PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Federgabel 100mm



hubi
22-06-2009, 21:11
bIN AUF DER SUCHE NACH EINER NEUEN GABEL
dIE LETZTEN 3JAHRE BIN ICH MIT DER fOX 100X TERRALOGIC
HERUMGEGURKT.
Die Gabel war bis zu dem Zeitpunkt an dem ich sie vom Service zurückbekam feinste Ware.

Daher möchte ich jetzt wechseln , mehr als 100mm brauch ich nicht,
Hardtail lock out vom Lenker muss sein und Lock out sollte auch wirklich keinen restfederweg mehr haben dass bringt mich zur Weissglut
das hatte ich bei meiner Reba zuvor.

Empfohlen wurde mir ja die Durin aber ich glaube die hat wieder Restfederweg ?

Was sind die Alternativen ?

Hubi

Siegfried
22-06-2009, 21:37
Was ist denn an der Fox jetzt nicht in Ordnung, dass du sie tauschen willst?

Reba ist nat. immer eine gute Wahl, oder, wenn du mehr Kohle in die Hand nehmen willst, die SID.

Ansonsten glaube ich, dass man auch den aktuellen R7-Modellen von Manitou wieder Vertrauen entgegenbringen kann.

Weight Weenie
22-06-2009, 21:42
Ansonsten glaube ich, dass man auch den aktuellen R7-Modellen von Manitou wieder Vertrauen entgegenbringen kann.
Wenn man mit dem klackern leben kann eine Top Gabel!!!!!!!! :toll:

Braucht man aber eh nur einmal einschicken.

hubi
22-06-2009, 22:30
Nun meine Fox ,federt sobald ich aus dem Sattel gehe 5 bis 6 mal volle Kanne ein bevor sie sperrt.
Ich hab sie heute wieder zum Service gesendet (MÜLLER Graz)
hoffe diesmal klappts.

Reba kommt nicht in Frage wegen Restfederweg
R7 bin ich glaube zu schwer 83kg Hatte früher eine die hat sich ordentlich verwindet.
Wie schauts bei der Sid und Durin mit Restfederweg aus?

Was haben die Italiener am start und wass kann die dt swiss?
:confused:
Hubi

Sundaydriver
23-06-2009, 10:00
die neue 32 rlc mit lenker lockout wäre ne option

bei reba ,sid und konsorten wackelts immer a paar mm (kenn aber nur die moton control mit poplock die neuen blackbox mit pushlock bin ich no net gefahren)

die lefty blockiert soweit ich weis komplett :D

Racy
23-06-2009, 10:10
Was redest du immer von Restfederweg? Das is kein Restfederweg, dass is einfach eine "sicherheitsoption" wenn man mal öfter vergisst die Gabel zu öffnen und wo drüber knallt.

Für mich das beste System überhaupt, fahre oft im leichtern Gelände wenns grade is oder Bergauf geht mit aktiviertem LO!

Wennst eine 100%ige Sperre willst musst die DT-Swiss nehmen - aber viel Spaß damit;)

alkfred
23-06-2009, 10:20
Wie schauts bei der Sid und Durin mit Restfederweg aus?
Hubi

bei der durin bleibt der sag erhalten. an und für sich eine sinnvolle eigenschaft, da peppelt´s di net bei jedem steinderl und das rad hat bodenkontakt. energie verlierst da auch net wirklich, also wahrscheinlich nur eine sache der gewöhnung.

st. k.aus
23-06-2009, 10:23
Nun meine Fox ,federt sobald ich aus dem Sattel gehe 5 bis 6 mal volle Kanne ein bevor sie sperrt.
Ich hab sie heute wieder zum Service gesendet (MÜLLER Graz)
hoffe diesmal klappts.

Reba kommt nicht in Frage wegen Restfederweg
R7 bin ich glaube zu schwer 83kg Hatte früher eine die hat sich ordentlich verwindet.
Wie schauts bei der Sid und Durin mit Restfederweg aus?

Was haben die Italiener am start und wass kann die dt swiss?
:confused:
Hubi

1cm hast bei jeder gabel !
kann mir nicht vorstellen das die terralogic bis zun letzten mm alles ausnutzt !

@Racy:
der meint nicht das
floodgate bei motioncontrol
oder das C&T bei fox

hubi
23-06-2009, 10:25
Sorry

Werde das wort Restfe.... nicht mehr verwenden
Sicherheitsreserve klingt ja auch viel schöner.

Nur war die Reserve bei der reba ein bisserl ganz viel ,ausser man mag es wenn es berauf richtig schaukelt.

Was stimmt den bei der dt swiss nicht ?

alkfred
23-06-2009, 10:26
1cm hast bei jeder gabel !
kann mir nicht vorstellen das die terralogic bis zun letzten mm alles ausnutzt !

@Racy:
der meint nicht das
floodgate bei motioncontrol
oder das C&T bei fox

i galub, er meint nicht den genutzten federweg, sondern den restfederweg, wenn die gabel gesperrt ist. sprich, wenn lockout aktiviert, darf die gabel keinen millimeter ein- oder ausfedern.
so hab ich´s verstanden...

Racy
23-06-2009, 10:29
i galub, er meint nicht den genutzten federweg, sondern den restfederweg, wenn die gabel gesperrt ist. sprich, wenn lockout aktiviert, darf die gabel keinen millimeter ein- oder ausfedern.
so hab ich´s verstanden...

Ich auch!

@hubi

Normal sollte das Motion Control von RS ca. 1cm nachgeben. Geht sie weiter rein, so is entweder Luft im System/zu wenig Öl oder du hast das goldene Rädchen oben ned ganz zu (nach rechts)

st. k.aus
23-06-2009, 10:30
i galub, er meint nicht den genutzten federweg, sondern den restfederweg, wenn die gabel gesperrt ist. sprich, wenn lockout aktiviert, darf die gabel keinen millimeter ein- oder ausfedern.
so hab ich´s verstanden...

ok
auf des mußt amal kommen!
bei der reba hab´ ich beobachtet das es mit der zugstufe zusammenhängt
bei der neuen pike nicht, dort eher mit dem ext. floodgate
:confused:

edit:
danke Racy
zu wenig öl in der motion control einheit (?) :wink:

NoFrame
23-06-2009, 10:39
bei fox kannst ja des lockout einstellen, bzw. einstellen wie viel sicherheitsreserve bleibt.

thomas051
18-08-2009, 08:24
Hi,

meine Frage passt hier ganz gut rein, weil ich momentan auch auf der Suche nach einer 100mm Gabel bin und vor folgender Wahl stehe:

Reba SL 08, Motion Control, 100mm vs. SID Race 09, Motion Control, 100mm. Der Preis ist in etwa der Selbe.

Soll an ein Hardtail mit momentan 80mm Federweg und ca. 470mm Einbauhöhe. Einsatzbereich CC, hauptsächlich sportliche Touren mit Freunden sowie gelegentlicher Einsatz bei Rennen und Marathons (als Amateur, nur spaßhalber). Für schwierigeres Gelände und gemütliche Touren habe ich ein AM-Fully.
Ich wiege rund 65kg, denke daher, dass die SID steif genug sein müsste.

Bezüglich Einbauhöhe sollen beide Gabeln laut RockShox- Homepage bei 473mm liegen und würden somit passen.

Was mir außerdem sehr wichtig ist, ist die Zuverlässigkeit auch über mehrere Jahre hinweg (das normale Service ist selbstverständlich und kann ich selbst machen). Ist da die SID aufgrund ihres niedrigeren Gewichts anfälliger? Von der Technik her sind beide ja sehr ähnlich aufgebaut, wo genau wird eigentlich überall an Gewicht gespart (kürzere Standrohre, anderes Casting, weniger Öl,...)?
Was habt ihr für Langzeiterfahrungen mit den Modellen ab 08, gibt es Probleme mit ausgeschlagenen Buchsen etc.?

Die Tatsache, dass die SID nur für max. 185mm Scheiben ausgelegt ist, ist für mich kein Problem, momentan fahre ich mit 160mm.

Ich tendiere ja eher zur SID, wobei für mich der Gewichtsvorteil nur eine untergeordnete Rolle spielt. Viel wichtiger ist mir die Funktion für meine Bedürfnisse. Die SID dürfte laut Kennlinie z.B. den Federweg besser auszunutzen als die Reba mit ihrer relativ starken Endprogression, die Losbrechmomente sind ähnlich gering.

Wozu würdet ihr mir raten?