PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheibenbremse (Merida Matts XT Edition)



froZe
06-09-2009, 19:56
Hey..

hab mir vor ca. 2 Wochen das Merida Matts XT Edition um 999€ gekauft (eh bakannt das bike od? wenn nicht hier der link: http://www.fahrrad-xxl.de/produkt/fahrraeder/mountainbikes/hardtail/merida-matts-tfs-xt-edition )

Jetzt hab ich 4-5 Ausfahrten gemacht Radweg wie Gelände und jetzt Schleift meine Hintere Scheibenbremse..HILFFEE das sind meine ersten Scheibenbremsen..was kann ich machen?? hab leider überhaupt keine Ahnung..

Hab schon hersausgefunden wenn ich das Rad langsam drehe an welcher Stelle es streift, aber was kann ich tun??

bitte um hilfe...danke!

Zacki
07-09-2009, 16:46
wenns nur an einer Stelle schleift, is evtl die Scheibe verbogen, kann man ausrichten, oder der Bremssattel is schlecht montiert/ Aufnahme nicht gefräst, ect., sind eigentlich immer die gleichen Fehler, aber alles leicht behebbar, wenn man weiss, wie und wenn man das geeignete Werkzeug dafür hat :)

yellow
07-09-2009, 19:13
Leider sind Scheibenbremsen alles andere als so Sorglosteile wie bisherige Bremsen.
Denke nicht, dass Deine Disc großartig verbogen ist, ein klein wenig eiern tut eh a jede. Merkst nur wenn sich die Kolben nicht genug lösen.

Abhilfe: * entlüften, egal ob nötig oder nicht (meißt nicht).
* an Geräusche gewöhnen (gaaanz wichtig) :D
* wenns leicht schleift ein paar mal die Bremse ziehen und hoffen dass es so weggeht (funkt meißt, zumindest wenn die Disc net wirklich verbogen ist)


sich über das Thema schlau machen und so einfache Wartungen selbst durchführen (und Defekte bemerken und beschreiben) zu können

Zacki
07-09-2009, 21:00
Abhilfe: * entlüften, egal ob nötig oder nicht (meißt nicht).
* an Geräusche gewöhnen (gaaanz wichtig) :D
* wenns leicht schleift ein paar mal die Bremse ziehen und hoffen dass es so weggeht (funkt meißt, zumindest wenn die Disc net wirklich verbogen ist)



Ich muss dir da leider ein bissi widersprechen, Scheibenbremsen sind nicht so schlecht, wie du immer tust, ich weiss aber mittlerweile, dass du sie nicht magst, jeder hat halt so seine Vorlieben, ka Problem, aber:

* Blödsinn, entlüften nur, wenn Luft drin ist, sonst schad um die Zeit, gibt ja Leute, die sowas beurteilen können
*grosser Blödsinn, eine gut montierte und eingestellte Scheibenbremse macht keine unnötigen Geräusche, und quietschen oder schleifen kann a mechanische Disc oder V-Brake genauso, und verbogene Scheiben können ausgerichtet werden
*ebenfalls Blödsinn, nur vom Bremsen ziehen und Stoßgebete zum Himmel schicken gehen Geräusche und Fehlfunktionen ned weg, da samma wieder bei *grosser Blödsinn

Ich hab halt bisher echt die meisten Disc-Probleme behoben, egal, ob mechanisch oder hydraulisch, egal, ob schlecht montiert oder verbogene Scheiben, es braucht halt a bissi Geduld, die ich, zu meiner eigenen Verwunderung, in dem Fall meistens aufbringe, vielleicht ist´s ja nur Anfängerglück.... :zwinker:

yellow
08-09-2009, 08:54
hab eh meißt nicht getippt ;)

zu allem anderen tipp ich nur: stimmt, aber was machst Du?
--> die Wartung!

Du, und viele andere Schrauber auch, kannst das, der durchschnittliche Biker kann net amal seine reixelnde Schaltung einstellen, oder versteht nicht, dass a Kette gelegentlich mal Öl braucht und auch mal verschlissen ist, daß Schrauben kontrolliert gehören, dass ...

die denken doch eher: Rad gekauft, der Shop hat alles eingstellt, funktionert jetzt gefälligst für 10 Jahre und dann kauf ich mir a anderes Radl.
Oder etwa nicht?
Das spielts eben net (und das müsste auch in die Hirne rein! Daher: gelegentlich darauf hinweisen, dass regelmäßige Wartung nötig ist)

bergsteirer
08-09-2009, 09:25
Lade dir zuerst einmal die technische Beschreibung für deine Bremse runter:

http://techdocs.shimano.com/techdocs/index.jsp

Wenn dir das nicht weiterhilft, dann geh mit deinem Rad zu einer Fachwerkstatt,
lass dir die Bremse justieren und gleich erklären wie man das macht.

Ist bei diesem Modell keine Wissenschaft und mit einem Inbusschlüssel (eigentlich Innensechskantschlüssel) und zwei Schrauben erledigt.

Dann kannst du es für alle Zeiten selber machen.

schubi848
08-09-2009, 10:41
.. . is leider nix neues. Bei meinem Stumpi hat bspw. nach nicht einmal 500 km die hintere Bremse ein wenig zu schleifen begonnen (Avid Elixir), bei meinem Hardtail schleift's immer wieder abwechselnd vorne oder hinten (Avid Juicy 5). Ich hab für mich zwei Lösungsmethoden gefunden:
1. Wenn's nur ein bissl schleift, dann Schnellspanner lockerer oder fester anschrauben (hab' vorn keine Starrachse), damit "justierst" den Bremssattel indirekt. Den Schnellspannter aber bitte NET ZU LOCKER einstellen!
2. Wenn's mir wiedermal zuviel schleift, dann Bremssattel direkt mithilfe der Befestigungsschrauben + Imbusschlüssel justieren, das geht relativ schnell - wie 'bergsteiger' auch schon anmerkt (natürlich geht's nicht so schnell, wie Methode 1).

Edit: ... und dann gibt's hier und in anderen Foren auch noch so Tipps wie "Bremskolben schmieren" etc. Am besten, Du nutzt diesbezüglich die Suchfunktion ... Viel Erfolg!

froZe
08-09-2009, 20:19
WOW Super danke für eure hilfreichen Antworten und Links!!!

Ich werde mir am Woe. mal Zeit nehmen und die Beschreibung durchlesen und eure Tipps ausprobieren, gebe euch dann Bescheid..

danke!!

phippel
13-09-2009, 19:24
also bei mir hat letztendlich am effektivsten immer geholfen:

1. Rad korrekt gerade und fest einspannen.

2. Bremssattel (leicht) lösen.
mit angezogener Bremsen ein paar Meter fahren.
Bremssattel fixieren.
Die Methode ist im Grunde die schnellste.

p