PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Piano



Bernhard_K
04-04-2009, 20:50
Hallo!

Vielleicht kennt sich ja da jemand aus bzw. kann mir sagen wo ich fragen soll.
Ich habe als Kind auf einem (recht alten) Piano spielen gelernt und nachdem ich jetzt länger nicht gespielt habe ist das ding eigentlich ziemlich verkommen. Sprich es sollte auf jedenf fall gründlich restauriert werden.

Allerdings habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich Ahnung von Pianos und kann daher auch nicht einschätzen ob sich der Aufwand lohnen würde.

Jedenfalls steht "lambert Kreuter Wien" drauf und nachdem was ich bisher so erzählt bekommen habe ist es knappe 100Jahre alt. Eigentlich schaut es ja ganz gut aus und wirkt auch recht Detail verliebt in der Herstellung (Schnitzerein usw.). Ich schätze das sagt wenig aus...

Also was sagt ihr? wo wären gute adressen um genauere infos zu bekommen. z.B. würde mich interessieren wie alt das ding wirklich ist.

Irgedwie hat das halt auch einen nostalgischen Wert und ich würde es auch unrestauriert einfach stehen lassen aber es wäre halt schöner wenn man auch wieder ordentlich spielen könnte.

PS: Gibts da sowas wie seriennummern? wenn ja wo sollte ich die suchen?

witch
05-04-2009, 19:39
ich hab für Sohnemann mich unlängst schlau gemacht und unter

http://www.clavio.de/forum/index.php

Rat gefunden. Würd Dir übrigens empfehlen einen Klavierbauer/stimmer/restaurator zu befragen. Herr Fleischberger (Baden/Wien) soll sehr gut sein...

Bernhard_K
06-04-2009, 10:11
DANKE!

Werde mal mit dem Fleischberger kontakt aufnehmen! :toll:

Das Problem ist halt, dass ich nicht schon vorher endlos zahlen will nur damit er vorbei kommt und sagt, dass es sich nimma auszahlt...

<Philipp>
06-04-2009, 10:46
In der Kaiserstraße gibt es auch einen Klavierbauer. Vielleicht hilft dir das weiter.

mkuess24
06-04-2009, 11:07
naja wenn du jezt länger nicht mehr gespielt hast, müsste das klavier eigentlich nur gestimt werden. Da es aber schon 100 Jahre alt ist, würde ich mal sagen, dass du den Klavierdoktor heim holst und mal nachschaut, was da zu machen ist (insbesondere Zustand des Holzes, isses morsch oder so, und des Metallbügels)
Ich würde aber auf jeden fall, sofern noch keine Stahlsaiten gespannt sind, Stahlsaiten aufziehen, wird aber ewas mehr kosten.. Ich schätz einmal beim Stimmen kannst 3 Arbeitsstunden rechnen, und bei den anderen Arbeiten Arbeitszeit + Materien, obs sich da nicht auszahlt, das alte Klavier so als Deko stehen zu lassen und gleich irgendwo ein (gebrauchtes) neues Pianino zu kaufen...

Bernhard_K
06-04-2009, 13:52
Stimmen lassen haben wir es eh schon früher mal. Das wird jetzt nicht mehr reichen....

Das holz an sich schaut nicht so schlecht aus (würde ich zumindest sagen) aber der ganze Filz ist schon zielmlich vergammelt und an der Mechanik von 2-3 Tasten ist meiner Meinung nach auch was locker.

Ich werde sicherheitshalber mal in Wien nachfragen. Da ist die hoffnung ein bisserl größer, dass einer auf einen Kostenvoranschlag vorbeischaut ohne was zu verlangen.

meinst du den?
http://www.klaviergalerie.com/

<Philipp>
06-04-2009, 14:03
meinst du den?
http://www.klaviergalerie.com/

Ja

mkuess24
06-04-2009, 14:17
Stimmen lassen haben wir es eh schon früher mal. Das wird jetzt nicht mehr reichen....

Das holz an sich schaut nicht so schlecht aus (würde ich zumindest sagen) aber der ganze Filz ist schon zielmlich vergammelt und an der Mechanik von 2-3 Tasten ist meiner Meinung nach auch was locker.

meinst du den?
http://www.klaviergalerie.com/

ok, wenn die Mechanik ein wenig klemmt, dann sollte es mit ein wenig Öl schon reichen, und der Filz kostet ja auch nicht die Welt. ich würde mal sagen, mit Stimmen und Material wirst so ca. auf 250-300€ kommen, ob sich das noch auszahlt... :rolleyes: