Bikeboard.at Logo
Parkhaus Everesting

Parkhaus Everesting

25.01.21 07:29 5Text: PM, NoManFotos: Carlos MeyerDen immer gleichen Berg rauf und wieder runter, bis 8.848 Hm beisammen sind - so weit, so verrückt. Aber schlimmer geht bekanntlich immer ...25.01.21 07:29 2.725

Parkhaus Everesting

25.01.21 07:29 2.725 PM, NoMan Carlos MeyerDen immer gleichen Berg rauf und wieder runter, bis 8.848 Hm beisammen sind - so weit, so verrückt. Aber schlimmer geht bekanntlich immer ...25.01.21 07:29 2.725

Das Fehlen „normaler“ Bike-Rennen treibt immer skurrilere Blüten … Ausgerechnet Berlin, die brettlebene Hauptstadt Deutschlands, haben Votec Bikes Teamfahrer Raphael Albrecht und Magnus Heller, Betreiber des Youtube-Channels Roadbike-Party, für einen Everesting-Versuch ausgewählt. Ihre Idee: In einem Parkhaus rauf und runter glühen, bis die magische Kote des höchsten Berges der Welt (8.848 m – die im Zuge der Neuvermessung 2020 hinzugekommenen 86 cm werden von der offiziellen Everesting-Plattform bis dato ignoriert) als gesammeltes Werk erreicht ist.
Stellt die im Corona-Jahr zu ungeahnter Beliebtheit gekommene „Disziplin“ bereits unter normalen Umständen eine besondere Prüfung für Körper und Geist dar, ist die mentale Herausforderung an einer solch außergewöhnlichen Location nochmals ungleich höher – Teilnehmer des legendären Last Man Standing 2012 wissen Bescheid …

Der erste Versuch des Duos stieg im Parkhaus des neu errichteten Flughafens BER, am Tag vor der Eröffnung. Nach fünf Stunden machten Sicherheitsleute dem ohne Genehmigung begonnenen Spuk jedoch ein Ende.
Versuch Nummer 2 fand sodann um den Jahreswechsel im Zentrum von Berlin-Neuköln statt. Die Eckdaten: 22 Höhenmeter pro Runde, rund 12,5% auf der Außenbahn, 18,5% auf der Innenspur. Nach 403 Auffahrten, über 190 Kilometern und knapp 24 Stunden im Sattel erreichten beide Fahrer den virtuellen Gipfel.
Im Hintergrund-Interview erzählen Albrecht und Heller, wie es ihnen dabei so ergangen ist und was sie währenddessen alles erlebt haben. Ob ihre Leistung offiziell anerkannt wird, wissen sie noch nicht – die Radcomputer machten ob des Indoor-Einsatzes im Betonblock Probleme. Allerdings existiert ein Video-Beweis … und mit diesem auch ein salonfähig gemachter Clip vom Trip.


Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.875

    Parkhaus Everesting

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Kikeritzpatschen
    Beiträge
    17.080
    Der magnus, urban-gravel influenzer der ersten stunde......
    Cooles projekt.
    Besser ein warmes Bier
    als ein kaltes Herz
    Dr. Marco Pogo

  3. #3
    Schwergewicht Avatar von NoFatMan
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    Wien 22 Aspern
    Beiträge
    6.949
    Das gab es in St. Marx doch auch schon. Habe Bilder vom NoGood im Kopf. Singlespeed 12 Stunden....

  4. #4
    langsam alt Avatar von hermes
    User seit
    May 2004
    Ort
    1210 und 3643
    Beiträge
    20.479
    last man standing vom armin, gott hab ihn seelig
    i'm still standing

    2RC°395

    www.selberbruzzler.at
    www.facebook.com/Selberbruzzler

    i tät gern so gscheit radlfahrn können, wie i deppat reden kann

  5. #5
    Asphalt ist Teufelswerk Avatar von muerte
    User seit
    Apr 2006
    Ort
    milchstraße
    Beiträge
    7.082
    Sachen gibts
    .
    Flatine ... mein Blog
    ____________________________________________

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Tom Elpunkt
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.070
    Also wenns mich nicht täuscht ist der Versuch ohnehin ungültig - Schlafen ist nämlich nicht erlaubt und selbst wenn es nur 20 Minuten sind! Aber was weiß ich schon

  7. #7
    Keine Panik! Avatar von marty777
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    3.275
    hihi, ich frag mich bei unserer Garagenausfahrt (1 Stockwerk) eigentlich auch immer, ob das nicht als minimalistischste Everesting Fahrt etwas taugen würde.
    Mit speedsensor und Barometrischer Höhenmessung - gleicher rauf/runter Weg könnte es eigentlich klappen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Tom Elpunkt
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.070
    Boah mental sicher eine Hausnummer... andererseits: die Family sitzt daneben mitm Griller, Biergarnitur usw.. könnt a lustiger Tag/Nacht werden