PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : pimp the steuerlaga



treboR
25-08-2009, 12:28
Hi,
die Idee ist mir gekommen als ich (wieder mal) den Innenring in Händen hielt und der Aussenring in der Lagerschale blieb.
(Beim Acros Ai3 sind die Lager in der Schale ordentlich eingepresst)

Käfig raus und mit passenden Kugeln und Fett auffüllen, die Zahl wächst von 25 auf 35 Kugeln (0.5mm Luft). Es ist jetzt zu spüren
wie die Kugeln leicht aneinander reiben, bei den geringen Steuerbewegungen denk ich aber ist die Tragkraft wichtiger als der Verschleiss ?

Digicam ist kaputt, daher nur extrem unscharfes Handyfoto:

http://666kb.com/i/bbthl4v4mdn0963uq.jpg

Was haltet Ihr davon ?

st. k.aus
27-08-2009, 12:05
:confused:
wie kriegst du statt 25 jetzt 35 rein ...

treboR
27-08-2009, 13:33
Den Kugelkäfig rausgeben. Funktioniert selbstverständlich nur bei Schräglagern mit winziger Schulterhöhe wo der Innenring einfach eingeschnappt wird.

Siegfried
27-08-2009, 13:56
Käfig raus und mit passenden Kugeln und Fett auffüllen, die Zahl wächst von 25 auf 35 Kugeln (0.5mm Luft). Es ist jetzt zu spüren
wie die Kugeln leicht aneinander reiben, bei den geringen Steuerbewegungen denk ich aber ist die Tragkraft wichtiger als der Verschleiss ?



Einfach ein neues Lager ist kein Thema? Ich erkenn den Sinn hinter der Sache nicht.

treboR
27-08-2009, 14:34
Beim genannten Steuersatz ist der Lagertausch nicht easy,
die sind ordentlich in der Alu-Lagerschale eingepresst.
Beim Auspressen am Innenring zerlegt sich das Lager sofort.
Ohne etwas am Aussenring anzuschweissen oder sich ein Spreizwerkzeug zu bauen das sich in der Lauffläche der Kugeln verkrallen kann, bekommt man den Aussenring nicht raus.
Und die Lagerschale zu beleidigen kommt auch nicht gut ( abgesehen von der Optik), der Acros hat eine umlaufende Dichtlippe.
Ziemlich genial konstruiertes Teil, bis auf die eine Schwäche halt.

Ausserdem, was spricht gegen ein Lager das stabiler ist und womöglich gar nicht mehr defekt wird ?