Bikeboard.at Logo
Ritchey WCS Trail Gruppe

Ritchey WCS Trail Gruppe

29.11.16 11:51 3.810Text: NoPainFotos: NoSaneReview: WCS Trail Pedale und 2,25er Reifen komplettieren die speziell für All-Mountain entwickelte Gruppe.
Vorschau: Neue Trail-Bite-Reifen in 2,4" und 650B-Boost-Trail-Laufräder mit 40 mm Breite.29.11.16 11:51 3.813

Ritchey WCS Trail Gruppe

29.11.16 11:51 3.813 NoPain NoSaneReview: WCS Trail Pedale und 2,25er Reifen komplettieren die speziell für All-Mountain entwickelte Gruppe.
Vorschau: Neue Trail-Bite-Reifen in 2,4" und 650B-Boost-Trail-Laufräder mit 40 mm Breite.29.11.16 11:51 3.813

Schon seit 2013 gibt es die bewährte Ritchey Qualität und Perfomance in trailtauglichen Dimensionen. Speziell für den All-Mountain Einsatz entwickelt, sollen seit Saisonbeginn - neben sieben Lenkern, drei Vorbauten, verschiedenen Laufrädern und Griffen - auch spezielle Pedale und Reifen den Geschmack der Trail-Biker treffen.

 Verlässlich, auch bei harter Gangart, dennoch leicht und nicht zu teuer - das ist der Anspruch, den Tom Ritchey an seine Trail-Gruppe stellt. 

Ritchey Logic

WCS Trail Bite/Drive Reifen


WCS Trail Bite

Der gutmütige WCS Trail Bite kann mit seinem richtungsspezifischen Profil als Vorder- oder Hinterreifen gefahren werden. Dank der breiten, verstärkten Karkasse eignet sich der Allrounder besonders für härteres Terrain und bietet mit seinem offenen, im Bereich der Lauffläche niedrigen Profil einen guten Rollwiderstand und hohe Selbstreinigung. Stark ausgeprägte Seitenstollen sorgen in Kurven und auf losem Untergrund für exzellenten Grip. Außerdem garantiert ihr enger Abschluss mit den Mittelstollen einen sicheren Übergang beim Kippen des Reifens.
Bei Nässe will allerdings kein großes Vertrauen aufkommen, da der Reifen bei höherem Druck leicht ins Rutschen gerät. Jedoch entspricht die 57 mm breite Karkasse einer echten 2,25 Zoll Breite und lädt zum Fahren mit wenig Luftdruck ein. Selbst 1,3 Bar mit Schlauch (bei 70 kg) brachten den Reifen bei gemäßigter Fahrweise nie an seine Haltbarkeitsgrenzen.


Der Tubeless Ready-Reifen mit weicher Gummimischung ist als 27,5" x 2,25"- und 29" x 2,25"-Variante als WCS Trail mit Stronghold-Karkassenverstärkung (120 dpi), als Comp Trail Faltreifen (30 dpi) und zukünftig auch in 2,4" erhältlich.


WCS Trail Drive

Der WCS Trail Drive repräsentiert den passenden Hinterreifen mit richtungsspezifischem, geschlossenem Profil und weicher Gummimischung. Er beißt sich in jedem trockenen Untergrund förmlich fest und sorgt für massig Traktion auf Steinen und harten Böden. Auch scharfe Bremsmanöver meistert er mit Bravour.
Bei Nässe kommt die weiche Reifenmischung aber dann doch an ihre Grenzen und der Reifen rutscht auf feuchten Wurzeln und Steinen schnell durch. Dank seinem großen Volumen und der Stronghold-Karkassenverstärkung kann er auch ohne Tubeless mit sehr wenig Luftdruck gefahren werden. Bei 1,5 Bar und 70 kg Fahrergewicht passt dann auch die Traktion bei Nässe.

Erhältlich als WCS Trail mit Stronghold-Karkassenverstärkung (120 dpi) und als Comp Trail Faltreifen (30 dpi) in den Varianten 27,5" x 2,25" und 29" x 2,25". Ritchey gibt für die WCS Reifen einen Listenpreis von € 69,90 an.

Tech Specs

ModellTypDimensionenGewichte*KarkassendichteKonstruktion
WCS Trail BiteFaltreifen, Tubeless Ready650Bx2,25 / 29x2,25720 g / 771 g120 dpiStronghold Karkassenverstärkung
WCS Trail Bite 2.4Faltreifen, Tubeless Ready650Bx2,4 / 29x2,4k.A.120 dpiStronghold Karkassenverstärkung
Comp Trail BiteFalttreifen650Bx2,25 / 29x2,25649 g / 716 g30 dpi
Comp Trail Bite 2.4Falttreifen650Bx2,4 / 29x2,4k.A.30 dpi
WCS Trail DriveFaltreifen, Tubless Ready650Bx2,25 / 29x2,25795 g / 993 g120 dpiStronghold Karkassenverstärkung
Comp Trail DriveFalttreifen650Bx2,25 / 29x2,25 709 g / 896 g30 dpi

*Herstellerangaben

WCS Trail MTB Pedale


WCS Trail Pedale

Für 2016 wurden Ritcheys Paradigm MTB-Pedale in Zusammenarbeit mit Nino Schurter von Grund auf überarbeitet und in puncto Halt, Standfestigkeit und Auslösemechanismus verbessert. Herausgekommen sind 298 g leichte XC-Pedale mit optimiertem Alukörper, einer festen Frontklammer, 4 Grad Bewegungsfreiheit, neuer Achse und stabileren Lagern. Zudem konnte der Abstand zwischen Achse und Pedal-Cleat verringert werden.

Ebenfalls neu sind die hier vorgestellten WCS Trail Pedale, welche alle Design- und Technik-Upgrades mit einem geschmiedeten Aluminium-Käfig für eine größere Kontaktfläche kombinieren und bei 347 Gramm pro Paar trotzdem sehr leicht ausfallen. Ihre breite Aufstandsfläche ermöglicht sicheres Trail-Surfen, behindert aber weder den 4 Grad-Freiraum der Füße, noch ist sie beim Ausklicken im Weg.

Die SPD-kompatiblen Trail-Pedale gefallen weiters mit ihrer edlen Optik und dem definierten Ein- und Ausstieg - selbst bei heftiger Verschmutzung, wenngleich ihre Funktion nicht ganz an die Präzision der Shimano XTR Klickies heranreicht. Mit einem Listenpreis von € 183,50 sind sie um ein Drittel teurer als die japanische Konkurrenz, dafür auch um 50 Gramm leichter.

Tech Specs

ModellPedalkörperAchseKlammernLagerGewicht*FarbenBewegungsfreiheit
WCS Trail MTB PedaleAluminium, geschmiedetCroMoGehärteter StahlNadel- und Kugellager347Schwarz/silber/gold
Comp Trail MTB PedaleAluminium, gegossenCroMoStahlKugellager402Sieben verschiedene Farben

*Herstellerangaben

WCS Trail Laufräder


WCS Trail 27,5"

Der WCS Trail 27,5" Laufradsatz verfügt über Aluminium-Leichtmetallfelgen mit 25 mm Maulweite, was den Gebrauch von bis zu 2,4" breiten Reifen erlaubt, und bietet trotz seines geringen Gewichts eine bewiesenermaßen hohe Schlagfestigkeit und Steifigkeit. Breite Nabenkörper mit überdimensionalen Lagern sowie DT Swiss Competition Speichen und Alu-Nippel garantieren eine lange Haltbarkeit. Die Hinterradnabe ist für Standard-Schnellspanner (10x135 mm) oder 142x12-Steckachse (X12) ausgelegt, die Vorderradnabe kann zwischen Schnellspanner, 15mm- oder 20mm-Stechachse umgerüstet werden - notwendige Adapter gibt’s separat als Zubehör. Die Tubeless kompatiblen Trail WCS-Laufräder sind ausschließlich mit Shimano-Centerlock-Aufnahme in 650B und 29" erhältlich und kosten 599,90 Euro.

Neu für 2017: Ritchey WCS Trail 40 27,5" Laufräder. Dank des neu designten, breiteren Profils (Felgenbreite 40 mm außen, 35 mm innen) sind die Tubless Ready-Felgen mit Reifen von 1,9" bis 3" kompatibel und für die Standards 15x100 (VR umrüstbar auf QR und 20x110mm mit optionalen Adaptern), 142x12 und 148x12-Boost erhältlich. Das Gewicht für den Satz wird mit 1.950 g angegeben, der Listenpreis mit € 839,90 Euro - die aktuellen Straßenverkaufspreise liegen aber maßgeblich darunter.

  • Ritchey WCS Trail 40 Disc Center Lock 27,5" Boost HR Ritchey WCS Trail 40 Disc Center Lock 27,5" Boost HR
    Ritchey WCS Trail 40 Disc Center Lock 27,5" Boost HR
    Ritchey WCS Trail 40 Disc Center Lock 27,5" Boost HR
  • Ritchey WCS Trail 40 Disc Center Lock 27,5" Boost VRRitchey WCS Trail 40 Disc Center Lock 27,5" Boost VR
    Ritchey WCS Trail 40 Disc Center Lock 27,5" Boost VR
    Ritchey WCS Trail 40 Disc Center Lock 27,5" Boost VR

Tech Specs

ModellFelgenhöheFelgenbreite innenEinbaubreiteBauart Gewicht*
WCS Trail 27,5" Vorderrad24 mm25 mm15x100 mm28/3x 765 g
WCS Trail 27,5" Hinterrad QR24 mm25 mm10x135 mm28/3x 867 g
WCS Trail 27,5" Hinterrad 142x1224 mm25 mm142x12 mm28/3x 862 g
WCS Trail 29" Vorderrad24 mm25 mm15x100 mm28/3x 789 g
WCS Trail 29" Hinterrad QR24 mm25 mm10x135 mm28/3x 891 g
WCS Trail 29" Hinterrad 142x1224 mm25 mm142x12 mm28/3x 886 g
WCS Trail 40 27,5" Vorderrad40 mm35 mm15x100 mm28/2x -
WCS Trail 40 27,5" Hinterrad 142x1240 mm35 mm142x12 mm28/2x -
WCS Trail 40 27,5" Hinterrad 148x12 Boost40 mm35 mm148x12 mm28/2x -

*Herstellerangaben

WCS Trail Sattel


Ritcheys WCS Trail Sattel lief diese Saison aus, was nach wie vor die Chance bietet, in den diversen Online Shops ein stark ermäßigtes Modell zu erhaschen. Der Listenpreis lag zu seiner Einführung im Jahr 2015 bei 109,90 Euro. Das Profil des schmalen, allerdings komfortabel gepolsterten Sattels stammt vom Modell Streem ab und besticht mit hoher Stabilität bei einem recht niedrigen Gewicht von 223 Gramm. Die Schale besteht aus einem speziellen Carbon-Verbundstoff, die Sitzstreben aus einer Chrom-Titan-Legierung und der Bezug aus robuster Microfaser. Kevlar-Ecken schützen das Obermaterial vor Abrieb und bei Stürzen.

Insgesamt ein äußerst bequemer und langlebiger Sattel, der bisher alle Eskapaden ohne sichtbare Gebrauchsspuren überstanden hat. Wirklich schade, dass er aus dem Programm flog.

WCS Trail 35 Vorbau und Lenker


Ultrabreit, ultrasteif, ultrastabil! Der geschmiedete WCS Trail 35 Alu-Vorbau für All-Mountain mit 220° Öffnung, 0° Rise und 35 mm Lenkerklemmung kann eine große Bandbreite an Riser-Biegungen aufnehmen und wiegt in 70 mm gerade mal 130 Gramm. Das bullige Design des in fünf Längen von 45 bis 90 mm erhältlichen Vorbaus passt perfekt an moderne Trail Bikes mit besonders breiten Lenkern. Er ist aber auch als WCS Trail und Comp Trail mit traditioneller 31,8 mm Klemmung in sieben Längen von 45 bis 110 mm verfügbar.

Das wahre Plus an Steifigkeit kommt allerdings erst durch den größeren Lenkerdurchmesser zu tragen.


Der WCS Trail Rizer 35 zählt zu Ritcheys leichtesten Alu-Lenkern für den harten Offroad Einsatz. Mit 35 mm Durchmesser im Bereich der Klemmung, 20 mm Rise und einer beachtlichen Breite von 780 mm ist dieser Lenker zwar ein richtiges Monster, bringt aber gerade mal 286 Gramm auf die Waage. Die Kombi aus Vorbau und Lenker, mit je 35 mm Klemmung, schafft zusammen mit einer steifen Gabel (im konkreten Fall eine Rock Shox Pike 150 mm) ein äußerst stabiles und präzises Cockpit - und das trotz des dünnwandigen Timberwolf-Steuerrohrs aus Stahl.

Auf flotten, technisch wenig anspruchsvollen Wegen war das direkte Ansprechverhalten eine Wucht. Im technischen Gelände oder auf sehr rumpeligen Pisten erwies sich die Steifigkeit als fast schon zu hoch, denn das Cockpit leitete grobe Stöße nahezu ungefiltert an Hände und Unterarme.


Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.423

    Ritchey WCS Trail Gruppe

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    zu schwach Avatar von stef
    User seit
    Jan 2002
    Ort
    graz
    Beiträge
    1.356
    schmerzloser, wie ist die POC Brille von der Passform im vergleich zu einer Zonyc oder Jawbreaker?

    ajo, nette ritchey teile ;-)

  3. #3
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.423
    Zitat Zitat von stef Beitrag anzeigen
    schmerzloser, wie ist die POC Brille von der Passform im vergleich zu einer Zonyc oder Jawbreaker?

    ajo, nette ritchey teile ;-)
    Hehe, ähnlich ;-)

    Trage alle drei erwähnten Brillen und finde jede einzelne davon super. Die Zonyk ist brandneu, stylish und ihre Vario LST Gläser sind echt der Hammer. Die Jawbreaker hat eben diese gewisse Optik und auch super Gläser - allerdings verdunkeln sie sich nicht automatisch.

    Tja, und die POC Brille sitzt ebenfalls perfekt, sieht vielleicht nicht so böse aus wie die anderen beiden, dafür sind ihre Bügel optimiert/adapatiert, so dass man sie ÜBER den Helmstraps tragen kann. Wer also die Rule #37 befolgen möchte und stolzer Träger eines POC Helmes ist, der kommt um den Kauf der Brille nicht umhin.

    Rule #37 // The arms of the eyewear shall always be placed over the helmet straps.No exceptions. This is for various reasons that may or may not matter; it’s just the way it is.