PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB Sprünge



.Raphael.
09-06-2009, 08:14
Können die Felgen unförmig werden, wenn ich mit einem normalen MTB kleien Sprünge mache?
Gruß, Raphel

Siegfried
09-06-2009, 08:18
He, Kaputt kriegen tust du alles, wenn du willst.

Wenn du beim Springen (also so an Schupferl oder einer Wasserrinne) beim Landen mit durchgestreckten Beinen aufkommst, sodass die Felgen alles abfangen müssen, wirst auch Material, das dem Einsatzbereich entsprechen verwendet wird, Schäden hervorrufen können.

Also zumindest so viel Fahrtechnik solltest du haben, dass du solche Gschichten auch aktiv mit den Knien mit abfangen kannst.

A bisserlwas hält das verwendete Material schon aus, keine Sorge. Wenn du nicht gerade Rampen, Gaps oder sowas mit einer leichten Crosscountry-Felge springen willst, dann hält das schon.

Ich kenn kein Laufrad, das im normalen Einsatz; wie gesagt: Wassergräben, kleine Schupferl und so; die Patschen gestreckt hat.

Joga
09-06-2009, 08:57
Können die Felgen unförmig werden, wenn ich mit einem normalen MTB kleien Sprünge mache?
Gruß, Raphel

Ich glaub nicht, dass du mit dem "normalen MTB" Sprünge machen kannst, bei denen die Felgen kaputt gehen, ohne dich in weiterer Folge selbst kaputt zu machen :devil:

fullspeedahead
09-06-2009, 09:37
kommt aufs Material und auf den Sprung an - wenig überraschend...

wichtig ist vor allem, dass die Laufräder eine entsprechend hohe Speichenspannung aufweisen.

Prinzipiell hält das Zeug dann schon einiges aus.