PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewaltspiele



KurtKuhbein
03-04-2009, 19:22
Nach dem Amoklauf von Winnenden (D), ist erneut die Debatte um Gewalttätige Spiele entfacht worden, weil am Computer des Amokläufers ‚Killerspiele’ gefunden wurden, da stellt sich die Frage welcher 16-20 Jährige kein solches Spiel gespielt oder in seinem Besitz hat. In Österreich denkt die ÖVP sogar über ein Gewaltspielverbot nach! Ich möchte gerne eure Meinung zu diesem Thema hören.

Meine Meinung: Gewaltspiele können durchaus Gewalt fördern und zu Amokläufen führen, aber nur dann wenn der/die Spielerin sowieso psychische Probleme hat, und Amokläufe hat es schon gegeben bevor Gewaltspiele überhaupt existiert haben. Es stellt sich die Frage ob ein Gewaltspielverbot wirklich sinnvoll ist (ich finde nicht) und ob man nicht an anderen Punkten ansetzen sollte.

Julian aka KurtKuhbein

snooff
03-04-2009, 19:30
die eltern von diesen jugendlichen gehören verboten!

noplan
03-04-2009, 19:32
....erneut die Debatte um Gewalttätige Spiele entfacht worden, weil am Computer des Amokläufers ‚Killerspiele’ gefunden wurden....


:f: alter, meine frage an jeden politiker lautet gaunz afoch: mit was hat er denn gemordet?

King Alrik
03-04-2009, 19:35
Als nächstes kommen dann die Rennspiele wegen der vielen Verkehrstoten !! :f:

snooff
03-04-2009, 19:37
naja...könnt schon einen zusammenhang geben!

aber is trotzdem nicht die wurzel des übels finde ich

KurtKuhbein
03-04-2009, 19:41
Endlich amal wer der mich versteht:D! Mit meinen Eltern oder mit anderen 'Erwachsenen' kann ma eh ned gscheit drüber reden. Die kommen dann immer mit so Argumenten wie: Aber der hat solche Spiele auf seinem Computer kapt!

<Philipp>
03-04-2009, 19:43
Ich würde die Spiele nicht verbieten, aber die Zugangsmöglichkeiten einschränken.
Wobei dass dann sicher einen gewissen Reiz ausübt, die Spiele erst recht zu spielen.
In erster Linie sollten die Eltern hier ihrer Pflicht nachkommen und entscheiden, ob so ein Spiel wirklich sinnvoll ist, oder nicht.

TriaMatzl
03-04-2009, 19:46
wollt ihr gewalt generell verbieten?

ich meine in filmen und so?

diese killerspiele finde ich können, in normalen umfängen gespielt, ganz heilsam sein was das anbelangt. da man da sachen machen kann, die normalerweise verboten und böse sind...

aber es gibt ja extrem suchtla, die 24-48h nonstop hinter der kiste hocken und reinvichan, da is dann aber feuer am dach!!

ich würd auch den zugang einschränken, auch wenns verdammt schwer sein wird

:jump:

KurtKuhbein
03-04-2009, 19:58
wollt ihr gewalt generell verbieten?

ich meine in filmen und so?

:jump:
Genau, wieso sollt man keine Gewaltfilme verbieten, oder ist SAW etwa unrealistischer als ein animiertes Spiel!!!

luis31
03-04-2009, 20:00
Also mein Meinung zu diesem Verbot:

Verbiete ich solche Games wird es für manche Jugendliche erst recht Interessant damit zu Spielen. Und wer soll das kontrollieren die werden vom WWW gesaugt und aus dem Ausland usw. da wo sie eben halt nicht verboten sind.

Zweitens wenn diese Spiele aus Kindern Massenmörder machen würden, würde es ein wenig mehr zugehen in unseren Schulen.

Punkto Lanpartys Online Games usw. sehe ich nicht die Spiele die gespielt werden egal ob jetzt Soccer, Rennspiele oder Ego Shooter.

Hier geht es um Geschicklichkeit Schnelligkeit und Reaktionsvermögen hier geht es nicht viele Gegner stumpf und sinnlos umzubringen.

Jugendliche sind in Clans und lernen genau durch solche Spiele Teamfähigkeit und können sich durch gute Leistung Respekt verschaffen.

Das versteht ein Außenstehender schwer aber es ist so.

Und wie in Online Games wie Call of Duty wenn du dich hier auffällig oder blöd benimmst wirst rausgeschmissen hier wird schon immer überwacht.

Es gehört mehr Daheim bei den Eltern auf die Kinder eingegangen. Vielleicht auch ein wenig Kontrolliert aber die Ursache liegt sicher nicht an den Spielen.

Vielleicht ist das Gesamtpaket was schuldig ist, von allen was, wie sinnlose Gewalt Filme wie from Dusk till down oder was auch immer und dazu die Medien die nur mehr Gewalt zeigen und immer Extreme und grausamer Morde bringen und auch vielleicht Spiele noch dazu.

Die aus einem verirrten Menschen so etwas machen wie eine Killermaschine.

Doch mir Angst macht als zweifacher Vater und gelegentlicher Zocker ist, das es Menschen gibt die solche hinterfotziges und unfaires abschlachten von Menschen COOL finden!! Und schon in den Startlöchern stehen mit der geladenen Waffen vom Papa. Denn poooaaa der hat’s geschafft ist voll berühmt worden hat seine Mission erfüllt.

TriaMatzl
03-04-2009, 20:01
hab zwar keinen plan was SAW is, aber stimmt okey ja...

die neuesten spiele sind schon sehr seeeehr realistisch, leider....

m^2
03-04-2009, 20:21
Ich spiele seit viieeellleenn Jahren Computer und Konsolengames bzw. hab vor meiner Sportzeit wirklich viel Zeit damit verbracht.

Und hab sicherlich auch mit 16 Spiele gespielt die nicht für das alter waren.
Ich glaube wer mich kennt kann sicherlich bestätigen dass ich sicherlich keinen Schaden davongetragen habe.
Das soll jetzt natürlich nicht bedeuten dass man alles einfach so freigeben soll.

Ich habe viele Spiele (18+) und hätte auch kein Problem wenn man den Zugang zu den Spielen erschwert. Spiel nur im Gameshop gegen Ausweis -> kein Problem

Nur sind gerade in der Alterskategorie sicherlich zu einem sehr großen Anteil Raubkopien unterwegs und wenns halt keine Deutschen mehr gibt werden hald die US gespielt.

Aktuell ist es halt "modern" und einfach viel Schuld auf das Medium Computergames zu schieben.

KurtKuhbein
03-04-2009, 20:21
hab zwar keinen plan was SAW is, aber stimmt okey ja...

die neuesten spiele sind schon sehr seeeehr realistisch, leider....

Da kannstas anschaun, wenns willst wennst an schlechten Magen hast lass es aber lieber: http://www.youtube.com/watch?v=HAxL6X9SVR0

KurtKuhbein
03-04-2009, 20:25
Ich spiele seit viieeellleenn Jahren Computer und Konsolengames bzw. hab vor meiner Sportzeit wirklich viel Zeit damit verbracht.

Und hab sicherlich auch mit 16 Spiele gespielt die nicht für das alter waren.
Ich glaube wer mich kennt kann sicherlich bestätigen dass ich sicherlich keinen Schaden davongetragen habe.
Das soll jetzt natürlich nicht bedeuten dass man alles einfach so freigeben soll.

Ich habe viele Spiele (18+) und hätte auch kein Problem wenn man den Zugang zu den Spielen erschwert. Spiel nur im Gameshop gegen Ausweis -> kein Problem

Nur sind gerade in der Alterskategorie sicherlich zu einem sehr großen Anteil Raubkopien unterwegs und wenns halt keine Deutschen mehr gibt werden hald die US gespielt.

Aktuell ist es halt "modern" und einfach viel Schuld auf das Medium Computergames zu schieben.
Wenn ich zum Libro reinmarschier und mir ein Spiel ab 18 kaufen will bekomm ichs aber z.B. nicht. Es gibt aber genügend andere Wege um dran zu kommen da hast du Recht.

m^2
03-04-2009, 20:28
Also SAW is scho sehr org.

Für mich muss ein Computerspiel auch nicht blutrünstig sein -> brauch ich nicht.

Hab kein problem damit wenn das Blut nicht spritzt bzw. sich die Gegner einfach auflösen. So a Massaker mag ich ma eh ned anschauen. Aber generell alle Spiele zu verbieten die ins Genre Shooter, Tactical-Shooter etc. find ich übertrieben

m^2
03-04-2009, 20:30
Wenn ich zum Libro reinmarschier und mir ein Spiel ab 18 kaufen will bekomm ichs aber z.B. nicht. Es gibt aber genügend andere Wege um dran zu kommen da hast du Recht.
Also vor ca. 6 Jahren hat a keiner geschaut. Da hast da das Spiel einfach gekauft. USK etc. hat da keinen Interessiert.

Da sinds anscheinend schon weiter :toll:

TriaMatzl
03-04-2009, 20:33
stimmt, aber heute kriegt der händler nen ziemlichen druck von diversen nationalen vereinen....

beim libro zum beispiel

mankra
03-04-2009, 21:01
Ich hab jetzt nicht alles gelesen, meine Meinung dazu:
Auch wir haben schon als Kinder Zugang zum VCR gehabt, Comics gelesen, wo Superman mit seinem Hitzeblick Gegner verbrannte und trotzdem bin ich heute noch nicht Amokgelaufen......

Ich glaub, jeder so halbwegs normale Jugendliche und Erwachsene kann EgoShooters spielen, ohne im realen Leben Gewalttätig zu werden oder gar Amokzulaufen.

Ich glaub, nicht diese Spiele/Filme machen aus einem normalen Menschen einen Amokläufer, sondern psychisch dementsprechend veranlagte Menschen spielen gerne solche Spiele.

m^2
03-04-2009, 21:05
Ich glaub, nicht diese Spiele/Filme machen aus einem normalen Menschen einen Amokläufer, sondern psychisch dementsprechend veranlagte Menschen spielen gerne solche Spiele.

Da stimm ich da zu :toll:

Hartlander
03-04-2009, 21:15
Ich glaube wer mich kennt kann sicherlich bestätigen dass ich sicherlich keinen Schaden davongetragen habe.

Oder zumindest ist er nicht direkt auf Gewaltspiele zurückzuführen.. :devil:

tane
03-04-2009, 21:55
wenn gewaltspiele verboten werden gehören private feuerwaffen auf alle fälle verboten!!!

Vani
03-04-2009, 22:03
Was will den die Regierung noch alles verbieten, das wird auch nichts ändern. Ich glaub nicht, dass man ein Amokläufer nur durch Gewaltspiele am PC wird. Ehrlich, das ist lächerlich.

KurtKuhbein
03-04-2009, 22:03
wenn gewaltspiele verboten werden gehören private feuerwaffen auf alle fälle verboten!!!

Das is amal a Ansage!!!:toll:

yellow
04-04-2009, 09:21
beide der letzten Amokläufer bei den Deutschen haben im Schießclub schießen gelernt, nicht von den Computerspielen. Und seeehr großzügigen Zugang zu den Knarren gehabt.

Ich hab selber die Egoshooter-Entwicklung mitgemacht (Wolfenstein + Doom) und alle danach und kenn niemanden (selber auch nicht) der deswegen aggressiv worn wär.

BEDIENUNG von ner Knarre hab ich dortn auch net glernt.

--> Eltern/Waffenclubs in die Mangel nehmen, nicht Spiele, Musik, ...

PS: all die sinnlosen Leute, die wegen der Computerspiele - die sie nicht verstehen - winseln und die verbieten wollen, was haben denn die gespielt?
Räuber und Gendarm, Indianter & Cowboy.
(und da hast früher gaaanz schnell eine in der Fresse gehabt, direkte Gewalt - aber in geringerer Schwere als heute - war doch viel allgegenwärtiger.
Heute wirds unterdrückt, bis es plötzlich explosiv ausbricht. Wenn die Jugendlichen in einem Alter sind, wo sie den Gegner richtig verletzen können)

Damz
04-04-2009, 10:45
Was will den die Regierung noch alles verbieten, das wird auch nichts ändern. Ich glaub nicht, dass man ein Amokläufer nur durch Gewaltspiele am PC wird. Ehrlich, das ist lächerlich.

allerdings, ich hatte nie gewaltspiele und wäre ein guter amokläufer. es is der hass auf die menschen die einen zum amokläufer macht.

A´dorfer
04-04-2009, 13:02
Als nächstes kommen dann die Rennspiele wegen der vielen Verkehrstoten !! :f:

Wär ä schon an der Zeit.
:o Carrera-Rennbahnen auch gleich mit einstampfen und ..... Managerspiele sind überhaupt das letzte. Wie leicht die Banken da Kredite vergeben. War zu C64 zeiten schon so und wird sich auch nicht ändern.

criz
04-04-2009, 13:39
Nette Aktion: Games do not kill. Guns do.

http://www.flickr.com/groups/games-dont-kill/pool/

Aber nicht dass ich ein gamer wär...

Nichtinsgesicht
04-04-2009, 14:09
Was will den die Regierung noch alles verbieten, das wird auch nichts ändern. Ich glaub nicht, dass man ein Amokläufer nur durch Gewaltspiele am PC wird. Ehrlich, das ist lächerlich.

Die Army der Amis (hrhrhr!) greift beim Training gerne auf virtuelle Darstellungen zurück - scheinbar haben Leute, die häufig am PC auf grafisch dargestellte Menschen schießen weniger Hemmungen, das auch im richtigen Leben zu tun. Das ist wie Training, es findet eine Prägung statt.

Ich persönlich sehe schon einen großen Unterschied, ob man wie wir damals am 64er bei "Who dares wins" aus der Vogelperspektive auf 3x3 Pixel große Sprites schießt, die man nur aufgrund der Farbe auseinanderhalten kann, oder ob man CoD4 spielt, wo Menschen wirklich aussehen wie Menschen.

Nichtinsgesicht
04-04-2009, 14:11
Nette Aktion: Games do not kill. Guns do.

Stimmt übrigens auch nicht.
Waffen per se sind komplett harmlos.

KurtKuhbein
04-04-2009, 14:24
Die Army der Amis (hrhrhr!) greift beim Training gerne auf virtuelle Darstellungen zurück - scheinbar haben Leute, die häufig am PC auf grafisch dargestellte Menschen schießen weniger Hemmungen, das auch im richtigen Leben zu tun. Das ist wie Training, es findet eine Prägung statt.

Ich persönlich sehe schon einen großen Unterschied, ob man wie wir damals am 64er bei "Who dares wins" aus der Vogelperspektive auf 3x3 Pixel große Sprites schießt, die man nur aufgrund der Farbe auseinanderhalten kann, oder ob man CoD4 spielt, wo Menschen wirklich aussehen wie Menschen.

Da hast du bestimmt auch Recht, aber bei mir ist es eher so das mich solche Dinge eher abschrecken, genauso wie bei meinem Vater der raucht wie sonst was und wenn ich denn in da früh husten hör na dann vergehts ma schön. Klingt jetzt sicher bescheurt is aber so.

Vani
04-04-2009, 14:30
Wenn es nach dem ginge, müssten sehr viele Jugendliche Gewalttäter sein und bald Amok laufen. Ich habs alleine in der HTL live miterlebt. Die Hälfte der Klasse hat regelmäßig Gewaltspiele gezockt und trotzdem ist keiner Amok gelaufen.

st. k.aus
04-04-2009, 14:37
:f: alter, meine frage an jeden politiker lautet gaunz afoch: mit was hat er denn gemordet?
:klatsch:
alles andere ist spekulation und viel fantasie ... mMn
hat irgendwer psychologie studiert ... hier

HAL9000
04-04-2009, 16:47
und wer glaubt ernsthaft, dass ein verbot von gewaltspielen in deutschland und/oder österreich
die kids daran hindert, diese spiele trotzdem zu spielen... :confused:

mmn ist ein verbot vollkommen sinnlos, anzusetzen wäre zumindest bei den erziehungmethoden
der eltern, die ihre kinder sowas unkommentiert spielen lassen...

CU,
HAL9000

revilO
04-04-2009, 17:15
Auch wir haben schon als Kinder Zugang zum VCR gehabt, Comics gelesen, wo Superman mit seinem Hitzeblick Gegner verbrannte und trotzdem bin ich heute noch nicht Amokgelaufen......

Superman legt aber schon größten Wert darauf (Schwur), seine Gegner nur kampfunfähig zu machen und nicht zu töten

die Einstellung, die eigenen Kräfte immer dem Gegner adäquat mit der nötigen Zurückhaltung einzusetzen, zeichnet im Übrigen nahezu alle Superhelden aus (die Ausnahmen sind alle jüngeren Entstehungsdatums)

Fakt ist jedenfalls, dass das Auftreten von jugendlichen Amokläufern mit dem Beginn der Ego-Shooter Anfang der 90er (ich hab mit Wolfenstein begonnen) einhergeht, ob ein unmittelbarer Zusammenhang besteht, wird sich schwer klären lassen, aber der von Lars angesprochene Mix wird es schon sein

maxtc
04-04-2009, 18:21
http://titanic-magazin.de/uploads/pics/0323-althaus_01.jpg

:D

Hannibal Smith
04-04-2009, 18:23
Stimmt übrigens auch nicht.
Waffen per se sind komplett harmlos.

Stimmt allerdings:
http://www.youtube.com/watch?v=hM3j34i81Fk

bitte nicht zu ernst nehmen jetzt ;)

KurtKuhbein
04-04-2009, 18:26
guns defend people against people with smaller guns:rofl:

Samy
04-04-2009, 19:37
ich bin froh in meiner jugend gewaltspiele wie counterstrike oder half life gehabt zu haben... DAS hat mich überhaupt erst vor nem amoklauf bewahrt... irgendwo brauchst halt a ventil wennst in der schule nur verarscht und gemobbt worden bist...

DauerradleR
04-04-2009, 19:52
OMG! Wenn der Vater so viele Waffen zuhause rummliegen hat UND einige davon nicht wegsperrt, wer ist dann schuld, wenn sowas passiert? Die "Killerspiele"(die übrigens bei ca.90% der männlichen Jugendlichen in diesem Alter rummliegen) oder der Vater, welcher seine Waffen NICHT richtig weggesperrt hat?
Es kotzt mich an, dass die Politiker nach jedem Amoklauf sofort auf den "Killerspielen" rummhacken, anstatt endlich mal zu schauen, dass nicht einfach so Waffen zuhause rummliegen....:k:

Ich spiele diese sogenannten "Killerspiele"(z.B.CS seit der Beta,Battlefield,DoD,CoD,ect.) seit einiger Zeit und ich bin froh, dass ich dieses Ventil zur Verfügung hatte, um meine Aggressionen abzulassen.


:mad:

Damz
04-04-2009, 20:16
OMG!
Es kotzt mich an, dass die Politiker nach jedem Amoklauf sofort auf den "Killerspielen" rummhacken, anstatt endlich mal zu schauen, dass nicht einfach so Waffen zuhause rummliegen....:k:
:mad:

würde a nix bringen, weil wenns eine dir besorgen willst, bekommst auch eine.

es sind nicht die waffen die töten, doch der jenige der sie benutzt... wenn der typ von anfang an, normal in der birne ware, dann wäre er ned amok gelaufen, weil das kannst auch ohne schusswaffn...

amok laufen kannst mit einer eisenstange auch, ist das dann der grund alle eisentrümmer von baustellen weg zusperren?

mankra
04-04-2009, 20:29
OMG! Wenn der Vater so viele Waffen zuhause rummliegen hat UND einige davon nicht wegsperrt, wer ist dann schuld, wenn sowas passiert?
Trotzdem der Jungendliche. In dem Alter sollte er wissen, daß unversperrte Waffen keine Aufforderung zum Amoklauf sind.

revilO
04-04-2009, 20:29
amok laufen kannst mit einer eisenstange auch
der Zusammenhang von Schusswaffen und Mordfällen is aber schon größer als dies bei Eisenstangen der Fall ist ;)

DauerradleR
04-04-2009, 22:31
Trotzdem der Jungendliche. In dem Alter sollte er wissen, daß unversperrte Waffen keine Aufforderung zum Amoklauf sind.


Dass der Jugendliche der "Täter" ist, habe ich gar nicht angezweifelt? Ich habe lediglich gesagt, dass die "Killerspiele" wieder als Sündenbock herhalten müssen.

shroeder
05-04-2009, 00:38
Stimmt übrigens auch nicht.
Waffen per se sind komplett harmlos.

nur so lange sie sicher verwahrt sind nicht benutzt werden :look:

Damz
05-04-2009, 10:21
Kaum.

sicher??? :zwinker:

st. k.aus
05-04-2009, 10:40
und wer glaubt ernsthaft, dass ein verbot von gewaltspielen in deutschland und/oder österreich
die kids daran hindert, diese spiele trotzdem zu spielen... :confused:

mmn ist ein verbot vollkommen sinnlos, anzusetzen wäre zumindest bei den erziehungmethoden
der eltern, die ihre kinder sowas unkommentiert spielen lassen...
...
:klatsch:
:klatsch: ein verbot hat noch nie etwas gebracht, dadurch wirds ers interessant ... warts ihr nie jung?

KurtKuhbein
05-04-2009, 10:56
:klatsch:
:klatsch: ein verbot hat noch nie etwas gebracht, dadurch wirds ers interessant ... warts ihr nie jung?

stimmt, is gleich wie mit'n Rauchen:"Ja ich rauch obwohl ich erst 13 bin:sm:, ha wie cool ich bin ich mach was was ich gar nicht darf!" So gehts heutzutage in unsren Schulen zu:mad:.

noplan
05-04-2009, 11:01
der von Lars angesprochene Mix wird es schon sein


Gewaltspiele per se machen keinen Amokläufer. Zu hinterfragen ist aber ein soziales Umfeld, oder eher Nichtumfeld, in dem ein Jugendlicher über mehrere Jahre seine gesamte Freizeit dafür aufwendet, virtuell Leute zu erschießen. Zusätzlich geringster Kontakt zu den Eltern (Guten Morgen+Gute Nacht), Probleme in der Schule...

häng ich mich an an diese sicht der dinge.


Fakt ist jedenfalls, dass das Auftreten von jugendlichen Amokläufern mit dem Beginn der Ego-Shooter Anfang der 90er (ich hab mit Wolfenstein begonnen) einhergeht, ob ein unmittelbarer Zusammenhang besteht, wird sich schwer klären lassen...

na so schwer wird das nicht sein, klar bekamen die attentäter(absichtlich so genannt) der vergangenheit davon u.a.ihre ideen,
aber wie du geschrieben hast würde ich auch die entwicklung und die kultur des internets (inkl.nachrichten,tv,etc.) nicht ausser acht lassen. hat sich ja auch seitdem ebenfalls entwickelt, und würde zukünftigen tätern wohl genügen, auch ohne first-person-shootern.

persönlich weis ich nicht genau ob ich solche typen für arme würschtel oder feige arschlöcher halten soll.. wenn ich dazu steh, das ich mich löschen will reicht eine kugel. aber psychologen sagen ja das da eine machtdemonstration -es allen zu zeigen- mitdrinnen steckt.


amok laufen kannst mit einer eisenstange auch..

ja aber dann wäre er wohl früher zu stoppen, nach relativ wenigen opfern denk ich mal.
feuerwaffen sind in der realität anscheinend nicht viel schwieriger zu handhaben als im computerspiel. (war selber beim bh)

Das_Viech
05-04-2009, 18:08
persönlich weis ich nicht genau ob ich solche typen für arme würschtel oder feige arschlöcher halten soll.. wenn ich dazu steh, das ich mich löschen will reicht eine kugel. aber psychologen sagen ja das da eine machtdemonstration -es allen zu zeigen- mitdrinnen steckt.

so stimmt das, aber is nur einer der faktoren, bei dem kürzlich würd ich einfach sagen, sind die eltern schuld, und NUR die eltern, denn wer sein kind wie ein gefangener behandelt, fast nie mit ihm redet etc. bekommt einfach einen psychischen knix, und der wird in der schule schamlos ausgenutzt-> er wird gehänselt wie es nicht anders geht... und um diese irren aggressionen abzubauen, die sich bilden (war bei mir nicht anders, wobei die eltern etwas anderes falsch gemacht haben) hat er einfach ego shooter gespielt, da er sich da wahrsch einfach statt den monstern seine klassenkollegen gedacht hat... und i.wann läuft das fass einfach über und er läuft amok, und das ist dann dieses "macht-demonstrieren" bzw. einfach auszucken und zeigen dass man auch anders kann als immer nur wegzurennen

das is meine meinung :zwinker:

tane
05-04-2009, 21:18
:klatsch:
:klatsch: ein verbot hat noch nie etwas gebracht, dadurch wirds ers interessant ... warts ihr nie jung?

ein totales verbot jedweder feuerwaffen in privathänden würde sehr wohl etwas bringen! ganz klar zeigen viele internationale statistiken den zusammenhang von gewaltverbrechen durch schusswaffen & der anzahl von schusswaffen in privathand!

eine schusswaffe ist
kein sportgerät
kein sammlergegenstand
kein egobooster
kein freizeitgerät

zum "effizienten" & risikoarmen (aus der distanz) töten da!

GrazerTourer
05-04-2009, 21:47
eine schusswaffe ist(...)
zum "effizienten" & risikoarmen (aus der distanz) töten da!

Richtig!

Dort wo man glaubt Schußwaffen zu brauchen (Verein, Jäger etc) sollten sie gut verschlossen aufbewahrt werden (nicht zu Hause). Der Zugang generell sollte viel komplizierter sein.

Es gibt doch bitte keinen einzigen Grund in Österreich eine Schußwaffe zu Hause zu haben, oder doch? Ich für mich fände es angenehmer zu wissen, daß sich niemand eine Waffe kaufen kann. Ist doch irgendwie "entspannter"....

Kraeuterbutter
05-04-2009, 22:23
hmm..
mal folgendes nochmal zu computerspielen:

bei fast jedem jugendlichen Amokläufer werden/wurden (Killer)Computerspiele gefunden..

was sagt uns das ?
wäre es nicht komisch, wenn man KEINE finden würde.. ???

ich denke es wird kaum jugendliche Jungen geben, die nicht Computerspielen, die nicht irgendeinen Egoshooter auf der Platte haben..

also statistisch gesehen ists doch klar dass die vorher das gespielt haben..

man könnte ja genauso bei allen Amokläufen Erwachsener feststellen:
"ja moment, der war beim Bundesheer, der hat dort mit Waffen geschossen --> ergo: das Bundesheer ist schuld"

oder: man könnte mal schaun ob der vielleicht paar Agatha Christie oder Karl-May-Romane im Regal hat..
"uii... 10 Agatha-chr. Romane und 5 Karl-May-Romane... das sind 150-200 Stunden die er assozialerweise alleine beim Lesen dieser Killer-Romane verbracht hat"

ich bin 31, und in meinem männlichen Freundeskreis hat JEDER irgendwelche Computerspiele, ja auch Killerspiele...
seit 10 Jahren treffen wir uns - auch jetzt noch - gelegentlich für LAN-Party, und da werden hauptsächlich Killerspiele gespielt...

keiner meiner Freunde hat aber irgendeine brutale, grausame, oder sonstwie geartete Ader
(ne Moment.. einer spielt Eishockey.. die sind alle verrückt ;) )

auch - weils immerwieder gesagt wird - halte ich Computerspiele NICHT als Mittel zum Zwecke sich abzureagieren..

hat hier jemand am Anfang des Threads geschrieben: "man kann sich schön abreagieren, weil man dinge tun darf die man sonst nicht machen darf"

das seh ich nicht so.. wenn man so an computerspiele rangeht, dann läuft meiner Meinung nach schon was schief...

wenn ich jedenfalls mal 2 Monate nicht computerspiele hab ich trotzdem nicht das Bedürfniss jemanden den Schädel einzuschlagen
also computerspielen hat nix mit abreagieren zu tun (in meinen Augen) bzw. Gewalt die man nicht real ausleben darf dann in einem Spiel ausleben

GrazerTourer
05-04-2009, 22:43
@Kraeuterbutter
Und ich war und werde nie auf eine LAN Party gehen, habe Duke Nukem als 15-Jähriger schon bescheuert gefunden und hatte nur ein paar Wochen meines Lebens in denen ich Q3 Arena(?) probiert habe. Ich halte von dem allen überhaupt nix. Ich habe Resident Evil versucht - zwei Tage lang je zirka 1h. Ich find's einfach bescheuert. Obwohl es ordentlich Spaß macht und ich jeden verstehe der so etwas gerne spielt (mehr weiter unten).

Ich bin aber auch absolut gegen irgendein Verbot von Spielen. Vielmehr sollten die Eltern checken was ihre Kinder tun. Wenn meine zukünftigen Kinder ein normales Verhältnis mit ihren Mitmenschen pflegen, ich mit ihnen gut auskomme und sie ihre Freizeit sinnvoll und abwechslungsreich gestalten, dann darf da auch ein bisserl LAN-Geballer im Nachbarskeller dabei sein. Kein Problem!

Generell finde ich solche Spiele trotzdem unnötig. Ich merke es ja bei mir: Ich bin jemand, der bei einem Computerspiel sehr gerne einen für mich innerlichen Wettkampf sucht. Ich liebe Spiele mit präziser Steuerung, bei denen ich mich verbessern kann und es nicht auf Glück drauf ankommt. Aus diesem Grund fand ich Q3 sehr spannend. Das kann man wirklich lernen und man kann taktisch und "technisch" gut werden. Irgendwie ist es aber doch krank, das mit Mord und Totschlag zu tun - oder nicht??? Diesen innerlichen Wettkampf aufzubauen geht nämlich auch bei Fifa, Super Mario Galaxy und Ski Jump Deluxe (ich spiele sehr sehr wenig. etwa alle 8 Wochen für 2 Tage je 2h, dann wieder 8 Wochen nix, oder bis zum nächsten Krankenstand in den Schlafpausen *g*). Das sind Spiele die ich für mich irgendwann in meinem Leben schon recht perfektioniert habe (weit nicht so wie manche andere - aber für mich spannend genug).
Gleich gehts mir übrigens bei echten (nicht am PC) Spielen. Ich war in den USA Laser-Tag (http://en.wikipedia.org/wiki/Laser_tag) spielen - das war SAUGEIL! Und genau deswegen finde ich es krank! Gleich wie Paintball und wie sie alle heißen. Wenn ich mir selbst zusehe, wie ich gierig zum Drucker renne um mir meine Trefferquoten anzusehen, wird's mir eigtl. richtig schlecht bei dem Gedanken um was es da geht. Da sollte man doch besser Kartfahren, Darten, Dosenwerfen oder Abfangen spielen. ;)

Nichtinsgesicht
05-04-2009, 23:12
hat hier jemand am Anfang des Threads geschrieben: "man kann sich schön abreagieren, weil man dinge tun darf die man sonst nicht machen darf"

das seh ich nicht so.. wenn man so an computerspiele rangeht, dann läuft meiner Meinung nach schon was schief...

Szenenapplaus von mir - ich denke mir auch immer meinen Teil wenn jemand behauptet, er könne sich damit abreagieren. Solche Aussagen ängstigen mich ein wenig.

KurtKuhbein
06-04-2009, 08:40
Ich denke das ich keinerlei psychische Probleme habe, ich hab viele Freunde treff mich auch regelmäßig mit dennen z.B. zum Riden bin gut in der Schule, bin auch oft draußen und trainier auch regelmäßig. Trotzdem kann ich mich wenn ich Computerspiele spiel (es müssen keine Shooter sein) 'abreagieren' was nicht heißt, dass wenn ich grad derbst wütend bin irgendwelche NPCs abballern muss, dass kann auch schon sein wenn ich einfach lang gelernt hab und dann einfach mal irgendwas anderes 'brauch', natürlich wärs klüger raus zu gehen und Sport zu machen, aber das ist die bequemere Lösung:D und wär geht im Winter um zehn am abend raus in die Kälte Trampolin springen:confused:.

yellow
06-04-2009, 08:52
ein totales verbot jedweder feuerwaffen in privathänden würde sehr wohl etwas bringen! ganz klar zeigen viele internationale statistiken den zusammenhang von gewaltverbrechen durch schusswaffen & der anzahl von schusswaffen in privathand!lernens Geschichte!
#1 tote durch Schusswaffen: USA, priv. Schusswaffen erlaubt
#2 tote durch Schusswaffen: Russland, priv. Waffenbesitz verboten
#3 tote durch Schusswaffen: Japan, priv. Waffenbesitz verboten

warum es erst "jetzt" zu Amokläufen kommt und nicht vor Fernseh-/Computer-/Internetzeitalter, liegt einfach daran, dass "früher" Kurzwaffen Extremstluxus waren und kaum jemand Zugriff drauf hatte. Außerdem warens für die Jagd total sinnlos.
Heute kann sich a jeder a Knarre leisten und deswegen gibts viele. Und wo "viele" zusammenkommen, da gibts leider auch viele Idioten.
Dazu kommt noch, dass es an der Erziehung krankt (fehlgeleitete "grenzenlose" Denkdoktrin, dabei muss es Grenzen geben, alleine schon um zu lernen mit ihnen umzugehen. Eine Gesellschaft mit völliger individueller Freiheit - mit ingorieren, dass bei Ausleben dieses Extrems die Freiheit anderer eingeschränkt wird - das ist wohin es derzeit geht. Das Pendel wird wieder zurückschwingen)

mit Computerspielen lernt man nicht schiessen.
Oder glaubt wer, dass jemand der/die viel Autorennen fährt, auch gut im Verkehr zurechtkommt? :D Ohne irgendwas kriegst vielleicht ein Automatikauto vom Fleck, aber ...


Trotzdem wäre auch unser BISHERIGES Waffenges. scharf genug - wenn es exekutiert würde
(analog zu Verkehrsrecht und -strafen bei Alk oder Schnellfahren. Wird ja auch nicht exekutiert).
Beinahe jeder durchgeknallte der letzten Jahre hatte sich die Knarre illegal vom rechtmäßigen Besitzer angeeignet, oder - bei den wenigen die die eigene verwendet haben - war schon jahrelang auffällig. Trotzdem nix passiert.
Bei der Ausübung der Kontrolle krankts. :s:

SirDogder
06-04-2009, 09:11
Dort wo man glaubt Schußwaffen zu brauchen (Verein, Jäger etc) sollten sie gut verschlossen aufbewahrt werden (nicht zu Hause). Der Zugang generell sollte viel komplizierter sein.

Es gibt doch bitte keinen einzigen Grund in Österreich eine Schußwaffe zu Hause zu haben, oder doch? Ich für mich fände es angenehmer zu wissen, daß sich niemand eine Waffe kaufen kann. Ist doch irgendwie "entspannter"....

Exakt!

schußwaffen gehören weggesperrt. Jäger müssen zur Waffenausgabe ins Forstamt pilgern, Sportschützen müssen ihre Waffe(n) beim Schießstand deponieren, das Ausfolgen der Waffen muss genau protokolliert werden!!

Ich bin für rigoroses Wegsperren Aller Schußwaffen!!!

Und weil die Ansage kam: Man kann auch mit einer Eisenstange Amok laufen.

Nein - das kann man nicht. Keiner dieser Schüler - Attentäter würde auch nur im Traum daran denken, jemand manuell Gewalt anzutun. Dafür sind sie viel zu feig! Und wenn doch, wären sie im Handumdrehen (sprichwörtlich) überwältigt.

speci
06-04-2009, 11:53
daß sich die sitten und gebräuche im laufe der zeit ändern ist klar, aber ich möchte schon mal feststellen:
leute, was war in der guten "alten zeit" mit den lausbuben los bzw. wie haben wir "ältere" semester uns entwickelt, wo es noch gar keinen computer bzw. pc-games gegeben hat???

sind wir etwa sozial desorientiert oder gewaltverherrlichend wie zombies herumgeirrt? nicht, daß ich wüßte!! wir haben uns halt im schulhof gegenseitig eins auf die nase gegeben und so gegenseitig unsere kraft demonstriert und macht erlangt oder gehörig den schwanz eingezogen, wenn der andere stärker war. kurzum wir haben uns in der realität bewegt und so das kleine 1x1 des lebens mit dem notwendigen durchboxen erlernt bzw. erfühlt.

ich weiß sehrwohl, daß es sinnlos ist, diese gute alte zeit wieder zurückholen zu wollen, aber wenn mir jetzt einer allen ernstes erzählen will, daß pc-spiele für die persönliche entwicklung oder gar zum abreagieren wichtig sind, dann gute nacht schöne welt!

heißt somit: leitln gehts raus vor die tür und gebts euch die schöne welt, solang sie noch steht, als vor der kistn zu sitzn und stundenlang irgendwelche egoshooter zu absolvieren. so hat das leben nie funktioniert und so wirds nie funktionieren!!! ...und dem ego bringts wahrlich auch nix!

so:und der eine oder andere unverbesserliche darf mich jetzt,wenn er will "abschießen" :wink:

KurtKuhbein
06-04-2009, 13:11
... aber wenn mir jetzt einer allen ernstes erzählen will, daß pc-spiele für die persönliche entwicklung oder gar zum abreagieren wichtig sind, dann gute nacht schöne welt!...

Ich weiß ned obst das jetzt auf mich bezogen hast aber:
1. Hab ich nicht gsagt, dass es für die persönliche entwicklung wichtig ist.
und 2. Hab ich nicht gsagt das es zum abreagieren wichtig ist.

speci
06-04-2009, 14:39
Ich weiß ned obst das jetzt auf mich bezogen hast aber:
1. Hab ich nicht gsagt, dass es für die persönliche entwicklung wichtig ist.
und 2. Hab ich nicht gsagt das es zum abreagieren wichtig ist.

ich habs weder auf dich noch auf sonst einen bikeboarder bezogen! nicht meine art wem persönlich was öffentlich zu schreiben -dazu gibts pm!

ist nur meine meinung ganz global zu diesem thema!
abgesehen von etwaigen bedenklichen veränderungen bezgl. gesellschaftl. entwicklung, sozialer kompetenz,...
diese zeitintensive vor der kiste sitzen und "sinnlos rumgamblen" find ich einfach ......:f::k::s:
nachsatz: mir ist schon klar, daß sich nicht alles nur durch abschaffen der pc's bzw. der gewaltspiele vermeiden läßt.
aber das wahre leben spielt sich halt nicht vor der tastatur und dem bildschirm ab!

GrazerTourer
06-04-2009, 15:43
So sehr ich meine Arbeit mag und gern hier her gehe - manchmal macht sie leicht aggressiv ;) Abschaffen? *g*

Nichtinsgesicht
06-04-2009, 15:46
So sehr ich meine Arbeit mag und gern hier her gehe - manchmal macht sie leicht aggressiv ;) Abschaffen? *g*

Fang dir ein Verhältnis mit einer Kollegin an, das entspannt.

Sleipnir
06-04-2009, 15:51
Alkoholverbot bis zum 21. Lebensjahr - ja. Dadurch gäbe es wahrscheinlich den einen oder anderen Verkehrstoten weniger.

Computerspiele generell zu verbieten, die ohnehin nichts in den Händen Jugendlicher verloren haben - niemals. Das kann's nicht sein. Der Gesetzgeber sollte sich lieber etwas zum Thema Jugendschutz überlegen, anstatt Zensur bei den Erwachsenen zu betreiben.

texx
06-04-2009, 17:19
das thema wird schwer zu "lösen" sein. ich selbst bin mit castle wolfenstein, doom, duke nukem, quake und unreal groß geworden. killer bin ich keiner worn.

umgekehrt werd ich demnächst selbst papa und mach mir grad gedanken drüber, wie ich dem künftigen junior solche sachen möglichst wenig schmackhaft machen kann. komisch irgendwie, ist aber wohl einfach teil unserer gesellschaftlichen realität, den man nicht wegleugnen kann.

eleon
06-04-2009, 17:26
es gibt nur ein offizielles gewaltspiel


bop'n'rumble

wo kann man schon sonst unbehelligt uralte muttis mit handtaschen und opas mit gehtstöcken vermöbeln?

http://www.c64-wiki.de/index.php/Bop'n_Rumble

:toll:

Nichtinsgesicht
06-04-2009, 17:28
es gibt nur ein offizielles gewaltspiel


bop'n'rumble

wo kann man schon sonst unbehelligt uralte muttis mit handtaschen und opas mit gehtstöcken vermöbeln?

http://www.c64-wiki.de/index.php/Bop'n_Rumble

:toll:

Bis zum Verlust des Zeitgefühls damals gespielt.
War soooo wunderbar böse!

MikePatton
06-04-2009, 17:32
Also ich hab immer nur Giana Sisters gespielt..da hats nix mit Kampfspielen gegeben bei uns... :)

Btw.: In meiner Jugend vor 15 Jahren bin ich rausgegangen und hab Fußball gespielt oder Rad gefahren..

yellow
06-04-2009, 17:49
wir haben uns halt im schulhof gegenseitig eins auf die nase gegeben und so gegenseitig unsere Ralph,
das hab ich eh schon mehrfach getippt...
so ists heute nicht mehr (imho falsche Erziehungsgrundidee)

Deine (unsere) körperlichen Streitereien fanden in einem Alter statt, wo die Kraft noch nicht gegeben war, den "Gegner" ernsthaft zu verletzen, gleichzeitig aber zu lernen, dass der Schmerzen hat und man selbst auch - Hand tut nach Schlag weh, und so.
Heute wird dieses "Lernen" (denn nichts anderes ist es) schon ab Kindergarten brutal im Keim erstickt und es kommt nicht dazu.

Dafür kommts bei manchen später, als Jugendlicher / fast Erwachsener plötzlich zu einem "Kippen" und dann sind sowohl Koordination als auch Kraft problemlos ausreichend jemand ins Krankenhaus zu schicken.
Dazu kommt noch die unreflektierte Berieselung mit Gewalt in den Medien, die - Mangels als Kind erlernten Konsequenzen - eine Überschreitung "natürlicher" Hemmschwellen unterbindet.
S' ist also die Kombination von vielen Dingen, zum Glück. Wären es nur Musik, Medien, Games, wärs noch viel schlimmer als schon jetzt hochgespielt.


Die mögliche Lösung, klassische körperliche Züchtigung (die sofort aber auch angemessen!!! zu erfolgen hat), ist in unserer Zeit der Psychologenhörigkeit nicht mehr statthaft.
(außerdem von jedem Menschen anwendbar, alleine deswegen schon müssen die Experten zu was anderem raten) :rolleyes:
Wie schon getippt - das Pendel wird wieder zurückschwingen, noch ist die Situation nicht ausreichend eskaliert
und weil die zugrunde liegende Idee einige Tipper auf den Plan rufen wird: wie habts gelernt nicht mehr auf die heiße Herdplatte zu greifen? Weils die Eltern mehrfach gesagt haben, oder weil ein uns von der Natur gegebener "Lernsinn" (Schmerz) die Auswirkungen deutlicher vor Augen geführt hat?
Die ist net doof, die Natur, ihre Gaben sollten genutzt werden

texx
06-04-2009, 17:53
Dafür kommts bei manchen später, als Jugendlicher / fast Erwachsener plötzlich zu einem "Kippen" und dann sind sowohl Koordination als auch Kraft problemlos ausreichend jemand ins Krankenhaus zu schicken.


die theorie hat meiner meinung nach einen pferdefuß. anders als im kindergarten kann man im jugendlichen- oder erwachsenenalter nämlich davon ausgehen, dass das hirn vor dem zuschlagen zum einsatz kommt bzw. "besser" funktioniert, als bei einem vierjährigen.

tane
06-04-2009, 21:09
Richtig!

Dort wo man glaubt Schußwaffen zu brauchen (Verein, Jäger etc) sollten sie gut verschlossen aufbewahrt werden (nicht zu Hause). Der Zugang generell sollte viel komplizierter sein.

Es gibt doch bitte keinen einzigen Grund in Österreich eine Schußwaffe zu Hause zu haben, oder doch? Ich für mich fände es angenehmer zu wissen, daß sich niemand eine Waffe kaufen kann. Ist doch irgendwie "entspannter"....

:toll:

noplan
07-05-2009, 19:44
:f:

natürlich! wenn paintballspiele verboten werden, läuft in zukunft keiner mehr amok.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,623354,00.html


haben die politiker überhaupt noch was im kopf??? was machen die den ganzen tag?

Samy
07-05-2009, 19:46
:f:

natürlich! wenn paintballspiele verboten werden, läuft in zukunft keiner mehr amok.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,623354,00.html


haben die politiker überhaupt noch was im kopf??? was machen die den ganzen tag?

ned viel scheinbar :D

Zitat: "Die Große Koalition will Freizeit-Ballerspiele wie Paintball untersagen, weil man damit angeblich das Töten lernt."

i hab immer glaubt deshalb muss ma zum bundesheer? sowohl in D als auch A :D:rofl:

noplan
07-05-2009, 19:52
weil man damit angeblich das Töten lernt..


was die wohl dazu sagen werden? http://www.fleischerhandwerk.de/ :rolleyes:

harZen
11-05-2009, 15:20
Die mögliche Lösung, klassische körperliche Züchtigung (die sofort aber auch angemessen!!! zu erfolgen hat), ist in unserer Zeit der Psychologenhörigkeit nicht mehr statthaft.
(außerdem von jedem Menschen anwendbar, alleine deswegen schon müssen die Experten zu was anderem raten) :rolleyes:
Wie schon getippt - das Pendel wird wieder zurückschwingen, noch ist die Situation nicht ausreichend eskaliert
und weil die zugrunde liegende Idee einige Tipper auf den Plan rufen wird: wie habts gelernt nicht mehr auf die heiße Herdplatte zu greifen? Weils die Eltern mehrfach gesagt haben, oder weil ein uns von der Natur gegebener "Lernsinn" (Schmerz) die Auswirkungen deutlicher vor Augen geführt hat?
Die ist net doof, die Natur, ihre Gaben sollten genutzt werden ????
das hab ich jetzt nicht verstanden. kannst du mir das bitte nochmal erklären? :confused:

andreas999
11-05-2009, 18:02
Jo, am besten alles verbieten, was in irgendeinem Zusammenhang mit einer Straftat stehen *könnte*.

Computerspiele verbieten = nicht sinnvoll, da unpraktikabel und bestenfalls Symptom und nicht Auslöser von solchen Wahnsinnstaten.
http://stigma-videospiele.de/wordpress/

Waffen verbieten = nicht sinnvoll, siehe Verteilung der Schusswaffenkriminalität den USA. (Hauptteil der Mordversuche mit illegalen Waffen, auch in Gebieten wo Waffen strenger reguliert sind)

Paintball verbieten = komplett lächerlich, dann können's Völkerball auch gleich mit Strafen belegen.

DauerradleR
11-05-2009, 18:17
Völkerball ist aber auch ein brutales, menschenverachtendes Spiel :devil:
Und die Grafik ist super real.

KurtKuhbein
11-05-2009, 18:33
Völkerball ist aber auch ein brutales, menschenverachtendes Spiel :devil:
Und die Grafik ist super real.

Die Grafik is der Hammer, eines der besten Spiele, das ich je gespielt hab. Wird aber mit der Zeit langweilig, weils keine Abwechslung bietet. Freu mich aber trotzdem auf Völkerball 2, da soll man angeblich auch mit dem Fuß schießen können aber wie sie das grafisch umsetzen wollen frag ich mich noch?!

DauerradleR
11-05-2009, 18:41
Die Grafik is der Hammer, eines der besten Spiele, das ich je gespielt hab. Wird aber mit der Zeit langweilig, weils keine Abwechslung bietet. Freu mich aber trotzdem auf Völkerball 2, da soll man angeblich auch mit dem Fuß schießen können aber wie sie das grafisch umsetzen wollen frag ich mich noch?!

Wie geil!!! Leider wird es wohl in Ö und D verboten werden.... Ich hoffe auf die englische Fassung.

soulman
11-05-2009, 20:10
wenn gewaltspiele verboten werden gehören private feuerwaffen auf alle fälle verboten!!!

bledsinn!!!

es ist tatsache, dass bisher noch kein einziger sportschütze mit einer seiner faustfeuerwaffen irgendwelche wahnsinnstaten begangen hat.
es waren immer nur zur gänze illegale waffen in illegalen händen bzw. wie in winnenden, legale waffen in illegalen händen.

soulman
11-05-2009, 20:16
der Zusammenhang von Schusswaffen und Mordfällen is aber schon größer als dies bei Eisenstangen der Fall ist ;)

definitiv nein!
es werden wesentlich mehr morde mit äxten, küchenmessern, ziegelsteinen, prügeln usw. begangen als mit schusswaffen.

vor jahren hat der primararzt vom gerichtsmedizinischen institut in wien einmal eine derartige zusammenstellung herausgegeben.

3% aller morde fanden mit illegalen schusswaffen statt.
von diesen 3% aber nur 3 promille mit legalen waffen!

soulman
11-05-2009, 20:29
:klatsch:
:klatsch: ein verbot hat noch nie etwas gebracht, dadurch wirds ers interessant ... warts ihr nie jung?

doch war ma jung!
aber interessant wars auch nicht lang.
meinen bruder und mich hat damals unser vater jedesmal in die mistdeponie (eine stillgelegte sandgrube) zum dosenschiessen mitgenommen.
klar hamma gsagt, dass ma mit den anderen gwehr da (kaliber 30-06 springfield) auch einmal schiessen wollen.
wie uns der rückstoß von dem gwehr aber erst einmal an renner verpasst hat wie a tritt von an pferd, wars scho wieder aber sowas von uninteressant.....somit war die mess glesen und der fall erledigt!

unser vater hat die sache auf eine kluge weise entmystifiziert.
wir durften immer wenn wir wollten mit allen schiessen. unter aufsicht, im sicheren gelände und bekamen alles erklärt usw.
und somit war für uns buam der gewehschrank zu hause ein möbel mehr und sonst nix!
klar, so sachen wie schiessen in der mistgrube...das war am land vor 40 jahren. heut geht des nimma, da bist im kriminal so schnell kannst gar ned schauen.
aber damals ham soger die ortsansässigen jäger ihre gwehr in ermangelung eines schiesstandes näher als 100km dort eingeschossen...

GO EXECUTE
11-05-2009, 20:48
BB-Mistgruben-Shooting-Day? :p

(Sarkasmus ON)...und vorher vielleicht no Runde Kegeln ? :devil: (Sarkasmus OFF)

GO EXECUTE
11-05-2009, 21:04
Kegeln kann ich nicht.... ;)
Ich auch nicht (http://de.wikipedia.org/wiki/Bowling_for_Columbine) ;)

GO EXECUTE
11-05-2009, 21:31
Michael Moore...*würgspeib*

Ich weiß ;) "Manufacturing Dissent"

GO EXECUTE
11-05-2009, 21:38
Unter anderem. Ich verstehe das Griß um den Affen nicht, der ist ja irgendwo zwischen RTL und Bild-Zeitung anzusiedeln.
Um den Herrn ist es mir nicht gegangen.

Der kommt halt zwangsläufig vor im Zusammenhang mit den Burschen, die das Massaker ausgeführt haben :s:

GO EXECUTE
11-05-2009, 21:52
Das ist es eben, was ich nicht verstehe, warum "zwangsläufig" der Depp kommen muss. Durch die Massaker ist ja medial soviel produziert worden, da gibt es genug, was über dem Boulevardniveau eines Moore anzusiedeln ist.

Ich hinterfrags eh. Medial setzt er sich halt auch in Szene um sich zu vermarkten. Scheinbar recht erfolgreich.

Ein Film bleibt den Menschen offenbar besser in Erinnerung und es ist ja auch gemütlicher sich berieseln zu lassen, als sich durch mehrere geschriebene Artikel zu lesen.

AlphaSL
11-05-2009, 22:30
3% aller morde fanden mit illegalen schusswaffen statt.
von diesen 3% aber nur 3 promille mit legalen waffen!
Das klingt irgendwie unmöglich :confused: :D

Lars' Michael Moore Meinung schließe ich mich an - der Output von MM ist genauso objektiv, wie die lobpreisenden Botschaften der von ihm kritisierten Waffenlobby... :rolleyes:

soulman
12-05-2009, 17:41
3% aller morde fanden mit illegalen schusswaffen statt.
von diesen 3% aber nur 3 promille mit legalen waffen!



Das klingt irgendwie unmöglich :confused: :D

stimmt!
is a schas...das "illegalen" kannst streichen.

Samy
12-05-2009, 17:49
bledsinn!!!

es ist tatsache, dass bisher noch kein einziger sportschütze mit einer seiner faustfeuerwaffen irgendwelche wahnsinnstaten begangen hat.
es waren immer nur zur gänze illegale waffen in illegalen händen bzw. wie in winnenden, legale waffen in illegalen händen.

das is sooo ned ganz richtig, beim steinhäuser warens illegale waffen in legalen händen... der war nämlich in nem schützenverein und hatte gefälschte eintragungen in seinem waffenpass die es ihm erlaubten "legal" an die waffen für seinen amoklauf zu gelangen...

soulman
12-05-2009, 22:04
das is sooo ned ganz richtig, beim steinhäuser warens illegale waffen in legalen händen... der war nämlich in nem schützenverein und hatte gefälschte eintragungen in seinem waffenpass die es ihm erlaubten "legal" an die waffen für seinen amoklauf zu gelangen...

ok, die variante illegaler waffen in legalen händen hab ich nicht beachtet, weil die wahrscheinlichkeit dass dieser fall eintritt verschwindend gering ist.
weil welcher sportschütze oder jäger besorgt sich eine illegale waffe, wenn er zhaus die gun im tresor hat?

noplan
16-05-2009, 16:34
passend zum thema:http://www.spiegel.de/video/video-1001944.html

DauerradleR
23-05-2009, 17:10
:D Die haben ja selber auch Freude am Zocken. Hoffentlich gehen die Eltern, nachdem sie Killerspiele gespielt haben, nicht heim ihre Kinder verprügeln. :eek:



:p

Ich hab mir die letzten paar Wochen auch so mein Bild zu CS:Source gemacht, aber seht selber ;)

http://www.youtube.com/watch?v=lMP9-g3LCEs