wenig vereinfacht hat,bisher war das bei Avid ja immer halbwegs eine Wissenschaft im Vergleich zu anderen Herstellern.