Bikeboard.at Logo
Radmarathon Bad Kleinkirchheim: Comeback

Radmarathon Bad Kleinkirchheim: Comeback

09.03.21 06:51 2.989Text: PM, NoManFotos: VeranstalterNach vier Jahren Pause soll am 6. Juni wieder durch die Nockberge geradelt werden. Der Genussfaktor steht dabei über dem Wettbewerbsgedanken.09.03.21 06:51 3.011

Radmarathon Bad Kleinkirchheim: Comeback

09.03.21 06:51 3.011 PM, NoMan VeranstalterNach vier Jahren Pause soll am 6. Juni wieder durch die Nockberge geradelt werden. Der Genussfaktor steht dabei über dem Wettbewerbsgedanken.09.03.21 06:51 3.011

"Bike & Enjoy" lautet das neue Motto des Radspektakels, das zwar kompetitiv, aber frei von Rennstress sein Comeback feiern möchte. Ein schlimmer Unfall 2016 samt rechtlichen Folgen hatten zu einer dreijährigen Zwangspause geführt, die vom OK-Team auch für eine komplette Neuerfindung des beliebten ARBÖ Radmarathons Bad Kleinkirchheim genutzt wurde: Zeitmessung nur noch auf drei Anstiegen, Aufnahme in die Wertung nur mit mindestens dreieinhalb Stunden Gesamtfahrzeit. "Wir sagen dem Rennstress den Kampf an. Weder beim Start noch bei den Abfahrten und den Ortsdurchfahrten soll es hektisch werden. Die Veranstaltung wird dadurch für die vielen ambitionierten Hobby-Radler noch attraktiver und sicherer", meint OK-Chef Norbert Unterköfler.
Ursprünglich hätte dieser neue M bereits 2020 seine Feuertaufe haben sollen. Doch dann kam Corona und das Veranstaltungsverbot. Für den 6. Juni 2021 wurde nun das bereits im Vorjahr ausgearbeitete Hygiene- und Präventionskonzept aktualisiert. "Start nur mit negativem Covid-Test, Testmöglichkeit vor Ort, keine direkten Kontakte bei der Startnummernausgabe und Rückgabe, Start in Intervallen, Maskenpflicht in vielen Bereichen. Wir überlassen absolut nichts dem Zufall, um das Virus auszubremsen", verrät Unterköfler. Er ist zuversichtlich, dass der Marathon trotz Covid-Pandemie plangemäß durchgeführt werden kann: "Wir sind outdoor, es gibt keinen Körperkontakt, eine umfassende Testpflicht und ein perfektes, bereits erprobtes Präventionskonzept. Wenn unter diesen Voraussetzungen im Juni nicht gefahren werden kann, dann fährt man den Sport im Sommer ganz generell wohl gegen die Wand."

  • Mehr Sicherheit und mehr Zeit für den Genuss der herrlichen Nockberge-Landschaft rund um den Milstätter See soll der neue Modus bringen: bike & enjoy!
    Mehr Sicherheit und mehr Zeit für den Genuss der herrlichen Nockberge-Landschaft rund um den Milstätter See soll der neue Modus bringen: bike & enjoy!
    Mehr Sicherheit und mehr Zeit für den Genuss der herrlichen Nockberge-Landschaft rund um den Milstätter See soll der neue Modus bringen: bike & enjoy!

Zwei Strecken zur Wahl

Am Programm stehen die klassische Nockalmrunde mit 106 Kilometern und 2.140 Höhenmetern, sowie die etwa halb so lange Kurzdistanz über 49 Kilometer und 1.092 Höhenmetern. Erstere beinhaltet drei Bergwertungen:
  • Nockalmstraße - Schiestelscharte 12 km/880 Hm
  • Grundalm – Eisentalhöhe 6,5 km/536 Hm
  • Radenthein – Bad Kleinkirchheim 8 km/370 Hm
Für das Gesamtklassement werden die Zeiten der drei Hillclmibs summiert, wobei nur aufgenommen wird, wer innerhalb des Referenz-Korridors (3,5 – 6 Stunden Gesamtfahrzeit) das Ziel erreicht.
Auf der B-Strecke gibt’s mit der Schiestelscharte nur einen Bergwertung, nach dem Anstieg bis zur Glockenhütte fahren die Teilnehmer über Ebene Reichenau zurück nach Bad Kleinkirchheim!

Anmeldungen für den ARBÖ-Radmarathon sind unter www.kaernten-radmarathon.at möglich.

Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.881

    Radmarathon Bad Kleinkirchheim: Comeback

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.593
    Ich würde es dem ohnehin schwer gebeuteltem Veranstalter und allen die gerne Marathons fahren wünschen das es endlich wieder los geht.
    Es sind aber nicht mal mehr 3 Monate und derzeit deutet aber auch genau gar nichts auf eine Besserung hin.

    Testpflicht vor dem Rennen gefällt mir auch nicht besonders.
    Das ist nicht wie in alten Zeiten.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von BMC Racer
    User seit
    Mar 2012
    Ort
    Reichenau an der Rax
    Beiträge
    1.772
    Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen.......

    der 7. Juni ist ein Montag - lt. HP ist der 6.6.21 der "Renntag"!!!

    Mir ist das testen vor einer Veranstaltung egal und ich finde es gut - aber das habe nicht ich zu entscheiden.....
    Ich freue mich schon auf dieses Event, in der Hoffnung dass es auch stattfinden kann
    2021: 106:44:00 Std. im Sattel, bei 3.162 Km und 25.323 HM per 31.3.
    2020: 489:06:00 Std. im Sattel, bei 12.898 Km und 150.873 Hm per 31.12.

    Es gibt kein Versagen, nur Resultate

    [URL="https://www.radteam-leoben.at/"]https://www.radteam-leoben.at/[/Uhttps://bikeboard.at/Board/profile.php?do=editsignatureRL]

  4. #4
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.539
    Zitat Zitat von BMC Racer Beitrag anzeigen
    Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen.......

    der 7. Juni ist ein Montag - lt. HP ist der 6.6.21 der "Renntag"!!!
    Danke

  5. #5
    ich will sommer!! Avatar von mbiker
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.315
    Zitat Zitat von ventoux Beitrag anzeigen
    Testpflicht vor dem Rennen gefällt mir auch nicht besonders.
    Das ist nicht wie in alten Zeiten.
    stimmt früher habens nach dem rennen getestet
    cu, martin

    2RC °199 "NoRegrets"

  6. #6
    alt und a bissl rostig Avatar von weinbergrutscha
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    3.161
    Ich finde das neue Format richtungsweisend, und nur bei den Anstiegen die Zeit zu messen..

    Vielleicht hört sich dann der Irrsinn auf mit Feldern über 200 Fahrern ein Rennen zu machen..

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    826
    nun bei den deutschen ist das viele jahre gut gegangen..ich sage nur RTF's

    waren immer die streckenabbildungen und beschreibungen in der tour... 70ger, 80ger 90ger jahre

    btw, auf wikipedia hab ich gerade gelesen das damaliger chefredakteur carlson reinhard schon im jahr 2020 verstorben ist...

  8. #8
    Hobbette Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Trofaiach
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von weinbergrutscha Beitrag anzeigen
    Ich finde das neue Format richtungsweisend, und nur bei den Anstiegen die Zeit zu messen..

    Vielleicht hört sich dann der Irrsinn auf mit Feldern über 200 Fahrern ein Rennen zu machen..
    Bin gespannt wann der Neusiedler das Konzept übernimmt.

  9. #9
    alt und a bissl rostig Avatar von weinbergrutscha
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    3.161
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Bin gespannt wann der Neusiedler das Konzept übernimmt.
    Keine Ahnung. vielleicht müssen noch ein paar Fahrer sterben bis man es kapiert..

  10. #10
    Hobbette Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Trofaiach
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von weinbergrutscha Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung. vielleicht müssen noch ein paar Fahrer sterben bis man es kapiert..
    Dann am besten gleich ganz verbieten. Hobettenrennen braucht kein Mensch.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Koroska
    Beiträge
    3.499
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Bin gespannt wann der Neusiedler das Konzept übernimmt.
    oder der Ötztaler!

    Ich persönlich halte vom neuen Konzept nicht wirklich viel, von Radmarathons auf halb bis gar nicht abgesperrten Straßen jedoch auch nicht...

  12. #12
    alt und a bissl rostig Avatar von weinbergrutscha
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    3.161
    Zitat Zitat von noBrakes80 Beitrag anzeigen
    oder der Ötztaler!

    Ich persönlich halte vom neuen Konzept nicht wirklich viel, von Radmarathons auf halb bis gar nicht abgesperrten Straßen jedoch auch nicht...
    gerade der Ötztaler wär super dafür.. die letzte Abfahrt kann dann wenigstens genossen werden, bzw. die Abfahrten generell..
    wär übrigends interessant ob die Sieger der letzten Jahre auch die schnellsten Auffahrtszeiten haben.

  13. #13
    alt und a bissl rostig Avatar von weinbergrutscha
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    3.161
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Dann am besten gleich ganz verbieten. Hobettenrennen braucht kein Mensch.
    Was sonst ist denn ein Radmarathon in Österreich ?
    Mich wundert ja dass nicht schon längst alle Versicherungen ausgestiegen sind, inkl. ÖGK...

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Tom Elpunkt
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.115
    Naja ist halt so, das wir solidarisch organisiert sind in Österreich, was KV betrifft. Da müsstest du bei Skiunfällen auch ansetzen. Die Kosten, die da entstehen sind horrend, da sind die paar Unfälle beim Radmarathons a Lärcherl dagegen

  15. #15
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.593
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Dann am besten gleich ganz verbieten. Hobettenrennen braucht kein Mensch.
    Nur weil du es nicht brauchst, heisst das nicht es Keinen interessiert.

Seite 1 von 2 12