PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie gut sind Gepäckträger für die Sattelstütze?



Mike42
14-06-2009, 12:51
Nach dem ich mir gerne ein Cyclocrossbike zulegen würde aber fast alle anscheinend keine Bohrungen für einen normalen Gepäcksträger haben stellt sich mir die Frage: Wie gut sind eigentlich diese "Mountainbike"-Gepäckträger die man nur an der Sattelstütze festmacht?
Kann man da auch Taschen draufmachen und ein bisschen etwas reintun?
Die Schwachstelle ist ja anscheinend die Sattelstütze, sind da Carbon-Sattelstützen schlechter geeignet?(nach dem die Fasern vermutlich nicht für Scherspannungen ausgelegt sind…)

lg
Michael

schwarzerRitter
14-06-2009, 14:39
Auf eine LeichtbauCarbonstütze würd ich die Dinger nicht montieren, aus reiner Gefühlssache.

Lieber eine robuste Alu Stütze verwenden.

Wegen der Nutzlast, da gehen die Herstellerangaben relativ weit auseinander, von 7 kg http://www.topeak.de/products/Racks/MTXBeamRackEX , über 9 kg http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/21608.html , bis 10 kg http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/21595.html

robotti80
14-06-2009, 15:16
Funktioniert ganz gut mit herkömmlichen Alu Sattelstützen.
Die Verwendung mit einer Carbonsattelstütze würde ich nicht ansatzweise in Erwägung ziehen.
Macht auch wenig Sinn.

Verwende ich schon seit Jahren auf meinem Stadtrad:
Siehe: http://nyx.at/bikeboard/Board/showpost.php?p=1868839&postcount=330

Belaste diesen Träger auch mit gut 8 bis 10 Kilogramm.
Das einzige was mich stört ist der hohe Schwerpunkt.
Das sollte man bei flott angegangenen Kurven bedenken.
Auch das Treten aus dem Stand heraus ist wenig empfehlenswert.

Mike42
17-06-2009, 15:03
Werde mir morgen das Focus Maras kaufen, das hat netterweise Bohrungen etc. für einen "normalen" Gepäcksträger, womit sich das Thema für mich glücklicherweise erledigt hat :)