PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : UCI will für Olympia 2012 Bahnprog. reduzieren:



Simon
01-10-2009, 07:54
Punktefahren, Einerverfolgung und Madison nicht mehr dabei!

London (dpa) - Der Weltradsportverband UCI plant für die Olympischen Spiele 2012 in London einschneidende Veränderungen in seinem Bahnprogramm.
Nach englischen Medienberichten sollen die Disziplinen Einerverfolgung, Punktefahren und Madison gestrichen werden und die Anzahl der Wettbewerbe zwischen Männern (bisher sieben) und Frauen (drei) zukünftig gleichmäßig verteilt werden. "Wir haben dem IOC Vorschläge gemacht, um ein Gleichgewicht zu erhalten. Die geht nur auf Kosten der Männer-Wettbewerbe", sagte UCI-Präsident Pat McQuaid der Online-Ausgabe der "Times". Das Internationale Olympische Komitee (IOC) will den Wettkampfplan für London am 12. Dezember verkünden.
Die Pläne sehen wie bisher zehn Bahn-Wettbewerbe vor, je fünf für Männer und Frauen (Sprint, Keirin, Teamsprint, Mannschaftsverfolgung, Omnium). "Ich denke, die UCI ist bemüht, mit diesem Programm kurze und spannende Rennen anzubieten. Zudem wird der Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen Rechnung getragen", sagte Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel.
Hart treffen würde die Änderung vor allem den Ausdauerbereich der Männer. "Madison und Punktefahren zu streichen, wäre für mich ein herber Schlag und ist im Moment unvorstellbar", erklärte Roger Kluge. Der Cottbuser gewann im Vorjahr bei den Olympischen Spielen in Peking die Silbermedaille im Punktefahren. Die letzte große Programmänderung gab es 2005. Damals wurden das 500- und 1000-Meter-Zeitfahren auf der Bahn gestrichen. Stattdessen rückte BMX für die Spiele 2008 erstmals ins Olympia-Programm.

www.radsportnews.com

revilO
01-10-2009, 08:23
der Beschluss is zwar noch nicht fix, aber ich habe mich schon nach der Streichung der 1000m gefragt, nach welchen Kriterien dort Entscheidungen getroffen werden

der Bahnradsport demontiert sich nach und nach selbst (aber gut, vielleicht täusche ich mich auch, denn man weiß nie so genau, wofür sich das Publikum interessiert und welch hohen Stellenwert beispielsweise Keirin in Asien hat, war für mich nie nachvollziehbar)

aus meiner Sicht sollte es den Sprint, die 1000m, die 4000m-Verfolgung und das Punktefahren (vier äußerst unterschiedliche Disziplinen) und als Manschaftsbewerb entweder die 4000m-Mannschaftsverfolgung oder den Teamsprint geben

wuwo
01-10-2009, 08:26
http://nyx.at/bikeboard/Board/Bahnbewerbe-Olympia-2012-th111540

hermes
01-10-2009, 09:30
der Beschluss is zwar noch nicht fix, aber ich habe mich schon nach der Streichung der 1000m gefragt, nach welchen Kriterien dort Entscheidungen getroffen werden

für die zuschauer (wenn ich jetzt mal von mir auf alle anderen schließe ;)) ist der teamsprint 1000x interessanter und spektakulärer als das punktefahren. was sportlich wertvoller ist, lässt sich diskutieren, aber bei olympia gehts ja zu einem gar nicht geringen teil ums geld ;)
schau dir mal an, wies bei den segelbewerben lustig herumgestrichen haben.

crossfan
01-10-2009, 10:29
UCI :spinnst?: dann sind bald alle Klassiker weg, es lebe der Kommerz!!! am besten sie machen ein Coca Cola Dosen Wettrollen auf der Bahn:f:

wenigstens könntens Cross dazu nehmen, wenn´s schon voriges Mal BM(wi)X genommen haben.

Simon
01-10-2009, 10:36
... Sommer- oder Winterspiele??

Almi
01-10-2009, 10:45
für die zuschauer (wenn ich jetzt mal von mir auf alle anderen schließe ;)) ist der teamsprint 1000x interessanter und spektakulärer als das punktefahren.

Dann gehöre ich nicht zu allen anderen.
Punktefahren, Madsion ist für mich am interessantesten zum Zusehen (es warat wegen der Taktik usw...).

Ansonsten würde ich mit dem Oliver konform gehen - Sprint, die 1000m, die 4000m-Verfolgung und das Punktefahren (vier äußerst unterschiedliche Disziplinen) - passt.

Almi
01-10-2009, 10:47
... Sommer- oder Winterspiele??

Natürlich in beide!
Streichen könnten's MTB und BMX (neumodisches Zeig, braucht jo kana, huach hearst)

crossfan
01-10-2009, 10:54
... Sommer- oder Winterspiele??

ich würde sagen Winterspiele und MTB bei Sommerspielen lassen

crossfan
01-10-2009, 10:57
Dann gehöre ich nicht zu allen anderen.
Punktefahren, Madsion ist für mich am interessantesten zum Zusehen (es warat wegen der Taktik usw...).

Ansonsten würde ich mit dem Oliver konform gehen - Sprint, die 1000m, die 4000m-Verfolgung und das Punktefahren (vier äußerst unterschiedliche Disziplinen) - passt.

genau, aber vielleicht bin ich einfach zu altmodisch... mir hat ja damals das Streichen der Steher aus dem WM-Programm weh getan:bawling::bawling::bawling:

hermes
01-10-2009, 11:01
Dann gehöre ich nicht zu allen anderen.
Punktefahren, Madsion ist für mich am interessantesten zum Zusehen (es warat wegen der Taktik usw...).
und wieviele zuschauer haben ahnung von taktik, bzw. können diese beurteilen? brauchst ja nur hier im forum die kommentare zu diversen rennen lesen ;)
heutzutage zählen nur verzerrte fratzen, schweiß, blut und kampf. taktik is was für schachspieler ;)
und ein chris hoy kommt halt besser rüber als ein franz stocher :D

revilO
01-10-2009, 11:15
mir fallen etliche Sportarten ein, die als Wettkampfsport, geschweige denn als olympische Disziplin überhaupt keine Berechtigung haben, wie Reiten beispielsweise

ich bin grundsätzlich für eine Straffung des Olympiaprogramms und eine Reduzierung auf das Wesentliche, nur würden etliche Sportarten dann vor dem Aus stehen, weil die Sportler bestimmter Sportarten nur aufgrund von Olympia Sponsoren lukrieren und Sporthilfe kassieren können

ich brauch weder Kampfsport, Segeln noch Schießen (wenn man es wenigstens auf eine Disziplin beschränken würde) und in Wahrheit interessiert mich der Bahnradsport auch nicht mehr

Almi
01-10-2009, 11:59
und ein chris hoy kommt halt besser rüber als ein franz stocher :D

Der Hoy is a Fleischhauer ka Radlfohra - der Vergleich quasi "Gotteslästerung"!
Das sag ich dem Frast, der wird da gebn!!!!:D

Raus mit Curling!

..ich kann garnicht schachspielen.

hermes
01-10-2009, 12:09
Der Hoy is a Fleischhauer ka Radlfohra - der Vergleich quasi "Gotteslästerung"!
Das sag ich dem Frast, der wird da gebn!!!!:D
:D
kommt auf die definition an - der frast wird eam jedenfalls ned davonfahren können, weil er nach spätestens 10m gschnappt wird ;)
ich bleib dabei, ein muskelberg interessiert mehr leut als a zniachtl :devil: darum wird ein 100m sprinter immer populärer sein als ein marathonläufer (ich kann mich an den weltmeister zb. nimma erinnern, olympiasieger auch nicht, aber dass bolt beide sprints gewonnen hat, sehr wohl)

curling ghört wirklich raus. is ja abartig.

revilO
01-10-2009, 12:30
ein muskelberg interessiert mehr leut als a zniachtl :devil:
ich glaub trotzdem, dass ein Contador populärer is als ein Hoy :devil:

crossfan
01-10-2009, 12:49
ich glaub trotzdem, dass ein Contador populärer is als ein Hoy :devil:

aber nur bis der Hoy die Tour gwinnt, alles ist möglich (siehe Wiggins)

revilO
01-10-2009, 13:07
Wiggins hatte mit Hoy körperlich noch nie viel gemein

die Körpermasse der Athleten steht in keiner Relation zu ihrer Popularität, entscheidend ist nur die Attraktivität einer Sportart, was der einzelne Sportler darin in den Augen der Zuseher leistet und was die Medien daraus machen - der Bahnsprint ist eben die attraktivste Bahnradsportart und dort ist Muskelmasse nicht von Nachteil

der populärste Sportler der Gegenwart heißt noch immer Tiger Woods und wenn Bolt 1,75 wäre und 65kg hätte, würde das seiner Popularität keinen Abbruch tun

crossfan
01-10-2009, 14:23
die Körpermasse der Athleten steht in keiner Relation zu ihrer Popularität, entscheidend ist nur die Attraktivität einer Sportart, was der einzelne Sportler darin in den Augen der Zuseher leistet und was die Medien daraus machen

das hab ich in meinem posting auch so gemeint :wink:

jpo
14-10-2009, 07:37
also ich bin der letzte, der diese änderungen verteidigen will - besser wärs wenn man bmx u mtb wieder raushaut u alle bahnbewerbe drinlässt, aber - die idee der uci hat gegenüber der jetzigen situation auch zwei vorteile, die man nicht vergessen sollte:

(1) es gibt mehr rennen, nicht weniger: punkterennen u verfolgung gibts ja weiterhin, aber halt im rahmen des omnium. es gibt also mehr rennen als sie vom ioc als entscheidungen zugesprochen bekommen, da ist omnium ein guter weg raus.

(2) omnium wird aufgewertet, was ich grundsätzlich eine gute idee find.

beste lösung wär aber natürlich, das komplette wm-programm bei olympia zu machen, tandem wieder reinzunehmen u bmx/mtb rauszuschmeißen (u natürlich die 100k-mannschaft auf der straße wieder rein) :D