PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Duathlon-Tempo für Quer-Einsteiger



123mike123
31-03-2009, 21:39
Hallo!

Ich bin schon bei Lauf- und Radbewerben am Start gestanden und möchte heuer 2 Duathlons machen: 1 zum Testen und 1 "richtig".

Ich denke so etwa an 5-10/20-50/2-5.

Wie vermeide ich, mich zielsicher abzuschiessen - also wie wähle ich das Tempo für die ersten beiden Abschnitte (der letzte Vollgas ist klar)?
Welche Art von Koppeltraining ist event. sinnvoll? (Macht es auch Sinn, direkt nach dem radeln zu laufen oder umgekehrt im GA-Training)?

Der Dank eines diesbezüglich gänzlich Ahnungslosen ist euch sicher!

LG,
Mike

eleon
31-03-2009, 21:46
Hallo!

Ich bin schon bei Lauf- und Radbewerben am Start gestanden und möchte heuer 2 Duathlons machen: 1 zum Testen und 1 "richtig".

Ich denke so etwa an 5-10/20-50/2-5.

Wie vermeide ich, mich zielsicher abzuschiessen - also wie wähle ich das Tempo für die ersten beiden Abschnitte (der letzte Vollgas ist klar)?
Welche Art von Koppeltraining ist event. sinnvoll? (Macht es auch Sinn, direkt nach dem radeln zu laufen oder umgekehrt im GA-Training)?

Der Dank eines diesbezüglich gänzlich Ahnungslosen ist euch sicher!

LG,
Mike

eine wirkliche antwort kann ich dir hier nicht geben.

weil bei meinem ersten duathlon ist nach dem ersten kilometer 3:05 auf der uhr gestanden u. deswegen mach ich jetzt keine mehr. die sind alle wahnsinnige - die duathletingers

123mike123
31-03-2009, 21:52
eine wirkliche antwort kann ich dir hier nicht geben.

weil bei meinem ersten duathlon ist nach dem ersten kilometer 3:05 auf der uhr gestanden u. deswegen mach ich jetzt keine mehr. die sind alle wahnsinnige - die duathletingers

Der Bereich ist in meinen Beinen mit Begrenzer verriegelt! - Aber ich befürchte, mich auch langsamer abschiessen zu können. :devil:

LG,
Mike

getFreaky
31-03-2009, 22:20
Hallo!

Ich bin schon bei Lauf- und Radbewerben am Start gestanden und möchte heuer 2 Duathlons machen: 1 zum Testen und 1 "richtig".

Ich denke so etwa an 5-10/20-50/2-5.

Wie vermeide ich, mich zielsicher abzuschiessen - also wie wähle ich das Tempo für die ersten beiden Abschnitte (der letzte Vollgas ist klar)?
Welche Art von Koppeltraining ist event. sinnvoll? (Macht es auch Sinn, direkt nach dem radeln zu laufen oder umgekehrt im GA-Training)?

Der Dank eines diesbezüglich gänzlich Ahnungslosen ist euch sicher!

LG,
Mike

Hi Mike

Generell würde ich den ersten Lauf etwas unter der anaeroben Schwelle und möglichst nach Gefühl laufen, das Radfahren evtl sogar direkt an der ANS und beim 2. Lauf rausholen was die Beine bringen. Kommt halt auf die Länge an. Sprinter und Bergkönige werden sicherlich keine gesucht ;)

Wenn du dich gut drauf vorbereiten möchtest, soviel wie möglich Koppeln, ich mache Duathlon eigentlich erst seit der letzten Saison, finde aber den Stress und die Anspannung ziemlich geil, vor allem die Wechselzone :devil:
Also bei mir gibt es fast nur noch regenerative Einheiten und hin und wieder im Trainingslager Einheiten wo nicht gekoppelt wird.
Wie du koppelst ist dir überlassen. Ob du zuerst laufen und dann dich auf das Rad schwingst oder umgekehrt oder beides, wichtig ist, dass du alles durchmachst (muss aber nicht immer geschehen).
Nette Einheiten sind auch laufen, radfahren, laufen, radfahren, auslaufen, bekommst zwar den Drehwurm, aber du wirst den Belastungswechsel super gewöhnt. Vielleicht besorgst du dir für so eine Einheit ein gutes Fahrradschloss (oder ein gutes Versteck) und Riemenpedale (oder diese Duathlonpedale), dann sparst du dir den Schuhwechsel.
Ich bin im Winter sogar nach Skitouren in der Skihose noch laufen gegangen.
Betrachte einfach eines als deine Kerneinheit und die andere machst einfach kurz und bündig dazu, zBsp deine gewünschte Radeinheit und 15-20min auslaufen oder umgekehrt, oder zBsp ein Laufprogramm und noch 1h-1h30 GA1 fahren.
Generell würde ich mich bei den genannten Distanzen (Sprint und Kurz) mehr auf das Laufen konzentrieren, könnte durchaus sein dass es Draftingfreigabe gibt, und wenn nicht, wird das leider zuoft bei den Kampfrichtern trotz Verbot nicht geahndet. Und da wie schon erwähnt das Laufen die härtere Angelegenheit ist, wirds dich mehr fressen, versuch auf alle Fälle nicht mit den ganz vorne mitzulaufen, egal wie gut du dich fühlst, der 2. Lauf schmerzt gewiss.
Ternitz würde sich für den Anfang als Sprintbewerb anbieten der ist am Anfang Mai, ist halt die ÖM :devil: Oder in der 4. Maiwoche ist auch was in Parndorf, welche Distanz es gibt weiss ich jetzt nicht.
Eine Rennempfehlung wäre noch der Kurze beim Powerman in Weyer, da siehst du mal wie die Profis die Sache auf der Langen das angehen. Kannst du gemütlich zuschauen, weil der Start auf der kürzeren Distanz erst später ist. Ist echt zum Empfehlen und für einen Duathlon verdammt viel los.

Grüße, und dass es nicht bei den 2en bleibt.

123mike123
01-04-2009, 08:43
Danke für die Tipps.

DUAs habe ich mir schon rausgesucht. - Ternitz ist vom Termin her sehr gut als 1.Versuch und dann schau ich mal, wie´s ging und wann der 2. folgt.

Mal schaun, wo ich noch Riemenpedale herkrieg.

LG,
Mike