PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Start bei nicht ÖTRV-Veranstaltungen??



Fladi
09-07-2009, 09:10
Darf man als Inhaber einer Jahreslizenz bei einer Nicht-Ötrv-Veranstaltung starten?
Als Beispiel fallen mir da zB: der Mönichwald-Cross ein, der von der dortigen Gemeinde organisiert wird oder noch inoffizieller die Badeschiff/Ring-Action vom letzten Sommer ein.
Wenn man die Ergnislisten durchstöbert, findet sich schon der eine oder andere Lizenzinhaber (glaub ich zumindest)
Falls nicht erlaubt- Konsequenzen für den Athleten bei einem Start????

sunixx
09-07-2009, 09:21
Ich kenns nur vom Krumpendorfer Triathlon (dens nicht mehr gibt).
Vor dem Bewerb wurden auf der HP des Kärntner Verbandes Sanktionen für Teilnehmer mit Lizenz angedroht. Es haben aber immer wieder Athleten mitgemacht, die eine hatten. Und beim nächsten offiziellen Bewerb waren die auch wieder am Start.

zumperl
09-07-2009, 09:27
Darf man als Inhaber einer Jahreslizenz bei einer Nicht-Ötrv-Veranstaltung starten?
Als Beispiel fallen mir da zB: der Mönichwald-Cross ein, der von der dortigen Gemeinde organisiert wird oder noch inoffizieller die Badeschiff/Ring-Action vom letzten Sommer ein.
Wenn man die Ergnislisten durchstöbert, findet sich schon der eine oder andere Lizenzinhaber (glaub ich zumindest)
Falls nicht erlaubt- Konsequenzen für den Athleten bei einem Start????

Hab mir einmal eine schriftliche Rüge vom Grabner Herwig (ÖTRV Generalsekretär) eingehandelt, weil ich bei einem solchen Bewerb am Start war. Echte Konsequenz hat´s aber keine gegeben.
War übrigens ein Bewerb in Kärnten und da hat sich doch echt einer die Mühe gemacht mich beim Verband anzuschwärzen, da Herwig hat halt reagieren müssen, obwohls ihnen an sich glaub ich ziemlich egal ist...

Ich denk da gilt, "Wo kein Kläger da kein Richter", wenn sich also nicht irgendwer ans Bein gepinkelt fühlt durch Deinen Start und sich dann die Mühe macht Dich beim Verband zu melden is es sicher kein Problem.