PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Kaufberatung] Kurier Fahrrad



Julo
16-04-2009, 15:30
Hallo allerseits!

Hab dieses Forum entdeckt und fühle mich mit meiner Frage gut aufgehoben hier! :)

Ich fange als Radkurier in Wien an und bin auf der Suche nach einem günstigen Rad, das die Mindestanforderungen für den Job erfüllt. Ich bin absolut kein Radfan, eher der Rollerskatetyp und die einzigen Räder die mir bislang Spaß gemacht haben, waren Rennräder. Daher suche ich nach einem möglichst leichten Fahrrad mit ausreichend Stabilität und geringem Wartungsaufwand. Mein Budget für das Fahrrad beträgt 500-700eur.

Nach einigem Suchen bin ich draufgekommen, dass Rennräder schonmal viel zu teuer sind. Daher hab ich mich nach Crossrädern (für die es in der Börse keine Kategorie gibt?) umgesehen und folgendes Angebot entdeckt:


vsf Fahrradmanufaktur Simplycity E1NS (http://www.fahrradmanufaktur.de/E1NS_Singlespeed_131.html)

Rahmen Aluminium Rahmen 7005
Gabel Aluminium Aero-Gabel, 1 1/8", Disc only
Schaltung Singlespeed
Kurbelradgarnitur TRUVATIV "FiveD" Kurbel, 42 Zähne
Bremsen AVID "Juicy 3" Scheibenbremsen
Bereifung CONTINENTAL "Sport Contact" Reifen, 37x622, Reflex
Nabe hinten Formula Singlespeed, 18 Zähne
Felgen Alu-Hohlkammer geöst, mit Verschleißindikator
Sattel FI`ZI:K "Vitesse Sport"
Sattelstütze OFF LIMIT "ULTRA" Patentsattelstütze
Lenker OFF LIMIT "ULTRA" 5°
Vorbau NVO / A-Head 1 1/8" winkelverstellbar
Rahmenhöhen Herren: 47/52/57/62
Lackierung ebony (matt)
Gewicht 10,8 kg

Das Bike kostet neu 700eur und macht einen ganz guten Eindruck auf mich, wobei ich mich mit den Komponenten nicht wirklich auskenne.

Was sagt ihr dazu? Freue mich auf Antwort! Danke!


Lg, Julian

Lacoste
16-04-2009, 15:36
vsf macht imo sehr schöne und gute räder.
sehr preiswert sind sie jedoch nicht.

hast du entschieden singlespeed zu fahren?

in diesem preissegment würde ich generell auf ein gebrauchtes (1-2 Jahre) rad zurückgreifen.
Bei Singlespeed nicht unbedingt.

Siegfried
16-04-2009, 15:37
Hallo Julian!

Da ich nicht weiß, auf welchen Routen und in welchen morphologischen Gegenden sich ein Radkurier in Wien herumtreibt, merke ich einfach mal an, dass ich es in Frage stelle, ob du mit einem Singlespeed-Bike das Auslangen finden wirst.

Ich bin ja nicht vom Fach, aber es erscheint mir durchaus zweckmäßig, über eine Nabenschaltung àla Shimano Nexus oder so, nach zu denken, weils dir den Alltag viell. doch etwas erleichtern kann.

...weil ob du dich schindest oder nicht; die Kohle is dieselbe :D

Außerdem kommt mir das Rad für Singlespeed und Starrgabel mit 10,8 Kilo ziemlich schwer vor; ich hab zwar jetzt keine unmittelbaren Vergleiche, aber leicht is das ned.

Julo
16-04-2009, 15:50
Danke für eure schnellen Antworten!

Ich stelle es mir ziemlich geil vor, mit nur einem Gang zu fahren. Natürlich muss ich so ein Fahrrad erst probefahren, grundsätzlich taugt mir aber die Vorstellung einer "dynamischen Fahrweise".
Außerdem sagt mir der geringe Wartungsaufwand zu.

In meinem Job fahre ich ausschließlich Strassen in ganz Wien, immer 9 1/2h Schichten.

Das N9UN (http://www.fahrradmanufaktur.de/N9UN_Sram_iMotion_9Gang_130.html) hat eine SRAM i-Motion 9-Gang Freilauf Schaltung, das Teil schlägt allerdings schon mit 850eur zu buche.. :/

Samy
16-04-2009, 16:09
allgemein denk ich bist du beim thema fixedgear und singlespeed hier besser aufgehoben :wink:

http://nyx.at/bikeboard/Board/Singlespeed-+-Bikepolo-forum-188

eleon
16-04-2009, 16:30
prinzipiell würd ich als kurier nur ein fahrrad wählen welches sich mit mänteln bestücken lässt mit denen ich selbst mit 40km/h übern randstein krachen kann ohne einen platten zu kassieren. da fallen dann schon mal alle schönen fixies u.single-speeder aus.

aber vielleicht gibts ja auch welche die tatsächlich die stvo einhalten :D