PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "schwerwiegende" Frage



hannesK88
15-06-2009, 22:55
hallo erstmal!

ich möchte erstmal sagen,dass ich ein absoluter fahrradneuling bin!
bin vor ca. 15 jahren das letzte mal auf einem bike gesessen.
vor kurzem habe ich dann den entschluss gefasst,ein bissche zu radeln.
mein gröstes problem ist mein gewicht. ich bin 192cm groß und wiege 140kg http://nyx.at/bikeboard/Board/images/smilies/smile/diablotin.gif!!! den einzigen sport,den ich betreibe,ist ein wenig kraftsport.
jetzt stellt sich mir die frage,was für ein MTB-hardteil für mich geeignet ist,welche komponenten. also für mich spielt das gewicht des fahrrades nur nebensache,halten soll es mich.
ich werde erstmal nur im ebenen fahren,aber wenn es dann meine kondition zulasst,möchte ich auch auf berg und im freien gelände fahren. ich habe auch schon ein mtb im auge:
http://www.jbs-trading.com/index.php?id=1006&L=0 das bike um1399 euro
ich würde auch die bremsscheiben umbauen, va203 ha180
meine hauptanliegen:bremsen,Felgen,...

was ist eure meinung zu diesem rad,was denkt ihr zu der kombi???

danke

Weight Weenie
15-06-2009, 23:15
Hi,

gratuliere zu dem Entschluss sich ein Bike zu beschaffen.

Bei 140kg lebendgewicht tut man sich etwas schwer mit einer Aussage. Im echten Geländeeinsatz kann da viel passieren. Du schreibst aber ja eh selber dass du dich erst langsam antastest.

Am wichtigsten wäre für mich persönlich bei diesem gewicht dass du dir vernünftige Reifen montierst mit einer breite von 2,25.

Dazu stabile Schläuche - so ist dir zumindest der Fahrspass ohne Reifenschäden schon mal sicher.

Ansonten - have fun!!

hannesK88
15-06-2009, 23:24
danke für die schnelle antwort!

die reifenbreite,die weiß ich leider nicht,aber es werden schläuche mit einem autoventil verbaut.

Siegfried
16-06-2009, 07:07
Sich hier in Details wie Reifen und Schläuche zu verrennen, halte ich mal für etwas verfrüht.

Ein paar grundlegende Dinge müssen da mal im Vorfeld bedacht werden:

1) Online-Kauf ist bei solchen Körpergrößen diffizil
2) Bei einem Händler vor Ort ein so großes Bike zu bekommen, ist schwierig
3) Überhaupt eine Marke zu finden, die so große Rahmen anbieten, ist schwierig (XL = RH 53 ist da nämlich meist zu klein)
4) Ist es schwierig, einen Fachhändler zu finden, der mit so großen Lackln umgehen kann. Vor Allem am Land ist das fast nicht zu machen. In Ballungszentren wie Wien, Graz oder Linz ist das leichter.
5) Ist es wichtig ein anständiges Federelement zu haben, das sich auf das Gewicht abstimmen lässt; ich tendiere hier klar zu Stahlfedergabeln (Rockshox Recon, Manitou Minute, Fox Vanilla-Serie) die man mit relativ wenig Arbeit anpassen kann, und die auch auf 200mm-Scheiben (was ich für zwingend erforderlich halte) ausgelegt sind
6) Sind bei solchen Gewichten "normale" Laufräder eher unterdimensioniert. Hier würde ich etwas mit einer breiteren Felge (Sun Singletrack, Mavic EN321, DT E540 oder 5.1) und Reifen im Bereich von 2,25" - 2,3" Breite nehmen)
7) Sollte man beim Budget nicht allzu knausrig sein. Sowohl Anschaffungspreis als auch eventuell nötige Umbauten kosten bei den Voraussetzungen einfach mal etwas mehr. Richte dir so 2000er herum (als Obergrenze).

Das mal dazu;
______________

Ich hab über den Winter für einen Freund (2,04m, 113kg) ein Bike auf Basis eines KTM-Rahmens (gibts bis RH57) aufgebaut.

Komplett SLX, Avid Elixir mit 200/180, Laufräder aus XT/Comp/EN321, Manitou Minute Elite (Stahlfeder mit 100mm), Ritchey "WCS"-Anbauteile, Maxxis Ignitor 2,35" und "Normale" SChwalbe-Schläuche.

Die Fuhre hat unterm Strich 1800 Euro gekostet, wiegt knapp 13 Kilo (samt Pedale) und haut einfach hin.

hannesK88
16-06-2009, 12:34
hy!

das mit dem online-kauf,das wollte ich auch nicht,deswegen habe ich über einen verkäufer in meiner nähe das rad gekauft.ich wurde auch vermessen,und es gibt laut händler auch den genau passenden rahmen.
auch in bezug auf die federgabel,da scheiden sich die geister! die anderen raten mir nur zu einer federgabel,mit stahlfeder,die anderen raten mir absolut davon ab.
vielelicht hat jemand erfahrungen mir der "fullcrum red-mettal 5".
selbst bei den bremsen,wurde mir von einer hs33 abgesaten,wegen der wärmeentwicklung,und die daraus folgenden reifenpannen/8er.
jetzt bekomme ich die magura luise bremse.
ich hoffe,dass ich glück habe,ich werde euch auf alle fälle am laufenden halten.
danke

schwarzerRitter
16-06-2009, 12:53
Versteh ich das richtig, vor 14Stunden hattest du noch kein Bike und wolltest unsere Tips und jetzt hast du dir schon ein Bike gekauft? :confused:

So richtig paasend find ich das Bike in der Version nicht für dich. Die Reba ist zwar eine steife Gabel, aber relativ leicht und arbeitet mit Luft. Weiß nicht ob man die überhaupt für dein Gewicht einstellen kann.
Wenn das Rahmengewicht stimmt, wäre ich im Gelände auch eher behutsam.

alkfred
16-06-2009, 12:58
würde dir auch von den hs33 abraten. bin zwar ein fan davon, aber bei deinem körpergewicht sind bei gröberen abfahrten bremsplatten sehr, sehr wahrscheinlich.
warum kleckern: nimm auch hinten eine >200 scheibe, wenn dir das gewicht egal ist.
federgabel: nun ja, heutige luftgabeln halten schon was aus. wenn dir gewicht aber komplett egal ist, spricht ja nichts gegen eine stahlfedergabel (sofern eine härtere feder eingebaut wurde). würde hier auch noch die noch nicht erwähnte magura odur ins gespräch bringen, grad wegen der steifigkeit.
laufradsatz: lass das mit den systemlaufradsätzen! du bist nicht der durchschnittsfahrer, auf die diese ausgelegt sind. zwar werden´s dich aushalten, aber ideal ist´s nicht. um den gleichen preis bekommst etwas stabiles, handeingespeichtes (z.b. shimano-konennabe, dt comp, mavic 321, dtswiss 5.1, sunn eq23 etc.). das ganze dreifach gekreuzt und du hast a ruh!

MalcolmX
16-06-2009, 12:58
2) Bei einem Händler vor Ort ein so großes Bike zu bekommen, ist schwierig


also mit 192cm ist man im bereich 19-21" rahmen, da sollte es sicher was passendes geben...

mein rezept wäre:
robusten rahmen suchen, ev sowas wie ein on one inbred oder so... ev ist stahl als rahmenmaterial keine blöde idee...
dann eine robuste 100mm gabel mit stahlfederung und steckachse (zb eine heruntergetravelte pike oder marzocchi4x oder sowas.)
lrs würde ich zb ex 721 felgen nehmen, naben zb hope pro2 oder irgendwelche taiwannaben.
komponentenmäßig ritchey comp oder so (günstig und stabil) und ausstattungsmäßig ne slx ausstattung.
dann noch bremsen nach wahl (ev code5 oder elixir mit großen scheiben) und die fuhre sollte spass machen, und robust genug für alles sein....

Siegfried
16-06-2009, 13:09
vielelicht hat jemand erfahrungen mir der "fullcrum red-mettal 5".
selbst bei den bremsen,wurde mir von einer hs33 abgesaten,wegen der wärmeentwicklung,und die daraus folgenden reifenpannen/8er.
jetzt bekomme ich die magura luise bremse.


Fulcrum RedMetal5: Schwerer, nicht sonderlich stabiler oder steifer Laufradsatz -> XT-Naben, Mavic EN321, 32 Speichen, HANDGESPEICHT!!

Bremsen: Louise ist eine gute Wahl
Bei HS33 werden dir reihenweise die Ventile abreißen, wenn du ein Angst-Bremser bist (was du ja bist :D)


Federgabel: NUR Stahlfeder; Luftgabel wird zwar auch gehen, dafür machst 2 oder 3x im Jahr die Dichtungen und alles -> Troubles und Kosten -> Woll ma ned, brauchma ned -> Stahlfeder!

hannesK88
16-06-2009, 18:28
super leute,danke!!
ihr habt mir wirklich weitergeholfen,speziell mit den felgen. meine wahl wird die Mavic EN321,oder die von dt swiss 5.1.
wegen der federgabe,da werde ich nochmal mit meinem händler reden,ob wir nicht doch besser auf eine stahlfeder umsteigen.
wegen den "14stunden" ja,ich habe mich sehr spät noch im forum erkundigt, und heute morgen das fahrrad bestellt, aber mir auch die option offen gelassen,das rad umzubauen. wie gesagt,die fulcrum kommt weg,und dafür a mavic oder dt swiss rauf. bei der gabel werde ich seine "servicebereitschaft" testen. ( die ersten 2 jahre gehen die dichtungen auf seine kappe :devil:)

hannesK88
03-07-2009, 15:41
hy!
also zu meinen erfahrungen,die ich bis jetzt gemacht habe:
im allgemeinen gefällt mir das radeln ganz gut,auch wenn mir noch absolut die luft fehlt!!! aber ich denke,dass das auch so manch anderem so gehen würde,der mein gewicht zu "strampeln" hätte. :-))
ich fahre eigentlich jeden tag,wenn es das wetter zulässt. auch die magura louise,habe ich schon gegen die avid elixir getauscht,da ich mit der louise,nicht sonderlich zufrieden war.trotz mehrmaligen entlüften,konnte ich den hebel ganz auf anschlag ziehen,und da hatte sie noch arbeit,dass ich sie zum blockieren brachte. mit der avid,da ist es ein traum!!! die felgen habe ich die fulcrum oben gelassen,da mein händler meinte,dass wenn ich mit 4.5 bar fahre,gar nicht`s sein könnte. auch die rock shox habe ich drinnen gelassen,weil er gemeint hat, er "probiert es mit mir,und wenn es wirklich nicht funktioniert,dann tauscht er sie mir gegen eine andere gabel aus,dessen namen ich jetzt leider vergessen habe. die feder konnte ich auch schon bei einem anderen bike probefahren,wo ich nur festgestellt habe,dass sie,wenn ich sie sperre,auch wirklich gesperrt ist,nicht so wie meine,nur schwerer zu drücken geht. ein weiteres problem ist nun auch aufgetaucht,wo ihr mir vielleicht weiter helfen könnt.
FAHRRADSCHUHE!!!!!
ich habe bei meinen normalen strassenschuhen(nur salamon!!)
grösse 48-49, und jetzt finde ich keine passenden schuhe :-((((((
vielleicht weiß jemand einen hersteller,der große schuhe im sortiment hat. habe bei shimano 2 gefunden,weiß aber nicht wie die ausfallen.
wie gesagt,vielleicht weiß jemand noch andere marken,oder hat selber so grosse füsse.

alkfred
03-07-2009, 16:10
shimano vergiss gleich wieder, shimano 48 ist höchstens normale 46er größe. sind sehr schmal.
von denen ich weiß: sidi, adidas, gaerne und nike machen teilweise große schuhe. sidi ist meist auch eine nummer kleiner (geht aber bis 50), adidas schneidert relativ normal (bisserl weiter), gaerne entspricht auch der normalen größe (schnitt sidi-ähnlich). nike hab ich noch nicht probiert. ich hab auch bei salomon 48 und fahr am liebsten gaerne in 48, aber das kommt halt auch auf den fuß drauf an.
probieren ist hier muss!

yellow
03-07-2009, 18:25
beim ersten mal wie ich eine Disc versagen sah, war die standfesteste Bremse die alte 4-Kolben XT mit 160er Disc vo/hi bei einem Typen mit Deiner Größe und fast Deinem Gewicht, soviel zur Notwendigkeit großer Disc.
Allerdings hab ich Leichtgewicht jetzt auch große am Radl und schlecht ist das auch nicht.
Hydro-Felgenbremse halt ich dafür für sinnlos. Teuer und um nix besser als eine gute V mit guten, knackigen Hebeln.

Der Typ fährt übrigens einen Stumpjumper in XL.

Wie groß ist denn der Komote, der passt doch auch super rein?
Was für Hersteller kannst denn empfehlen, Roman?


Federgabel ist klar langlebiger, global weniger defektanfällig und bei einem Defekt noch "heimfahrfähig" und viel weicher ansprechend (letzteres bei Deinem Gewicht egal, eher für die ganz leichten wichtig), dafür musst Du eine passende härtere Feder einbauen.
Mit Luft pumpst einfach mehr rein und fertig
(und die Luftleute schwärmen von deren Performance)


Schuhe: riesenproblem, geht gar nicht online.
Versuch mal den Shop Bikers (also Northwave)

hannesK88
03-07-2009, 19:28
SIDI Eagle 5, MTB-Schuh, Gr. 50, Silber/Titan
http://i.ebayimg.com/02/!BUtUn7!BGk~$%28KGrHgoOKj0EjlLmTLjuBKO4hihLUg~~_2. JPG

habe bei ebay jetzt schuhe bis gr.52 gefunden :-)))
bin normal kein fan von ebay,aber finden tut man alles,ob nützlich,oder schrott,aber irgendjemand kann immer irgendetwas brauchen:bounce::bike::bump:

schmidtbi
06-07-2009, 18:39
...hab selber die sidi-schuhe gr. 51 (mtb) bzw. 52 (rr - da gehen beim kalten wetter mehr socken rein!!!)
viel größer war da das problem bei den überschuhen!!!
bin nach laaaanger suche dann fündig geworden: www.zwoelfender.com.... sollen hier lobend erwähnt sein!