PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beratung: Cube LTD Race und Alternativen



freudenhouse
07-05-2009, 18:37
Hallo Biker!

Gleich vorweg, ich bin ein ziemlicher Neuling auf dem Gebiet Mountainbike.
Trotzdem möcht ich mir in nächster Zeit ein neues MTB zulegen.
Das Einsatzgebiet wird auf jeden Fall über Feldwege und Schotterstraßen hinausgehen.

Dennoch soll auch ein gemütlicher Radausflug damit möglich sein. Die Preisgrenze liegt bei 1.300 Euro, da ich im Moment noch nicht abschätzen kann, wie intensiv ich den Sport betreiben werde. Deshalb sollte es auch ein Hardtail werden, da - nach einigem Einlesen im Forum - ein Fully in der Preisklasse keinen Sinn macht.

Nachdem ich die gängisten Marken durchgegangen bin, sind die folgenden MTBs in die nähere Auswahl gekommen.

1. Cube LTD Race
Rahmen: Alu Superlite 7005 Double Butted, RFR-Geometry
Gabel : Rock Shox Reba Sl 100mm, Motion Control, Poploc
Schaltung: Shimano Deore XT
Kurbel: Shimano SLX FC-M660 Hollowtech II 44/32/22
Bremsen: Formula Oro K18 hydr. Scheibenbremse, 185/160mm
Laufräder: Sunringle Ryde XMB Systemlaufradsatz
Pedale: Fasten Alu
Preis: 1.150 Euro
http://www.cube-bikes.de/xist4c/web/LTD-RACE_id_30635_.htm#anker

2. Stevens Stoke
Rohrmaterial: Aluminium 7005TB Superlite
Bremsen: Shimano SLX BR-M665 Disc 180/160mm
Gabel: Rock Shox Reba SL, 100mm, Lockout
Kurbelsatz: Shimano SLX FC-M660, 44-32-22
Schaltung h: Shimano Deore XT RD-M772 "Shadow"
Umwerfer v: Shimano SLX FD-M661
Kette: Shimano CN-HG73
Cassette: Shimano CS-HG80 11-32
Naben: Shimano SLX FH/HB-M665
Felgen: Mavic XM117D 32 L
Speichen: DT Swiss Competition 2.0-1.8mm
Reifen: Schwalbe Racing Ralph Evo, 26x2.25" faltbar
Preis: 1.300 Euro
http://www.stevensbikes.de/2009/index.php?bik_id=546&lang=de_DE&sect=equipment#inhalt

3. Bulls Copperhead 3
Rahmen: 7005 lite aluminium, double butted
Gabel: Rock Shox REBA SL DA, 100 mm, Poploc remote lockout
Schalthebel: Shimano Deore XT
Schaltwerk: Shimano Deore XT 27-speed, Shadow
Umwerfer: Shimano Deore XT
Kurbelgarnitur: Shimano Deore XT, 44/32/22T
Bremsen: Magura Julie, 180/160 mm
Lenker/Vorbau: FSA XC-282/FSA OS-190
Preis: 1.000 Euro
http://www.bulls.de/modelle/cross-country/copperhead/copperhead-3.html

Das Stevens und das Bulls sind auf Grund fehlender Händler in der näheren Umgebung nur 2. Wahl. D.h. die beiden würden für mich nur in Frage kommen, wenn sie wirklich um einiges besser sind als das Cube.

4. eine Alternative wäre auch das Cube Reaction K18 - auch wenn es über den Preisrahmen hinausgeht.

Rahmen: HPA 7005 Advanced Hydroform Triple Butted
Gabel: Fox 32 Remote RL100,100mm, Remote-Lockout
Schaltung: Shimano Deore XT
Kurbel: Shimano Deore XT FC-M770 Hollowtech II, 44/32/22
Bremsen: Formula ORO K18 hydr. Scheibenbremse, 185/160mm
Laufräder: Sunringle Ryde XMB
Pedale: Fasten Alu
Preis: 1.500 Euro
http://www.cube-bikes.de/xist4c/web/REACTION_id_30634_.htm

Nun würd ich gern die Meinungen von ein paar Experten hören zu den 4 Bikes hören. Natürlich bin ich auch für andere Modelle offen. ;)

Weiters würde mich interessieren, ob der Aufpreis von 350 Euro für das Reaction K18 sinnvoll wäre oder ob das LTD Race für meine Ansprüche bzw. für den Anfang auch ausreichen würde?
Der Unterschied liegt ja - soweit ich das erkennen kann - hauptsächlich in der umfangreicheren XT-Ausstattung und einer Fox-Gabel anstatt einer Reba SL. Deshalb weiß ich nicht, ob sich der Aupreis lohnen würde. Auf der einen Seite hört man immer wieder von der tollen XT-Reihe, auf der anderen Seite liest man, dass die Qualität bei Gabel, Rahmen und Bremsen wichtiger ist als eine XT-Ausstattung.
Generell stellt sich für mich die Frage, ob man lieber gleich ein wenig mehr investieren soll oder später bei Bedarf aufrüsten soll? :confused:

Ich bedank mich mal jetzt schon für eure Antworten.

mfg

Sundaydriver
07-05-2009, 20:01
das reaction hat auch den leichteren rahmen und die fox ist ne richtig gute gabel wenn eins von den 4 dann das cube reaction

freudenhouse
07-05-2009, 21:01
Zunächst mal Danke für deine Antwort.


... leichteren rahmen und die fox ist ne richtig gute gabel ...

Aber ist dieser Preissprung für einen Anfänger, der noch nicht weiß, wie intensiv er den Bikesport ausüben wird, sinnvoll?

Reicht nicht ein etwas schwerer Rahmen und RS Reba SL - die ja auch eine feine Gabel sein soll - für den Anfang aus? :confused:

mfg

Dreamweaver
07-05-2009, 22:07
Ich würd zum Cube tendieren. Wegen 1 oder 2 kg am Rad mehr mach ich mir keine sorgen.
Hauptsache das Rad ist schön leicht (zum angeben).
Aber wenn das Körpergewicht schwankt, das ist dann egal.
Soviel zum Thema Gewicht.

Falke
07-05-2009, 22:18
Zunächst mal Danke für deine Antwort.



Aber ist dieser Preissprung für einen Anfänger, der noch nicht weiß, wie intensiv er den Bikesport ausüben wird, sinnvoll?

Reicht nicht ein etwas schwerer Rahmen und RS Reba SL - die ja auch eine feine Gabel sein soll - für den Anfang aus? :confused:

mfg

Auf diese Frage gibt es sicher 1.000te von Meinungen! Die Dir auch keiner Abnehmen kann und soll.
Ich hab mir von 4,5 Jahren die gleiche Frage gestellt und mir damals eins um 1100,- (HT-Cube LTD3) gekauft, eben aus den gleichen Gründen. 1 Jahr später hab ich´s dann leicht bereut, nicht doch gleich etwas mehr investiert zu haben.

Das Reaction ist eine gute Wahl und Du hast eine gute Grundbasis, obwohl die Ausstattung von K18 sehr gut ist.
Verschleißteile werden leichter getauscht als der Rahmen!!!

freudenhouse
08-05-2009, 19:42
Angenommen ich würde mich für das LTD Race entscheiden. Gibt es eurer Meinung nach irgendwelche "Kleinigkeiten", die ich gleich beim Kauf tunen sollte?
Man liest ja immer wieder, dass Leute gleich beim Kauf ein paar Änderungen durführen lassen.

Dreamweaver
08-05-2009, 20:14
Ich würds so lassen bis du dir sicher bist dass dir diese Sportart gefällt. Danach kannst du tauschen solang die Geldtasche mitspielt.

eeg
15-05-2009, 22:14
ich suche auch ein hardteil in dieser preisklasse. leider ist das copperhead 3 von bulls scheinbar überall ausverkauft. cube reaction liegt etwas über meinem preislimit. versender-bike ist glaub ich nichts für mich.

was ist von dem cube sondermodell ltd marathon zu halten? http://www.sportnora.at/index.php?navi=sale&navi_li=&unternavi=&marke_nr=&nr=2806

intersport hat im aktuellen prospekt ein wichita unit xt mountainbike: http://www.eybl.at/utils/pageflip.php?_language=de&offerid=126&imagewidth=420&imageheight=594
eher nicht zu empfehlen, oder?

zergl1
16-05-2009, 10:36
Würde in der Auswahl das Bulls nehmen.

Ansosten sind die Eybl Bikes auch gant gut. Würde da aber noch ein wenig warten, da die noch mit den Preisen runter gehen - war zumindest letztes Jahr so.

Ansonsten Trek 8000

freudenhouse
16-05-2009, 12:45
...cube reaction liegt etwas über meinem preislimit...


Geht eigentlich auch über meine Preisvorstellungen hinaus. Darum hab ich anfangs auch das Cube LTD Race um 1.149 ins Auge gefasst. Das Stevens Stoke um 1.299 ist auch noch eine Alternative gewesen.

Die meisten meinen aber, dass eine solide Grundbasis, bei der es sich auch auszählt später etwas aufzurüsten, das Reaction eher bietet als das LTD Race.



... intersport hat im aktuellen prospekt ein wichita unit xt mountainbike ...

Hat wer Erfahrungen mit den verbauten "Cytek"-Teilen?


... Ansonsten Trek 8000 ...

Viele hier meinen aber auch, dass "große" Marken wie Trek oder Specialized im Preissegment von 1.000 bis 1.500 in Puncto Preis/Leistung nicht mithalten können. Lieg ich da richtig? :confused:

zergl1
16-05-2009, 16:07
Das Preis / Leistungsverhältnis von Trek ist dieses Jahr sehr gut (meine Meinung). Die Ausstattung ist ganz gut und ein guter Rahmen. Die Cube sind doch auch nicht so billig.