PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EMA (Eiermann Austria) - Regeländerung



eleon
20-06-2009, 12:05
ÄNDERUNGEN
Hier findest du eine Zusammenstellung der wichtigsten Regeländerungen im Vergleich zum Vorjahr:

- Der Athlet muss sein Rad nach dem Radbewerb SELBST entsprechend SEINER STARTNUMMER in den Radständer abstellen.

- Grundsätzlich gilt beim IRONMAN Austria ein Verbot des Windschattenfahrens. Der Abstand zum Vordermann beträgt dabei mindestens 7 Meter, seitlich 1,5 Meter.

- Ein Überholvorgang ist innerhalb von 30 Sekunden abzuschließen. Dabei hat der Überholende 15 Sekunden Zeit seinen Überholvorgang abzuschließen (Vorderrad des Überholenden vor Hinterrad des Überholten) und der Überholte wiederum weitere 15 Sekunden, um sich auf den vorgeschriebenen Abstand von 7 Metern zurückfallen zu lassen.

- Im Gegenverkehrsbereich im Bereich Rosegg führt ein Überqueren der Mittellinie zur sofortigen Disqualifikation! Überholen ist hingegen erlaubt.

:f:

shroeder
20-06-2009, 12:11
abgesehn vom radabstelln, war des ned eh letztes jahr auch alles so?

eleon
20-06-2009, 12:31
abgesehn vom radabstelln, war des ned eh letztes jahr auch alles so?

na.

beim windschatten wurde wohl auf 7m gefahren aber es waren 10m. heisst heuer wird wohl 4m gefahren

Matthias
20-06-2009, 12:34
na.

beim windschatten wurde wohl auf 7m gefahren aber es waren 10m. heisst heuer wird wohl 4m gefahrenOder real 0,4m.:D

werner5
20-06-2009, 13:48
Das ist ja fast wie am Basar, heuer 1m mehr, nächstes Jahr 1m weniger.....

Mein Resümee (nach mehreren KR-Einsätzen beim KIMA und anderen Events in AUT):

Auf den meisten Strecken/Veranstaltungen ist ein regelkonformes durchführen eines Triathlons nicht möglich....

Das Ganze ist ein Kasperltheater!

Entweder die Regeln werden der Realität angepasst oder Strecken/Anzahl Teilnehmer müssen massiv geändert werden.


lg
Werner

ronnie
20-06-2009, 13:54
Es gibt noch mehr Regeländerungen.
Es gibt heuer erstmals Penaltyboxen auf der Strecke, nicht nur in der WEchselzone. Wenn du die nicht umgehend anfährst gibt weitere 10 Strafminuten.
Räder müssen selbst auf Platz gestellt werden. (eh scho besprochen)
Angelblich soll es freiwillige Schwimmgruppeneinteilung geben, je nach Schwimmzeit (Profis, unter 1h10min, über 1h10min), aber wie gesagt freiwillig.
Radschuhe MÜSSEN am Rad angeklickt sein, daneben abstellen nicht erlaubt, ebenso darf Helm nicht auf Rad deponiert sein. Bin gespannt ob alle ihre DinoSchädelHelme (Aerohelm) in den Sack reinbekommen :D
Keine Gels in den Rad-Laben, war das voriges Jahr auch schon so???
Wann gibts endlich die Startnummern??
Überholverbot im Gegenverkehrsbereich wurde aufgehoben, man darf nur Mittellinie nicht überfahren. Wurde aber glaub ich voriges Jahr auch nur bei Abfahrt geahntet, Bergauf wurde es geduldet.
Auch ja Mindestabstand gilt nicht auf Steigungen, ruperti geht also hintereinander auch. Haben aber sowieso nur die strengstem Marshalls durchgezogen.

Ohne Garantie auf Vollständigkeit :zwinker:

eleon
20-06-2009, 14:19
Es gibt noch mehr Regeländerungen.
Es gibt heuer erstmals Penaltyboxen auf der Strecke, nicht nur in der WEchselzone. Wenn du die nicht umgehend anfährst gibt weitere 10 Strafminuten.
Räder müssen selbst auf Platz gestellt werden. (eh scho besprochen)
Angelblich soll es freiwillige Schwimmgruppeneinteilung geben, je nach Schwimmzeit (Profis, unter 1h10min, über 1h10min), aber wie gesagt freiwillig.
Radschuhe MÜSSEN am Rad angeklickt sein, daneben abstellen nicht erlaubt, ebenso darf Helm nicht auf Rad deponiert sein. Bin gespannt ob alle ihre DinoSchädelHelme (Aerohelm) in den Sack reinbekommen :D
Keine Gels in den Rad-Laben, war das voriges Jahr auch schon so???
Wann gibts endlich die Startnummern??
Überholverbot im Gegenverkehrsbereich wurde aufgehoben, man darf nur Mittellinie nicht überfahren. Wurde aber glaub ich voriges Jahr auch nur bei Abfahrt geahntet, Bergauf wurde es geduldet.
Auch ja Mindestabstand gilt nicht auf Steigungen, ruperti geht also hintereinander auch. Haben aber sowieso nur die strengstem Marshalls durchgezogen.

Ohne Garantie auf Vollständigkeit :zwinker:

das mit den schuhen u. helmen war letztes jahr auch so.

nicht nur auf steigungen wurden penaltys verteilt sondern auch gleich in der ersten kurve auf die süduferstrasse direkt nach T1.

besonders klass wennst mit dem stundenpulk auf die strecke gehst u. sich dort natürlicherweise das feld zammenschiebt. so hab ich meinen kassiert :rofl: könntest ja auch gleich im europapark karten zeigen. von der selben tussi die auch einen südafrikaner wegen verbotenere hilfenahme disqualifiziert hat weil er vom !!offiziellen!! materialwagen ein laufrad bekommen hat (bei ihm speichenbruch)

machmal muss man sich echt frage wo die marshalls aufgegabelt werden. naja. aber noch besser als keine

ederl65
20-06-2009, 15:04
@nicht nur auf steigungen wurden penaltys verteilt sondern auch gleich in der ersten kurve auf die süduferstrasse direkt nach T1.

besonders klass wennst mit dem stundenpulk auf die strecke gehst u. sich dort natürlicherweise das feld zammenschiebt. so hab ich meinen kassiert

... einhalten kann oder will läuft in gefahr erwischt zu werden. entweder du fährst nicht im windschatten oder du bist beim "schwindeln" geschickter.
ob der KR weiss was 7 meter sind, ist eine andere geschichte.
tipp: vier fahrradlängen abstand halten und du bist im grünen bereich.

eleon
20-06-2009, 15:16
@nicht nur auf steigungen wurden penaltys verteilt sondern auch gleich in der ersten kurve auf die süduferstrasse direkt nach T1.

besonders klass wennst mit dem stundenpulk auf die strecke gehst u. sich dort natürlicherweise das feld zammenschiebt. so hab ich meinen kassiert

... einhalten kann oder will läuft in gefahr erwischt zu werden. entweder du fährst nicht im windschatten oder du bist beim "schwindeln" geschickter.
ob der KR weiss was 7 meter sind, ist eine andere geschichte.
tipp: vier fahrradlängen abstand halten und du bist im grünen bereich.


mir ist das schon klar.

aber es gibt sowas wie rennsituationen. und wenn ein pulk selbst mit korrektem windschattenabstand in die kurve geht schiebt sich das feld zusammen weil einer härter anbremst oder langsamer durch die kurve geht.

das sollte auch einem marshall klar sein.


dass sich am ersten kilometer auf der radstrecke die leut noch sammeln und andere sorgen haben als den korrekten abstand zu halten ist natürlich auch klar ;)

creibl
20-06-2009, 15:20
Endlich ist das bescheuerte Überholvebot in Rosegg gefallen. Wurde ja auch Zeit, denn geahndet wurde es ja ohnehin nur halbherzig.

Wennst ehrlich gefahren bist, hast du in diesen Bereich sehr viel Zeit verloren. Speziell wennst ein schwacher Schwimmer bist, aber ein stärkerer Radler...

Penatlyboxen befinden sich in der WZ (wie auch schon letztes Jahr), in Reifnitz (KM 10 bzw 100) und in Schiefling (~60 bzw.150) .

Aufpassen auf das "Kartenspiel" Gelb, Schwarz und Rot. Gelb bedeutet nur "Stop&Go" und wird zb für Blocking verteilt. Schwarz 6min. 2 schwarze = 12min.

Einteilung der Schwimmzeiten beim Start war auch shcon die letzten Jahre so.

ederl65
20-06-2009, 15:44
@rennsituationen.
das ist mit ein problem bei REGELN. die vielen ausnahmen.
jeder teilnehmer will in jeder "rennsituation" seine eigene regelauslegung bzw. einsicht durch den KR.

@und wenn ein pulk selbst mit korrektem windschattenabstand in die kurve geht schiebt sich das feld zusammen weil einer härter anbremst oder langsamer durch die kurve geht.
wenn du das weisst, warum bist du dann nicht schon bei der kurvenanfahrt darauf bedacht den richtigen abstand einzuhalten?
("pulk mit korrektem windschattenabstand" finde ich lustig)

@dass sich am ersten kilometer auf der radstrecke die leut noch sammeln und andere sorgen haben als den korrekten abstand zu halten ist natürlich auch klar.
aber auch hier gilt bereits die drafting regel.

bitte jetzt nicht glauben ich bin so ein law and order typ (ganz im gegenteil). aber es gibt regeln die gelten (hoffentlich) für alle. viele nehmens nicht so genau. manche werden erwischt - manche nicht.

Shamrock
20-06-2009, 16:01
Die Drafting-Regel in Kärnten zu 100% einhalten zu können ist genauso Utopie wie mit dem Auto zu fahren und sich zu 100% an die StVO zu halten. Es kann ja auch nicht darum gehen dass jeder zu jedem Zeitpunkt 7m vom Vordermann entfernt ist, sondern darum dass es keine Packln gibt und niemand 2cm am Hinterreifen dranhängt oder Kreisel fährt.

Bernhard_K
20-06-2009, 16:18
...Räder müssen selbst auf Platz gestellt werden. (eh scho besprochen)



Find ich zach :(
Hat doch eigentlich immer ganz gut geklappt...


...
Angelblich soll es freiwillige Schwimmgruppeneinteilung geben, je nach Schwimmzeit (Profis, unter 1h10min, über 1h10min), aber wie gesagt freiwillig.
war meines wissens die letzten Jahre auch schon so.



Radschuhe MÜSSEN am Rad angeklickt sein, daneben abstellen nicht erlaubt, ebenso darf Helm nicht auf Rad deponiert sein. Bin gespannt ob alle ihre DinoSchädelHelme (Aerohelm) in den Sack reinbekommen :D


Hben das welche gemacht :-O
ich hab immer helm und radschuhe im sackerl gehabt. Bin eigenltich davon ausgegangen, dass es nur so erlaubt ist. sonnst bräuchten wir ja die sackerl nicht...



Auch ja Mindestabstand gilt nicht auf Steigungen, ruperti geht also hintereinander auch. Haben aber sowieso nur die strengstem Marshalls durchgezogen.


Ist aber mW auch in den allgemeinen regeln so. (Und das ist mMn auch nötig)

Allgemein bis auf die 7m nicht wirklich was neues (und die sind eh schon bei einigen IM-Bewerben oder?)
Grundsätzlich glaube ich, dass sich dadurch an der realen Fahrweise (außer vielleicht ganz ganz vorne) nix ändert aber die Symbolik ist halt ein Jammer.

werner5
20-06-2009, 16:19
... sondern darum dass es keine Packln gibt und niemand 2cm am Hinterreifen dranhängt oder Kreisel fährt.

dann möge man das auch ins Regelemnt schreiben, dann brauch ich mich als KR vor Ort nicht zum Kasperl machen lassen.

Als Kasperl komm ich mir nämlich vor wenn ich über ein Hügerl kommend, plötzlich die nächsten 1,5-2km Strecke flach vor mir liegen sehe und sich dort die (hunderten) Athleten in Dreier und Viererreihen versuchen sich nicht gegenseitig auf die Zehen zu treten.

Neben dem massenhaften und nicht praktizierbaren Abstrafen bleiben nur 2 Möglichkeiten:
- entweder ich habs nicht gesehen....

- oder ich versuche wieder reinen regelkonformen Zustand
herzustellen indem ich mich vor den Pulk stelle und die Leute einzeln und im entsprechenden Abstand weiterfahren lasse.
Das kann ein Georg H. Als Renndirektor bei den Profis noch versuchen (ausser einen Auftritt im ORF hats ihm vor 2 Jahren auch nicht viel gebracht) aber hinten bei den Massen zerstörst du den Wettkampf

Aber ich werde die Diskussion gleich wieder verlassen:wink:, anscheinend hat sich bei mir die letzten Jahre zu viel Frust angesammelt, weshalb ich das Ganze auch hab wieder sein lassen.

Schönes Wochenende!
Werner

motzinho73
20-06-2009, 17:32
Das ist ja fast wie am Basar, heuer 1m mehr, nächstes Jahr 1m weniger.....

Mein Resümee (nach mehreren KR-Einsätzen beim KIMA und anderen Events in AUT):

Auf den meisten Strecken/Veranstaltungen ist ein regelkonformes durchführen eines Triathlons nicht möglich....

Das Ganze ist ein Kasperltheater!

Entweder die Regeln werden der Realität angepasst oder Strecken/Anzahl Teilnehmer müssen massiv geändert werden.


lg
Werner


100% agree!!!

ratscherl
22-06-2009, 19:56
Es gibt noch mehr Regeländerungen.

Keine Gels in den Rad-Laben, war das voriges Jahr auch schon so???


schlechter scherz, nehm ich an!? ;)

rookie2006
23-06-2009, 06:45
schlechter scherz, nehm ich an!? ;)

am rad brauchst eh nu ka gel!

creibl
23-06-2009, 07:53
Bis jetzt hat's immer bei der Labe am Ruperti eines gegeben. Sonst nirgends.
Kann auch gut darauf verzichten. Falls ich eines brauch in der zweiten Runde, nehm ich mir eben eines mit. ganz einfach.

ronnie
23-06-2009, 09:45
na ja, das ist einfach wie man es gewöhnt ist.
ich mag fast keine riegel, weder beim radln noch beim laufen.
Gels steh ich auch nicht wirklich drauf, aber die müssen halt runter.
Im Training hab ich immer Oatsnacks mit, aber im Wettkampf muss ich die auch nicht haben.
Muss mir halt selbst was mitnehmen.

Lexiko
23-06-2009, 13:08
- Der Athlet muss sein Rad nach dem Radbewerb SELBST entsprechend SEINER STARTNUMMER in den Radständer abstellen.

d.h. wieder zurück an den Platz wo man es nach dem Schwimmen abgeholt hat??

Bislang wars ja so, dass die Radln entsprechend dem Eintreffen in T2 in den ersten freien Ständer gestellt wurden.

Wer weiß das genau?

creibl
23-06-2009, 13:49
Laut Beschreibung würd's genau das bedeuten. Genaueres wirds auf alle Fälle bei der WK Besprechung am Samstag geben.

Bedeutet allerdings nicht unbedingt, dass sie sich dann auch daran halten. Siehe 2008.

Wär imho auch der einzige IM wo der Athlet nach dem Radln sein Rad selbst zurückstellen muss. Gibts weder auf Hawaii, noch in Frankfurt etc. Was man halt so aus den Zusammenfassungen so mitbekommt ....

Horst_H
23-06-2009, 13:49
Wettkampfbesprechung abwarten.

roadbiker
23-06-2009, 15:03
Das Radlselbstabstellen wäre nicht das schlechteste und für's Material manchmal eh besser. :D

eleon
23-06-2009, 16:04
Das Radlselbstabstellen wäre nicht das schlechteste und für's Material manchmal eh besser. :D


wenns so ist wie in st.blöd passts eh. aber zum eigenen startnummernplatz stellen wär wirklich bescheuert. nach radankunft ist eh ok u. kein beinbruch.

creibl
23-06-2009, 18:24
Müssen halt nur schauen, dass es dann für alle gleich ist und nicht, dass zb den PRO's das Rad abgenommen wird und uns Hobetten net.

hotzenblotz
23-06-2009, 18:49
nicht, dass zb den PRO's das Rad abgenommen wird und uns Hobetten net.

Was ich aber voll verstehen würd...

eleon
23-06-2009, 19:04
Was ich aber voll verstehen würd...


wieso? reicht ja schon dass die pros 100m weniger schwimmen müssen.

hotzenblotz
23-06-2009, 19:34
wieso? reicht ja schon dass die pros 100m weniger schwimmen müssen.

Drum sinds auch pros.

Juckt mich ehrlichgesagt nicht, ob ich mein Rad selbst zurück zu meinem Platz stellen muss oder nicht.
Solangs innerhalb von den Age-Groups keine Unterschiede in der Handhabung gibt, machts mir nichts.

eleon
23-06-2009, 19:44
Drum sinds auch pros.

Juckt mich ehrlichgesagt nicht, ob ich mein Rad selbst zurück zu meinem Platz stellen muss oder nicht.
Solangs innerhalb von den Age-Groups keine Unterschiede in der Handhabung gibt, machts mir nichts.

der direkte vergleich zu den pros find ich doch ganz net. sonst könntens doch gleich eine eigene pro-serie machen wie auf der kurzdistanz

hotzenblotz
23-06-2009, 19:47
der direkte vergleich zu den pros find ich doch ganz net. sonst könntens doch gleich eine eigene pro-serie machen wie auf der kurzdistanz

Ist wiederrum auch richtig, ja.

Zum Schwimmstart: Wird das gesamte Feld schon gleich gestartet, oder? Bis auf den Unterschied, dass das Pro-Feld 100m nach vorne versetzt startet, oder?

eleon
23-06-2009, 19:56
Ist wiederrum auch richtig, ja.

Zum Schwimmstart: Wird das gesamte Feld schon gleich gestartet, oder? Bis auf den Unterschied, dass das Pro-Feld 100m nach vorne versetzt startet, oder?

genau

creibl
23-06-2009, 21:14
Waren es nicht nur rund 30m die die Pro's weiter vorne starten:confused:

eleon
23-06-2009, 21:24
Waren es nicht nur rund 30m die die Pro's weiter vorne starten:confused:

egal ob 30, 50 oder 100.

was ist der sinn der ganzen aktion!?! genug age-grouper schwimmen viele pros nieder.

wenns differenzieren wollen dann bitte wellenstart. aber keine verkürzte strecke. da gehts ums prinzip :)

creibl
23-06-2009, 22:12
Der Sinn der ganzen Aktion?
Ganz einfach: Das Fernsehen tut sich leichter die Hauptakteure zufinden und kann diese länger im Bild zeigen. that's it und sonst gar nyx.

eleon
23-06-2009, 22:31
Der Sinn der ganzen Aktion?
Ganz einfach: Das Fernsehen tut sich leichter die Hauptakteure zufinden und kann diese länger im Bild zeigen. that's it und sonst gar nyx.

ich meinte den sportlichen wert.

bzgl dem fernsehen ist das auch eher eine ausrede. die 50m startvorsprung halten für die schlechten schwimmer unter den pros genau 2min. in der entscheidung (lendkanal) hat sich das feld sowieso sortiert u. die pros werden über die badehaubenfarbe erkannt. :f:

Jedrix82
24-06-2009, 09:01
ich find's nur eigenartig, dass sie die profis nicht "zeitlich früher" starten - das wird bei anderen IM's sowie 70.3 ja auch so gemacht. allein 5 minuten würden schon viel ausmachen. 2008 gab's genau 2 pro damen und 3 pro herren, die im wasser mehr als 1h gebraucht haben und in etwa 50 agegrouper sind 55min oder schneller geschwommen.

Bernhard_K
01-07-2009, 10:04
Hab das (90! :eek: seitige) info pdf ding jetzt mal überflogen...
(Ja mich freud die hacken derzeit nicht besonders :rolleyes: )

Die Sache mit dem Fahrrad in T2 hört sich ja schon am im Text mühsam an. Wenn man es selbst an den richtigen Ort stellen muss ist ja wirklich vorprogrammiert, dass die Ehrgeizler mit schnellen Radzeiten die Radln einfach irgendwo hinstellen und die Nachkommenden Probleme bekommen.

-> Fazit schneller Radfahren :D

Übrigens will ich auch kein Freiwilliger in T2 sein:
Seite 48: "Räder nach startnummer selbst hinstellen"
Seite 59: "Räder stehen nach ankunftszeit sortiert..."

Die Armen müssen den Nachmittag 2400 Räder umschlichten :eek: :rofl:

eleon
01-07-2009, 10:40
Übrigens will ich auch kein Freiwilliger in T2 sein:
Seite 48: "Räder nach startnummer selbst hinstellen"
Seite 59: "Räder stehen nach ankunftszeit sortiert..."

Die Armen müssen den Nachmittag 2400 Räder umschlichten :eek: :rofl:

ich glaub du hast das nicht ganz verstanden!

die räder werden je nach ankunftszeit von den athleten reih an reih geschlichtet u. bis dort hin eingewiesen! wie in st.pölten.

funktioniert eh klass

Bernhard_K
01-07-2009, 10:48
so würde es super klappen :toll:

Ich verstehe aber den Satz auf seite 48 anders:
"Schiebe dein Rad in den Bikepark uns stelle es
gemäß DEINER STARTNUMMER ab"

Das habens zuindest dick und fett hingeschireben also scheit es eine bewusste änderung zu sein.
Ich glaube eher, dass die seite 59 noch vom letzten Jahr ist...

Wird sich aber eh am Sa klären...