Bikeboard.at Logo
Specialized S-Works Recon

Specialized S-Works Recon

21.11.18 14:33 3.015Text: Luke Biketaler/PMFotos: SpecializedNeues Topmodell aus dem Hause Specialized. Die Amerikaner machen ihren XC-Race Schuh noch besser und taufen ihn auf den Namen S-Works Recon.21.11.18 14:33 3.023

Specialized S-Works Recon

21.11.18 14:33 3.023 Luke Biketaler/PM SpecializedNeues Topmodell aus dem Hause Specialized. Die Amerikaner machen ihren XC-Race Schuh noch besser und taufen ihn auf den Namen S-Works Recon.21.11.18 14:33 3.023

Einer der wohl besten High-End XC-Schuhe am Markt geht in die nächste Generation. Ab sofort hört Specializeds Topmodell auf den Namen S-Works Recon, kommt mit einer Reihe neuer Features und ist wohl auch für Gravel-Abenteurer keine schlechte Wahl. Was den Recon und überhaupt alle Topmodelle von Specialized maßgeblich vom Gros der Konkurrenz abhebt, sind die Ressourcen, welche die Amerikaner in Passform, Außensohle und Fußbett, Anatomie sowie Biomechanik stecken. Gemeinsam mit führenden Universitäten entwickelt und unter dem Begriff Body Geometry zusammengefasst, sind Komfort, Korrektheit der Beinachse und Kraftübertragung auf höchstem Niveau. Zwei Jahre mit dem Vorgängermodell können dies aus eigener Erfahrung nur bestätigen und machen mehr als neugierig darauf, was der Neue in diesem Aspekt noch optimieren kann.

Wie es sich für ein Flaggschiff gehört, ist die Außensohle aus FACT Carbon gearbeitet. An Ferse, Ballen und um die Zehen findet sich ein griffiges Profil aus Specializeds hauseigenem SlipNot Rubber. Querfeldeinfahrer wissen auch die Gewindeeinsätze für - im Winter teils notwendige - Spikes zu schätzen, eine gummierte Zehenkappe schützt bei unbeabsichtigtem Kontakt mit der Botanik. Im Obermaterial verarbeiten die Amerikaner Dyneema Fasern im Gewebe. Dieses Material ist laut Hersteller 30 % leichter als Nylon oder Polyester, 45 % leichter als Aramid und 15 mal stärker als Stahl - und dennoch weich genug, um sich an den Fuß anzuschmiegen. Gemeinsam mit dem steifen Padlock-Einsatz an der Ferse verbessert sich so neben den Langlebigkeit auch der Sitz im Schuh.

Geschlossen wird der Recon mittels zweier BOA Verschlüsse. Speziell für Specialized entwickelt, nennt sich das System S3. Die Drehknöpfe sind dabei aus CNC-gefrästem Aluminium und von BOAs lebenslanger Garantie gedeckt. Eine dünne Lage an der Innenseite der Zunge hilft dabei den Druck der dünnen Kabelzüge besser über den Fuß zu verteilen. In Größe 42 soll der Recon 270 g Pro Schuh auf die Waage bringen. Exakt so viel, wie es auch der Vorgänger S-Works 6 XC tat. Der S-Works Recon ist in Black oder Red und in den Größen 36 bis 48 erhältlich. Kostenpunkt: € 349,90.


Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    289

    Specialized S-Works Recon

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Schokoholiker Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    9.108
    Uii die sind heiss!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Karl_rudolf
    User seit
    Sep 2011
    Ort
    Neulengbach
    Beiträge
    802
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Uii die sind heiss!
    Der Preis auch.
    Aber wenn das Gewicht stimmt ..... hmmm ..... mit den Boa Verschlüssen von Spezi habe ich schlechte Erfahrungen (die von Northwave sind da besser) .... aber das Gewicht .... hmmm
    Der Unterschied zwischen einem Berg und einem Hügel liegt in Deiner Perspektive
    -- Al Neuharth --