PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futter für Halbdistanz



adal
26-08-2003, 21:40
Bei mir steht zum ersten Mal was Längeres an. Irendwelche Tips fürs Futter unterwegs (ad Ghosty - a Tupperware für a paar Ausebochene nimm ich sicher nicht mit)? Sollte irgendwie haltbar sein - keine Ahnung was ich in der Schweiz so krieg.

Ich hab mirs so überlegt - passt das?

Vorm Schwimmen 0,5l KH-Getränk (1 Stunde)
Beim Radln 1,5l KH-Getränk 0,75l Wasser 2 Hofer Riegel (ca 2:40 h)
Beim Laufen Wasser was geht, 3 Gels (eins beim Wechsel, eins bei 7km und eins bei 14)

Die Radlgetränke krieg ich komplett aufs Radl (2 normale Flaschen und die Aeroflasche vorn), daher bin ich nur Abhängig vom Wasser beim Laufen. Übrigens - irgendwelche Tips, wie ich die Gels beim Laufen und die Riegeln beim Radln transportieren soll? Unser Trikot hat keine gscheiten Taschen und das billasackerl am Lenker schaut irgendwie unsexy aus.

Gels graust mir zwar noch immer, aber sie scheinen zu wirken. Hab am Sonntag das neue mit Koffein (Powerbar Apfel) probiert - scheint ok. Und beim Laufen krieg ich sonst nichts runter.

HAL9000
26-08-2003, 21:45
Original geschrieben von adal
... Übrigens - irgendwelche Tips, wie ich die Gels beim Laufen und die Riegeln beim Radln transportieren soll? ...
ich habe jetzt schon einige biker gesehen, die die gels am oberschenkel
unter der hose haben. da kannst du pro seite sicher 2 gels reingeben,
ohne dass es groß stört...

CU,
HAL9000

adal
26-08-2003, 22:11
klingt super - probier ich am Wochenende gleich aus ...

pazi
26-08-2003, 23:21
schweiz? wohin, oder welche halbdistanz?

zum essen würd ich alles mitnehmen!.... ist nämlich sehr teuer, und man bekommt nicht alles, oder nur sehr schwer.
zum tanken: diesel würd ich in österreich tanken, benzin 95 oder super ist in der schweiz billiger.
ansonsten: wunderschönes land
viel spass wünscht der schweizgeprüfte...
CU

Gatschbiker
26-08-2003, 23:45
Seas!

Ich hab beim Lauf-Marathon bzw. IM-Marathon die Gels (2 Stk PowerGel) in der Laufhose "montiert".
1 Stk. In einer Innentasche (Made by Mama, bzw. Löfflerhosen haben's "serienmäßig"!
1 Stk. Gel mit einer Sicherheitsnadel in der Laufhose, im Bereich des Gummizugs innen.

ca. alle 3/4h ein halbes Packerl, zwischendurch auch kleine Bananenstücke. Das reicht mir persönlich.

Übrigens: Da das Gels erst nach ca. 30-45min wirksam wird, brauchst kurz vor dem FInish das Glump eh nimmer einwerfen. Da ist's Gscheiter du trinkst Cola.

Beim Radlen hab ich alles im Radtrikot.

Soweit mein persönliches Verpflegungskonzept, 3x IM und 5x marathonerprobt und verfeinert!

Viel Erfolg &
much gatsch
Paul

adal
27-08-2003, 07:50
Original geschrieben von pazi
schweiz? wohin, oder welche halbdistanz?

zum essen würd ich alles mitnehmen!.... ist nämlich sehr teuer, und man bekommt nicht alles, oder nur sehr schwer.
zum tanken: diesel würd ich in österreich tanken, benzin 95 oder super ist in der schweiz billiger.
ansonsten: wunderschönes land
viel spass wünscht der schweizgeprüfte...
CU

Halbdistanz in Locarno - zusammen mit 2 Wochen Urlaub am Lago Maggiore. Essen sonst mach ich mir keine Sorgen - wir haben Appartmen (mit Baby sowieso nötig) und Italien ist um die Ecke :)

Ich hab eher gemeint so Sportzeugs, wobei Hoferriegel und Powerbar Zeugs nehm ich mir sowieso mit.

Mr J.
27-08-2003, 09:41
bei den gels hab ich eines aufs oberrohr geklebt fuer knapp vorm 2en wechsel und eines im top fuers laufen. den leeren muell stopf ich immer in die hosenhaxn (dont litter und so :p), haelt gut dort. da kannst sicher auch ein volles unterbringen ohne dass stoert. die riegel kannst dir ausgepackt aufs oberrohr kleben, is zwar eher grausig aber noch die bessere alternative zum unterwegs auspacken find ich. oder du kaufst dir so ein minitascherl fuers oberrohr.

und viel glueck beim ersten halben :) ich las ma noch a bissl zeit damit :p

adal
27-08-2003, 09:47
Gibt Grenzen - bevor ich je so einen Fliegenfänger vom Oberrohr kratze, nehm ich mir lieber doch ein Schnitzelsemmerl in Staniol mit. Das mit den Gels probier ich aber, die Riegel nehm ich normal schon mit aufgeschnittenem Alu in das Radtrikot, nur haben die blöden Tria-Leiberln keine Taschen.

Ach ja, und so eine Bentobox kommt mir aus optischen Gründen nicht aufs Radl, wobei ich könnt mir vom Crossradl meiner Frau ein Einkaufskörberl ausborgen :D

NoWin
27-08-2003, 09:52
Original geschrieben von Gatschbiker
Übrigens: Da das Gels erst nach ca. 30-45min wirksam wird, brauchst kurz vor dem FInish das Glump eh nimmer einwerfen. Da ist's Gscheiter du trinkst Cola.

Das mit dem Cola unterschreib ich sofort, aber das Gels erst nach 30-45 Minuten wirken sollen, eher nicht - da kannst normalerweise auch Riegel zu dir nehmen - die Gels schießen innerhalb weniger Minuten ein ;)

Anningerwarrior
27-08-2003, 19:07
einfach nur cola und wasser. das hält man auch 9h durch (@paul-NEIN, es war kein hungerast !)
olaf sabat hat auf diesem weg seine schnellste IM zeit hingelegt, zwar nicht deswegen, aber es geht auf jeden fall.

Gatschbiker
27-08-2003, 21:53
Seas Michi!

Du sagst es war kein Hungerast, ich glaubs dir jetzt Mal!
Wäre allerdings interessant, wenn du das verifizieren könntes/tätest.
Es bleiben also einige Ernährungsrätsel im Raum.....

Was anderes: Bist beim GB mit dabei, oder auf der DI beim R-B-R?

LG
Paul

Anningerwarrior
29-08-2003, 07:26
hatte bei meinem ersten mtb-rennen überhaupt einenbeim zweiten auch, und beim beim 7hmtb-rennen in kaprun letztes jahr. ich weiß wie sich sowas anfühlt, und das war schlichtweg keiner. mir wars einfach zu blöd diese depperten, zerschmolzenen, festklebenden riegeln von meinem oberrohr runter zu kletzeln.

Gatschbiker
29-08-2003, 13:03
Original geschrieben von Anningerwarrior
mir wars einfach zu blöd diese depperten, zerschmolzenen, festklebenden riegeln von meinem oberrohr runter zu kletzeln.

Nicht zu vergessen die Fliegen und anderes Kleingetier !! :D :D

much gatsch
Paul

Carby
11-09-2003, 14:34
Moin,

Vor dem Schwimmen (1H) entweder ein Riegel oder ein Getränk. Beim Radfahren jede 45 min ein Gel (Powerbar) und eine für kurz vor dem Laufen. Dann braucht man die beim laufen schon mal nicht mehr mitzuschleppen.Beim Laufen jede 10km ein Gel müsste reichen.
Logistik:
Am Rad klebe ich die Geltüten am Oberrohr und schneide die etwas weiter ein damit sie besser einreißen. Wenn ich Riegel mitnehme dann entweder in der Seite vom Hosenbein (kann man locker 4 stück mitnehmen) und die Riegelverpackung vorher aufschneiden oder eine kleine Tasche auf dem Oberrohr (Vom Ironman gabs die mal) und da passen auch 4-5 Riegel rein. Beim Laufen dann ein Gel dabei weil der letzte Riegel nehme ich immer kurz vor dem Wechsel zum Run und nehme da auch die letzte kräftige Schlucke aus der Flasche. Dann lasse ich der erste Labe aus undund fange ab km 10-12 an ein Gel zu lutschen, trinke was von der Labe und gehe damit durch bis ins Ziel.
Bei Temperaturen über 30° sieht das mit dem Trinken anders aus, da nehme ich alles was ich kriegen kann.

Ich habe das auch schon häufiger gesehen, die Riegel aufs Oberrohr kleben. WWWWUUUUUUUAAAAAHHHHH! Und hinterher die ganze Sch..... wieder abputzen falls was übrig war. NEIN, bei mir nicht.
Verbrauchte Packungen verstaue ich irgendwo im Einteiler oder zweiteiler.
Am besten alles im Training mal ausprobieren und dann von Rennen zu Rennnen optimieren.


Carby