PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Triarad contra RR



Corsa cx
18-05-2009, 07:42
Muß ich verzweifelt sein ?
Bin jetzt sehr viel mit dem RR gefahren und überlege ob ich eine Langdistanz eben mit dem RR fahren soll. Mein Tria muß teuer neu aufgerüstet werden, was ich mir heuer nicht unbedingt leisten möchte.
Manchesmal lauf's hald blöd.....
lg Corsa

josinger
18-05-2009, 09:39
warum nicht?
Eventuell Aufleger drauf und die Position bisl anpassen!

Jedrix82
18-05-2009, 09:58
überlege ob ich eine Langdistanz eben mit dem RR fahren soll.

Überhaupt kein Problem. Hab meine beiden IM auch auch einem RR mit Aufleger absolviert. Wenn's gut eingestellt ist, hast im Endeffekt praktisch keinen Nachteil, außer dem optischen :D

eleon
18-05-2009, 10:14
Muß ich verzweifelt sein ?
Bin jetzt sehr viel mit dem RR gefahren und überlege ob ich eine Langdistanz eben mit dem RR fahren soll. Mein Tria muß teuer neu aufgerüstet werden, was ich mir heuer nicht unbedingt leisten möchte.
Manchesmal lauf's hald blöd.....
lg Corsa

blöde frage: was müsstes aufrüsten? mit einem alten TT bei dem dir die pose passt bist sicher noch immer schneller als mit dem Rennrad. Und laufen kannst nachher auch besser. vorrausgesetzt du fängst schleunigst mit dem tt-fahren an damit sich die muskulatur gewöhnt.

schlechter als das RR kanns auch gar nicht sein. denn wichtig sind beim TT eigentlich nur noch die Laufräder wenns sonst funktioniert. gewicht ist ja eher sekundär.

ausser du startest in nizza. da ist das RR sowieso die bessere wahl.

:wink:

Corsa cx
18-05-2009, 10:43
Daran liegt es ja , bräuchte neue Laufräder und neuen Auflieger.
OK, RR bringt mir der auflieger wirklich so viel.Ich wär nur einfach mit meinem neuen RR gefahren...
lg corsa

eleon
18-05-2009, 10:48
Daran liegt es ja , bräuchte neue Laufräder und neuen Auflieger.
OK, RR bringt mir der auflieger wirklich so viel.Ich wär nur einfach mit meinem neuen RR gefahren...
lg corsa

also wenn ich mich nicht irre könntest ja die laufräder vom rr auch am tt verwenden, nicht?

ausser du hast unterschiedliche gruppen. aber so ein umwerfer ist schnell montiert.

sehe bis jetzt keinen wirklichen grund mit dem RR zu fahren.

Corsa cx
18-05-2009, 10:55
Am RR 10 fach Camp und im Tria 9 fach Shimano und ich technisch ein Nuß. Am jetzigen Tria Laufrad sind die Lager kaputt. Auflieger im Lenker intigriert.
Corsa

eleon
18-05-2009, 11:05
Am RR 10 fach Camp und im Tria 9 fach Shimano und ich technisch ein Nuß. Am jetzigen Tria Laufrad sind die Lager kaputt. Auflieger im Lenker intigriert.
Corsa

ohja. na das geht net. camp 10f u. shimano 10f hätt gefunkt. aber so nicht.

dann lieber einen billigen auflieger fürs RR checken u. eine nach vorn gekröpfte sattelstütze. dann kriegst auch am rr eine gute position hin. auch wenns bescheiden ausschaut. :D aber die camp-schaltung reisst dich wieder raus :toll:

Corsa cx
18-05-2009, 11:44
Danke Eleon, sag was für Nachteile entsehen wenn ich NUR den Renner ohne Änderungen nimm. Bin relativ viel heuer nur am Renner gefahren. Glaubs't ist es mit Auflieger wirklich sooo viieel leichter...
Danke für Dein Bemühen, lg Corsa

eleon
18-05-2009, 11:48
Danke Eleon, sag was für Nachteile entsehen wenn ich NUR den Renner ohne Änderungen nimm. Bin relativ viel heuer nur am Renner gefahren. Glaubs't ist es mit Auflieger wirklich sooo viieel leichter...
Danke für Dein Bemühen, lg Corsa

1. schlechtere aerodynamik durch rr-pose. auch wenn du unterlenker fährst
2. höhere belastung biceps femoris: könnte sich spätestens beim laufen durch lästiges zwicken u. krampfen bemerkbar machen
3. schlechtere kraftübertragung in der ebene u. bergab
..
..
..

:wink:

Lumberjacker
18-05-2009, 15:54
fahr auch mit dem rennrad am sonntag. Sollt ich mir da vielleicht auch eine nach vorn geknickte sattelstütze organisieren? Macht das wirklich so viel unterschied?
Die wenige zeit zum umgewöhnen wär wurscht, ich bins radfahren heuer so und so nicht gewohnt :)

Jedrix82
18-05-2009, 18:34
fahr auch mit dem rennrad am sonntag. Sollt ich mir da vielleicht auch eine nach vorn geknickte sattelstütze organisieren? Macht das wirklich so viel unterschied?
Die wenige zeit zum umgewöhnen wär wurscht, ich bins radfahren heuer so und so nicht gewohnt :)

Extra für nächstes WE würd ich jetzt keine überhastete Entscheidung treffen. Mach den Wettkampf und schau dann in Ruhe, dass du das Material besser abstimmst.

phenix
20-05-2009, 09:14
Also ich fahr derweilen auch mit Auflieger am RR. Erstens weil mir ein die Anschaffung eines TT momentan zu teuer käme und zweitens weils schad wär ums Geld, weil ich's eh net gscheit datreten mog...:p

Außerdem hab ich mir den 70.3 in Monaco als Ziel genommen, und da is ja aufgrund der Strecke eh a RR gscheiter.:devil:

Aber mal eine Frage Off-Topic - gibts eigentlich ein Tri/TT mit Campa?! Ich seh immer nur Shimano oder ab und zu SRAM auf den Maschinen auf die ich in der Wechselzone neidvolle Blicke werfe...:D

eleon
20-05-2009, 09:37
gibts eigentlich ein Tri/TT mit Campa?!

genug. aber gott sei dank nicht zu viele. wär ja noch schöner.

wir brauchen keine masse

phenix
20-05-2009, 12:24
genug. aber gott sei dank nicht zu viele. wär ja noch schöner.

wir brauchen keine masse

Auch wahr!! ;)
Aber eines tät zur Not noch gehen oder?!

hasel
20-05-2009, 13:42
Vorsicht mit gekröpften Sattelstützen! Durch die veränderte Sitzposition kommt sehr viel Gewicht auf das Vorderrad. Gewicht beim Bremsen nach hinten verlagern, sonst gibt es einen Abflug:devil:

temi
27-05-2009, 12:41
Wieviel Sinn macht eigentlich ein RR Umbau auf einen "echten" Tria-Lenker wie zB. Profile Design T2 Wing OS mit dazu gehörigen Aufleger, Endschalthebel und Bremshebeln! Kann man dann mit entsprechender Sattelstütze schon "sehr nahe" an eine Tria-Geometrie ran kommen? Wenn das richtig etwas bringt, kostet es nicht die Welt!
LG
Temi

Bernhard_K
27-05-2009, 13:32
Wennst die nötige überhöhung hinbringst (kleines RR) bist du im Endeffekt nicht so weit weg.
Sitzrohrwinkel ist ja bei manchen Trirädern gar nicht sooo steil und das bekommst auch mit einer Sattelstütze hin.

larifari99
27-05-2009, 15:59
Wieviel Sinn macht eigentlich ein RR Umbau auf einen "echten" Tria-Lenker wie zB. Profile Design T2 Wing OS mit dazu gehörigen Aufleger, Endschalthebel und Bremshebeln! Kann man dann mit entsprechender Sattelstütze schon "sehr nahe" an eine Tria-Geometrie ran kommen? Wenn das richtig etwas bringt, kostet es nicht die Welt!
LG
Temi

mehr trainieren temi :devil:

temi
28-05-2009, 06:58
Dachte es geht auch anders :D

larifari99
03-06-2009, 11:29
Dachte es geht auch anders :D

@temi:
wir kommen um ein "gscheites" tri-radl net herum
eine optimale sitzpos. (gerade bei langstrecke) ist das um und auf

ich komme zb bei meinem rr nicht genug weit nach vorne trotz einer umgedrehten sattelstütze (25mm klemmung, da gibts nicht viel auswahl) geschweige die optik :k:

... auf meinem neuen sparschwein steht "tri-radl" drauf :D

temi
03-06-2009, 12:11
Dann muss ich halt auch ein Sparschwein anlegen :D
Hoffe, dass ich gegen Ende der Saison etwas am Gebrauchtmarkt in Kindergröße zu einem erschwinglichen Preis ergattere...
... dann kann ich den Renner so zurückbauen, dass er wieder wie ein Renner ausschaut :jump:

Irontaxi
03-06-2009, 16:18
ich komme zb bei meinem rr nicht genug weit nach vorne trotz einer umgedrehten sattelstütze (25mm klemmung, da gibts nicht viel auswahl) geschweige die optik :k: :D

mit dem richtigen Tempo ist die Optik immer OK,
ist die Optik besser mit einen tollen Rad hinten herum zu nudeln?
lg :toll:

larifari99
03-06-2009, 17:06
mit dem richtigen Tempo ist die Optik immer OK,
nach dem motto: "... dass man gar nicht so schnell schauen kann" :)


ist die Optik besser mit einen tollen Rad hinten herum zu nudeln?
lg :toll:
für manche schon für mich weniger

zumperl
04-06-2009, 09:41
Wann immer hier in den Foren die Frage RR oder TT aufkommt fehlt mir ein entscheidender Punkt in der Diskussion... die Geschwindigkeit ... wer nicht zumindest 35 Schnitt fahren kann (und da trag ich schon außerordentlich niedrig an) kann den Zeitfahrer getrost daheim lassen (bzw. die 4000 Steine aufm Bankkonto), da fährt sich´s aufm Renner einfach bequemer und der Unterschied is im unteren Geschwindigkeitsbereich net wirklich ausgeprägt...

So, jetzt dürft´s auf mich hintreten :-)

ronnie
04-06-2009, 09:52
Also ich seh das genauso. Man braucht ja nur bei einem Bewerb zuschauen. Da kommen genug Leute auf einem normalen RR daher und das im vorderen Drittel. Ich bilde mir sogar ein, daß z.B in St.Pölten unter den ersten 20, die vom Radln zurückgekommen sind 1 oder 2 Leute auf einem RR unterwegs waren.
Preislich gesehen gibts aber auch genug günstige Angebote und es muss ja nicht immer was neues sein. Gerade TT-Räder sind oft sehr wenig gebraucht zu bekommen da meist auch ein Trainingsrad vorhanden ist.

wamm
04-06-2009, 13:49
kommts ein bisserl runter - jeder soll fahren was sie/er will. und wenns einen 22er schnitt am MR.T. mit zippetten haben.

zumperl
04-06-2009, 14:34
kommts ein bisserl runter - jeder soll fahren was sie/er will. und wenns einen 22er schnitt am MR.T. mit zippetten haben.

Da bin ich ganz bei Dir, bloß brauch ma dann auch nicht diskutieren was denn die ideale Wahl in Sachen Rahmen-Lenker-Laufrad Kombination wäre... bei an 22er Schnitt kannst genau fahren was gefällt und sich nach Möglichkeit gut anfühlen tut...

shroeder
04-06-2009, 14:49
kommts ein bisserl runter - jeder soll fahren was sie/er will. und wenns einen 22er schnitt am MR.T. mit zippetten haben.

die sind mir sogar am liebsten, erfüllt einen immer mit einem gewissen glücksgefühl beim überholn ;o)

AnDi85
04-06-2009, 14:57
wer nicht zumindest 35 Schnitt fahren kann (und da trag ich schon außerordentlich niedrig an) kann den Zeitfahrer getrost daheim lassen

Das bessere Erodynamik in allen Geschwindigkeitsbereichen von Vorteil ist, ist aber auch klar.


da fährt sich´s aufm Renner einfach bequemer

180km Unterlenker ist bequemer als am Auflieger?


Unterschied is im unteren Geschwindigkeitsbereich net wirklich ausgeprägt...


35er Schnitt ist nicht "unterer Bereich" und im Triathlon Magazin Test waren die Vueltas auf 180km ca 10min (bei 35km/h) schneller als der Reverenz Satz (weiß nicht mehr welcher der war)

Auserdem schont die Triathlongeometrie (steilerer Sitzwinkel) die Laufmuskulatur

So *Klugscheissermodusoff*
LG Andi

zumperl
04-06-2009, 15:08
Das bessere Erodynamik in allen Geschwindigkeitsbereichen von Vorteil ist, ist aber auch klar.



180km Unterlenker ist bequemer als am Auflieger?



35er Schnitt ist nicht "unterer Bereich" und im Triathlon Magazin Test waren die Vueltas auf 180km ca 10min (bei 35km/h) schneller als der Reverenz Satz (weiß nicht mehr welcher der war)

Auserdem schont die Triathlongeometrie (steilerer Sitzwinkel) die Laufmuskulatur

So *Klugscheissermodusoff*
LG Andi


Wenn Du Deine Zeitfahrposition so wählst, dass Du bequemer sitzt als aufm Renner is was schiefgegangen...des soll da Break-Even Point zwischen "das kann ich auf 180km noch irgendwie fahren" und optimaler Aerodynamik sein...

Und ich kann einfach nicht fassen dass Du allen ernstes glaubst, dass irgenein Laufrad dieser Welt auf 180km bei 35km/h Schnitt 10 Minuten bringen soll... Auch wenn Du ein 36-Speichen Laufrad mit einer Scheibe (und besser geht´s aerodynamisch einmal nicht) vergleichst holst Du nicht einmal annähernd das heraus...

AnDi85
04-06-2009, 18:52
des soll da Break-Even Point zwischen "das kann ich auf 180km noch irgendwie fahren" und optimaler Aerodynamik sein...

noch nie ne LD gemacht oder?
Wenn du die 180km "gerade noch irgendwie" faehrst wie laeufst du dann einen Marathon hintendrauf?
Der Kompromiss muss aus Komfort, Erodynamik und Kraftuebertragung sein.


Und ich kann einfach nicht fassen dass Du allen ernstes glaubst,

Du kannst dir ja Laufradtests googeln..

ronnie
04-06-2009, 21:13
herst oida, des haast AERODYNAMIK und net erodynamik.

AnDi85
04-06-2009, 21:16
herst oida, des haast AERODYNAMIK und net erodynamik.

Echt :eek:
Nicht wahr oder?

temi
05-06-2009, 07:09
Auserdem schont die Triathlongeometrie (steilerer Sitzwinkel) die Laufmuskulatur


Ich glaube, dass DAS das entscheidende Argument für ein Tri-Rad ist!

fred2
06-07-2009, 16:27
hi, nachdem ich beim letzten mal in reyersdorf VIEEL zu weit vorne gesessen bin auf der sattelspitze (sprich: Sattel zu weit hinten), überlege ich eine nach vorne gekröpfte sattelstütze zu kaufen (für mein normales RR mit syntace C3 Auflieger).

bin auf das da gestoßen: http://www.bikepalast.com/product_info.php/info/p5082_Sattelst-tze-Profile-Design-Fast-Forward.html

leider nur in 27,2 mm erhältlich.
brauche aber 31,6 mm

muss da eine reduzierhülse her oder gibts auch andere sattelstützen die den sattel weit nach vorne bringen?

LG
christian

16S rDNA
06-07-2009, 17:01
hi, nachdem ich beim letzten mal in reyersdorf VIEEL zu weit vorne gesessen bin auf der sattelspitze (sprich: Sattel zu weit hinten), überlege ich eine nach vorne gekröpfte sattelstütze zu kaufen (für mein normales RR mit syntace C3 Auflieger).

bin auf das da gestoßen: http://www.bikepalast.com/product_info.php/info/p5082_Sattelst-tze-Profile-Design-Fast-Forward.html

leider nur in 27,2 mm erhältlich.
brauche aber 31,6 mm

muss da eine reduzierhülse her oder gibts auch andere sattelstützen die den sattel weit nach vorne bringen?

LG
christian


Möglichst gerade Sattelstütze und Sattel m. breiter Gelnase ganz nach vorne. Die gekröpfte Stütze schaus ultrabacken aus und ich traue ihr auch nicht (Bruch).

fred2
06-07-2009, 17:15
Möglichst gerade Sattelstütze und Sattel m. breiter Gelnase ganz nach vorne. Die gekröpfte Stütze schaus ultrabacken aus und ich traue ihr auch nicht (Bruch).

aussehen wäre mir völlig egal, da es ja nur für die bewerbe ist.

hat sonst noch jemand erfahrung mit derartigen stützen (stark nach vorne gekröpft)?

LG

fred2
06-07-2009, 17:46
habt ihr für eine gerade sattelstütze (ohne kröpfung eine empfehlung)?

wie wärs damit
http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/15681.html

sollte deutlich unter 100 EUR sein, wenn möglich

radl wäre ein ktm lc master (schwarz/carbon)

queicheng
06-07-2009, 18:40
habt ihr für eine gerade sattelstütze (ohne kröpfung eine empfehlung)?

wie wärs damit
http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/15681.html

sollte deutlich unter 100 EUR sein, wenn möglich

radl wäre ein ktm lc master (schwarz/carbon)


Syntace P6 Alu (http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/17815.html)
Thomson Elite (http://www.bike-discount.de/shop/a9915/elite-sattelstuetze-272-mm-410-mm.html?mfid=385)

KCNC Scandium (http://www.superlight-bikeparts.de/rennrad_sattelstuetzen.htm)
Shannon RoadLight (http://www.bikeonlineshop.at/Sattelstuetzen/%C3%98-316/Sattelstuetze-Road-light-%D8-316-300mm::6020.html)

EASTON EC70 Zero Carbon (http://www.bike-discount.de/shop/k390/a9047/ec-70-zero-carbon-stuetze-272-mm.html)

was dabei?

LITESPEED
06-07-2009, 22:18
oder sowas!?

http://www.multisportartikel.de/hersteller/profile-design/profile-design-fast-forward-carbon.html

die liegt irgendwie dazwischen und schaut nicht sooo backen aus wie die nach vorne gekröpfte Alustütze!?

fred2
06-07-2009, 22:21
oder sowas!?

http://www.multisportartikel.de/hersteller/profile-design/profile-design-fast-forward-carbon.html

die liegt irgendwie dazwischen und schaut nicht sooo backen aus wie die nach vorne gekröpfte Alustütze!?

hat mich auch schon angelacht... allerdings: der preis... :rolleyes:

und: hat denn niemand von euch erfahrung mit diesen dingern?
wird doch wen geben, der mit sowas fährt?! oder haben hier alle eine TT Maschine daheim stehen? :D (wobald meine lebensversicherung ausläuft, wär das eh eine option :cool: ). Aber bis dahin muss der renner herhalten.

fred2
07-07-2009, 21:24
so, bestellt habe ich nun folgendes, alles beim bikepalast (wegen schneller lieferzeiten)

SATTEL:
http://www.bikepalast.com/product_info.php/info/p10098_Sattel-Selle-Italia-NT1-Gel.html

STÜTZE 1:
http://www.bikepalast.com/product_info.php/info/p5082_Sattelst-tze-Profile-Design-Fast-Forward.html

(und reduzierhülse auf 31,6 mm)

STÜTZE 2:
http://www.bikepalast.com/product_info.php/info/p14653_Sattelst-tze-Syntace-P6-Alu.html



billige variante, aber für mich sollte es reichen.
sollte es spaß machen, wird sowieso was gscheites angeschafft... :D

danke f d tipps!

Lumberjacker
08-07-2009, 00:06
Ich hab eine gekrümmte Sattelstütze in verwendung! Muss sagen dass ich seit dem deutlich weniger probleme mit dem Magen habe beim treten. Ich denk, dass is einfach weil ich jetzt einen größeren Winkel zwischen Oberkörper und Beinen habe. Ausschauen tuts halt bescheiden, aber damit kann ich vorerst leben :)
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=104294&d=1247004232

Aja, dadurch dass ich jetzt weiter vorne sitz is mir der Aufliger zu kurz geworden..das eventuell auch bedenken vor dem Kauf!

16S rDNA
09-07-2009, 14:51
Sodala, seit heute muss ich mich mit solchen Gedanken nicht mehr quälen. Ich hab beim Argon 18 E112 zugeschlagen: Ultegra SL, Sonic Carbon Aufleger, Zipp 404 und Corima Scheibe!

Jetzt muss ich zwar hungern, aber der Kauf war G E I L ! :jump:

Bernhard_K
09-07-2009, 15:54
:toll::love:

MichiR
09-07-2009, 17:59
Sodala, seit heute muss ich mich mit solchen Gedanken nicht mehr quälen. Ich hab beim Argon 18 E112 zugeschlagen: Ultegra SL, Sonic Carbon Aufleger, Zipp 404 und Corima Scheibe!

Jetzt muss ich zwar hungern, aber der Kauf war G E I L ! :jump:

geil, was kostet sowas?

16S rDNA
09-07-2009, 18:43
geil, was kostet sowas?

A Vermögen. Hab aber an super Deal gemacht und v.a. die Scheibe in S-Afrika gekauft als der Rand komplett abgerutscht ist.

Lumberjacker
09-07-2009, 20:18
Sodala, seit heute muss ich mich mit solchen Gedanken nicht mehr quälen. Ich hab beim Argon 18 E112 zugeschlagen: Ultegra SL, Sonic Carbon Aufleger, Zipp 404 und Corima Scheibe!

Jetzt muss ich zwar hungern, aber der Kauf war G E I L ! :jump:

hat dich meine aufs Rennrad gebastelte Sittposition so geschreckt? :D

MichiR
09-07-2009, 21:07
Ich hab eine gekrümmte Sattelstütze in verwendung! Muss sagen dass ich seit dem deutlich weniger probleme mit dem Magen habe beim treten. Ich denk, dass is einfach weil ich jetzt einen größeren Winkel zwischen Oberkörper und Beinen habe. Ausschauen tuts halt bescheiden, aber damit kann ich vorerst leben :)
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=104294&d=1247004232

Aja, dadurch dass ich jetzt weiter vorne sitz is mir der Aufliger zu kurz geworden..das eventuell auch bedenken vor dem Kauf!

welchen aufleger hast du? bin auf der suche, nach einem halbwegs einstellbaren ... profile t2? alu oder carbon?

Lumberjacker
09-07-2009, 21:42
welchen aufleger hast du? bin auf der suche, nach einem halbwegs einstellbaren ... profile t2? alu oder carbon?

ja genau... t2+ Alu, da kannst wirklich alles verstellen an dem Ding. Sind sogar Distanzhülsen dabei, damit du das Ding unterm Lenker montieren kannst. Pads sind dann hinter, satt auf dem Lenker. Dadurch bekommst mehr Überhöhung zusammen als mit den meisten andern Aufliegern, weil er quasi nicht aufbaut.

getFreaky
09-07-2009, 21:45
welchen aufleger hast du? bin auf der suche, nach einem halbwegs einstellbaren ... profile t2? alu oder carbon?

hätte einen t2 cobra(?) carbon zum Verkaufen. Liegt bei mir seit einem Jahr neben einem Sonix herum.

TriaMatzl
10-07-2009, 12:49
Is des mit dem schnitt von 35 km/h auf ebene gemünzt oda sind da auch hm mitverpackt?

:jump:

Lumberjacker
10-07-2009, 13:14
Is des mit dem schnitt von 35 km/h auf ebene gemünzt oda sind da auch hm mitverpackt?

:jump:

das wird halt ned so genau definiert sein. Wennst dir selber überlegst... -> wahrscheinlich bringts dir auf einem Kurs mehr bei dem du einen großen teil zb. über 50 fährst, und dir den schnitt durch 2-3 anstige auf 35 drückst, als bei einem kurs bei dem du annähernd konstant 35 fährst.
Wenn der Luftwiederstand ein linearer Faktor wäre dann käme das natürlich aufs selbe raus,....aber nachdem der ja quadratisch zur Geschwindigkeit anstiegt is es natürlich von Vorteil wenns bei hoher Geschwindigkeit möglichst alles in Aerodynamik investierst was geht.

Bringen tuts so, und so was, theoretisch sogar bei 12km/h bergauf....nur irgendwann stellt sich dann halt die frage ob der Unterschied denn ned scho größer is ob ich am Tag vorm Rennen um 10:00 ins bett geh, oder um 9:55 :)

TriaMatzl
10-07-2009, 14:03
das wird halt ned so genau definiert sein. Wennst dir selber überlegst... -> wahrscheinlich bringts dir auf einem Kurs mehr bei dem du einen großen teil zb. über 50 fährst, und dir den schnitt durch 2-3 anstige auf 35 drückst, als bei einem kurs bei dem du annähernd konstant 35 fährst.


Naja, mit dem TT bist sicher schneller als min Renner auf der Ebene, deswegen wenn man da mit 45 fährt, geht mit selber power auf TT sicher mehr.... (ich weiß nicht, bin noch nie ein TT gefahren, aber ich kanns mir vorstellen)

desweiteren haben die TTs doch eine härtere übersetzung, wodurch man auch bergab mittreten kann.....

außerdem simma grad in der Wirtschaftskrise, also kaufts euch Cervelos mid Zippetten, das kurbelt die Wirtschaft an:klatsch:

Lam9r
10-07-2009, 14:31
außerdem simma grad in der Wirtschaftskrise, also kaufts euch Cervelos mid Zippetten, das kurbelt die Wirtschaft an:klatsch:

nur aufpassen das ma dann privat ned in a kleine wirtschaftskrise schlittert :f:

autpatriot
11-07-2009, 08:52
würde auf jeden fall sagen, das durch die etwas andere Rahmengeometrie ein Triarad (sonst würds ja net so heißen *g*) auf jeden fall besser geeignet ist.. aber was hilft das beste Rad, die leichtesten Laufräder usw.. wenn die EIGENE Leistung net passt, ich denke das vorallem viele HObby Trias viel zu viel wert aufs TEURE Spitzen Bike legen als an ihrer eigenen Leistungsstärke zu arbeiten..

Ich für meinen Teil hab mir im Frühjahr ein RR gekauft. das ich mir jetzt schön langsam für den Wettkampf modifizieren werde, d.h Aeroaufsatz drauf und vorallem an der Sitzposition arbeiten , da kannst am meisten an Geschwindigkeit herausholen wennst den richtigen Sitzwinkel hast und die Position auch passt...

sto66
11-07-2009, 12:41
Da ich das Rad eigentlich nicht im Griff hab, bevorzuge ich einen Rennradlenker mit Aufleger und bekomme mit der selben Lenker –Auflegerkombination bei einem

TriRad Argon 18 E112 S
und
RR Duratec Cool gerade Sattelstütze und Fizik Arione Größe 48

exakt die selbe Geometrie zustande, weiters würde ich den gleichen Laufradsatz auf beiden Rädern fahren.

Sollte demnach gleich bequem, gleich Laufmuskulatur schonend und die selbe Kraftübertragung sein oder liege ich falsch???

Stellt sich nur noch die Frage wie viele Minuten ich bei einer IM Zeit in Kärnten von 5:32:XX mit dem ohne Zweifel schöneren, leichteren und aerodynamischeren Argon schneller wäre.

Lg Otto