PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bremskolben zu nahe bei einander



NoDoc
19-05-2009, 09:48
AVID JUICY Ultimate:

Blöde Frage, ich weiß, aber ich kapiers nicht:

Wie "wissen", die Bremskolben, also die Teile, die die Beläge an die Scheibe drücken, wie weit sie wieder zurück müssen?

Konkretes Problem: Neue Beläge, die einen Hauch dicker sind. Baue diese ein, wies sein soll, also Kolben auseinanderdrücken, ausbauen, neue rein. Bremse läuft ohne Kontakt. Einmal bremsen - es schleift. Nicht wahnsinnig viel aber deutlich.

Und jetzt? Die Griffweiteneinstellung (oben am Gehäuse) ändert daran nichts, obwohl dort irgendwas von "pad contact in/out" steht.

Danke!

Michael

st. k.aus
19-05-2009, 09:52
bau die beläge nochmal aus
feil oder schleif sie ein bissl ab
drück die kolben rein
bau die beläge wieder ein


griffweite hat nyx mit pad contact zu tun!

Siegfried
19-05-2009, 10:19
bau die beläge nochmal aus
feil oder schleif sie ein bissl ab
drück die kolben rein
bau die beläge wieder ein


griffweite hat nyx mit pad contact zu tun!

Hab dasselbe Problem mit den Originalbelägen meiner Elixir; ist mir aber wurscht, weils mich weder mechanisch noch akustisch belästigt ;)

Racy
19-05-2009, 12:23
A Grund warum i die Avid ned mag....

Probier mit Hilfe der Scheibe einen Belag wieder reinzudrücken und tu 2 mal pumpen (Die Scheibe aber dabei am Belag gedrückt halten), das ganze auch auf der anderen seite 2-3 mal. Meistens hilfts!

(Die Scheibe wird dabei nicht verbogen, und wenn doch einfach wieder zurückbiegen ;))

Matthias
19-05-2009, 12:33
bau die beläge nochmal aus
feil oder schleif sie ein bissl ab
drück die kolben rein
bau die beläge wieder ein


griffweite hat nyx mit pad contact zu tun!
Und was soll das bringen? Durch die automatische Belagsnachstellung hilft kein Abschleifen des Belages, den genau dafür ist die ja da! Dass nämlich die Kolben näher zur Scheibe wandern und somit der Hebelweg gleich bleibt, wenn die Beläge sich abschleifen.

Supermerlin
19-05-2009, 12:40
Klingt für mich stark nach unterschiedlich leichtgängigen Kolben in der Zange - wenn Du die Kolben zurück schiebst vor dem einlegen der neuen Beläge gibt es kein schleifen, nach dem 1. Betätigen aber schon. Ergo machen die Kolben nach dem Öffnen des Bremsgriffes unterschiedlich viel Weg und dann gibt es halt an irgend einer Stelle in der Zange einen schleifeden Belag.

lg, Supermerlin

NoDoc
19-05-2009, 17:09
Klingt für mich stark nach unterschiedlich leichtgängigen Kolben in der Zange - wenn Du die Kolben zurück schiebst vor dem einlegen der neuen Beläge gibt es kein schleifen, nach dem 1. Betätigen aber schon. Ergo machen die Kolben nach dem Öffnen des Bremsgriffes unterschiedlich viel Weg und dann gibt es halt an irgend einer Stelle in der Zange einen schleifeden Belag.

lg, Supermerlin


ok, genauso stekll ich mir das auch vor, und was tut man dagegen? Beläge ausbauen und die Kolben ölen (womit?) und vorsichtig hin und her bewegen?

Und meine Urfrage: Wodurch gehen die Kolben zurück und was regelt deren Weg zurück, weil die stehn ja immer gleich nah an der Scheibe egal ob die Beläge noch dick oder schon dünn sind, weil ja "selbstnachstellend". Mir ist das zu hoch....

Matthias
19-05-2009, 17:21
Klingt für mich stark nach unterschiedlich leichtgängigen Kolben in der Zange - wenn Du die Kolben zurück schiebst vor dem einlegen der neuen Beläge gibt es kein schleifen, nach dem 1. Betätigen aber schon. Ergo machen die Kolben nach dem Öffnen des Bremsgriffes unterschiedlich viel Weg und dann gibt es halt an irgend einer Stelle in der Zange einen schleifeden Belag.

lg, Supermerlin
Ein "Klassiker" sind dabei die klemmenden/verkanteten Kolben. Wenn ein Kolben einseitig hängt, wird durch die autom. Belagsnachstellung gleichzeitig jener Kolben, der eh funktioniert, näher an die Scheibe geführt. Dann glauben viele, dass dies der defekte/schadhafte Kolben ist, dabei ist es genau der gegenüberliegende.

Im dt. Forum hat jemand einen Link (http://fotos-alt.mtb-news.de/fotos/showphoto.php/photo/68472) zur Illustration der Funktion der automat. Belagsnachstellung gepostet.

Zacki
19-05-2009, 19:55
weitere Möglichkeit wär a überfüllte Bremse, dann lässt sich der Kolben ned ganz zurückdrücken...

Racy
19-05-2009, 21:42
weitere Möglichkeit wär a überfüllte Bremse, dann lässt sich der Kolben ned ganz zurückdrücken...

Hatte ich sogar mal.... Am besten oben aufmachn und dann die Kolben ganz reindrücken, dann oben wieder zumachen...

Matthias
20-05-2009, 06:58
Hatte ich sogar mal.... Am besten oben aufmachn und dann die Kolben ganz reindrücken, dann oben wieder zumachen...Das merkt man aber leichter, wenn die Kolben ganz zurückgedrückt werden und dann wieder eine Spur herauswandern von selbst. Das könnte dann auch auf Luft im system hindeuten, was hierbei sekundär ist, denn ob zuviel DOT oder DOT+Luft das Gesamtvolumen vergrößern, wenig Einfluß hat.

Ursache für verkantete Kolben gibt es einige, weiche Bremsscheibenaufnahmen/Hinterbauten gehören jedenfalls dazu, vor allem in Verbindung mit größeren Scheiben (>160)

Racy
20-05-2009, 07:05
Das Phänomen tritt auch nur dann auf, wenn die Bremse entlüftet wurde ohne die Kolben ordentlich zurückzuschieben... eh logisch

@Michi

Kannst ja mal vorbei kommen damit ;)

Matthias
20-05-2009, 07:18
Das Phänomen tritt auch nur dann auf, wenn die Bremse entlüftet wurde ohne die Kolben ordentlich zurückzuschieben... eh logisch
Auch "ab Werk" überfüllte Bremsen gibt es und gar nicht so selten.

NoDoc
20-05-2009, 07:26
Im dt. Forum hat jemand einen Link (http://fotos-alt.mtb-news.de/fotos/showphoto.php/photo/68472) zur Illustration der Funktion der automat. Belagsnachstellung gepostet.

Das wars, was ich gesucht hab, Danke!!!

Aber Weltklasse ist das "Schnüffelloch" :rofl:

Racy
20-05-2009, 07:28
Auch "ab Werk" überfüllte Bremsen gibt es und gar nicht so selten.

Hab ich (ausser eben bei Avid) noch nie erlebt...

Zacki
20-05-2009, 07:34
Hab ich (ausser eben bei Avid) noch nie erlebt...

die können das am Besten, stimmt, hab aber überfüllte Shimanos auch schon erlebt, nur bei Magura gibts des ned....da is eher zu wenig drin, hebt den Umsatz :D

Matthias
20-05-2009, 07:49
die können das am Besten, stimmt, hab aber überfüllte Shimanos auch schon erlebt, nur bei Magura gibts des ned....da is eher zu wenig drin, hebt den Umsatz :DDas hat mit der Befüllmethode im Werk zu tun, wie die Bremsen erstmalig befüllt werden. Überdruck vs. Unterdruck sei hier nur gesagt.

Supermerlin
20-05-2009, 11:00
Zuviel Bremsflüssigkeit kann es beim NoDoc nicht sein, weil sonst hätte er die Bremsbeläge nicht wenigstens am Anfang schleiffrei hinbekommen.

lg, Supermerlin