PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DT Swiss Naben umrüsten/umbauen - wie?



robotti80
13-10-2009, 15:32
Folgendes Problem:
Ich habe 2 Bikes mit unterschiedlichen Laufradsätzen.

Bike A hat einen DT Swiss 1750 Laufradsatz mit vorne QR 20 mm Nabe und hinten herkömmlichen 135 mm Hinterbau. Das hintere Laufrad wird mittels DT Swiss RWS Thru Bolt Steckachse (Ø ?) festgeschraubt.

Bike B hat einen DT Swiss Laufradsatz mit DT Swiss 340 Naben und E-540 Felgen. Das vordere Laufrad hat (glaub ich) ebenfalls eine QR 20 Nabe mm, das hintere hat eine Nabe für eine Rock Shox Rear Maxle. Auf der Rear Maxle steht 135 x 12 Ø.


Frage:
Wie bekomm ich den DT Swiss 1750 LRS von Bike A in Bike B?
Geht das ohne ein neues hinteres Laufrad kaufen zu müssen?

und:
Wie bekomm ich den DT Swiss LRS (DT 340, E540) von Bike B in Bike A?
Was brauche ich dafür?



Bevor jemand fragt:
Ich weiß wirklich nicht, ob und wie es geht.
Mich zipfen diese unterschiedlichen Hinterbaukonzepte ziemlich an.
Nix geht mehr ohne gröbere Umbauaktionen, wenns denn überhaupt zum Umbauen geht.

Siegfried
13-10-2009, 16:13
Ohne hier jetzt vom Fach zu sein, glaube ich nicht, dass das in irgendeine Richtung funktioniert.

Rear Maxle hat (tatsächlich) eine Einbaubreite von 135mm, wie jeder "normale" Hinterbau.

Die Aufnahme im Hinterbau schaut so aus:

http://www.mountainbike.cz/pic/sram/RS_Rear_Maxle.jpg

Ein normaler Hinterbau (wie für das RWS-System geeignet) schaut so aus:

http://2.bp.blogspot.com/_5YE7GSZGhGE/R-P8T_NpobI/AAAAAAAAASA/wtZWR2uMNrw/s400/MTB-Cycletech-Sole-Frame3.jpg

Eine Rear-Maxle-Nabe basiert daher nach meinem Dafürhalten auf dem Prinzip, dass die Lager auf der Achse sitzen, und (wie bei QR20-Steckachsen auch) seitlich NICHT geklemmt, sondern nur durch Hülsen geführt werden.

http://kshcycles.com/Images/Files/09Mar20090324PM_bullet%20rear%20hub.jpg

Eine "normale" Nabe hat die feine Verzahnung, um sich im Ausfallende zu verbeissen -> Achse wird über Druck fixiert, sodass die Lager dann auf der verklemmten Achse laufen können

Eher schlecht zu sehen, aber hier:

http://www.dtswiss.com/getdoc/01801ed3-290c-41e7-a5e7-2b956dec1169/ProductImage.aspx?maxsidesize=520

Ich halte es daher für unmöglich, die beiden Systeme miteinander zu vermischen, da:

1) für Rear-Maxle auf RWS eine Hülse MIT Verzahnung angefertigt werden müsste, damit die Lager auf der (durchgehenden Hülse) laufen können UND sich die Hülse im Ausfallende verzahnen kann

2) Du aus der RWS-Nabe die Achse rauskriegen müsstest, damit die Lager dann auf der Rear-Maxle laufen können -> ich glaub nicht, dass die Lager "zufällig" denselben Innendurchmesser haben, um das zu ermöglichen, geschweigedenn glaube ich, dass sich das irgendwie sinnvoll machen lässt.

robotti80
13-10-2009, 16:25
Na bitte Siegfried, tu mir das nicht an.
Der DT Swiss EX 1750 LRS hat mich ein Vermögen gekostet
und jetzt kann ich ihn in meiner Neuerwerbung nicht verwenden? http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_frown.gif
Da muss es doch einen Weg geben. :o

Siegfried
13-10-2009, 16:39
Na bitte Siegfried, tu mir das nicht an.
Der DT Swiss EX 1750 LRS hat mich ein Vermögen gekostet
und jetzt kann ich ihn in meiner Neuerwerbung nicht verwenden? http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_frown.gif
Da muss es doch einen Weg geben. :o

Einen Weg gibts bestimmt: UMSPEICHEN (wenns geht). Ansonsten ist das immer ein Problem, wenn man Gschichten hat, die nicht alltäglich sind.

Dass du einen LRS gekauft hast, der NICHT auf dein Bike passt, in der Hoffnung, dass es schon irgendwie gehen würde, ist tragisch, aber RWS auf RearMaxle ist was, was ich mir garnicht gut vorstellen kann, dass irgendwie zum Hinbringen ist.

MalcolmX
13-10-2009, 16:54
sind doch beides beinahe dieselbe nabe im prinzip?
ich würd mal schauen, ob man endkappen und achse einfach wechselseitig tauschen kann...
wenn nicht, gibts sicher für die jeweilige nabe einen umbausatz...

robotti80
13-10-2009, 17:00
sind doch beides beinahe dieselbe nabe im prinzip?

Keine Ahnung.
Was ist im DT Swiss EX 1750 eigentlich für eine Nabe?
Ist das eine 240s Oversize Nabe?



ich würd mal schauen, ob man endkappen und achse einfach wechselseitig tauschen kann...
wenn nicht, gibts sicher für die jeweilige nabe einen umbausatz...

Das war ja meine Frage, ob es sowas gibt.
Ich selbst habe bisher noch nie eine Nabe zerlegt und ehrlich gesagt möchte ich bei den DT Swiss Naben damit nicht anfangen. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass man dafür spezielles Werkzeug benötigt. Werkzeug, dass ich auch nicht mein Eigen nennen kann.

Umspeichen ist irgendwie keine Option für mich, weil ich den DT Swiss EX 1750 genau in dieser Form behalten will mitsamt dem weißen Nabenkörper. :love:

roadrunner82
13-10-2009, 17:03
Sind die Ausfallenden von Rad A nach unten offen?

Wenn ja:

Für die hintere Nabe A wirds denke ich schon einen Umbausatz von 10mm Achse auf 12mm Achse geben. Schau da einmal auf die DT homepage.
Dann hast du einmal zwei 12mm Steckachsnaben.
Das thru bolt Ding verkaufst und lässt dir dafür einen Steckachsadapter von 12 auf 10mm drehen.
Dann kannst du beide LRS in beiden Rädern fahren.

http://farm3.static.flickr.com/2437/4008763750_b3ebd2f49d_o.jpg (http://www.flickr.com/photos/37409951@N06/4008763750/)

exotec
13-10-2009, 17:13
da gibts einige kits für 240 bzw. EX. (http://www.dtswiss.ch/Products/Accessories-(1)/Hub-Conversion-Kits.aspx)

MalcolmX
13-10-2009, 17:19
Keine Ahnung.
Was ist im DT Swiss EX 1750 eigentlich für eine Nabe?
Ist das eine 240s Oversize Nabe?


ja, glaub es ist eine 240er nabe...

robotti80
13-10-2009, 17:23
Sind die Ausfallenden von Rad A nach unten offen?

Ja sind sie.
Sieht so aus wie auf dem 2ten Bild von oben, welches Siegfried gepostet hat.
Der DT Swiss RWS Thru Bolt fällt aber nicht aus den Ausfallenden.
Er muss seitlich in die Ausfallenden gesteckt werden.
Durchmesser des DT Swiss Thru Bolt sind 10 mm.



Für die hintere Nabe A wirds denke ich schon einen Umbausatz von 10mm Achse auf 12mm Achse geben.

Also du meinst, dass man die hintere Nabe des weißen EX 1750 von 10 mm (DT Swiss RWS Thru Bolt) auf die 12 mm der Rock Shox Rear Maxle umbauen könnte. Das wäre cool, auch wenn ich dies nicht selbst erledigen könnte. Nie gemacht und kein Werkzeug für ein solches Unterfangen.


Schau da einmal auf die DT homepage.

Da war ich ja schon.
Finde ich eine Frechheit wie undurchschaubar diese Homepage gestaltet worden ist. Immerhin verlangen die guten Leute von DT Swiss genug Geld für ihre Produkte, somit könntens wenigstens eine Homepage gestalten die nicht noch mehr Fragen aufwirft.

Btw wo wir gerade von Fragen sprechen:
Auf der DT Swiss Homepage ist auch die Rede von 12 mm Syntace.
Ist das dann mit den 12 mm der RS Rear Maxle kompatibel?



Dann hast du einmal zwei 12mm Steckachsnaben.
Das thru bolt Ding verkaufst und lässt dir dafür einen Steckachsadapter von 12 auf 10mm drehen.
Dann kannst du beide LRS in beiden Rädern fahren.

Der war gut.
Ich würde noch immer jemanden suchen, der mir D Swiss Dämpferbuchsen dreht.
Das Problem ist jemanden zu finden, der a.) drehen kann und b.) der sich mit den Achs-Probleme auskennt. ich kann ja niemandem einen Plan anfertigen, wie dieser Steckachsenadapter auszusehen hat. Dafür fehlt mir jedwedes Verständnis, leider.

roadrunner82
13-10-2009, 17:42
Laut crc brauchst du den Adapter (http://www.chainreactioncycles.com/Models.aspx?ModelID=27610).

Der Umbau sollte ohne Spezialwerkzeug gehen. Zumindest ists bei der 440 so.

Ist dein Ziel eigentlich beide LRS in beiden Rädern zu fahren, oder die Laufräder nur einmal fix tauschen.
Denn wenn der Adapter so wie in meinem link für die 340 und 1750 Naben passt kann ichs mir gut vorstellen dass du gar nichts kaufen musst, sondern nur die Achsen und Endanschläge gegeneinander tauschen musst.

robotti80
13-10-2009, 17:59
Laut crc brauchst du den Adapter (http://www.chainreactioncycles.com/Models.aspx?ModelID=27610)

Ahja.
Hab auch schon sowas in der Art gefunden.
Allerdings immer andere Angaben darüber.
DT Swiss Homepage:
http://www.dtswiss.ch/Products/Accessories-(1)/Hub-Conversion-Kits/Conversion-Kit-135-mm-12-mm-TA-rear.aspx
(da steht zum beispiel nix von der 340er Nabe)

Bikecomponents.de:
http://www.bike-components.de/products/info/p12238_240s---340---440-Umruestkit.html

^ ich glaube Typ 21
(da ist eine ähnliche Listung wie bei dem von dir geposteten crc Link)



Der Umbau sollte ohne Spezialwerkzeug gehen. Zumindest ists bei der 440 so.

Ich werd mich trotzdem nicht drüber trauen.
Hab das wie gesagt noch nie gemacht und daher ein ungutes Gefühl dabei.



Ist dein Ziel eigentlich beide LRS in beiden Rädern zu fahren, oder die Laufräder nur einmal fix tauschen.

Eigentlich die Laufräder nur einmal fix tauschen.
Sprich vordergründiges Ziel ist, den DT Swiss EX 1750 mit der Rear Maxle zu verbandeln.

Ich werde mich nämlich längerfristig von dem älteren Bike (2008er Rahmen, aber erst 2009 neu aufgebaut) trennen.

Also ein Laufradsatz braucht also nicht in beiden Bikes funktionieren.
Momentan funktionieren diese aber in den falschen Bikes, wenn man so will. :rofl:



Denn wenn der Adapter so wie in meinem link für die 340 und 1750 Naben passt kann ichs mir gut vorstellen dass du gar nichts kaufen musst, sondern nur die Achsen und Endanschläge gegeneinander tauschen musst.

Das wäre natürlich nicht übel, wenn dies so einfach ginge.
Aber am Geld solls nicht scheitern.

Kannst wen empfehlen in Graz und Umgebung, der sich meiner Problematik annehmen würde?

roadrunner82
13-10-2009, 18:32
Würde einfach einmal direkt eine mail an dt schreiben und nachfragen ob das umbauen direkt von einer Nabe auf die andere geht. Umbauen sollts dir dann jeder bessere shop oder Hobbyzangler können wenns laut dt geht.
Und wenns meinen dass es nicht geht heißts noch lange nicht dass es auch stimmt. Müsste man dann ausmessen.

lizard
13-10-2009, 19:08
der link (http://www.dtswiss.ch/Products/Acces...m-TA-rear.aspx) für 135x12 muß für den 1750-er passen!

das tauschen zw. den beiden hr-naben wär natürlich das einfachste, nachdem ich aber auch für die 340-er nichts gefunden habe
--> mail an dt!

zumindest kannst den 1750 LR satz für das maxle rad anpassen!

robotti80
13-10-2009, 19:46
Mail an DT Swiss und Pancho Wheels hab ich abgesetzt.

Des weiteren möchte ich einmal in aller Form ein riesengroßes Lob an MalcolmX und roadrunner82 aussprechen. Auf die Idee muss man mal kommen, dass man eventuell Achsen und Endanschläge gegeneinander wechseln könnte. :toll:
Vielleicht gutiert DT Swiss oder Pancho Wheels diesen Vorschlag ja. Lustig wirds, wenn einer meint es geht, der andere aber es geht nicht. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.

@ DT Swiss 340 / lizard

Darüber habe ich auch keine Information gefunden.
Bis auf die IS Aufnahme für die Bremsscheibe sieht der Nabnkörper der DT 340 rein äußerlich ident aus wie der Nabenkörper der 240s, zumindest ist das mein bescheidenes laienhaftes Urteil.

Recht herzlichen Dank auch allen anderen, die sich bemüht haben ein Lösung zu bringen. :wink:

robotti80
14-10-2009, 09:32
Hallo,

das geht prinzipiell

Liebe Grüsse

Bernd Warth

DT Swiss Customer Support
Hegnerweg 17
71101 Schönaich
Phone +49 7031 4 10 18 56
Fax +49 7031 4 10 18 57
mail to: service.de@dtswiss.com
http://www.dtswiss.com

Bankverbindung:
Volksbank Magstadt
BLZ: 603 914 20
Kto.: 60 898 003

BIC GENODES1MAG
IBAN DE39 6039 1420 0060 8980 03

----- Original Message -----
From:
To: service.de@dtswiss.com
Sent: Tuesday, October 13, 2009 10:32 PM
Subject: Kontaktanfrage

Kontaktanfrage via Internet:

Anrede: Herr
Vorname: Roland
Nachname:
Firma:
Land: Deutschland
E-mail:

Nachricht:
Ich hätte eine spezielle Frage bezüglich DT Swiss Laufräder. Ich habe 2 hintere Laufräder. Eines aus dem DT Swiss EX 1750 Lufradsatz mit DT Swiss 10 mm RWS Thru Bolt. Das zweite ist mit einer DT Swiss 340 Nabe für 135 x 12 mm Rock Shox Rear Maxle. Lassen sich Achsen und Endanschläge der Achsen miteinander tauschen, sodass ich am Ende das DT Swiss 1750 Laufrad mit der Rear Maxle 12 mm und die DT 340 Nabe mit dem Thru Bolt 10 mm verwenden kann? Bitte um eine Antwort, vielen Dank.

roadrunner82
14-10-2009, 12:20
Na das hört sich ja einmal gut an.
Der Rest ist learning by doing.

340 manual (http://www.dtswiss.com/getdoc/ebe28b80-4257-4fa8-a6a2-736afb2e08db/Datasheet.aspx)

Beide Endanschläge runter, Freilauf runter, linkes Lager + Achse nach links raus und das ganze wieder zusammenbauen. Abgesehen vom Gewindering für den Freilauf, den du aber eh nicht herunternehmen musst, ist alles nur zusammengesteckt.

robotti80
15-10-2009, 09:03
Donnerstag, 15. Oktober, 2009 08:53 Uhr
Von:
"Office - Bike&Sport Pöllmann" <office@panchowheels.at>

Hallo Roland,
der Umbau ist leider nicht möglich.

mit freundlichen Grüßen
Lin Pamminger


B&S
Bike & Sport
Reitern 12
4822 Bad Goisern
Tel: 06135 6409
Fax: 06135 6409 14

----------------------------------------



Irgendwie ist das eingetreten, was ich befürchtet hatte:
2 Antwort Mails mit gegensätzlichem Inhalt. :confused:
Was nun?

bs99
15-10-2009, 09:16
nimmst mal alle teile die der roadrunner aufgezählt hat runter und rückst denen mit einer schiebelehre zu leibe.
dann wirst relativ schnell sehen, ob und wie sich das ganze ausgeht.
learning-by-doing ist angesagt!

trialELCH
15-10-2009, 10:12
Donnerstag, 15. Oktober, 2009 08:53 Uhr
Von:
"Office - Bike&Sport Pöllmann" <office@panchowheels.at>

Hallo Roland,
der Umbau ist leider nicht möglich.

mit freundlichen Grüßen
Lin Pamminger


B&S
Bike & Sport
Reitern 12
4822 Bad Goisern
Tel: 06135 6409
Fax: 06135 6409 14

----------------------------------------



Irgendwie ist das eingetreten, was ich befürchtet hatte:
2 Antwort Mails mit gegensätzlichem Inhalt. :confused:
Was nun?

Bau beide Achsen aus, miss es aus und fertig :)

robotti80
15-10-2009, 10:28
Bau beide Achsen aus, miss es aus und fertig :)

So einfach ist das (für euch). :D
Blöde Frage, aber wenn ich beide Naben auseinander nehme, dann ich eh gleich probieren ob ein gegenseitiges Austauschen der Achsen und Endanschläge funktioniert, da brauch ich dann eh nicht mehr groß ausmessen. Oder hab ich gerade irgendwo einen Denkfehler? :confused:

lizard
15-10-2009, 11:06
es geht schneller und unkomplizierter z.B. die achse zu vermessen als einzubauen und draufkommen das es doch nicht ganz paßt!

stef
15-10-2009, 11:32
so is es, wennst magst kannst ja bei mir im keller vorbeischaun mit den teilen, schiebelehre und werkzeug hab ich zhaus....

bs99
15-10-2009, 13:37
es geht schneller und unkomplizierter z.B. die achse zu vermessen als einzubauen und draufkommen das es doch nicht ganz paßt!

richtig, das ist feinmechanik und ein halber millimeter zuviel oder zu wenig macht da viel aus.

=> also genau messen, vergleichen und hoffentlich wunschgemäß zusammenbauen :zwinker:

robotti80
15-10-2009, 15:09
so is es, wennst magst kannst ja bei mir im keller vorbeischaun mit den teilen, schiebelehre und werkzeug hab ich zhaus....

Mit "den Teilen" meinst eh die beiden hinteren Laufräder gell? :devil:

Würde gerne darauf zurückkommen, aber sicherlich nicht vor Ende nächster Woche. Würde dich dann per PM anschreiben, dann könnte man einen Termin vereinbaren. Das wäre super. :klatsch:

stef
15-10-2009, 15:14
jepp, die laufräder mein ich

ja kein problem, meld dich einfach...

robotti80
15-10-2009, 15:22
jepp, die laufräder mein ich

ja kein problem, meld dich einfach...

http://www.smilieportal.de/smilies/schilder/103.gif http://www.smilieportal.de/smilies/schilder/2.gif http://www.smilieportal.de/smilies/schilder/76.gif http://www.smilieportal.de/smilies/schilder/91.gif http://www.smilieportal.de/smilies/schilder/102.gif

stef
15-10-2009, 16:13
des is zuviel der ehre, weil no is jo no nix gschehn....

schwarzerRitter
02-05-2013, 09:52
Ausgrab:

In meinem Dozer war original eine DT 240 6-Loch Hinterradnabe für X-12 (142x12mm)

Die Nabe will ich jetzt in meinem Blindside ("normaler" 135mm Hinterbau) mit einer 135x10mm Achse (dieser da http://www.nc-17shop.de/product_info.php?cPath=35_19&products_id=429 ) einbauen.

Welchen Umrüstsatz benötige ich dazu?

Passt die Nr. 16 von BC:
Typ 16:
- Kompatibilität Nabe: 240s Disc Brake/CL, 190 Ceramic CL
- Kompatibilität Laufrad: XR/XM/M, XRC 1250, XRC 1350, EXC/EX/E
- Ausgangsausführung: HR 12x142mm oder 135x10mm Schnellspanner
- Rüstet um auf: HR 135x10mm RWS
- Herstellernummer: HWGXXX0001803S

Was ist der Unterschied zwischen 135x10mm Schnellspanner und 135x10mm RWS ( https://www.bike-components.de/products/info/p30936_RWS-Nabenschnellspanner-MTB-Alu-Thru-Bolt-.html )?
Heißt "Disc Brake/CL" egal ob 6-Loch oder Centerlock?

st. k.aus
02-05-2013, 12:37
nr. 16 sollte passen
http://www.bike-components.de/products/info/p12238_Umruestkit-fuer-240s---340---350---440-.html

ich hätte so ein umrüstset sogar zu hause
muß ´mal schaun
RWS ist die achse/schnellspanner von dtswiss (höhere klemmkraft)

schwarzerRitter
02-05-2013, 13:09
ich hätte so ein umrüstset sogar zu hause
muß ´mal schaun


Dieses da http://bikeboard.at/Board/biete-162663-dt-swiss-240s-340-440-umruestkit nehm ich an.
Ist bei diesen Umrüstsets die Ausgangsversion (X-12 oder zb normaler QR) nicht von Bedeutung?

st. k.aus
02-05-2013, 13:35
ja
eigentlich nicht
hatte vorher die anschläge für schnellspanner dann für 135x10 und dann die für 142x12

edit:
die nabe muß aber oversize sein
nicht jede dtsiwss-QR-nabe ist für (hinten) 142x12 oder (vorn) 15x100 oder 20x110 kompatibel

riffer
02-05-2013, 14:45
War das nicht schon einmal - ist nicht nur die vordere Oversized-Nabe eine Voraussetzung für 20mm-Achskompatibilität, die normale geht nur bis 15mm. Für hinten hätte ich gedacht, dass es - bis auf ganz alte Naben vielleicht - möglich sein sollte, von QR auf Bolt-Thru auf 12mm umzubauen. Die RWS-Version dürfte die Bolt-Version sein, der QR hat ja durchgehend einen kleineren Durchmesser und die Anschläge an den Enden die entsprechenden Innen- und Außendurchmesser.

robotti80
02-05-2013, 20:28
Was ist der Unterschied zwischen 135x10mm Schnellspanner und 135x10mm RWS ( https://www.bike-components.de/products/info/p30936_RWS-Nabenschnellspanner-MTB-Alu-Thru-Bolt-.html )?
Heißt "Disc Brake/CL" egal ob 6-Loch oder Centerlock?

Der DT Swiss Thru Bolt ist eine Achse bei der du durch Drehen die Klemmkraft erzeugst und du danach lediglich den Hebel in die von dir gewünschte Richtung bringst, damit dieser nicht störend absteht. Im Gegensatz dazu musst du beim Schnellspanner drehen und mit dem Hebel selbst dann noch die nötige Klemmkraft erzeugen. Das ist ein wenig patschert zu formulieren, aber vielleicht hilft ja ein Blick auf die unten stehenden Grafiken.

143676 143677


By the way würde ich mich gerne um die überbleibenden Komponenten der DT 240 6-Loch Hinterradnabe für X-12 (142x12mm) bewerben.
Ich bin nämlich gerade am überlegen einen DT Swiss EX 1750 Laufradsatz von 135mmx12mm RS Rear Maxle auf X-12 umzurüsten.

schwarzerRitter
02-05-2013, 20:54
Danke für die Erklärung.
Die beiden Funktionsweisen kenne ich (eine X-12 RWS Achse war beim Dozer dabei) aber die Bezeichnungen dafür haben micht etwas verwirrt bzw tun sie es immer noch wenn ich das lese:

Typ 16:
- Kompatibilität Nabe: 240s Disc Brake/CL, 190 Ceramic CL
- Kompatibilität Laufrad: XR/XM/M, XRC 1250, XRC 1350, EXC/EX/E
- Ausgangsausführung: HR 12x142mm oder 135x10mm Schnellspanner
-Rüstet um auf: HR 135x10mm RWS
- Herstellernummer: HWGXXX0001803S

Wenn ich 135x10mm schon als Ausgangsausführung habe, brauch ich auf 135x10mm RWS doch keinen Naben Umrüstsatz mehr, oder?

Wie auch immer, ich werd mir den Typ 16 mal bestellen und dich für die X-12 Endkappen vormerken.

st. k.aus
02-05-2013, 21:57
du brauchst die endkappen für 135x10
sind andere als die für QR

chja
22-05-2013, 19:31
nr. 16 sollte passen
http://www.bike-components.de/products/info/p12238_Umruestkit-fuer-240s---340---350---440-.html

ich hätte so ein umrüstset sogar zu hause
muß ´mal schaun
RWS ist die achse/schnellspanner von dtswiss (höhere klemmkraft)

Hallo gmk, ich bin auf der Suche nach diesem Umrüstset! Verkaufst du diese Endanschläge?
LG