PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Worauf achten beim Probefahren?



BikeSteff
23-06-2009, 01:20
Hallo!

Bin gerade dabei mich nach einem neuen Hardtail umzuschauen und bin auch am Überlegen wegen anderer Rahmengröße etc.
Es wird ja immer darauf hingewiesen, das Probefahren so wichtig ist (weshalb ja hier auch scheinbar viele von Versandbikes abraten).
Nun zu meiner Frage: bei den Händlern in meiner Nähe ist für eine Probefahrt auch nicht mehr drin, als ein paar Runden am Parkplatz. D.h. ich kann nicht wirklich feststellen, obs bei längerem (berauf)fahren im Kreuz zwickt, oder nicht. Wie kann man sowas quasi im Trockentraining abchecken, ob das Radl von der Geometrie her passt? Und wie kann ich auf einem Asphaltparkplatz rausfinden, ob mir das Verhalten der Gabel zusagt oder nicht, bzw. ob die überhaupt für mein Gewicht geeignet ist?
Welche Tricks und Kniffe gibt es, und auf welche Eigenschaften in Bezug auf Ergonomie und Fahrverhalten sollte man beim Kauf achten und wie kann man diese herausfinden?

Grüße und besten Dank,
Steff

Agens
23-06-2009, 17:00
Befürchte für diese Fragen gibt es keine zufriedenstellenden Antworten.
Wie du selbst, aus meiner Sicht richtig, vermutest wirst du am Parkplatz nicht gerade optimale Testbedingungen haben. Ein gewisser "Wohlfühlfaktor" ist wahrscheinlich erlebbar und du kannst mit Gewichtsverlagern wohl zumindest ein wenig mehr über die Agilität und das Ansprechen des Bikes herausfinden. Für die Gabel fallen mir nur ein Randsteintest sowie schwarfes Abbremsen (um zu sehen wie stark Bremstauchen vorhanden ist) ein.
Ob das Bike fürs Gewicht geeignet ist sollte dir der Verkäufer sagen können. Wenn du nicht gerade ein teures Racehardtail suchst sollte aber fast jedes Bike mit ~90kg zurecht kommen.
Achten solltest du wohl auf die Dinge die du gerne haben würdest - glaube da gibt es keine Pauschalempfehlungen.