Bikeboard.at Logo
Überschuhe im Windkanal

Überschuhe im Windkanal

07.12.15 08:45 17.073Text: Luke BiketalkerFotos: Lars TeutenbergWie viel Watt sparen Überschuhe? Ein Gastauftritt im GST-Windkanal zeigt, was Shoecovers im Kampf gegen die Uhr tatsächlich können. 07.12.15 08:45 17.168

Überschuhe im Windkanal

07.12.15 08:45 17.168 Luke Biketalker Lars TeutenbergWie viel Watt sparen Überschuhe? Ein Gastauftritt im GST-Windkanal zeigt, was Shoecovers im Kampf gegen die Uhr tatsächlich können. 07.12.15 08:45 17.168

Erfunden wurden die guten alten Überschuhe in erster Linie als Kälte- und Wetterschutz, und bis heute sorgen sie unter widrigsten Bedingungen für trockene und vor allem warme Zehen. Häufig erblicken wir Überschuhe jedoch auch bei höheren Temperaturen - dann vorranigig an den Füßen von Zeitfahrern. Logische Frage: Wieviel Leistungsersparnis bringen moderne Shoe-Covers im Kampf gegen die Uhr tatsächlich?

Ein Tag mit Scott-Aeroprofi Lars Teutenberg im GST-Windkanal soll uns ein tieferes Verständnis dieser Materie ermöglichen.

GST Windkanal

Ein unauffälliger Flachbau auf dem Gelände der Firma Airbus in Immenstadt am Bodensee ist das Zuhause von GST. Im Inneren des Gebäudes werden die Träume von Konstrukteuren, Zeitfahrern und Wattfuchsern wahr. Windkanal heißt das Zauberwort. Eigentlich für Flugzeuge, Automobilbau, Schiffsfahrt und Co. gebaut, können bei GST auch Fahrräder und Komponenten ob ihrer Aerodynamik getestet werden.

Nicht nur Radhersteller wie Canyon oder Merida sowie Laufradhersteller Swiss Side sind hier regelmäßig zu Gast. Auch die werten Kollegen vom Tour Magazin sind für ihre allseits bekannten Windkanal-Tests seit Jahren Dauergäste. Denn ob ein Rennradprodukt – sei es ein Helm, Zeitfahranzug oder Rahmen – oder eine Sitzposition nun tatsächlich aerodynamisch gut oder schlecht ist, lässt sich in einem Windkanal am schnellsten und sehr exakt messen.

Genau aus diesem Grund wurde von der Firma GST ein Fahrradprüfstand entwickelt, der es ermöglicht, den Widerstand und alle anderen Beiwerte zu messen. Tests sind sowohl mit als auch ohne Fahrer, mit drehenden oder stillstehenden Rädern und selbstverständlich auch mit Seitenwindsimulation möglich.

Rent a wind tunnel

Doch auch ohne Kontakte zur Industrie ist der Zugang zu hochwissenschaftlichen Aeromessungen möglich. Ambitionierte Fahrer und Rennteams können sich jederzeit in den GST-Windkanal einmieten. Ab einem Tagessatz von € 2.500,- gelangt man so in den Genuss eines Windkanals und kann sich Sitzposition und Komponenten aerodynamisch auf den eigenen Speed hin abstimmen. Die Preise sind tageweise gestaffelt. Am ersten Tag wird für den Aufbau und die Einrichtung des Kanals eine Pauschale von € 1.000,- fällig, die ab zwei Buchungstagen entfällt. Ein Tag kostet demnach € 3.500,-, zwei Tage € 5.000,- und so weiter.
Im ersten Moment mag diese Summe recht hoch klingen, jedoch sollten bis zu fünf gut koordinierte Fahrer an einem Tag schaffbar sein. Wenn man bedenkt, wieviel so mancher für Material und Positionsanalysen aufwendet, rückt der Windkanal in durchaus vertretbare Sphären. Darüber hinaus ist der GST-Windkanal für die meisten Mitteleuropäer relativ komfortabel mit dem PKW erreichbar. Ein kostspieliger Flug, der komplizierte Radtransport mitsamt Car Rental, wie bei anderen privat zugänglichen Windkanal-Einrichtungen der Fall, entfallen.
Bei Interesse gibt es HIER näher Infos, man kann aber auch unter Kontakt aufnehmen.

Technische Daten

Messstreckenquerschnitt (8-Eck):2,2 m x 3,2 m : 6,54 m2 (Höhe x Breite : Fläche)
Messstrecken:Standardmessstrecke (offene Freistrahlstrecke)
Geschlossene Messstrecke (2D-Untersuchungen)
3-seitig offene Messstrecke (KFZ-Versuche, Halbmodelle)
Messstreckenlänge:5,1 m
Geschwindigkeit:bis 50 m/sec
Antrieb:Axialgebläse Ø 3,7 m
Antriebsleistung:500 KW
Preis:ab € 2500,- pro Tag

Aber zurück zu den Überschuhen. So groß wie die Markenvielfalt, ist auch die Auswahl angebotener Formen, Schnitte und Materialien. Für den vorliegenden Vergleich wurden die Produkte der Firma Velotoze (Short Shoe Cover, Tall Shoe Cover und Toe Cover) mit einem älteren Lycra-Modell von Scott, sowie einem, auch bei der heurigen WM vielfach eingesetzten, TT Cover mit spezieller Beschichtung getestet. Vergleichswerte der mit 45 km/h durchgeführten Tests liegen uns für 5° und 0° Yaw Angle, sowie für deren Durchschnitt vor. Die Messungen wurden allesamt mit einem handelsüblichen Scott Road RC Schuh durchgeführt.

Ergebnisse

Zur besseren Übersicht sind die Überschuhe hinsichtlich der für den Testfahrer benötigten Watt gereiht. Gesamt gesehen liegen alle Modelle in einem Bereich von etwa 5 Watt eng beisammen. Die Grafik lässt die tatsächlichen Differenzen optisch größer erscheinen, als ein näherer Blick offenbaren mag.


Bei 0° Yaw Angle konnten sich die WM-erprobten TT-Cover mit 241 benötigten Watt noch haarscharf vor dem kurzen Modell von Velotoze mit 241,5 sowie dem langen Modell mit 241,7 Watt platzieren. Der unverdeckte Scott Road RC büßt demgegenüber mit 244 Watt ebenfalls nur wenige Watt ein, liegt damit sogar vor dem Toe Cover und dem Lycra Überzieher.


Ein anderes Bild zeigt sich bei 5° Yaw Angle, liegen doch die Velotoze Short mit 239,5 Watt vor den Modellen Toe Cover und Long (240,2; 241,4 Watt) aus selbem Haus. Mit 241,6 Watt sparen die beschichteten TT-Cover lediglich 1,5 Watt gegenüber dem Scott Schuh. Ob der benötigten 244,5 Watt ist das Lycra-Modell auch hier wieder Träger der roten Laterne.


Legt man die Tests für bessere Rückschlüsse auf reale Wettkampfeinsätze übereinander, so setzt sich auch hier der kurze Velotoze Überschuh mit 240,5 Watt benötigter Leistung für 45 km/h an die Spitze. Dahinter setzt sich das beschichtete TT-Cover mit 241,2 Watt knapp vor das langbeinige Modell von Velotoze, das Toe Cover aus gleichem Haus hinkt da schon fast ein Watt hinterher. Mit 3 Watt Mehraufwand gegenüber dem Sieger liegt der blanke Schuh noch immer gute 2 Watt vor dem Lycra Modell.

Die nackten Zahlen sprechen zwar eine eindeutige Sprache, etwas überraschend sind die Ergebnisse dann aber doch. Nicht der, der am meisten Bein versteckt ist der schnellste, sondern der knöchelhohe Velotoze Short. Nicht alles, was aerodymamisch aussieht, ist es auch.

Muss deshalb jetzt jeder knöchelhoch luftdicht verschweißt durch die Gegend rollen? Natürlich nicht, denn mit einer Radpositionsanalyse oder schnelleren Reifen sind in einem ersten Schritt deutlich höhere Leistungseinsparungen möglich. Doch obwohl die drei bis maximal sechs Watt Unterschied unter den Überschuhen nach relativ wenig klingen, sammeln die Besten der Besten im Hochleistungsbereich Watt wie Eichhörnchen Nüsse. Und so wie der Nussvorrat wächst auch der Leistungsvorteil mit jedem noch so kleinen Detail ...

Aber auch Nerds können mit einem guten Schuhcover, wie mittels Kermamiklager und Co, noch die eine oder andere Sekunde herausholen. Teuer ist die Maßnahme im Watt zu Euro Verhältnis schon mal nicht.

Bei allen Temperaturen kann das wind- und wasserdichte Modell Velotoze Short als absolut empfehlenswerte Hilfestellung für Wattfuchser gesehen werden. So scheint sich windundurchlässiges, eng anliegendes Material, welches den Schuh gut verdeckt, gegenüber atmungsaktiveren Stoffen wie Lycra zu behaupten. Vor allem wenn Sekunden und nicht die Atmungsaktivität zählen.

Unser Test zeigt auch klar, dass unter bestimmten Bedingungen weniger oft mehr sein kann. Ein aerodynamischer Schuh kann schneller sein als labbriges Lycra oder eine ungünstig im Wind stehende Zehenkappe. Nicht immer ist alles, was schnell aussieht, auch tatsächlich schnell ...

Infos zu Velotoze und Scott Road RC

Velotoze

Das kleine kalifornische Label Velotoze entstand aus dem Bedürfnis der Firmengründer nach warmen und trockenen Füßen bei Rennen, im Training und auf dem Weg ins Büro. Dass ihre Überschuhe anscheinend auch schnell sind, ist ein positives Zusatz-Feature. Die leichtgewichtigen Überschuhe kommen gänzlich ohne Reiß- oder Klettverschlüsse aus und werden wie ein - nennen wir es mal so - Luftballon über den Schuh gestülpt. Durch das glatte, flexible sowie wind- und wasserdichte Material liegen die Covers eng an, und sorgen so auch für bessere Aerodynamik. Das beste Modell, der Velotoze Short, spart in unserem Test etwa drei Watt gegenüber dem unverdeckten Schuh.

Nähre Infos zu den Modellen unter velotoze.com

  • Velotze Short...Velotze Short...Velotze Short...
    Velotze Short...
    Velotze Short...
  • ...Long......Long......Long...
    ...Long...
    ...Long...
  • ...und Toe Cover....und Toe Cover....und Toe Cover.
    ...und Toe Cover.
    ...und Toe Cover.

Scott Road RC


Der asymmetrisch geschnittene Oberschuh des 245 g schweren Road RC von Scott ist aus perforiertem und atmungsaktivem Airmesh gefertigt. Ein Zwei-Zonen Boa Verschlusssystem sorgt für Komfort und umschließt den Fuß eng. Ohne große Ratschen und Klettstraps bietet er dem Wind wenig Angriffsfläche. Dank Ergologic Innensohle soll sich der Schuh gut an das Fußgewölbe anpassen, für die Kraftübertragung sorgt die steifste Carbonsohle im Sortiment von Scott.


Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    104

    Überschuhe im Windkanal

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2

  3. #3
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    XX
    Beiträge
    10.375
    Blöd nur das alles unter der 1/3 Grenze bescheiden aussieht.

    Für mich kommt nur Quintana Style in Frage.

  4. #4
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.388
    Velotoze Long. Den geringen Nachteil würde ich wegen der schnellen Optik in Kauf nehmen.

    Fix ist: entgegen den Aussagen manch anderer Hersteller können Überschuhe schneller machen. Außer man wählt labbriges Lycra.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.301
    Interessant und grundsätzlich wenig überraschend, bis auf die Tatsache dass die 5° so viel Unterschied machen.

    Da habe ich mit dem Kauf der Velotoze (long) den richtigen Riecher bewiesen

    Die Experten wissen sicher wie das mit den UCI Regeln aussieht, wenn ich das richtig sehe sind Überschuhe beim Zeitfahren erlaubt, auf der Bahn (Stundenweltrekord) aber nicht. Ist das korrekt?

  6. #6
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.388
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Die Experten wissen sicher wie das mit den UCI Regeln aussieht, wenn ich das richtig sehe sind Überschuhe beim Zeitfahren erlaubt, auf der Bahn (Stundenweltrekord) aber nicht. Ist das korrekt?
    So ist es!

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von stammersdorf
    User seit
    Oct 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    65
    Das Leben hat wieder einen Sinn, auf diesen Test hab ich 30 Jahre gewartet.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von dynamicjonny
    User seit
    Aug 2011
    Ort
    fürstenfeld
    Beiträge
    72
    Mal eine Frage: Wie lange hat es bei euch gedauert bis die Velotoze durch den Zoll waren? Hab Anfang Dezember ( 2015) welche bestellt, seit 22. Dezember liegen sie beim Zoll... Schon klar, Feiertage waren und der Berufsstand soll ja allgemein nicht so schnell sein. Aber auf welchen Zeitraum muss ich mich da gefasst machen? Bekomme ich sie vorm Sommer noch?*

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    121
    da hast du anscheinend Pech gehabt, bei mir sind die ohne Zoll innerhalb von 10 Tagen hier gewesen. Hilft dir jetzt wahrscheinlich nicht wirklich, aber gerade über Weihnachten haben die ordentlich viel Arbeit und die werden da im Moment nicht hinterher kommen plus Feiertage ist viel Arbeit eine schlechte Kombo dort.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von dynamicjonny
    User seit
    Aug 2011
    Ort
    fürstenfeld
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von Forstus Beitrag anzeigen
    da hast du anscheinend Pech gehabt, bei mir sind die ohne Zoll innerhalb von 10 Tagen hier gewesen. Hilft dir jetzt wahrscheinlich nicht wirklich, aber gerade über Weihnachten haben die ordentlich viel Arbeit und die werden da im Moment nicht hinterher kommen plus Feiertage ist viel Arbeit eine schlechte Kombo dort.


    Mal schauen. Bis ins Frühjahr werden sie wohl hier sein...

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von dynamicjonny
    User seit
    Aug 2011
    Ort
    fürstenfeld
    Beiträge
    72
    Und siehe da, sind schon hier. Gestern auch schon ein Zettl vom Postler, dass das Packerl da ist. Da war die Ami- Sendungsverfolgung nicht ganz aktuell. €23 Zollabgabe für ein €75 Packerl ist ganz schön viel. Immerhin passen die Haxxenkondome einwandfrei.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.301
    Zitat Zitat von dynamicjonny Beitrag anzeigen
    Und siehe da, sind schon hier. Gestern auch schon ein Zettl vom Postler, dass das Packerl da ist. Da war die Ami- Sendungsverfolgung nicht ganz aktuell. €23 Zollabgabe für ein €75 Packerl ist ganz schön viel. Immerhin passen die Haxxenkondome einwandfrei.
    Ich hab meine Velotoze in England bestellt, geht schnell, kein Zoll, kosten 19,90 EUR bei Sigmasport.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.301
    Jetzt auch in D bei bikecomponents.

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von dynamicjonny
    User seit
    Aug 2011
    Ort
    fürstenfeld
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Jetzt auch in D bei bikecomponents.

    Bei Bike 24 auch...