Bikeboard.at Logo

UCI Worldcup Leogang

Viel zum Abspritzen gab´s beim ersten UCI Worldcup Wochenende in Leogang. Ob beim Downhill, Four Cross oder beim sexy Bikewash - alle bekamen ihre Ladung ab...
Text: RICH:ART Fotos: RICH:ART

UCI Worldcup Leogang 2010 mit Downhill und Four Cross

Ahhhh, diese Hitze! Dieser Sommer bringt mich noch um! Ich hoffe, ich dehydriere nicht in meinem Jungunternehmer-Kelleroffice, das für normal eigentlich recht angenehm feucht, kühl und muffig ist. Seitdem der neue NYX-Server die 5 m2 Arbeitsplatz mit mir teilt, ist die Luftfeuchtigkeit allerdings drastisch gesunken. "Die Ventilatoren wirken kühlend im Sommer und wärmend im Winter. Ein Server ist sowas wie eine Klimaanlage mit Superhirn!" tönt es schadenfroh aus dem Chefbüro. Zugedröhnt von Hitze und Lärm, lasse ich mich in meinen Klappsessel fallen und denke mir "Vuvuzelas waren gestern, NYX-Server ist heute."

Im selben Moment NoPain: "Wolltest du nicht mal wieder Urlaub in den Bergen machen? Wir hätten da was für dich! Ein Renn-Wochenendaufenthalt in Leogang. Anfahrt wie immer im Frachtenwaggon, Unterbringung am Biobauernhof... ähmm im Stall, freier Eintritt zum Downhill und Four Cross, Gratisfutter im Pressebüro... Wie klingt das?! Super, oder?!"

Ich nehme das Angebot naiv und mit Freude an - man wird ja genügsam. Die Wettervorhersage ignoriere ich. "Im Süd-Westen Dauerregen über das gesamte Wochenende. Tageshöchsttemperatur 10 Grad, über 1500 m Schneefall möglich." Aber wen kümmert die Christa Kummer...

Nach der Ankunft wird mal die Lage gecheckt. Soviel vorweg: Christa Kummer hatte recht. Die Stimmung ist schon mal vielversprechend ob des Kaiserwetters, aber der DJ gibt sich Mühe mit U2 "It´s a beautiful daaaaaaaay".

  • Partylaune bei Gee AthertonPartylaune bei Gee Atherton
    Partylaune bei Gee Atherton
    Partylaune bei Gee Atherton
  • sowie den Altmeistern Steve Peat sowie den Altmeistern Steve Peat
    sowie den Altmeistern Steve Peat
    sowie den Altmeistern Steve Peat
  • und Cedric Gracia im Fahrerlager.und Cedric Gracia im Fahrerlager.
    und Cedric Gracia im Fahrerlager.
    und Cedric Gracia im Fahrerlager.
  • Eingesaut von den Trainingsläufen zurück, besorgten sichs manche selbst,...Eingesaut von den Trainingsläufen zurück, besorgten sichs manche selbst,...
    Eingesaut von den Trainingsläufen zurück, besorgten sichs manche selbst,...
    Eingesaut von den Trainingsläufen zurück, besorgten sichs manche selbst,...
  • ...andere nutzen die Gunst der Stunde......andere nutzen die Gunst der Stunde...
    ...andere nutzen die Gunst der Stunde...
    ...andere nutzen die Gunst der Stunde...
  • ...und ließen ihr bestes Stück von den Commençal Bike-Wash-Ladies......und ließen ihr bestes Stück von den Commençal Bike-Wash-Ladies...
    ...und ließen ihr bestes Stück von den Commençal Bike-Wash-Ladies...
    ...und ließen ihr bestes Stück von den Commençal Bike-Wash-Ladies...
  • ...bei rund 10 Grad abspritzen....bei rund 10 Grad abspritzen.
    ...bei rund 10 Grad abspritzen.
    ...bei rund 10 Grad abspritzen.
  • Nach dem Abspritzen wurde brav mit Bussi gedankt,... Nach dem Abspritzen wurde brav mit Bussi gedankt,...
    Nach dem Abspritzen wurde brav mit Bussi gedankt,...
    Nach dem Abspritzen wurde brav mit Bussi gedankt,...
  • ...verlegen gekichert......verlegen gekichert...
    ...verlegen gekichert...
    ...verlegen gekichert...
  • ...und ein Erinnerungsfoto geschossen, für die Habschis zu Hause....und ein Erinnerungsfoto geschossen, für die Habschis zu Hause.
    ...und ein Erinnerungsfoto geschossen, für die Habschis zu Hause.
    ...und ein Erinnerungsfoto geschossen, für die Habschis zu Hause.

FOUR CROSS

Samstag, 19.00 Uhr. 7 Grad. Dauerregen. Das Publikum hält (was es verspricht). Es geht um die Entscheidung im Four Cross. 450 schlammige Meter und knapp 60 Höhenmeter über fette Anlieger, Doubles, Felspassagen und Holzbrücken waren neben den drei anderen Gegnern in jedem Lauf die Herausforderung für die Fahrer. Die Österreicherin Anita Molcik (YETI) hatte es in der Hand, mit einem Sieg oder zweiten Platz die Weltcupführung zu übernehmen. Ein Sturz im Halbfinale, gleich nach dem Start, hat dieses Vorhaben leider vorzeitig scheitern lassen. Dafür konnte sie das kleine Finale und damit Platz 5 für sich entscheiden.

Die zweite Österreicherin in den Finals war Helene Fruhwirth (RC ALPINE Commençal Austria). Sie kam zwar nicht über das Viertelfinale hinaus, sicherte sich aber trotzdem den guten 11. Rang.
Siegerin in der Abenddämmerung wurde die Weltcupführende Anneke Beerten (NL/Suspension Center) vor Joanna Petterson und der Tschechin Romana Labounkova.


Bei den Männern ruhten die österreichischen Hoffnungen auf den breiten Schultern von Hannes Slavik (RC ALPINE Commençal Austria), der im Gesamtweltcup sensationell auf Platz 25 lag. Trotz Fahrfehlers schaffte er mit seinem Lauf den Einzug ins Achtelfinale. Dort war jedoch nach einem unverschuldeten Crash in der ersten Kurve Schluss für ihn und er musste sich mit dem 26. Platz in der Endabrechnung begnügen.
Wie bei den Damen siegte auch bei den Herren der aktuelle Weltcup-Leader Jared Graves (AUS/YETI Fox Shox Factory Race Team). Thomas Slavik und Michal Marosi (beide CZ/RSP 4 Cross Racing Team) machten dahinter das Stockerl komplett.

  • Sieger - Jared GravesSieger - Jared Graves
    Sieger - Jared Graves
    Sieger - Jared Graves
  • Anita MolcikAnita Molcik
    Anita Molcik
    Anita Molcik
  • Hannes Slavik (RC Alpine Commençal Austria)...Hannes Slavik (RC Alpine Commençal Austria)...
    Hannes Slavik (RC Alpine Commençal Austria)...
    Hannes Slavik (RC Alpine Commençal Austria)...
  • ...trotz Fahrfehler im oberen Teil der Strecke......trotz Fahrfehler im oberen Teil der Strecke...
    ...trotz Fahrfehler im oberen Teil der Strecke...
    ...trotz Fahrfehler im oberen Teil der Strecke...
  • ...sicher im Achtelfinale. ...sicher im Achtelfinale.
    ...sicher im Achtelfinale.
    ...sicher im Achtelfinale.
  • Dort war nach einem unverschuldeten Crash Endstation für den Staatsmeister.Dort war nach einem unverschuldeten Crash Endstation für den Staatsmeister.
    Dort war nach einem unverschuldeten Crash Endstation für den Staatsmeister.
    Dort war nach einem unverschuldeten Crash Endstation für den Staatsmeister.
  • Molcik vor FrühwirthMolcik vor Frühwirth
    Molcik vor Frühwirth
    Molcik vor Frühwirth
  • Dan Atherton (Commençal) Dan Atherton (Commençal)
    Dan Atherton (Commençal)
    Dan Atherton (Commençal)
  • Dramen in Doggy Style mit Petr MuhlhansDramen in Doggy Style mit Petr Muhlhans
    Dramen in Doggy Style mit Petr Muhlhans
    Dramen in Doggy Style mit Petr Muhlhans

DOWNHILL FINALS

Die Premiere für den UCI Worldcup Downhill verlief wunschgemäß. Trotz 3 Grad am Start, Nebel und, bedingt durch den Dauerregen, immer tiefer werdender Strecke kamen die Fahrer und zahlreich erschienenen Zuschauer voll auf ihre Kosten.
Die 2,6 km lange Strecke mit ihren 524 Höhenmetern gestaltete sich sehr abwechselungsreich. Enge, schlammige Anlieger und Stufen, wurzelige, rutschige Waldpassagen, flacheres Terrain, wo ein kräftiger Antritt gefragt war, und der Zielhang mit dem Schlussteil der Four Cross Strecke.

Bei den Damen hofften alle auf ein weiteres Top 5 Ergebnis von Petra "Petz" Bernhard (AUT/RC ALPINE Commençal Austria).
Nach ihrer senstationell verlaufenden Saison mit Platz 5 beim Rennen in Maribor unter ähnlichen Bedingungen und einem guten Qualifying am Samstag (Platz 10), durfte die Steirerin auf mehr hofffen. Am Ende wurde es mit Platz 9 (5:13.62) zwar kein Top 5 Ergebnis, dazu fehlten rund 8 Sekunden, aber eine weitere Top-Platzierung, auf der sich für die verbleibenden drei Rennen aufbauen lässt.

Wie im Four Cross, siegten an diesem Wochenende auch beim Downhill die Führenden im Weltcup. Bei den Damen Sabrina Jonnier (FRA/Maxxis-Rocky Mountain) mit einer Zeit von 4:52.70 vor ihren Landsfrauen Emmeline Ragot und Floriane Pugin. Sie konnte damit die Weltcupführung ausbauen und liegt nun 140 Punkte vor Pugin. Rachel Atherton (GBR/Commençal) stürzte als Schnellste nach dem Qualifying in ihrem Finallauf und konnte das Rennen nicht beenden. Ihr fehlen nun 190 Punkte auf Jonnier.

Greg Minnaar (RSA/Syndicate Santa Cruz) schlug bei den Herren mit einer Siegerzeit von 4:05.65 erneut zu und nahm im spannenden Finale mit einigen Führungswechseln Gee Atherton (GBR/Commençal) nochmals 0,74 Sekunden ab. Der Gap zum Dritten Aaron Gwin betrug bereits 4,44 Sekunden.

Resümee: Die Favouriten haben sich bei der Weltcup-Premiere in Leogang auf ganzer Liniedurchgesetzt.

  • RC Alpine Commençal Cycling Team Austria.RC Alpine Commençal Cycling Team Austria.
    RC Alpine Commençal Cycling Team Austria.
    RC Alpine Commençal Cycling Team Austria.
  • Aushängeschild "Petz" hat nach dem 5. Platz in Maribor Blut geleckt...Aushängeschild "Petz" hat nach dem 5. Platz in Maribor Blut geleckt...
    Aushängeschild "Petz" hat nach dem 5. Platz in Maribor Blut geleckt...
    Aushängeschild "Petz" hat nach dem 5. Platz in Maribor Blut geleckt...
  • ...und möchte weitere Top 5 Plätze in dieser Saison einfahren....und möchte weitere Top 5 Plätze in dieser Saison einfahren.
    ...und möchte weitere Top 5 Plätze in dieser Saison einfahren.
    ...und möchte weitere Top 5 Plätze in dieser Saison einfahren.
  • Bald mehr im Bikeboard-Interview.Bald mehr im Bikeboard-Interview.
    Bald mehr im Bikeboard-Interview.
    Bald mehr im Bikeboard-Interview.

RC Alpine Commençal Austria

Bevor es auf den Berg ging, noch ein Abstecher zum neu gegründeten, rein österreichischen UCI Trade Team RC Alpine Commençal Cycling Team Austria.
Die aus sieben Ridern bestehende Profi-Truppe, die gemeinsam mit einigen vielversprechenden Amateuren die Gravity-Events dieser Welt unsicher macht, startete mehr als erfolgreich in ihre erste gemeinsame Saison. In Leogang bestritten sie das erste Heimevent unter gemeinsamer Flagge. Petra Bernhard und Matthias Haas werden uns in Kürze im Bikeboard Interview mehr über ihre Pläne, Ziele und das Leben als Downhillprofi in Österreich erzählen.

Die Teamführung arbeitet bereits fieberhaft an den Plänen für die kommenden Jahre, um den Ridern noch mehr Mittel zur Verfügung stellen zu können. "Es sieht sehr gut aus" lässt Coach Christian Jegers durchblicken. Die bereits eingefahrenen Erfolge helfen natürlich bei der Suche nach Sponsoren und Partnern. Noch ist der Auftritt nicht so spektakulär wie beim Commençal Team des Atherton-Clans, aber auch daran wird gefeilt.

Das Team nützte jedenfalls die Gelegenheit, sich ins Gespräch zu bringen, und präsentierte neben dem "Sexy Bike Wash" und einem von Sponsor Alpine zum Audio-Wunder umgebauten Fiat 500 unter anderem auch das neue Commençal Supreme 8. Das Bike wurde rund um den Supreme Downhill-Rahmen entwickelt, soll aber durch Wegfall der Doppelbrückengabel und bessere Manövrierbarkeit vor allem die Freerider ansprechen.

  • Petra BernhardPetra Bernhard
    Petra Bernhard
    Petra Bernhard
  • Platz 9 in LeogangPlatz 9 in Leogang
    Platz 9 in Leogang
    Platz 9 in Leogang

DOWNHILL IMPRESSIONEN (Top to Bottom)

  • Steve SmithSteve Smith
    Steve Smith
    Steve Smith
  • Steve PeatSteve Peat
    Steve Peat
    Steve Peat
  • Luke StrobelLuke Strobel
    Luke Strobel
    Luke Strobel
  • Siegerin bei den Damen Sabrina Jonnier (FRA)
    Siegerin bei den Damen Sabrina Jonnier (FRA)
    Siegerin bei den Damen Sabrina Jonnier (FRA)
  • Emmeline RagotEmmeline Ragot
    Emmeline Ragot
    Emmeline Ragot
  • 2.Platz Damen2.Platz Damen
    2.Platz Damen
    2.Platz Damen
  • Steve Smith (CAN/MS Evil Racing) präsentiert die Mattscheibe... trotzdem Platz 11 für den Young Gun.
    Steve Smith (CAN/MS Evil Racing) präsentiert die Mattscheibe... trotzdem Platz 11 für den Young Gun.
    Steve Smith (CAN/MS Evil Racing) präsentiert die Mattscheibe... trotzdem Platz 11 für den Young Gun.
  • Nach schwachem Qualifying Langzeit-Führender: Steve Peat (GBR/Syndicate Santa Cruz/Rang 6) am Hot Seat...Nach schwachem Qualifying Langzeit-Führender: Steve Peat (GBR/Syndicate Santa Cruz/Rang 6) am Hot Seat...
    Nach schwachem Qualifying Langzeit-Führender: Steve Peat (GBR/Syndicate Santa Cruz/Rang 6) am Hot Seat...
    Nach schwachem Qualifying Langzeit-Führender: Steve Peat (GBR/Syndicate Santa Cruz/Rang 6) am Hot Seat...
  • ... den er an Aaron Gwin (USA/YETI) übergeben musste.... den er an Aaron Gwin (USA/YETI) übergeben musste.
    ... den er an Aaron Gwin (USA/YETI) übergeben musste.
    ... den er an Aaron Gwin (USA/YETI) übergeben musste.
  • Gee Atherton unterbietet nochmals um rund 3,5 Sekunden...Gee Atherton unterbietet nochmals um rund 3,5 Sekunden...
    Gee Atherton unterbietet nochmals um rund 3,5 Sekunden...
    Gee Atherton unterbietet nochmals um rund 3,5 Sekunden...
  • ...und muss sich nur einem geschlagen geben:...und muss sich nur einem geschlagen geben:
    ...und muss sich nur einem geschlagen geben:
    ...und muss sich nur einem geschlagen geben:
  • dem Weltcup Leader Greg Minnaar (RSA/Syndicate Santa Cruz)dem Weltcup Leader Greg Minnaar (RSA/Syndicate Santa Cruz)
    dem Weltcup Leader Greg Minnaar (RSA/Syndicate Santa Cruz)
    dem Weltcup Leader Greg Minnaar (RSA/Syndicate Santa Cruz)
  • 2. Platz für Gee Atherton der lt. Interview froh war, im Ziel zu sein und vor allem Sorge um seine gestürzte Schwester Rachel hatte.2. Platz für Gee Atherton der lt. Interview froh war, im Ziel zu sein und vor allem Sorge um seine gestürzte Schwester Rachel hatte.
    2. Platz für Gee Atherton der lt. Interview froh war, im Ziel zu sein und vor allem Sorge um seine gestürzte Schwester Rachel hatte.
    2. Platz für Gee Atherton der lt. Interview froh war, im Ziel zu sein und vor allem Sorge um seine gestürzte Schwester Rachel hatte.
  • Greg Minnaar, der verdiente Sieger mit 0,74 Sekunden Vorsprung, bei der Premiere in Leogang. Greg Minnaar, der verdiente Sieger mit 0,74 Sekunden Vorsprung, bei der Premiere in Leogang.
    Greg Minnaar, der verdiente Sieger mit 0,74 Sekunden Vorsprung, bei der Premiere in Leogang.
    Greg Minnaar, der verdiente Sieger mit 0,74 Sekunden Vorsprung, bei der Premiere in Leogang.

RESÜMEE

Tja, für mich hieß es nun wieder die Heimreise anzutreten. Etwas verkatert in den lahmen Oberschenkeln ob der zwei Streckenbegehungen, mit steifgefrohrenem Zeigefinger vom Knipsen und fünf Kilogramm schwerer, völlig durchnässter und eingesauter Hose (nicht der Aufregung wegen), war das Wochenende vom Leistungsanspruch sowas wie ein Ironman für mich (Gehen, Knipsen, schwerer werdene Hose tragen). Ich freue mich schon auf die zugige Heimfahrt im Frachtenwaggon (vielleicht ist es diesmal ein weich gebetteter Viehtransporter) und den mich wärmenden NYX Server mit kleinem Saunaaufguss danach auf meinen 5m2.

Müde bin ich, geh zur Ruh, schließe diese Story nu.


Bikebörse Links
Bikeshops nach Marken
Herstellerlinks
Tests/Berichte über
Herstellerlinks
Bikeshops nach Marken
Bikebörse Links
Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.686

    UCI Worldcup Leogang 2010

    Postet hier eure Kommentare

  2. #2
    läuft... Avatar von Nikolei
    User seit
    Aug 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.503
    Geiler Bericht aus der Schlammhölle!
    V e l o S o p h i s m
    Irgendwo geht's immer owe!
    :tech: Support by Hubschraufer

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2009
    Ort
    Mühlviertel
    Beiträge
    70
    Extrem guter Bericht aus dem nicht allzusonnigen Süden

    Hammer Bilder

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Zell am See
    Beiträge
    621
    Was mich als fast Nachbar von Leogang interessiert --> wars geil? wars gut organisiert? hat das Rennen dort Zukunft? Waren viele Zuschauer?

  5. #5
    reduce to the max Avatar von krull
    User seit
    Sep 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    8.187
    Guter Bericht! Mehr davon.
    life is complicated, sport is simple

  6. #6
    Der Ansager vom Dienst Avatar von RICH:ART
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien, 22
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von touristenfalle Beitrag anzeigen
    Was mich als fast Nachbar von Leogang interessiert --> wars geil? wars gut organisiert? hat das Rennen dort Zukunft? Waren viele Zuschauer?
    @geil: ja, wenn du auf action in schlamm und matsch bei niedrigen temperaturen stehst.
    @organisation: ja, top organisiert - keine mängel zu erkennen gewesen. Leider war kein DJ Ötzi oder örtliche Blasmusik anwesend! (Minuspunkt
    @rennzukunft: per vertrag schon mal JA! die nächsten 3 jahre sind für die austragung gesichert. infrastruktur top. strecke hat noch etwas potenzial war von fahrerseite zu vernehmen.
    @zuschauer: ja, viele, tapfere menschen die dem wetter getrotzt haben und über die gesamte, gut einsehbare strecke verteilt waren. hut ab!
    RICH:ART - style does matter!

    http://www.richart.co.at

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2002
    Ort
    weiss nix
    Beiträge
    31
    Netter Bericht, coole Fotos!

    bussi
    Hurga nurga, mein name ist Walpurga

  8. #8
    Gymbo Avatar von JIMMY
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    wIENwESTfRAKTION
    Beiträge
    17.841
    ...ich glaub der bericht und fotos sind geil

    muss aber erst lesen

  9. #9
    Gymbo Avatar von JIMMY
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    wIENwESTfRAKTION
    Beiträge
    17.841
    ...wie z'haus gute bildwahl


  10. #10
    -oo- Avatar von Nimnix
    User seit
    Dec 2004
    Ort
    Enzesfeld,NÖ
    Beiträge
    1.601
    Coooler Bericht und geile Bilder
    Nimnix spurt nur

  11. #11
    Begistrierter Renutzer Avatar von Rednaxela
    User seit
    Sep 2009
    Ort
    Graz
    Beiträge
    577
    Nach dem Abspritzen wurde brav mit Bussi gedankt,...*zwinker*

  12. #12
    bin ja nicht zum Spaß da
    User seit
    Feb 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    253

    Extrem tolle Bilder!!!

    Herzlichen Dank!

  13. #13
    FastFutRacingInteam Avatar von Wicht
    User seit
    Apr 2008
    Ort
    West Samoa
    Beiträge
    1.340
    Super Kommentare und Fotos!!!
    Das Böse gedeiht an feuchten Stellen.


  14. #14
    ISA_TU streichler Avatar von scotty
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Bad Fischau
    Beiträge
    9.782
    sehr sehr leiwand ritchi !! a bisserl zu viel farbentsättigung manchmal - kontrastreich täten ma viele bilder noch besser gefallen - well done sör ritschard !

  15. #15
    Der Ansager vom Dienst Avatar von RICH:ART
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien, 22
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von scotty Beitrag anzeigen
    sehr sehr leiwand ritchi !! a bisserl zu viel farbentsättigung manchmal - kontrastreich täten ma viele bilder noch besser gefallen - well done sör ritschard !
    licht nicht vorhanden, zusatzblitze nicht vorhanden, farben nicht vorhanden - diese stimmung wollte ich noch deutlicher durch entsättigung herausarbeiten um dem werten betrachter ein noch intensiveres visuelles erlebnis dieses naturschauspieles bieten zu können. habe also bewußt und bei vollem verstand auf dieses stilmittel zurückgegriffen geehrter herr scott. trotzdem danke! (done with canon 1000D)
    RICH:ART - style does matter!

    http://www.richart.co.at

Seite 1 von 2 12