PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bohrmaschine kostet?



linzerbiker
15-04-2009, 08:46
Morgähn!

Wieviel kostet eine halbwegs vernünftige Bohrmaschine mit der man ein wenig bohren (Holz ein wenig auch Mauer), vor allem aber Schrauben (in Holz) will? Bzw. wieviel darf so was kosten?

Akku ist kein muss - im Gegenteil, nachdem ich davon ausgehe, dass Kabel billiger ist heutzutage....


(Grund: alle 6 Monate brauch' ich kurzfristig eine für ein paar kleine Arbeiten und die in Linz liegende ist dann immer zu weit weg... :rolleyes: und meine Kollegas haben keine bzw. ist das so eine Sache mit dem kurzfristigen Ausborgen)

<Philipp>
15-04-2009, 08:55
Willst was Billiges, oder soll's was G'scheites sein?
Denke ab 70 Euro kriegst was Vernünftiges.

linzerbiker
15-04-2009, 09:01
Willst was Billiges, oder soll's was G'scheites sein?
Denke ab 70 Euro kriegst was Vernünftiges.
also derzeit liegt meine obere (!) Schmerzgrenze bei eben 70 Euro - wobei ich eigentlich nicht "irgendwo" im Internet bestellen will sondern eher an den Gang zum Obi denke...

<Philipp>
15-04-2009, 09:02
Dann schau zum Obi oder Baumax.:)

A´dorfer
15-04-2009, 09:03
Morgähn!

Wieviel kostet eine halbwegs vernünftige Bohrmaschine mit der man ein wenig bohren (Holz ein wenig auch Mauer), vor allem aber Schrauben (in Holz) will? Bzw. wieviel darf so was kosten?


Makita und Hilti fällt weg, wird irgendein Günstiges Teil vom Zgonc oder änliches, auch tun. Der günstigste mit LI-IO Akku kostet glaub ich 24,99. Aber um 50-70 bekommst sicha was langlebiges. Vorbohren nicht vergessen. Hilft beim Bohrer sparen.



Akku ist kein muss - im Gegenteil, nachdem ich davon ausgehe, dass Kabel billiger ist heutzutage....


Glaub fast (ohne in Baumärkten heimisch zu sein) das es "mit" nicht mehr oft zu haben gibt. Kabel stört ja angeblich auf Leitern, "über Kopf", ...

m0le
15-04-2009, 09:21
Ich weiss das Hiltis schweine Teuer sind, aber was die aushalten :eek:

Hab schon mal eine TE-905 aus einem Betonklotz rausmeisseln dürfen, denen is die in den Frischen Beton gefallen.:rofl: Das Teil hat nacher noch funktioniert :D

Und was mit den kleinen SF-100-A so alles möglich is hät i a nie geglaubt :p

schwarzerRitter
15-04-2009, 09:22
Kannst auch mal beim Conrad schaun:
http://shop.conrad.at/ce/de/overview/1506050/Akku-Schlagbohrer-Schrauber?previousCategory=SHOP_AREA_17596

Sonst, -10% Tage bei diversen Baumärkten abwarten.
Forstinger hat auch ab und zu was im Angebot.

GrazerTourer
15-04-2009, 09:49
Kommt drauf an für was du sie verwendest. Selbst mit einem 18V Akkuschrauber/bohrer hast du bei einer Betondecke keine Chance. Da braucht es eine richtige Schlagbohrmaschine.

Für ab-und-zu-in-Beton-bohren-müssen reicht eine günstige Schlagbohrmaschine schon aus (ordentliche Bohrer kaufen!!). zusätzlich würde ich mir dennoch eine 18V Akkumaschine besorgen. Das Ding braucht man plötzlich viel öfter als man denkt, sobald man's hat...

linzerbiker
15-04-2009, 10:02
Kommt drauf an für was du sie verwendest. Selbst mit einem 18V Akkuschrauber/bohrer hast du bei einer Betondecke keine Chance. Da braucht es eine richtige Schlagbohrmaschine.

Für ab-und-zu-in-Beton-bohren-müssen reicht eine günstige Schlagbohrmaschine schon aus (ordentliche Bohrer kaufen!!). zusätzlich würde ich mir dennoch eine 18V Akkumaschine besorgen. Das Ding braucht man plötzlich viel öfter als man denkt, sobald man's hat...

also der verwendungszweck wäre jetzt altbaumauern (also in wahrheit muss das teil schonend bohren können :D) und jegliche art von holz... beton wäre ich gscheid überrascht wenn da einer in meiner "nähe" wäre...

m0le
15-04-2009, 10:13
also der verwendungszweck wäre jetzt altbaumauern (also in wahrheit muss das teil schonend bohren können :D) und jegliche art von holz... beton wäre ich gscheid überrascht wenn da einer in meiner "nähe" wäre...

also für altbaumauern kann i das teil empfehlen ... http://de.wikipedia.org/wiki/Drillbohrer

:devil:

soulman
15-04-2009, 10:20
was willst genau machen?
holz, metall, kunststoff und mauerwerk.
bei mauerwerk wirst um einen schlagbohrer nicht herumkommen.
da is dann aber nix mit 70€!
sehr gut und preiswert sind die PBS-modelle von bosch (ab ca. 120€).
für alles andere tuts ein guter akku-schrauber. da bist mit 70€ aber auch nur im 2. startblock.
ideal sind die von makita (+ 2. akku mit ladegerät im set) haben re-li-lauf sowieso und eine stufenelektronik.

meine erfahrung ist, dass man sich ein billiges werkzeug immer zweimal kauft.

Kuglblitz
15-04-2009, 10:25
Na, ganz im Trend. :p

Ansturm auf die Baumärkte (http://orf.at/090414-37231/index.html)
Immer mehr Österreicher wollen sich angesichts der Wirtschaftskrise offenbar selbst um Reparaturen in den eigenen vier Wänden kümmern. Die Baumärkte verzeichnen derzeit einen wahren Ansturm. Ein Abteilungsleiter in Salzburg spricht etwa von einem Umsatzplus von 40 Prozent bei Bohrmaschinen. Ein Boom wird allerdings nicht nur beim Heimwerken, sondern auch beim Pfusch beobachtet. Laut Wirtschaftskammer ist die Wirtschaftslage derzeit für Schwarzarbeit "prädestiniert".

linzerbiker
15-04-2009, 10:37
was willst genau machen?
derzeit:

.a ich muss regalböden von ikea (ivar system) kürzen... also zuerst schrauben raus, dann kürzen, dann wieder schrauben für hatlerung rein
b. ich muss ein paar winkel mit holzbretter und holzbretter untereinander zusammenschrauben -
c. ich will einen radständer, den michelangelo, an die wand befestigen..

harZen
15-04-2009, 10:47
da du hauptsächlich schrauben willst, würde ich eher aufs kabel verzichten. (im sinne von gt satz "man glaubt gar nicht wie oft man das ding braucht, wenn mans erst einmal hat :D") wirst dich früher oder später ärgern wennst für jedes schrauberl erst einmal kabel verlegen mußt. und unhandlich isses kabel beim schrauben natürlich auch. (weil wenns net im weg is isses sicher zkurz)

bei noname-geräten kann man (selten) glück haben.
meine erfahrung deckt sich da aber mit soulmans bericht. noname kaufst zweimal. beim zweitenmal aber mit namen.
ausser man is so stur wie ich beim winkelschleifer, da hat auch der zweite nur 9 euronen gekostet und hält jetzt schon das zweite jahr. :klatsch:

achja: ausserdem is in der wohnung der kabellose nachbarfreundlicher, da leiser und man nimmt ihn dann vielleicht eher zur hand.

ich schraub seit jahren mit metabo. geht für leichte bohrarbeiten problemlos. Ziegel im Altbau kein Problem. Für einzwei Löcher in Ziegelwand räum ich kein Kabel her.
Holz: erst gestern die Löcher für 10er Schrauben des Schraubstocks problemlos in die 5 cm Holzarbeitsplatte kabellos gebohrt.

soulman
15-04-2009, 11:20
bei mir zhaus is alles aus beton.
da verwendete ich zuerst meine alte (25 jahre) schlagbohrmaschine von bosch. für ein bis zwei löcher bis 6mm gings ja noch.
aber wie dann einmal im zuge eines umbaus mehrere löcher >6mm fällig waren hab i drauf pfiffen und mir einen bohrhammer von bosch gekauft. a unterschied wie tag und nacht!
http://www.bosch-do-it.at/boptocs2-at/Product.jsp;jsessionid=9CE7D2CA0A2D25528E885C9FAAB 3C4ED.s038?country=AT&lang=de&division=hw&ccat_id=95227&object_id=9596
mit 12mm sds-plus bohrst einhändig wie in butter!

wiegesagt für die weniger groben arbeiten verwend ich dann den makita akkubohrschrauber.
http://www.makita.at/katalog/showitem.php?ItemID=6281DWAE

kleiner nachteil: mit €70,- musst bei beiden produkten leider zhaus bleiben!:(

sonina
15-04-2009, 11:43
Hallo,

ich bin mit meiner fast ebenso alten (20 Jahre) Schlagbohrmaschine fast überall durchgekommen. Eine gleichwertige kostet heute ca. 50,-- Euro.
Zusätzlich habe ich einen Akkuschrauber.

Für Bohrungen an den Beton-Außenwänden muss ich mir aber einen Bohrhammer ausborgen.

LG

S.

xLink
15-04-2009, 12:16
Hi,

Im Prinzip kannst in den Baumarkt gehen, und pro Werkzeugart einfach nur mal alles nach Preis sortieren.
Wirst sehen, es gibt für jede Werzeugart im großen und ganzen drei PreisBereiche:

1 Niedrig/Billig (zB Marke Einhell:k:, Skill)
2 Mittel (Skill, Black&Decker; besser: Bosch grün)
3 hoch/Teuer (Bosch blau, Makita, Metabo, Kress, Fest, ..)

Preis kannst Du fast 1:1 in Verwendungszweck umsetzen:

BILLIG
Werkzeug aus dem dem Billig-Segment ist dafür da, um mal hin und wieder ein Bild aufzuhängen, oder 2x im Jahr eine Latte an den Zaun zu schrauben.. oder eben hin und wieder ein Ikea-Möbel zusammenzuschrauben.
Sprich einer dauerhaft hohen Belastung hält es nicht stand. "Dauerhaft" fängt je nach Preis schon bei 3..5Minuten an!!
Wenn du eine StichSäge oder einen Akkuschrauber aus diesem Segment nimmst, und damit 5min lang sägst oder Schrauben reindrehtst, is er mit gegebener Wahrscheinlichkeit im Eimer und stinkt. Weil überhitzt. Total überlastet. Eben Billig. Aber wie gesagt, wer nur hin und wieder was braucht und sehr vorsichtig damit umgeht, kann auch seine Freude damit haben.

Leider gehen die Akkus dieser Geräte bald ein, also Akku Gerät würd ich aus diesem Segment gar keines kaufen !!


MITTEL
Diese Dinge reichen für ambitioniertes Heimwerken. Damit kannst schon mal ordentlch rumschrauben. Damit kannst auch schon mal renovieren, wenn Du für viel Zeit hast.
Ein ganzes Haus in 3 Monaten renovieren oder das Teil mit auf die Baustelle nehmen würd ich aber nicht. Wiederum ist das eine Belastung, für die es nicht ausgelegt ist. Wenn du wenig Zeit hast, belastest Du das Werkzeug unbewußt viel mehr.. klingt verrückt ist aber so.
Also wiederum: sorgsam behandeln, nicht wie blöd eindrücken in das Bohrloch, usw usw..


TEUER
Damit kannst auf die Baustelle. Sorgenlos.



Zur Frage von Akkuschrauber vs. Bohrmaschine ->

Wenn Du nur ab und an ein Loch brauchst, dann kauf die eine günstige Bohrmaschine. Die Schraube drehst du dann von Hand rein oder machst es vorsichtig mit derBohrmaschine.
Die bohrt die paar Löcher schnell und sauber, nutzt sich dabei kaum ab, und du hast sie bei dem geringen Gebrauch lange (während die Akkus eines Akkuschraubers altern und du irgendwann einen neuen brauchst)

Wenn Du eher viel zu schrauben hast, ist ein Akkuschrauber einfach top. Spart dir ur viel Zeit im Vergleich zum manuellen schrauben. Dann kauf dir einen mittleren Akkuschrauber mit 2 Akkus und 2 Gängen. Kostet ev. etwas mehr als die 70 Euro, dafür kannst damit auch prima Schrauben reindrehen, bist mobil, ...
Wer viel schraubt und Geld sparen will hat besser _einen_ brauchbaren Akkuschrauber als einen billiger Akkuschrauber+billige Bohrmaschine.


Wenn du viel bohren + schrauben mußt, kauf dir einen mittleren Akkuschrauber (2 Akkus, 2 Gänge) und eine günstige Bohrmaschine (zB Skill) dazu. Eine günstige/mittlere Bohrmaschinen ist wesentlich leistungsfähiger (Drehzahl, Kraft) als ein teurer Akkuschrauber.
Du entlastet damit den Akkuschrauber bei den heftigen Löchern.. er dankt es dir mit Lebensdauer :)



Holz, Kunststoff
> normales Bohren

Ziegel
> normales Bohren in Hohlkammerziegel und bei bröseliger Wand
> Schlagbohrfunktion für mehr Geschwindigkeit (hat eh schon fast jede Bohrmaschine, doch nicht jeder Akkuschrauber)

Beton
> Pneumatischer Bohrhammer, andere Art Werkzeug

Viel Spaß ;)
xLink

linzerbiker
15-04-2009, 20:49
@xlink

danke für die ausführliche AW

mittel wird es wohl werden, wobei mich bosch grün am meisten anspricht... mal schauen was es da gibt :)

mankra
15-04-2009, 21:29
Hab nicht alles durchgelesen, falls schon geschrieben:

Ich würd 2 Geräte vorschlagen: Fürs Bohren ne Schlagbohrmaschine (normale Kabelversion) und für Kleinigkeiten und Schrauben AkkuSchrauber.
Zgonc und Hornbach sind die günstigeren Märkte. Mir fällt der Name gerade nicht ein, da gibts eine Billigmarke, in verschiedenen Qualtitätsklassen. Sind eh immer meist in Gangnähe aufgestapelt. Die Geräte sind ganz OK, tw. schon seit Jahren im Einsatz.

Beim Akkuschrauber darauf achten, daß das Ladegerät geregelt ist und sich ausschaltet, wenn der Akku voll ist.

bigair
15-04-2009, 22:18
zgonc hat wohl auch die beste garantieleistungen..und sehr kulant sinds meistens auch

@mankra...du meinst aber nicht profiline, oda?

Caileen
15-04-2009, 22:36
da du hauptsächlich schrauben willst, würde ich eher aufs kabel verzichten. (im sinne von gt satz "man glaubt gar nicht wie oft man das ding braucht, wenn mans erst einmal hat :D") wirst dich früher oder später ärgern wennst für jedes schrauberl erst einmal kabel verlegen mußt.

Nicht so wie wenn man bei jedem Schrauberl feststellen muss, dass beide Akkus des Akkuschraubers gerade leer (obwohl beim letzten Mal eh beide voll aufgeladen wurden) sind und man müsste entweder doch mit der Hand schrauben oder die schwere Schlagbohrmaschine nehmen. :rolleyes:

:D

soulman
16-04-2009, 07:32
@xlink

danke für die ausführliche AW

mittel wird es wohl werden, wobei mich bosch grün am meisten anspricht... mal schauen was es da gibt :)

die grünen bosch reichen in jedem fall. weil die blauen sind die profi-linie, die um ein eck teurer ist.
der unterschied sind verbesserte materialien (gfk statt plastik, alu statt gfk), verstärkte lager und eine aufwendigere elektronik. alles dinge die der heimwerker nicht braucht (speziell wenn man weiss, wie gut schon die grünen bosch sind).

<Philipp>
16-04-2009, 07:35
die grünen bosch reichen in jedem fall. weil die blauen sind die profi-linie, die um ein eck teurer ist.
der unterschied sind verbesserte materialien (gfk statt plastik, alu statt gfk), verstärkte lager und eine aufwendigere elektronik. alles dinge die der heimwerker nicht braucht (speziell wenn man weiss, wie gut schon die grünen bosch sind).

Ist wie beim Radl...das Bessere ist der Feind des Guten. :D

linzerbiker
17-04-2009, 11:08
danke für die vielen aw
eine bosch PSB 650RE ist es geworden...

eigentlich ein weig dekadent wenn man das auf die anzahl der schrauben umlegt... :D....

madman
17-04-2009, 23:11
Sicher kein schlechtes Gerät. Fürs Heimwerken ideal.

Ich möchte mich hier klar als Fan von Hilti aussprechen. Wir benutzen kleine Akkuschrauber (SF121A) tagtäglich und die gehen nie ein. Wir haben den Akku auch schon 2h am Stück in Betrieb gehabt und der wurde nur sehr heiss und roch ein bisschen. Funktioniert hat er aber tadellos.

Als Bohrmaschine benutzen wir die handlichen TE2 und wie gesagt die geht auch nie ein, obwohl sie auch sehr heiss werden können (Handschuhe von Vorteil). Wie gesagt sehr handlich sind noch ohne problem mit 1hand bedienbar.

Als grosse Meiselhämmer haben wir noch 2 sehr "alte" Geräte. 20-jährig und mehr (eine ist sogar noch aus massivem Guss :love: ). Die funktionieren aber noch ohne Murren. Bevor so ein Trümmer aufgibt, geht dir garantiert die Puste aus. Nur alle 2-3 Jahre brauchen sie neue Anschlusskabel :D.
Einziger Nachteil: Kein Linkslauf; das heisst wenn sich ein Bohrer mal festfrisst kannst ihn nur noch probieren durchschlagen oder abflexen.

In dem Sinne wünsch ich auch allen Heimwerkern viel Spass.