Bikeboard.at Logo
Streifzug durchs Waldviertel

Streifzug durchs Waldviertel

17.05.13 17:00 7.576Sanfte Hügelketten, fjordartige Seen und Gewässer, Moore und weite, dichte Wälder kennzeichnen die Landschaft im Waldviertel. Von allen Mountainbikeregionen ist das urwüchsige Waldviertel die Region mit dem größten Streckennetz. 17.05.13 17:00 7.578

Streifzug durchs Waldviertel

17.05.13 17:00 7.578Sanfte Hügelketten, fjordartige Seen und Gewässer, Moore und weite, dichte Wälder kennzeichnen die Landschaft im Waldviertel. Von allen Mountainbikeregionen ist das urwüchsige Waldviertel die Region mit dem größten Streckennetz. 17.05.13 17:00 7.578

Das Waldviertel. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2013. Dies ist die Auftakt-Geschichte zu einer ganzen Serie auf bikeboard.at, das mit Rennrad, Trekking-Bike und MTB unterwegs ist, um fremde Regionen zu erforschen, neue Strecken und neue Attraktionen. Nur wenige Kilometer von den größten Metropolen Österreichs entfernt dringt das Bikeboard damit in Gebiete vor, die nur wenige Biker zuvor gesehen haben. Weil sie nämlich komisch sind, die Menschen, und oftmals in die Ferne schweifen, obwohl das Gute liegt so nah …

Das Waldviertel hat es als Radsport-Destination noch nicht auf die Titelseiten einschlägiger Hochglanz-Magazine gebracht. Das ist einerseits unfair. Mit einem Streckennetz von über 2.000 Kilometern zählt es immerhin zu den größten MTB-Regionen Österreichs; namhafte Radwege und -routen machen es darüber hinaus zu einem lohnenden Ziel für Trekking-Biker und Fernfahrer. Und auch für Rennradler ist das dichte Netz verkehrsarmer Güterwege und Nebenstraßen ein wahres Eldorado.
Andererseits ist das gut so. Horden von Supertrails suchenden Bikern, kilometerfressenden Trainierern oder Stadtkerne überrollenden Radtouristen würden nicht passen in diesen archaischen Landstrich, der mit Stille, Weitläufigkeit, Klarheit zu überzeugen weiß.

Radfahren im Waldviertel, das bedeutet: bergauf, bergab, hinein in den Wald, durch den Bach, hinüber auf den Feldweg, dann hinunter ins Tal. Was Niederösterreichs Norden an markanten Bergen fehlt, macht es durch unzählige kleine Hügel wieder wett, und was der sanfte Tourismus nicht bietet, vermisst hier heroben auch niemand. Radfahrer und Mountainbiker, aber auch Renn- und Genussradler, finden hier die wahre Erfüllung und können bei stundenlangen Touren Stress ab- und Fitness aufbauen.

Sanfte Wellen, satte grüne Wiesen, dunkle Wälder, über 1.000 frische klare Gewässer und Teiche, riesige Wackelsteine und idyllische Hochmoore haben das Waldviertel berühmt gemacht. Hinzu kommen hunderte alte Burgen und Schlösser, mächtige Stadtmauer-Städte und alterwürdige Klöster und Stifte. Wenn der Sommer durchs Land zieht, verwandeln sich viele dieser Schauplätze zu Bühnen. Orgelmusik, Opern-Arien und Schrammelklänge schallen dann durch die Luft, Komödien und Dramen unterhalten die Gäste.
Mit warmen Tagen und kühlen Nächten ist das Waldviertel klimatisch außerdem eine der gesündesten Regionen Österreichs. Seine Kulinarik steht dem mit Spezialitäten von Mohn und Erdäpfel über Karpfen und Wein bis zu Kräutern und Edelbränden in nichts nach.

All das kann man mit dem Zweirad gar trefflich erkunden. Die über Jahrmillionen zurecht geschliffene Hügellandschaft aus Granit mit ihren ausgedehnten Wäldern, bunten Wiesen und Feldern und zahlreichen Bächen ist ein ideales Terrain für Radfahrer jeder Disziplin und Leistungsstufe.

Auf Trekking-Biker warten neben dem Aushängeschild Kamp-Thaya-March Radroute zahlreiche weitere, durchgehend beschilderte Radwege. Als Etappenfahrt, Themenradtour oder Tagesausflug konzipiert, durchziehen Waldviertel Radweg, Kloster Radweg, Urzeit Radweg & Co. die Flusstäler, Hügellandschaften und Hochplateaus der Region. Sie besuchen Sehenswürdigkeiten und Badeseen, Naturparks und Weinstädte, und bieten immer wieder Gelegenheit, dem Land und seinen Leuten auf ganz unkomplizierte Weisen nahe zu kommen.

Für Mountainbiker galt lange Zeit der Granittrail als unumstrittenes Highlight. Nach wie vor vereint die Dreitagestour von der tschechischen Grenze bis zur Donau alles, was Geländeradfahrer im Waldviertel suchen und auch finden. Seit Mai vorigen Jahres ist das 2.000 Kilometer umfassende Streckennetz allerdings um eine Attraktion reicher.
Mit der Eröffnung der FunBike Trails wurde ein grenzüberschreitendes Projekt präsentiert, das ein wahres Bike-Paradies erschließt: den sanft hügeligen Nordwesten des Waldviertels um Gmünd und Litschau samt dem angrenzenden Südböhmen mit seiner riesigen Teichplatte (UNESCO-Naturschutzgebiet). Fachkundige Guides stehen für abenteuerliche, geführte Touren im Länder überschreitenden Radnetz zur Verfügung. Wer lieber auf eigene Faust losradelt, bekommt Unterstützung durch Karte, GPS und Website.

Rennradler schließlich stehen nicht nur angesichts des ausgesprochen engmaschigen Netzes an verkehrsarmen Nebenstraßen und Güterwegen vor der sprichwörtlichen Qual der Wahl. Mit mehreren Marathons, einem hochkarätig besetzten Etappenrennen und einem Paarzeitfahren ist auch veranstaltungstechnisch einiges los.

Übrigens: Ist man genug geradelt, kann man bequem auf die Waldviertelbahn oder die ÖBB umsteigen. Durch das günstige Einfach-Raus-Radticket erhalten radbegeisterte Besucher Ermäßigungen in ausgewählten Hotels, dem Sole-Felsen-Bad Gmünd, beim Buchen der Radguides und für Leihräder.
Darüber hinaus sind die Rad- und Mountainbike-Urlaube im Rahmen der Waldviertler Bike-Packages mit Gesundheits- und Wellnessaufenthalten, Kultur und Kulinarik kombinierbar.

Das Team von bikeboard.at wird sich all dieser Pracht in den nächsten Wochen und Monaten annehmen (bzw. hat es teilweise bereits getan) und in der Folge berichten: Vom Rennradeln durch Weite, Wein und Wald, dem grenzüberschreitenden MTB-Vergnügen auf den FunBike Trails oder dem bewegten Leben auf dem berühmten "KTM" ...

Informationen

Das Waldviertel stellt eine Hochfläche (max. 900 m) im Nordwesten Niederösterreichs dar. Geologisch ein Teil des Böhmischen Massivs, grenzt die Region im Norden an Tschechien, im Westen an Oberösterreich und im Süden an die Donau. Im Osten bildet der Manhartsberg die Grenze zum benachbarten Weinviertel. Das Klima der Region gilt als eher trocken und ist über weite Strecken kontinental geprägt, jederzeit rechnen muss man allerdings mit Wind.

Radservice

Geführte Touren/Fahrtechnik

Veranstaltungen 2013

Allg. Infos


Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.675

    Streifzug durchs Waldviertel

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    ich will sommer!! Avatar von mbiker
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.252
    uhmei, die fotos gibts a no
    cu, martin

    2RC °199 "NoRegrets"

  3. #3
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.675
    uhmei, die fotos gibts a no
    more to come ...
    NoMan

  4. #4
    2rc N°61 Avatar von propain
    User seit
    Feb 2002
    Ort
    W-22 / NÖ-ZT
    Beiträge
    2.922
    Langschlag ole!